Eine Frau am Pool und Palmen bei Sonnenuntergang Thailand

Thailand Urlaub: das Sehnsuchtsziel in Südostasien

Spätestens seit „The Beach“ zählt der Thailand Urlaub zu den Träumen vieler Backpacker und Weltenbummler. Inzwischen ist Thailand das meistbesuchte Urlaubsziel in der Region Südostasien. Das Königreich bezaubert mit malerischen tropischen Stränden, prachtvollen Tempelanlagen und brodelnden Städten wie der Mega Metropole-Bangkok die für die meisten Reisenden zugleich das Tor zum Land ist.

Reist ihr erstmals nach Thailand, solltet ihr euch zuvor ein wenig mit dem Land beschäftigen und eure Reise gut vorbereiten. Deshalb haben wir hier alle nützlichen Infos und natürlich die besten Angebote für euren Thailand Urlaub, egal ob Last Minute, Pauschalreise, All Inclusive Resort, oder Thailand Insel-Hopping mit Flügen und Hotels. Schaut euch einfach um und verbringt mit uns ein paar Tage im Land des Lächelns und das wie immer zu Piratenpreisen!

Infos rund um euren Thailand Urlaub

Mit einer Fläche von rund 513.000 Quadratkilometern und etwa 69 Millionen Einwohnern belegt Thailand in Sachen Größe den 50. Platz unter den Ländern der Welt und in Sachen Bevölkerungsdichte den 20. Platz. Knapp 95 Prozent der Thais sind Buddhisten, nur im tiefen Süden lebt eine nennenswerte muslimische Minderheit. Thailand ist eine Erbmonarchie und die königliche Familie genießt allergrößten Respekt.

Wenn man wissen möchte, wie viele Inseln Thailand zu bieten hat, muss man sich nur einmal vor Augen halten, wie viele thailändische Urlaubsregionen ein „Koh" im Namen tragen. Denn dieses „Koh“ bedeutet zu Deutsch nichts anderes als „Insel“. Über zwanzig solcher Inseln kann man im Laufe eines Thailand Urlaubs erleben. Von großen Inseln, die allein einen zwei- bis dreiwöchigen Aufenthalt rechtfertigen wie Koh Phuket oder Koh Samui bis zu unbewohnten Inseln wie Koh Kram, die man nur mit Zelt besuchen kann, haben Thailands Inseln alles zu bieten, was einen Thailand Urlaub unverwechselbar und absolut einmalig machen kann. Dazu kommt, dass sowohl die Regenzeit in Thailand als auch die beste Reisezeit für Thailand durchaus von Zielregion zu Zielregion variieren kann.

Schaut euch vor der Abreise am Besten auch die Infos des Auswärtigen Amts zu Thailand an.

Solo-reisende Frau auf einem Boot in Thailand

Anreise nach Thailand

Von Deutschland führen viele Wege nach Thailand. Große Airlines wie Lufthansa und Thai Airways verbinden beispielsweise Frankfurt und München direkt mit der Hauptstadt Bangkok. Ferienflieger wie Eurowings steuern in der Hauptsaison auch den Flughafen der beliebten Sonneninsel Phuket im Süden an. Dazu gibt es eine Reihe Umsteigeverbindungen, etwa über Bangkok oder Singapur auf die Insel Ko Samui oder nach Chiang Mai im Norden. Thai Airways fliegt auch im Winterflugplan nonstop von Frankfurt nach Phuket. Innerhalb Thailands könnt ihr auch gut mit dem Zug reisen und mit Fähren auf die Inseln gelangen.

Einreise nach Thailand

Für die Einreise nach Thailand ist kein Visum erforderlich, sofern ihr nicht länger als 30 Tage bleibt. Bei der Einreise erhaltet ihr einen entsprechenden Stempel im Reisepass. Wichtig: Der Reisepass muss noch mindestens sechs Monate lang gültig sein.

