reisezieleAktuelle Angebote für Rom Trips

Rom - Städtereisen in die ewige Stadt

Ohne Zweifel zählt Rom zu den beliebtesten Metropolen innerhalb Europas. Ihre Gründung liegt über 2.750 Jahre zurück, weshalb sie besonders reich an Kulturschätzen aus diversen Epochen der Menschheit ist. Für Erwachsene und Kinder eignet sich eine Städtereise in die Ewige Stadt am Tiber, da sie ein vielfältiges Urlaubsangebot bietet. Wenn ihr zum Beispiel Last minute bucht, könnt ihr sowohl bei Rom Pauschalreisen als auch bei der individuellen Flug und Hotel-Suche Schnäppchen finden. Wer nur ein Wochenende Zeit hat, kann einen Kurzurlaub nach Rom buchen. In nur zwei Stunden ist Italiens Hauptstadt per Flug erreicht. Damit du auch nichts vergisst, haben wir dir die perfekte Packliste für deine Städtereise zusammengestellt.

Wann ist die beste Reisezeit für Rom?

Wegen des milden mediterranen Klimas ist eine Städtereise nach Rom ganzjährig angenehm, jeder Reisemonat hat Vor- und Nachteile.

  • Juni, Juli, August: sehr heiß, wenig Einheimische in der Stadt, manche Shops geschlossen

  • April, Mai, September, Oktober: ideale Reisezeit, viele Touristen

  • November, Dezember, Januar, Februar, März: preiswerter und leerer, kühle bis milde Temperaturen

Anreise: Wie komme ich am besten nach Rom?

Mit dem Flugzeug:

Rom hat zwei Flughäfen, Fiumicino und Ciampino. LowCost Carrier wie EasyJet und RyanAir bieten Direktflüge von Deutschland für unter 50€ hin und zurück nach Rom an, beispielsweise von Frankfurt, Köln, Dortmund, Berlin, Düsseldorf u.v.m.

Mit der Bahn:

Rom ist gut an das deutsche Bahnnetz angeschlossen, so dass alle, die auf das Fliegen verzichten möchten, auch gute Möglichkeiten haben, mit der Bahn nach Rom zu kommen. Von München gibt es Direktzüge nach Rom (ca. 13 Stunden), ansonsten auch viele Verbindungen mit Umstieg in Bologna oder Venedig.

Der ÖBB nightjet ist als Nachtzug eine weitere komfortable Möglichkeit, von München nach Rom zu gelangen.

Mit dem Fernbus:

Mit dem Fernbus braucht ihr nach Berlin beispielsweise von Hamburg aus etwa 3 Stunden, ab Köln etwa 9 Stunden und von München knapp über 7 Stunden.

Die passende Unterkunft in Rom

Wir haben euch drei Hotels in unterschiedlichen Preisklassen herausgesucht:

Preiswert: Ostello Bello Roma Colloseo

  • Extrem zentral (direkt am Colloseum), günstiges Frühstück & Gemeinschaftsküche + Terrasse

  • gut auch für Alleinreisende geeignet

Je nach Saison gibt es das Doppelzimmer 65 bis 120 Euro pro Nacht.

Luxuriös: Radisson Blue GHR Rome

  • 4* Hotel mit top Bewertungen (Travellers' Choice Award 2022)

  • eigenes Spa, Panorama-Restaurant & super Frühstücksbuffet

  • Shuttleservice direkt zu den Spanischen Treppen

Die Zimmerpreise liegen hier bei 110 bis 170 Euro pro Nacht.

Alternativ könnt ihr natürlich auch in Airbnbs übernachten, z.B. in einer typisch römischen romantischen Villa:

Veranstaltungen in Rom

  • 6. Januar: Epifania-Tag (der italienische Nikolaus der Hexe Befana, inkl. Kostümumzug zwischen Engelsburg und Petersdom) 🧙🏼‍♀️

  • Februar/März: Karneval in Rom 🎭

  • März: Settimana dei Musei (1 Woche kostenloser Eintritt in alle Museen) 🖼

  • 10. April: Karfreitagprozessionen mit Papst vom Kolosseum zur Basilika San Giovanni⛪️

  • 21. April: Natale di Rom (mehrtägige Geburtstagsfeier der Stadt Rom) 👑

  • 1. Mai: Rockkonzert auf dem Vorplatz der Basilika San Giovanni 🎸

  • 2. Juni: Festa della Repubblica (Gründung der italienischen Republik inkl. Militärparade auf der Via dei Fori Imperiali) 👮‍♀️

  • Von Juni bis September: Estate Romana - Festivalsommer mit unzähligen Open-Air-Kulturveranstaltungen 🎶

  • 15. August: Ferragosto (Maria Himmelfahrt, der wichtigste Feiertag in Italien, wird meist am Strand verbracht) 🏖

  • September: Taste of Rome (Foodie-Festival im Parco della Musica) 🍝

  • Dezember: Weihnachtsbaum und Krippe vor dem Petersdom 🎄

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten Roms

Wenn uralte Historie und modernes Dolce Vita miteinander fusionieren, entsteht eine faszinierende Stadt wie Rom. Sie ist ein einziges Freiluftmuseum, mit unzähligen Sehenswürdigkeiten, vielseitigen verschiedenen Bezirken und spannenden Aktivitäten. Ob luxuriöse Boutiquen und Modehäuser entlang der historischen Straßenzüge bei der Spanischen Treppe oder mediterranes Dorf-Flair im Stadtteil Trastevere: In Rom hört man nie auf zu entdecken! Aber wir stellen euch hier erstmal die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt vor, die man wirklich nicht verpassen sollte!

1. Kolosseum

Wahrzeichen und daher Station jeder Städtereise nach Rom ist das Kolosseum. Das größte antike Amphitheater der Welt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und wurde erst kürzlich aufwendig restauriert.

