Urlaubspiraten
Profile

Wir respektieren deine Privatsphäre

Wir nutzen Cookies, um deine Nutzererfahrung zu verbessern, dir persönlich auf dich zugeschnittene Inhalte liefern zu können und die Nutzung unserer App zu analysieren. Wenn du auf "alle akzeptieren" klickst, stimmst du dem zu und bist damit einverstanden, dass wir diese informationen mit Dritten austauschen und dass deine Daten in den USA verarbeitet werden könnten. Für weitere Informationen, lies bitte unsere .

Du kannst deine Einstellungen jederzeit anpassen. Wenn du ablehnst, werden wir nur die notwendigen Cookies verwenden und du kannt leider keine persönlich auf dich zugeschnittenen Inhalte bekommen. Um abzulehnen, .

kärnten camping

Campen auf der sonnigen Südseite der Alpen

Habt ihr Lust mal wieder mit dem Camper rauszufahren oder euch etwas Glamping zu gönnen? Dann auf nach Kärnten! Kärnten ist ein wunderbarer Ort für Camper, eine der schönsten Regionen Österreichs und bietet eine unglaubliche Vielfalt an Landschaften und Natur. Es ist ein Paradies für Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Radfahren und diverse Wasseraktivitäten. Es bietet auch eine große Auswahl an Sehenswürdigkeiten. Vom Wörthersee bis in die Berge der Hohen Tauern. Kärnten ist auch ein Hotspot für Kultur und Geschichte. Es gibt mehrere historische Städte und Sehenswürdigkeiten, darunter die Burg Hochosterwitz, die Burg Finkenstein und auch jede Menge Höhlen, wie die Obir Tropfsteinhöhle. Zu den gastronomischen Highlights der Region zählen die Kärntner Küche, die zahlreiche regionale Spezialitäten bietet, sowie die österreichischen Heurigen und Weinstuben, die ein authentisches gastronomisches Erlebnis bieten. Kärnten ist definitiv eine einzigartige Region, die für jeden etwas zu bieten hat.

Veröffentlicht von
Ben·18.4.2023
Teilen

Camping ist eine der besten Arten, um die Natur zu erleben und sich von der Hektik des Alltags zu erholen. Genau dafür steht ein Camping-Urlaub in Kärnten: Ein aktives und einzigartiges Naturerlebnis, Entdeckungen in unberührter Berg- und Seenwelt, Top-Qualität an Campingplätzen und eine faszinierende Naturkulisse.

Ein Camping-Urlaub in Kärnten bietet die perfekte Gelegenheit, um fernab des Alltags zu entspannen und die Natur, Begegnungen und das südliche Lebensgefühl im Alpen-Adria-Kulturraum zu genießen. Ein unvergessliches Campingerlebnis und die Freiheit, die Kärnten zu bieten – garantiert!

Kärnten bietet eine Vielfalt an Camping-Möglichkeiten, von Camping am See und Fluss, in den Bergen, am Bauernhof bis hin zu FKK-Camping. Mit über 100 Top-Campingplätzen bietet Kärnten ein unvergleichliches Campingerlebnis, mit modernen Mobilheimen, luxuriösen Chalets und Glamping-Lodges, komfortablen Ferienwohnungen und komplett eingerichteten Mietcaravans.

Unsere zwei Campinghighlights

1. HOCHoben in Mallnitz

Auf dem Campingplatz HOCHoben fühlt man sich schon beim Anlegen der Anker willkommen. Ein Blick auf den üppigen Waldrand und die elf hochwertigen Holzchalets lassen euch sofort wissen, dass ihr im richtigen Hafen gelandet seid. Mit 95 Campingplätzen, vier Mobile Homes und modernster Infrastruktur für Camper, einschließlich privaten Miet-Waschräumen, ist das HOCHoben der perfekte Ort, um die Segel zu setzen und das Kärntner Mölltal und das Salzburger Gasteinertal zu erkunden. Mit dem ÖBB-Tunnel fährt man in nur 12 Minuten hinüber. Außerdem ist der Platz Mitglied der Alpine Pearls, sodass man die volle Mobilität bei Reisen auch ohne eigenes Auto und ganz umweltfreundlich genießen kann. Hier ist alles möglich - von gemütlichen Bergtouren über ausgedehnte Höhenwanderungen bis zu anspruchsvollen Gipfelbesteigungen. Auch Radfahrer sind hier willkommen, denn Mallnitz liegt direkt am Alpe Adria Radweg/Ciclovia Alpe Adria. Genießt die Natur, Begegnungen und das südliche Lebensgefühl im Alpen-Adria-Kulturraum. Kommt an Bord und erlebt ein unvergessliches Campingerlebnis im HOCHoben!

Was auch richtig genial ist: Am Vorabend bestellt, wird ein Frühstück direkt vor die Eingangstür der Chalets geliefert. Dank der Box können selbstgemachte Marmelade, Wurst, Käse, Birchermüsli, Obst, Gemüse und Topfenaufstrich auf der überdachten Terrasse inmitten der atemberaubenden Natur bei Vogelgezwitscher und ohne Autogeräusche genossen werden, da die Chalet-Anlage autofrei ist.

Weitere Tipps:

  • Der Tourenplaner bietet eine gute Orientierungshilfe bei der Planung einer Wanderung. Beispielsweise führen schöne Wanderungen ins Seebachtal und zum Schutzgebiet Stappitzer See. Eine gute Startmöglichkeit für Unternehmungen ist die Ankogel Gebirgsbahn, die eine Höhe von bis zu 2600 Metern erreicht. Mallnitz ist ebenfalls am Alpe-Adria-Trail zu finden, und zwar an den Etappen 5 und 6.