Weiterhin wurde kürzlich bekannt gegeben, dass Urlaub in Thailand ab November wieder ohne Quarantäne möglich ist. Die Einreise ist dann möglich für vollständig geimpfte Reisende aus "sicheren" Ländern (u.a. Deutschland, Singapur, USA, China). Nötig sind lediglich zwei PCR-Tests, einer vor Abflug und ein weiterer bei Ankunft. Weitere Informationen dazu findet ihr in diesem Artikel.

China-Town-Yaowarat-Road Bangkok Thailand

Unterkünfte in Thailand

Vom einfachen Strandbungalow mit Deckenventilator bis zum Fünf-Sterne-Hotel findet ihr in Thailand Unterkünfte für jeden Geldbeutel. Sparfüchse zahlen nur wenige Euro pro Nacht für ein Bett im Hostelschlafsaal.

Ein ganz besonderes Erlebnis ist ein Homestay-Aufenthalt bei einer einheimischen Familie in einer der ländlichen Provinzen wie Isaan im Nordosten: Hier erlebt ihr ein unverfälschtes Thailand und genießt echte Gastfreundschaft.

Hotels in Thailand

Hotels in Thailand sind für europäische Verhältnisse oft sehr günstig und man bekommt für kleines Geld schon eine super Übernachtung im Resort mit Spa, erstklassigem Service und tollen Bewertungen. Wenn ihr bei einem Thailand Urlaub eher an eine Rundreise oder Insel Hopping denkt, haben wir für euch regelmäßig richtig günstige Thailand Flüge im Programm.

Die beste Reisezeit für Thailand

Das Klima von Thailand ist tropisch mit zwei Regenzeiten, von denen der Süden stärker betroffen ist als der Norden. Der Südwestmonsun im Sommer bringt Niederschläge im ganzen Land, während der Nordostmonsun im Winter nur den Norden betrifft. Möchtet ihr Strandurlaub auf Phuket oder in den südlichen Regionen um Khao Lak und Krabi machen, dürft ihr von November bis März auf Trockenheit hoffen. Diese Regionen sind daher auch für den Weihnachtsurlaub sehr beliebt. Von April bis Oktober regnet es relativ regelmäßig*. In Bangkok und weiter nördlich beschränkt sich die Regenzeit dagegen auf die Zeit zwischen Mai und Oktober.

In den Monaten März bis Mai/Juni ist es teilweise sehr heiß in den Baderegionen. Hier können die Temperaturen auf bis zu 42 Grad steigen. Als beste Reisezeit für Thailand gilt die Zeit zwischen November und Februar, da hier angenehme Temperaturen zwischen 26 und 32 Grad herrschen und die Regenzeit allgemein abgeschlossen ist.

Einzig in den Bergen in Zentral- und Nordthailand kann es dann des Nachts schon recht kühl werden. Wenn ihr eine Rundreise in den Norden plant, solltet ihr dies unbedingt bedenken. Hier ist die beste Reisezeit für Thailand, zumindest für den Norden, eher etwas später anzusetzen.

Unser Piratentipp: In den Tropen bedeutet "Regen" nicht den schier endlosen Nieselregen unserer Breitengrade. Stattdessen gießt es immer mal wieder kurzfristig wie aus Kübeln, ehe die Sonne für einige Stunden hervorschaut. Da Hotels in der Regenzeit weit günstiger zu haben sind, lässt sich dann für besonders kleines Geld Urlaub in Thailand machen.

Thailand sea island

Wohin in Thailand? Die schönsten Reiseziele

Interessiert ihr euch eher für die Kultur und Geschichte des Landes, ist eine Thailand Rundreise die beste Möglichkeit um Thailand ausführlich kennenzulernen. Die beliebtesten Stationen dafür sind:

Bangkok Hauptstadt Thailand Menschen
  • die Hauptstadt Bangkok mit grandiosen Sehenswürdigkeiten wie dem Grand Palace, historischen Tempeln und ultramodernen Shopping Malls, weitere Must-Dos in Bangkong: Besuch einer Skybar zum Beispiel im lebua at State Tower (bekannt aus Hangover 2) im 63. Stockwerk mit einzigartigem Ausblick und Schlendern auf dem Bang Nam Phung Floating Market, welcher in den „Lungen Bangkoks” gelegen ist

