Leuchtturm am Lister Ellenbogen auf Sylt, Nordsee

Urlaub an der Nordsee: Viel erleben an der Küste

Weite Dünenlandschaften, romantische Leuchttürme und natürlich der aufregende Wechsel zwischen Ebbe und Flut – dafür steht die Nordsee und die wunderschöne Nordseeküste. Im Urlaub an der Nordsee könnt ihr so richtig schön die Seele baumeln lassen. Somit bietet die Nordsee unglaublich viel Raum zum Entdecken und Entspannen. Ob nun im Familienurlaub mit Kindern oder als frisch verliebtes Pärchen: Jeder wird seinen Nordsee Urlaub voll und ganz genießen.

Anreise an die Nordsee

In den Urlaub an der Nordsee kommt ihr schnell und unkompliziert auf verschiedenen Wegen.

Mit dem Flieger in den Nordsee Urlaub

Um mit dem Flugzeug anzureisen, wählt ihr den Airport Hamburg als Destination, den größten Flughafen Norddeutschlands. Mit der Bahn oder dem Mietwagen geht es von hier aus weiter. Andere Flughäfen, die ihr für den Urlaub an der Nordsee ansteuert, sind zum Beispiel:

  • der Flughafen auf Sylt

  • der Flughafen Husum-Schwesing

  • der Airport in Bremen

Anreise mit dem Auto: über die Autobahn an die Nordsee

Oder ihr gestaltet den Urlaub an der Nordsee als relaxten Roadtrip. Ihr fahrt beispielsweise über die Autobahn A1 und wechselt dann auf die A29 oder die A27, um an die Küste zu gelangen. Die A24 und die A7 führen euch ebenfalls in Richtung Nordsee. Noch entspannter wird die Fahrt, wenn ihr nicht selbst hinter's Steuer müsst – bucht eine Tour im Fernreisebus.

Anreise mit der Bahn an die Nordsee

Die Bahn bringt euch ebenfalls komfortabel an die Nordsee. So reist ihr beispielsweise über Hamburg oder über Bremen an. Auch die Insel Sylt ist mit dem Zug zu erreichen. Dabei fahrt ihr über den Hindenburgdamm, der im Jahr 1927 errichtet wurde.

Nordsee Urlaub: Anreise mit dem Schiff

Die Nordseeregion bietet sich an für eine außergewöhnliche Art der Anreise – per Schiff an die Nordseeküste. So könnt ihr zum Beispiel von Cuxhaven oder Bremerhaven aus ein Schiff nach Helgoland nehmen. Was für eine tolle Art euren Urlaub an der Nordsee zu beginnen! Der Blick auf die Nordseeküste wird euch garantiert im Gedächtnis bleiben!

Weißer Sandstrand an der Nordsee in Deutschland
Strandstühle in Kampen auf Sylt, Nordsee

Reiseziele: Wo solltet ihr an der Nordsee Urlaub machen?

Beim Nordsee Urlaub stellt sich zunächst die Frage, ob ihr auf dem Festland bleiben möchtet oder lieber einer der Nordseeinseln ansteuert. Jeder Bereich der Region hat ihren ganz eigenen Charme. Für die Wassersportler unter euch ist ein Urlaub an der Nordsee optimal zum Surfen geeignet und wer einfach nur Abschalten möchte ist in einem der Wellnesshotels an der Nordsee bestens aufgehoben. Egal, was ihr in eurem Nordsee Urlaub erleben wollt, hier könnt ihr mal wieder richtig durchatmen und die frische Seeluft genießen!

Zwei Schafe auf den Straßen von Sylt

Sylt – Urlaub auf Deutschlands größter Nordseeinsel

Mit 40 Kilometern Sandstrand zieht Sylt Jahr für Jahr zahlreiche Urlauber an und auch wir legen euch die Insel sehr ans Herz, wenn ihr einen Urlaub an der Nordsee verbringen möchtet. Um die Nordseeinsel zu überblicken, steigt ihr auf die Uwe-Düne, die höchste Erhebung auf Sylt mit einer Höhe von sagenhaften 50 Metern.