📍 U-Bhf. Colloseo (Linie B)

2. Forum Romanum

Das Herz des antiken Roms befindet sich mitten im Herzen des modernen Roms – und so stolpert ihr quasi über die Absperrungen zum Ausgrabungsgelände an der Via dei Fori Imperiali. Zu sehen gibt es Triumphbögen und Reste von Tempeln sowie weltlichen antiken Monumenten.

📍 U-Bhf. Colloseo (Linie B)

3. Trevi-Brunnen

Baden gehen solltet ihr im berühmtesten Brunnen Roms nicht, denn das wird teuer. Doch eine Münze hineinwerfen und die beeindruckenden Skulpturen und Wasserspiele in der Altstadt von Rom bewundern, das dürft ihr – am besten in den frühen Morgenstunden, denn dann ist am wenigsten los.

📍 U-Bhf. Barberini (Linie A)

4. Petersdom

Die zu den größten und wichtigsten Kirchen der Welt gehörende Basilika San Pietro ist ein Muss auf jeder Rom Städtereise, nicht nur für gläubige Christen. Sie befindet sich im unabhängigen Staat Vatikanstadt, direkt neben dem Petersplatz.

📍 U-Bhf. Ottaviano (Linie A)

5. Spanische Treppe

Jüngeren Datums ist die berühmteste Treppe Roms an der Piazza di Spagna - die Spanische Treppe. Ein Foto vor oder auf der Treppe gehört unbedingt zum Rom-Urlaub dazu. Aber macht euch auch hier auf einen ordentlichen Menschenauflauf gefasst!

📍 U-Bhf. Spagna (Linie A)

Weitere Sehenswürdigkeiten in Rom:

  • Pantheon: Vom römischen Heiligtum zur katholischen Kirche und einem der meist besuchten Bauwerke Roms entwickelte sich das Pantheon in den letzten 1900 Jahren.

  • Piazza Navona: Ein typischer Meeting-Point, um ins Römische Flair einzutauchen! Hier heißt es, innehalten und beobachten.

  • Campo de‘ Fiori: Berühmt ist der kleine charakteristische Platz unweit der Piazza Navona wegen seines Wochenmarktes und der Giordano-Bruno-Statue. Dieser wurde hier im Jahr 1600 als Ketzer verbrannt.

  • Vatikanische Museen: Sie befinden sich direkt neben dem Petersdom. Das bekannteste „Kunstwerk“ der päpstlichen Kunstsammlungen ist die Sixtinische Kapelle, deren Decke und Wände Gemälde weltberühmter Maler zieren.

  • Engelsburg: Unweit des Petersplatzes könnt ihr die imposante Engelsburg samt Engelsbrücke besuchen. Im Inneren befindet sich auch ein Museum zur Geschichte der Burg - einst Mausoleum, dann Verteidigungsanlage und später befand sich hier sogar ein Gefängnis.

  • Kapitolshügel: Das Rathaus Roms steht auf dem Kapitol, ebenso das Kapitolinische Museum. Eine herrliche Treppe führt auf den prächtigen, nach Entwürfen von Michelangelo gestalteten Platz.

  • Villa Borghese: Hier findet ihr Entspannung auf eurem Rom Städtetrip. Der riesige Park ist ideal, um im Grünen spazieren zu gehen oder eine Picknick-Auszeit im Freien einzulegen. Tipp: Auf einer Insel in dem künstlich angelegten See steht der herrliche Asklepios Tempel.

  • Gianicolo: Einen traumhaften Ausblick auf die Ewige Stadt habt ihr von der Piazza Garibaldi auf dem Hügel Gianicolo über dem Stadtteil Trastevere.

Welche Stadtteile in Rom haben was zu bieten?

Durch den riesigen Park Villa Pamphili laufen, im Szeneviertel Testaccio einkaufen und die wunderschönen Jugendstil-Bauten im Quartiere Coppedé bewundern – es gibt sie, die Orte, an denen Römer unterwegs sind. Ihr müsst nur Mut haben und die Touristenpfade hinter euch lassen, zum Beispiel in der Einkaufsstraße Via Cola di Rienzo, im volkstümlichen Stadtviertel Garbatella oder am Schildkrötenbrunnen im Ghetto.

Die ewige Stadt hat für jeden Geschmack ein passendes Viertel. Wie wäre es mit einem Rom Städtereisen Schnäppchen zum Beispiel in:

  • Centro Storico: Rom, so wie es sich die meisten vorstellen. Viele kleine Gassen, zig traumhafte Piazzas und Sehenswürdigkeiten an jeder Ecke.

  • Ghetto Ebraico: Hier kann man ein ähnliches Urlaubserlebnis haben wie im Centro Storico (zu dem der Stadtteil offiziell gehört), allerdings mit ein wenig mehr Ruhe und auch ein bisschen günstiger.

  • Tridente: Ein Traum für jeden Shopping-Guru der sich ins Meer von Designer-Shops stürzen und zwischendurch auf der Spanischen Treppe verschnaufen will.

  • Testaccio: Genau die richtige Ecke für alle Gourmets. Im ehemaligen Arbeiterviertel rund um den alten Schlachthof findet man unzählige Trattorias und Cafés mit riesiger Tradition.

  • Monti: Der etwas dörflich anmutende Stadtteil ist das neue Szeneviertel in der ewigen Stadt. Durch ein ruhigeres Stadtbild voll mit Cafés, Vintage Shops und Künstlern kann man La Dolce Vita mit alternativem Charme genießen.

  • Garbatella: Im Süden Roms findet man ein wenig abseits der typischen Touristenroute dieses Viertel, das vor allem durch seinen idyllischen, grünen Charakter besticht.