  • Chiang Mai, das Tor zu den Dschungeln des Nordens – ideal für Trekking-Touren, Ziplining und mehr

  • die historischen Stätten von Ayutthaya und Sukhothai, die früheren Hauptstädte des Königreiches Siams

  • die durch den gleichnamigen Hollywoodfilm berühmt gewordene Brücke am Kwai in der Provinz Kanchanaburi

  • Inseln wie Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao laden zu einem erholsamen Badeurlaub mit warmen, glasklaren, blauen Wasser und paradiesischen Stränden ein. Ein beliebtes Ziel für eine Pauschalreise ist bei vielen Urlaubern außerdem Phuket. Aber auch Orte auf dem Festland wie Khao Lak oder Chiang Rai ziehen viele Touristen nach Thailand.

Die schönsten Inseln in Thailand

Über 500 Trauminseln erwarten euch in Thailand. Die alle zu besuchen ist schier unmöglich. Daher wollen wir euch hier nun einmal unsere absoluten Lieblingsinseln in Thailand vorstellen:

Frau vor Tempel auf Phuket in Thailand
  • Phuket - Phuket ist die größte Insel Thailands und wohl auch eine der bekanntesten. Es ist ein beliebtes Ziel bei vielen Urlaubern, aber aufgrund seiner Größe, findet jedermann auf der Insel ein erholsames Fleckchen. Empfehlenswert ist auch ein Ausflug in die Old Town, dem historischen Kern der Insel. Hier findet ihr jede Menge schöne Fotomotive im sino-portugiesischem Stil, sehr nette Cafes und Restaurants, die zum Verweilen einladen.

  • Koh Khai - Nur gut 30 Minuten von Phuket entfernt findet man das kleine Inselchen Koh Khai. Auf Koh Khai hat man von Felsenküste, die plötzlich in traumhaften Sandstrand übergeht und anders herum. Teilweise kleine Sandbuchten zwischen schroffen Felsen, aber ein traumhaftes Meer und eine Vielfalt an Fischen, die für jeden Schnorchler und Taucher eine wahre Fundgrube an einprägsamen Erlebnissen bieten.

  • Koh Samui - Zwar nicht die größte Insel Thailands, aber immerhin die größte Insel im thailändischen Golf. Hier habt ihr das ganze Jahr über um die 30 Grad und Wassertemperaturen, die nicht unter 27 Grad fallen. Traumhaft! In den letzten Jahren sind hier zudem zahlreiche hochwertige Spa-, Yoga- und Wellness-Angebote entstanden.

  • Koh Phi Phi - Die Trenddestination Koh Phi Phi kennen die meisten von euch sicherlich schon durch den Film “The Beach”. Heute ist die schöne Insel dank diesem ein wahrer Tourimagnet, ein Urlaub hier lohnt sich jedoch trotzdem alle mal!

  • Koh Muk - Wer aber eben genau nach Zweisam- oder Einsamkeit sucht, der sollte über einen Urlaub auf Koh Muk nachdenken. Die schöne, relativ unbekannte Insel ist ein wahres Aussteigerparadies und touristisch noch kaum erschlossen.

  • Koh Jum - Koh Jum, auch als Koh Pu bekannt, ist ein weiterer Thailand Insel Geheimtipp! Hier findet ihr keine riesen Hotelkomplexe und Touristenmassen, sondern authentische Dörfer, wunderschöne Strände und ganz viel Natur.