Wer die 110 Stufen bis nach oben auf sich nimmt, wird mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt. Eine beliebte Sehenswürdigkeit auf Sylt ist das Hünengrab Denhoog. Experten schätzen, dass diese Grabstätte über 5.000 Jahre alt ist. Sie besteht aus mächtigen Findlingen und kann besichtigt werden.

Europe, Germany, Kreis Nordfriesland

St. Peter-Ording – der Nordsee Urlaub-Klassiker

Kaum ein anderer Ort an der Nordsee steht so für Erholung pur am Wasser wie St. Peter-Ording. Die Badestelle Ording ist gut zwei Kilometer vom Bahnhof des Seebads entfernt, der Fußweg dauert 30 Minuten. Die Pfahlbauten sind das Aushängeschild des Ortes: Die Holzbauwerke stehen direkt am Strand und erfüllen wichtige Versorgungsfunktionen. Der Strand von St. Peter-Ording ist besonders lang und breit – er misst zwölf Kilometer in der Länge und zwei in der Breite.

Einer der breitesten Sandstrände Europas bietet ausreichend Platz für Sportler, Wanderer und Naturfreunde. Auf dem Wasser könnt ihr Wind- oder Kitesurfen. Die optimalen Bedingungen für Wassersport sind der Grund, warum sich hier in regelmäßigen Abständen die weltbesten Sportler bei Meisterschaften treffen. Weitere Highlights, abgesehen vom atemberaubenden Dünenpanorama? Ein eigener Wassersportbereich, der Freilaufbereich für Hunde und das große Eventgelände in unmittelbarer Nähe zum Meer.

Fahrrad am Strand von Norderney, Nordsee

Urlaub auf Norderney: endlose Strände

Für ihre endlosen Strände ist die Insel Norderney bekannt. Weite Dünenlandschaften ziehen jeden Nordsee Urlauber in ihren Bann. Die angenehm reine Luft ist ein weiterer Pluspunkt dieser Region. Norderney weist eine Fläche von etwa 26 Quadratkilometern auf und ist die zweitgrößte ostfriesische Insel. Eine Sehenswürdigkeit der Insel ist der historische Leuchtturm aus dem Jahr 1874, der mitten auf der Insel auf einer Düne steht. Im Vogelschutzgebiet Südstrandpolder könnt ihr riesige Schwärme von Staren beobachten. Diese kündigen den Frühling an.

Unser Piratentipp: Lasst euch beim Norderney Urlaub auf keinen Fall den Sonnenuntergang entgehen. Die tollste Sicht habt ihr von der legendären „Milchbar“ aus, dem Strandlokal am nordwestlichen Zipfel von Norderney.

Fischerboot neben einem Leuchtturm in Cuxhaven, Deutschland

Urlaub in Cuxhaven an der Nordsee

Cuxhave liegt direkt an der Mündung der Elbe in die Nordsee. Wenn ihr euren Nordsee Urlaub am Deich in Cuxhaven verbringt, liegen außerdem die schönen Kurorte Sahlenburg, Duhnen und Döse in direkter Nähe.

Cuxhaven selbst verfügt über eine beschauliche City, traumhafte Sandstrände und tolle Sehenswürdigkeiten wie die „Alte Liebe“. Dieser ehemalige Anleger entstand im Jahr 1733 und ist heute eine Aussichtsplattform, die euch das Beobachten der Seehundbänke und der einfahrenden Schiffe ermöglicht. Ein weiteres Highlight ist das Thalassozentrum ahoi, ein Schwimmbad in Cuxhaven. Dort habt ihr einen Ausblick über die Nordsee und könnt in der Sauna mal so richtig abschalten.