  • Wer einmal etwas Außergewöhnliches erleben möchte, kann dienstags und donnerstags an einer Wanderung mit Lamas der Tauern Region teilnehmen.

  • Das Besucherzentrum Mallnitz bietet eine breite Palette an Möglichkeiten, um mehr über die Besonderheiten des Nationalparks Hohe Tauern zu erfahren. Es gibt Experimentierstationen, Forscherwerkstätten, Kräuterwanderungen, einen Nationalpark-Shop und sogar spezielle Veranstaltungen wie den "Essbaren Nationalpark" oder den Kindergarten-Forscherclub.

  • Im Genussladen Tradkasten Mallnitz gibt es regionale Küche mit landwirtschaftlichen Produkten. Ein Highlight nach Slow Food Kriterien ist die Jausenstation Schwussnerhütte in der Nähe der Talstation der Ankogelbahn. Hier sollte man unbedingt den Schwarzbeeren-Schmarrn probieren! Eine weitere empfehlenswerte Hütte ist die Raineralm im Seebachtal, wo man seit kurzem auch ein Almpicknick buchen kann (Voranmeldung!). Weitere Tipps – auch zu Hofläden - sind im Slow Food Guide Kärnten zu finden.

2. Glamping Lakeside Petzen am Pirkdorfer See

Österreichs erstes Glamping Ressort, das 2020 eröffnete, ist ein Meisterwerk des Unterkärntner Visionärs Franz Skuk. Sein Ehrgeiz hat diesen Ort zu einem Piratendschungel gemacht, wo sich hölzerne Sky Chalets, Glampingzelte und Baumhäuser reihen.

Es erinnert an Jenseits von Afrika, aber ohne wilde Tiere. Rund um einen atemberaubenden Naturpool reihen sich die hölzernen Sky Chalets, Glampingzelte und Baumhäuser und bieten einen wundervollen Ausblick auf die Luxus-Herbergen und ein voll ausgestattetes Interieur, von der Küche bis zum Doppelbett, Fauteuil und Klimaanlage. Nicht zu vergessen: einen Willkommenskorb mit Schmankerln aus der Region. Das Sauna-Baumhaus, die Pool-Bar, die Liegen und die Strandkabinen sorgen für ein einzigartiges Erlebnis. Auch der Zugang zum Pirkdorfer See ist möglich. Extra Piratentipp: Der Naturpool ist ein Muss.

Übrigens bleiben die Autos in einem separaten, überdachten Bereich, sodass die Anlage autofrei ist. Für Flexibilität und Komfort sorgen der Bahnhofshuttle ab Kühnsdorf und das neue Ruftaxi Südmobil mit 70 Haltestationen. Nachhaltigkeit spielt ebenfalls eine große Rolle – sei es bei der Errichtung mit regionalen Firmen, bei der Stromversorgung durch eine 50 kW-Photovoltaik-Anlage oder bei der Kulinarik mit regionalen Produkten. Der Tag beginnt auf Wunsch mit einem Frühstückskorb mit regionalen Schmankerln, der am Vortag bestellt werden kann.

Weitere Tipps:

  • Der Hausberg Petzen befindet sich nur wenige Minuten entfernt und bietet ein komplettes Paket an Erlebnissen. Wanderer und Biker können auf dem 11,5 km langen Flow Country Trail, der bis 2021 der längste in Europa war, ihrem Hobby frönen. Mit der Petzen Bergbahn erreicht man in nur 15 Minuten eine Seehöhe von 1700 Metern. Ein Tipp für alle: Eine leichte Wanderung führt von der Bergstation zum Kordeschkopf (2126 Meter).

  • Falls ihr selbst kein Fahrrad besitzt, besteht die Möglichkeit sich vor Ort eins zu leihen, um damit die 6-Seen-Runde oder den Kunstradweg zu genießen.

  • In Kärnten finden Kulturinteressierte zwei der bedeutendsten Kultureinrichtungen: das Werner Berg Museum in Bleiburg und das Museum Liaunig in Neuhaus. Das Museum Liaunig bietet eine der umfassendsten privaten Sammlungen österreichischer Kunst ab 1945 und veranstaltet jedes Jahr Sonderausstellungen, sowie ein hochwertiges Konzertprogramm. Das Werner Berg Museum widmet sich den Werken des 1904 nach Elberfeld und Südkärnten übersiedelten Künstlers, mit Ölbildern, Holzschnitten und Skizzen. In regelmäßigen Abständen führt das Museum auch Gemeinschaftsschauen durch.

  • Die südkärntner Küche bietet eine Fülle an verschiedenen Speisen, die es sich lohnt, auszuprobieren. Das Seerestaurant Pirkdorfer See serviert herrliche regionale Delikatessen. Weitere empfehlenswerte Orte, um die regionale Küche zu genießen, sind das Brauhaus Breznik in Bleiburg, der Hadnwirt in Neuhaus und die Alte Zollhütte auf der Petzen.

  • Das Glamping Lakeside Petzen wird teilweise als Ganzjahres-Betrieb (Chalet Couple, Chalet Family, Sky Chalet) geführt. Perfekt also auch im Winter fürs Skifahren und Skitourengehen auf der Petzen oder zum Langlaufen in der Pirkdorfer Langlaufarena.

  • Das Glamping Resort ist nur einen Steinwurf weit entfernt von einem Seerestaurant, welches über 130 Sitzplätze und eine große Terrasse, sowie einem angeschlossenen Kinderspielplatz verfügt. An ausgewählten Tagen gibt es Grillabende und Live-Musik. Des Weiteren beinhaltet das Resort eine Pension mit 65 Räumen, einen Campingplatz mit 130 Dauercampern und eine weitläufige Wiese direkt am See.