  • Koh Lanta - Ein weiteres Inselparadies in dieser Gegend ist Koh Lanta. Wiederum eine Zwillingsinsel, bestehend aus einer nördlichen und einer südlichen Insel. Die nördliche Insel ist touristisch uninteressant, die südliche hat es dafür in sich. Wunderschöne Strände, teilweise menschenleere kleine Sandbuchten und selbst dort, wo Bungalowparks und kleine Resorts den Tourismus anziehen, ist die Insel zu keiner Zeit überlaufen. Stände wie der Klong Dao Beach sind sogar sehr gut für Kinder geeignet, da er sehr flach ins Meer abfällt. Da die meisten Stände an der Westseite der Insel liegen, kann man hier Abend für Abend romantische Sonnenuntergänge erleben. Die Strandbars und Restaurants sind eher ruhig und entspannt als aufreibend und wild, wie beispielsweise auf Koh Phi Phi. Als schönster Strand der Insel gilt der Long Beach, der auch gleichzeitig der lebhafteste ist. Im Inneren der Insel gibt es eine kleine Bergkette.

strand palmen Koh Lanta, Thailand

Unser Piratentipp: Auch einen Besuch wert ist die Inselwelt südlich von Pattaya. Hier bieten sich einige Inseln zum Verweilen an. Die Inseln Koh Khram, Koh Kham, Koh Man Wichai, Koh Chang, Kohn Rin, Koh Chuang und Koh Raet sind unbewohnt und können im Rahmen von Bootsausflügen besucht werden. Wunderschöne Traumstrände, tolle Schnorchelspots und unverwechselbares Robinsonfeeling sind hier inklusive. Wer das absolute Naturfeeling sucht, kann hier seine Zelte aufschlagen, muss aber Verpflegung selbst mitbringen und sollte anschließend dafür sorgen, dass er möglichst keine Spuren und schon gar keinen Müll hinterlässt.

Die schönsten Strände Thailands

Thailand ist ja nun bekanntlich kein unentdecktes Land und oft hat man das Gefühl, dass der eigene Po kaum noch Platz am Strand finden kann. Wer es noch nicht mitbekommen hat: der berühmte Maya Beach aus Leonardo DiCaprio's Filmhit "The Beach" wurde zwischenzeitlich sogar geschlossen, da er den Touristenhorden nicht mehr Herr wurde und vor der kompletten Zerstörung stand. Mittlerweile ist er zwar wieder geöffnet, aber keine Panik, auch in Thailand gibt es noch abgelegene Traumstrände zum Entspannen und jede Menge Ruhe abseits von Massentourismus und Co.

Wir zeigen euch die schönsten Strände Thailands. Lehnt euch zurück, setzt die Sonnenbrillen auf und hört das Rauschen der sanften Wellen - es geht ins Paradies.

Koh Mak

Die kleine Insel in der Trat Provinz findet ihr der Nähe der Grenze zu Kambodscha im Süd-Osten Thailands. Hier erwarten euch Ruhe, Entspannung und endlos anmutende Strände. Dichter Regenwald prägt das Bild des Inselinneren. Koh Mak ist zu Fuß gut zu erkunden, es gibt nur wenige Inselbewohner und ebenso wenig Tourismus, was auch die nicht vorhandene Masse an Restaurants widerspiegelt. Genau einen Supermarkt gibt es hier, aber wer es auf Entspannung anlegt, der braucht auch nicht mehr.

Die Anreise:

Vom Festland (Trat), Koh Chang und Ko Kood legen mehrmals täglich Boote in Richtung Koh Mak ab. Am Flughafen von Trat werden in der Ankunftshalle Tickets für rund 450 Baht (rund 10 Euro) verkauft, welche den Transfer zum Pier und die rund 40-minütige Speedboot Fahrt auf die Insel beinhalten. Die Überfahrt von Koh Chang mit dem Speedboot dauert eine Stunde, kostet knapp 750 Baht (knapp 17 Euro) und erfolgt mehrmals täglich. Von Koh Kood geht es ebenfalls mehrmals täglich nach Koh Mak für rund 400 Baht (9 Euro). Je nachdem wie oft das Boot stoppt, dauert die Überfahrt zwischen 30 und 60 Minuten.

Ao Suan Yai Beach thailand strand palmen

Laem Son Beach

Im Osten von Koh Mak findet man den Laem Son Beach. Durch die etwas erschwerte Anreise gibt es hier kaum Touristen. Euch erwartet goldgelber Sand, Schatten spendende Kasuarinen Bäume und türkisblaues Wasser. Die unberührte Schönheit des Laem Son Beach wird euch einfach verzaubern. Ihr seht, es handelt sich hierbei also um absolutes Bucket List Material, welches ihr definitiv ins Auge fassen solltet.