Küste am Norddeich, Nordsee

Norddeich – Urlaub im Nordseebad

Auf dem Festland zählt Norddeich zu den beliebtesten Destinationen für einen Urlaub an der Nordsee. Seit 1979 gilt der Ort als offizielles Nordseeheilbad. Bekannt ist Norddeich für die hohe Luftfeuchtigkeit und seine außerordentlich reine Luft.

Hier könnt ihr in aller Ruhe einen Wellnessurlaub an der Nordsee verbringen. Im Waloseum erfahrt ihr alles über die Lebensweise der Wale. Absolutes Must-Do ist die Seehundstation Norddeich. Hier werden verwaiste Seehunde groß gezogen und später zurück in die Nordsee gebracht.

Hölzerner Weg zum Strand auf Amrum

Amrum – Strand Nebel: Hier ist für jeden etwas dabei

Die nordfriesische Insel Amrum ist für ihren einmaligen Kniepsand bekannt – eine der Westküste Amrums vorgelagerte, extrem langsam wandernde Sandbank. Der Strandabschnitt Nebel liegt in der Mitte der Insel, etwa fünf Kilometer vom Fähranleger in Wittdün entfernt.

Nebel ist der Allrounder unter unseren Nordseestrand-Empfehlungen: Abgesehen vom „normalen“ Badestrand mit Volleyballnetzen und Spielplätzen für die Kleinen findest du hier auch einen FKK-Bereich sowie einen weitläufigen Hundestrand.

Leuchtturm und Strandkörbe auf Büsum, Bordsee

Büsum – Familienlagune Perlebucht: Von den Gezeiten unabhängig

Der schleswig-holsteinische Hafenort liegt direkt an der Nordsee. Vom Bahnhof in Büsum bis zur Familienlagune Perlebucht sind es gut drei Kilometer. Einmal dort angekommen, wirst du eine Überraschung erleben: Die Familienlagune Perlebucht besteht aus einer künstlich angelegten Insel.

Eine Seebrücke verbindet sie mit dem Festland. Zu beiden Seiten der Brücke erstrecken sich zwei gewaltige Innenbecken, von denen eines für Wassersport und das andere zum Baden vorgesehen ist. Unabhängig von den Gezeiten kannst du in der Perlebucht also jederzeit schwimmen und windsurfen.

Europe, Friesland, Netherlands

Erlebnis-Strand Friedrichskoog: Auch bei schlechtem Wetter einen Besuch wert

Das Nordseeheilbad Friedrichskoog befindet sich zwischen der offenen Nordsee und der Elbmündung nahe Dithmarschen in Schleswig-Holstein. In Friedrichskoog-Spitze wartet ein riesiges Strand-Areal, das mit einzelnen Abschnitten für Aktivurlauber, Familien, Hundefreunde und FKK-Anhänger aufwarten kann. Öffentliches Parken ist möglich, kostet aber.

Am bekanntesten ist Friedrichskoog für seine Seehundstation, in der verlassene Heuler aufgezogen werden. Das Infozentrum ist vor allem auf Kinder und Jugendliche zugeschnitten – ein Besuch lohnt sich, nicht nur bei schlechtem Wetter.

Aktivitäten und Ausflugsziele für den Urlaub an der Nordsee

Wer den ganzen Tag am Strand verbringen will, der ist an der Nordsee natürlich genau richtig. Daneben gibt es noch eine Vielzahl anderer Aktivitäten, die den Urlaub erst so richtig komplett machen.

Was solltet ihr beim Nordsee Urlaub nicht verpassen?

Gönnt euch auf jeden Fall eine ordentliche Portion Wellness. Besonders die Anwendungen mit Schlick, Algen und Mineralien sind ein echtes Wohlfühlprogramm für Körper und Geist.

Außerdem bieten ausgiebige Fahrradtouren über die Deiche die Möglichkeit, sich im Urlaub an der Nordsee mal ordentlich durchzulüften. Dabei genießt ihr die beruhigende Aussicht auf das Meer. Dank des gut ausgebauten Fahrradwegenetzes habt ihr sogar die Gelegenheit, mit dem Bike bis nach Dänemark zu radeln.