Ao Suan Yai Beach

Am 1,5 Kilometer langen Ao Suan Yai Beach, welcher teilweise noch komplett unerschlossen und definitiv fernab vom Massentourismus liegt, erwartet euch seichtes Wasser, das in einem kräftigen grün-türkis strahlt. Die tiefhängenden Kokospalmen vervollständigen das Bild. Zudem werdet ihr euch den Ao Suan Yai Beach nicht mit vielen Touristen teilen müssen, denn dieser Strand ist ein absoluter Geheimtipp.

Koh Kham thailand strand insel

Koh Kham Beach

Koh Kham ist mit dem Longtail Boot erreichbar und bietet euch strahlend weißen Sand, so fein wie Puderzucker. Es gibt kaum Besucher, die eure Ruhe stören könnten und das glasklare Wasser lädt zum Abkühlen ein. Hier könnt ihr euch im seichten Wasser treiben lassen und das Leben genießen.

Ao Khao White Sand Beach

Warum sollte man den Khao White Sand Beach umbedingt sehen? Weil es sich um einen absoluten Bilderbuch-Strand, gesäumt von Kokospalmen, handelt. Im westlichen Teil des Ao Khao ist der Strand bei Ebbe knapp 30 Meter breit. Also jede Menge Platz, um die Seele baumeln zu lassen.

Koh Kood

Die nur 23 Kilometer lange Insel Koh Kood im Südosten Thailands ist ein super Geheimtipp, da sie touristisch so gut wie kaum erschlossen ist. Erlebt Thailand von seiner ursprünglichen Seite.

Anreise:

Vom Laem Sok Pier in Trat geht es mit dem Speedboot innerhalb von 1 1/2 Stunden nach Koh Kood. Vom Ao Nid Pier fahren jeweils Morgens und Mittags Speedboote auf die Insel und die High Speed Ferry Gesellschaft Bonsiri bietet Bus- und Katamaran-Kombitickets für 850 Baht (rund 22 Euro) ab Bangkok Khaosan an.

Koh Phi Phi

Bei einigen werden jetzt vermutlich die Alarmglocken läuten, den Koh Phi Phi ist äußerst bekannt und muss dann vermutlich auch total überlaufen sein, oder etwa doch nicht? Klar ist Koh Phi Phi aus "The Beach" bekannt, aber wie bereits am Anfang erwähnt, werden wir euch zu kleineren, abgelegenen Stränden schicken, welche teilweise nur über den Wasserweg erreichbar sind und absolut zum Träumen einladen.

Anreise:

Einen Vorteil hat es natürlich, das Koh Phi Phi bekannter ist, denn die Anreise wird einem somit erstmal erleichtert. Von Bangkok geht es mit Flugzeug, Bus oder Zug in Richtung Paradies.

VIP Busse erleichtern euch, mit Klimaanlage und Sitzen, die in eine Liegeposition gebracht werden können die 14 stündige Anreise zum Fähren-Pier in Krabi. Zwischen 700 und 1200 Baht (18 Euro bis 31 Euro) kostet euch das Ganze. Normale Busse fahren ab dem Southern Bus Terminal und kosten rund 350 Baht bis 1100 Baht (9 Euro bis 28 Euro).

Der Nachtzug bringt euch innerhalb von 18 Stunden nach Surat Thani, die vorhandenen Schlafabteile erleichtern euch die Anreise. Von dort aus geht es mit dem Bus nach Phuket oder Krabi, gefolgt von der Fähre.

Klong Chao thailand strand palmen

Klong Chao Beach

Am Klong Chao Beach erwarten euch Sonnenuntergänge, die jeder Kitsch-Postkarte Konkurrenz machen. Wenn ihr euch durch den dichten Regenwald gekämpft habt, vorbei an den Palmen, die sich am Strand entlang aufreihen, erstreckt sich vor euch kristallklares, in der Sonne glitzerndes Wasser. Also Bonus obendrauf gibt es noch den Klong Chao Wasserfall, der sich unweit vom Strand befindet.