Tierfreunde besuchen einen Reithof wie den Ferienhof Maack in Neuharlingersiel und unternehmen einen zweistündigen Ritt entlang der Wasserkante über den weiten Strand.

Einen Städtetrip nach Bremerhaven unternehmen

Ein bisschen Abwechslung gefällig? Dann unternehmt beim Urlaub an der Nordsee doch einen aufregenden Städtetrip. Ein echtes Highlight in Bremerhaven stellt das Deutsche Auswandererhaus dar. In diesem Erlebnismuseum müsst ihr beim Eintritt eine Karte ziehen. Auf dieser ist der Name eines Auswanderers verzeichnet. Im Museum erlebt ihr die Geschichte dieser Person nach. Eindrucksvoll ist eine Besichtigung des U-Boots „Wilhelm Bauer“.

Das Klimahaus Bremerhaven ermöglicht es euch, die verschiedenen Klimazonen der Welt im Kleinen zu bereisen. Die Erlebniswelt begeistert Groß und Klein mit eisigen Antarktis-Temperaturen oder heißem Wüstenklima. Wer nach dieser Erfahrung gerne einen Shopping-Trip einlegen möchte, der begibt sich zum Columbus-Center. Die malerische Fußgängerzone hat jede Menge zu bieten. Ein breites Kulturprogramm könnt ihr im Schauspielhaus Bremerhaven erleben. Hier stehen Konzerte und Theaterstücke auf dem Programm. So wird's im Nordsee Urlaub auf jeden Fall nicht langweilig.

Die Sehenswürdigkeiten an der Nordsee entdecken

Jeder Ort an der Nordsee hat seinen Reiz. Doch manche Sehenswürdigkeiten sind besonders beliebt. Dazu zählt zum Beispiel das Rote Kliff in Kampen auf Sylt. Zur Abendstunde erscheint die Steilküste durch das einfallende Licht der untergehenden Sonne in blutroter Farbe – ein eindrucksvolles Naturschauspiel.

Auf Helgoland stellt die Lange Anna einen echten Touristenmagneten dar. Der fast 50 Meter hohe Brandungspfeiler, der unweit des Festlandes aus dem Wasser ragt, ist ein gefragtes Fotomotiv. Den Felsen selbst könnt ihr nicht besteigen, ihn aber von der benachbarten Klippe aus bestaunen. Die Lange Anna bietet optimale Brutbedingungen für verschiedene Seevögel.

Tolle Nordsee Urlaub-Motive für eure Fotos im Social-Media-Netz stellen auch die unterschiedlichen Leuchttürme der Region an der Nordsee dar. Zu den schönsten zählen unter anderem:

  • der Leuchtturm Westerhever

  • der Leuchtturm Lister Ellenbogen

  • der Leuchtturm Pellworm

Leuchtturm am Strand der Nordsee
Hölzerner Weg zum Strand auf Amrum

Weitere Informationen für euren Nordsee Urlaub

Die schönsten Destinationen für günstigen Nordsee Urlaub

  • Cuxhaven, interessante Stadt mit Nordseeheilbad

  • Büsum, das Tor zum Weltnaturerbe Wattenmeer

  • Föhr, auch als die friesische Karibik bekannt

  • Helgoland und Düne, die Nebeninsel, die früher eins waren

  • Langeoog, eine der beliebtesten Inseln Deutschlands

  • Borkum, die größte Ostfriesische Insel

  • Norderney, die zweitgrößte Ostfriesische Insel

  • Sankt Peter-Ording, einziges deutsches Seebad mit eigener Schwefelquelle

  • Nordfriesland, der sprachenreichste Kreis Deutschlands (hier wird Deutsch, Plattdeutsch, Dänisch, Südjütisch und Nordfriesisch gesprochen)

Typische Unterkunftsarten für den Nordsee Urlaub

Die Nordsee ist als touristische Region sehr gut erschlossen. Daher findet ihr hier eine Vielzahl von Hotels in unterschiedlichen Preisklassen. Wer den Urlaub gerne individuell gestaltet, der mietet eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus an. Für den romantischen Trip zu zweit sucht ihr euch eine kleine Pension für den Nordsee Aufenthalt aus.