Ngam Khom Beach

Am Ngam Khom Beach findet ihr Südsee-Flair vom Feinsten. Die nur 300 Meter lange Bucht ist abgelegen und versteckt, weshalb sie auch eher selten Besucher anlockt. Hier trifft ruhiges Wasser auf Korallen und Traumsand. Das saftige Grün der Palmen, vermischt mit dem türkisblauen Meer macht diesen Strandbesuch zu einem einmaligen Erlebnis.

strand meer Koh Similan thailand

Long Beach

Feiner, heller Sand und glasklares, grünblau schimmerndes Wasser empfängt euch am Long Beach. Die herrliche Aussicht auf die Steilküste der Insel Koh Phi Phi Leh vervollständigt das Bild und das Riff am Rand des Strandes lädt zum Schnorcheln ein. Wer würde hier nicht gerne seine Füße ins warme Wasser halten?

Koh Similan

Unser Insel-Hopping geht weiter und wir finden uns auf Koh Similan wieder. Die Insel formt, mit den anderen Inseln in der Umgebung, den Mu Ko Similan Nationalpark und erinnert mit ihren faszinierenden Felsformationen fast schon an die Seychellen. Dazu kommt, dass es sich bei Koh Similan um ein absolutes Taucherparadies handelt.

Die Kultur Thailands kennenlernen

Das thailändische Leben ist wie überall in Asien von Zurückhaltung und Höflichkeit geprägt. Westlich-dominantes Auftreten oder gar emotionale Ausbrüche sind den Thais fremd und unangenehm. Übt euch in Geduld, wenn es einmal nicht so schnell geht, wie ihr es euch wünscht, und tragt etwaige Probleme und Beschwerden an der Hotelrezeption mit einem freundlichen Lächeln vor. Denkt daran, dass die Uhren in den Tropen allgemein anders gehen. Die am weitesten verbreitete Religion in Thailand ist der Theravada-Buddhismus. Diese Form des Buddhismus gilt als die älteste noch bekannte Schultradition der buddhistischen Lehre und ist seit dem 6. Jahrhundert in Thailand als Religion nachweisbar.

kinder in buddhistischen tempel thailand

In der Folge hat sich der Buddhismus in dieser Ausprägung nicht nur als Staatsreligion, sondern auch als alles überstrahlender Lebensinhalt der Thailänder eingebrannt. Und so ist es absolut nichts Ungewöhnliches, dass man in Bangkok oder in anderen Städten Thailands am Morgen die Menschen, bevor sie zur Arbeit gehen, in die Tempel gehen sieht, um dort den Mönchen ihre Gaben zu bringen.

Besucht ihr buddhistische Tempel, achtet auf angemessene Kleidung und ebensolches Verhalten: Schultern, Dekolteé und Knie sollten bedeckt sein, die Schuhe werden vor Betreten des eigentlichen Tempels ausgezogen. Seid ihr unsicher, achtet einfach darauf, wo alle anderen Besucher ihre Schuhe zurücklassen. Socken sind in Ordnung, wenn ihr nicht barfuß gehen mögt.

Lampen YeePeng,Firework Festival in Chiangmai Thailand

So alt wie die Religion Thailands ist, so weit geht auch die Kultur dieses Landes zurück, die auf viele Deutsche aufgrund ihrer Fremdartigkeit einen exotischen und geheimnisvollen Eindruck macht. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, diese Kultur kennenzulernen. Einen Einblick in die Geschichte dieses Landes bietet beispielsweise eine Besichtigung der Ruinen von Ayutthaya, der Hauptstadt eines gleichnamigen Königreiches, das in der Zeit zwischen 1351 und 1767 u.Z. seinen Höhepunkt hatte.

Leider interessieren sich dabei die wenigsten für die geschichtlichen Hintergründe dieser Stadt, die einst Sommerresidenz vieler Regenten, Könige und Staatsmänner in alter Zeit war. Heute zeugen nur noch die Ruinen alter Paläste und Tempel von dem einstigen Glanz der Stadt.

Die Thailändische Küche

Die Thai-Küche ist längst in Deutschland angekommen, vieles wird euch bekannt vorkommen. An den unzähligen Garküchen des Landes gibt es fantastische, frisch gekochte Gerichte zu unglaublich günstigen Preisen: würzige Suppen, aromatische Currys, vielfältige Nudelgerichte und vieles mehr. Wer schon mal in Deutschland Thailändisch essen war, der wird wissen, dass es zu fast allem Reis gibt, da Reis das Grundnahrungsmittel des Landes ist. Ein wirklich interessanter Fun Fact an dieser Stelle: Wenn man auf thailändisch sagt, man möchte eine Mahlzeit einnehmen bzw. man möchte etwas essen, dann heißt das wortwörtlich „Reis essen“ (kin khao) - so wichtig ist dem Land sein Reis! Ansonsten finden sich in der thailändischen Küche viele Einflüsse aus China, Indien, Indonesien, Malaysia und sogar Portugal.

Essen in Thailand Suppe

Was wir an der thailändischen Küche auch schätzen ist, dass du am Straßenrand in der Garküche super lecker essen kannst, genauso wie auf irgendwelchen Nachtmärkten aber man kann natürlich auch die Küche in einem Sterne-Restrauant genießen. Wenn ihr selber mal dort seid, dann könnt ihr auch an eine Thai-Kochkurs teilnehmen, der in fast jedem Hotel angeboten wird, und dann so hautnah die Kochkunst des Landes erleben.

Nicht zu vergessen sind auch die Roof-Top-Bars in Bangkok: Dank der vielen Hochhäuser gibt es auch mindestens genauso viele Bars auf jenen Dächern. Einen Sundowner schlürfen während die Sonne wirklich untergeht und sich dann ins Nachtleben stürzen, es gibt kaum etwas Besseres.

Shopping in Thailand

Auch das Thema Einkaufen und Shoppen wird im Land des Lächelns groß geschrieben: Auf den Nachtmärkten im ganzen Land oder in den angesagten Malls wie dem neuen Iconsiam in Bangkok findet ihr alles von typischen Thai-Souvenirs bis hin zur Luxus- Designerware. Im Sook Siam könnt ihr dort anschließend noch essen gehen.

Wer weiterhin auf Tuchfühlung gehen machen, der sollte sich auf den Märkten des Landes umsehen: Einheimische drängeln sich hier zwischen den Touristen von Essenständen bis zu den Ständen mit Handwerkskunst, Mode und sogar Haushaltswaren. Wir empfehlen euch immer ins Gespräch mit den Thais zu kommen, diese freuen sich immer auf Interaktionen, bei denen man dann wunderbar über den Preis verhandeln kann.

Boot Thailand Insel Fluss

Singlereisen nach Thailand

Thailand ist mit seiner einzigartigen Landschaft, interessanten Sehenswürdigkeiten und vielfältigen Freizeitangeboten das perfekte Reiseziel für Singles, die in einer Gruppe von Alleinreisenden einen unvergesslichen Urlaub erleben wollen. Singlereisen haben noch einen weiteren Vorteil: Alleinreisende fühlen sich in einer Reisegruppe sicherer und lernen außerdem noch nette Leute kennen!

Wohin reisen als Single in Thailand?

Für Single-Reisegruppen eignen sich in Thailand mehrere Stationen – jede davon hält Sehenswürdigkeiten, Attraktionen oder spektakuläre Natur für euch bereit:

  • Entdeckt Thailands Metropole Bangkok mit seinen berühmten Tempeln, den schicken Rooftop-Bars und den einzigartigen Thai-Garküchen mit ihren leckeren Köstlichkeiten.

  • Genießt die einzigartige Atmosphäre auf der beliebten Urlaubsinsel Khao Lak.

  • Strandliebhaber kommen nach einem kurzen Inlandsflug auf der Insel Phuket auf ihre Kosten.