Ein besonderes Erlebnis ist der Urlaub an der Nordsee auf einem alten Bauernhof, der mit typisch nordischem Flair. Besonders geeignet ist dies natürlich für Familienurlaube. Vor allem die kleineren Kinder werden euch garantiert lieben!

Nordsee Urlaub mit der ganzen Familie

Für Kinder ist der Urlaub an der Nordsee ein großer Spaß. Wo sonst kann man so ausgelassen im Strandsand buddeln, fröhlich im Wasser planschen oder den Krebsen auf ihren Erkundungstouren zusehen? Auch beim Muscheln suchen sind die Kleinen mit vollem Eifer dabei.

Unser Piratentipp: Die gesammelten Muscheln lassen sich später prima als Bastelobjekte nutzen. So gestaltet ihr zu Hause zusammen mit dem Nachwuchs eine schöne Erinnerung an den Nordseeurlaub.

Der Wandel der Gezeiten hat seinen besonderen Reiz: Können die Kleinen einerseits in der flachen Nordsee spielen, bietet der Rückgang des Wassers die Möglichkeit, aufregende Wattwanderungen zu unternehmen. Bei geführten Touren mit den Experten lernt ihr viel über das Wattenmeer und seine Bewohner. Und für die Kleinen ist es einfach ein nicht alltägliches Abenteuer, durch den matschigen Schlick zu stapfen – mit Gummistiefeln oder barfuß! Ein Abenteuerurlaub für die ganze Familie.

Urlaub an der Nordsee mit Hund

Kein Urlaub ohne euren Hund? Keine Sorge, denn Urlaub mit Hund ist an der Nordsee absolut kein Problem. So gut wie alle größeren Orte wie zum Beispiel St. Peter-Ording, Föhr oder Sylt bieten euch mittlerweile ausgewiesene Hundestrände, an denen eure Hunde auf andere Vierbeiner treffen und sich sowohl im Wasser als auch an Land so richtig austoben können. Hier können sie nach Herzenslust buddeln, plantschen und spielen, denn die sonst allgemein gültige Leinenpflicht ist hier aufgehoben.

Diese Hundestrände werdet ihr (und vor allem euer Vierbeiner) lieben:

  • Badestelle St. Peter-Ording Böhl

  • Westerland Nordstrand auf Sylt

  • Kampen Sturmhaube/Rotes Kliff auf Sylt

  • Nordstrand Holmer Siel im Seeheilbad Nordstrand

  • Strand Nebel und Süddrof auf Amrum

  • Hundestrand Wyk auf Föhr

  • Hundestrand Büsum

  • Hundestrand Friedrichskoog

  • Hundestrand Wangerooge

  • und viele weitere...

Wenn ihr euren Urlaub mit Hund an der Nordsee besonders stressfrei gestalten möchtet, empfiehlt sich eine Ferienwohnung oder sogar ein Ferienhaus - davon gibt es an der Nordsee zur Genüge. Ihr findet aber auch immer mehr Hotels, die sich auf Urlaub mit Hund eingestellt haben. Oftmals wird dann zwar ein Aufpreis pro Nacht oder Aufenthalt fällig, meistens ist dieser aber überschaubar. Manchmal bekommt der Hund dann sogar Extras wie ein Hundebett oder Näpfe auf dem Zimmer, das variiert aber von Hotel zu Hotel. Wählt dazu einfach bei der Unterkunftssuche den Filter "Haustier erlaubt" oder ähnliches aus, um direkt passende Unterkünfte zu finden.

Hunde beim Spielen am Strand
Ausgelassene Familie am Strand