  • Ihr wollt fast unberührten Dschungel und einzigartige Naturschauspiele erleben? Dann nichts wie ab in den Nationalpark Erawan nach Kanchanburi!

berge wälder thailand

Flitterwochen in Thailand: Traumurlaub im Paradies

Eure Hochzeitsreise soll die Reise eures Lebens werden. Was kann da schöner sein als paradiesische Strände, Zweisamkeit an einsamen Buchten und wunderschöne Natur? Thailand bietet euch all das – und ist aus gutem Grund ein so beliebtes Ziel für den Honeymoon. Wir verraten euch die schönsten Ecken des Landes für eure unvergessliche Hochzeitsreise!

Wo kann man in Thailand seine Flitterwochen verbringen?

Absolute Ruhe oder Abwechslung und Action: Eure Flitterwochen in Thailand bieten Potenzial für beides. Möchtet ihr eure Zweisamkeit so richtig genießen, solltet ihr euch diese Inseln und Orte anschauen:

  • Ko Tao

  • Khao Lak

  • Phuket

  • Ko Samui

Vor allem Phuket und Ko Samui bieten euch eine ideale Mischung aus Ruhe und Abwechslung. Die Insel Ko Tao ist dagegen für ihre einsamen Buchten und menschenleeren Strände bekannt – und für ihre bunte Unterwasserwelt, die das Herz von Tauchern und Schnorchlern höher schlagen lässt. In Khao Lak gibt es eine Reihe von romantischen Hotels, in denen man euch in euren Flitterwochen in Thailand jeden Wunsch von den Augen abliest und die viel Raum für romantische Stunden bieten. Khao Lak ist auch ideal, um die Umgebung mit dem

Die schönsten Hotels für die Hochzeitsreise in Thailand

Herrliche Aussichten, luxuriöse Zimmer, köstliches Essen: Hier findet ihr eine Auswahl der beliebtesten Hotels für den Honeymoon in Thailand:

  1. Chong Fah Beach Resort in Khao Lak

  2. Anantara Phuket Villas auf Phuket

  3. Paresa Resort auf Phuket

  4. Renaissance Koh Samui Resort & Spa

Die beste Reisezeit für eure Flitterwochen in Thailand

Im deutschen Winter den Sommer erleben: Wenn ihr zwischen Dezember und Februar heiratet, könnt ihr die beste Reisezeit für eure Flitterwochen in Thailand nutzen. Temperaturen um 30 Grad und kaum Regen sind ideal für Strandtage und Ausflüge. Von März bis Mai kann es dagegen bereits zu heiß sein, um sich komfortabel durch das Land zu bewegen, im Oktober beginnt die Regenzeit, in der kurze, aber heftige Regenfälle mehrmals am Tag nicht selten sind.

Tipps für die Flitterwochen in Thailand: die schönsten Strände und Ausflugsziele

Tolle Tage zu zweit: Das wünscht sich jeder von seiner Hochzeitsreise. An diesen Orten in Thailand könnt ihr das so richtig genießen:

Der Nationalpark Khao Sok im Süden des Landes mit seinen Wasserfällen und Tropfsteinhöhlen, exotischen Tieren und einer einmaligen Natur ist perfekt für einen Tagesausflug. Tapire, Hirsche und Malaienbären leben hier in ihrer natürlichen Umgebung, und mit etwas Glück könnt ihr aus der Ferne sogar Tiger entdecken.

Die Emerald Cave auf der Insel Koh Mook ist eine unterirdische Höhle, die ihr nur mit dem Boot befahren könnt. Unter dem herrlichen türkisfarbenen Schein im Inneren der Höhle könnt ihr eine romantische Bootstour genießen.

Wenn ihr eure Flitterwochen auf Phuket verbringt, solltet ihr unbedingt den Strand von Patong entlang spazieren. Mehr als drei Kilometer lang erstreckt sich der schneeweiße Sand vor dem hellblauen Wasser.

Patong ist zudem für sein Nachtleben bekannt, wo ihr euer neues Glück ausgiebig feiern könnt.