Urlaubspiraten
Profile

Wir respektieren deine Privatsphäre

Wir nutzen Cookies, um deine Nutzererfahrung zu verbessern, dir persönlich auf dich zugeschnittene Inhalte liefern zu können und die Nutzung unserer App zu analysieren. Wenn du auf "alle akzeptieren" klickst, stimmst du dem zu und bist damit einverstanden, dass wir diese informationen mit Dritten austauschen und dass deine Daten in den USA verarbeitet werden könnten. Für weitere Informationen, lies bitte unsere .

Du kannst deine Einstellungen jederzeit anpassen. Wenn du ablehnst, werden wir nur die notwendigen Cookies verwenden und du kannt leider keine persönlich auf dich zugeschnittenen Inhalte bekommen. Um abzulehnen, .

Europe, Friends, Travelling

Die fünf besten Städte für ein Mädelswochenende

Ihr sucht nach einem passenden Ziel für einen Städtetrip mit euren besten Freundinnen? Wir haben ein paar Vorschläge für euch - darunter sind echte Klassiker, aber auch ein paar Überraschungen.

Veröffentlicht von
Inga·26.2.2023
Teilen

Ein ganzes Wochenende mit den besten Freundinnen verbringen, quatschen, netflixen, Pizza essen – das kann Balsam für die Seele sein. Noch besser als zu Hause abzuhängen ist es aber, mit den Mädels zu verreisen und eine aufregende Stadt zu erkunden. Aber welche? Hier lest ihr, welche europäischen Städte wir euch für ein –gerne auch verlängertes – Wochenende mit euren Freundinnen ans Herz legen.

In alle fünf Städte gibt es für gewöhnlich gute Flug- oder Zugverbindungen, sodass sie sich auch für einen kurzen Trip eignen. Was ist unsere absolute Nummer eins für ein Wochenende mit den besten Freundinnen? Das lest ihr am Ende des Textes.

1. Was Frauen wollen: Mailand

An einem Tag kann man in Mailand eine Menge sehen. Wenn man zwei bis drei Tage Zeit hat, umso besser. Mailand ist perfekt, um Mode, Kunst und Kultur zu erleben. Startet euren Rundgang am besten in der Nähe des Doms, steigt ihm aufs Dach und werft einen Blick in die Schaufenster von Louis Vuitton und Co.. Besonders passend für ein Mädelswochenende ist Mailand aber auch wegen seiner lebendigen Ausgeh- und Szeneviertel. Im Venedig-ähnlichen Navigli-Viertel kann man im Café zu sitzen und entspannt das Leben entlang der Kanäle beobachten. Auch das elegante Künstlerviertel Brera ist eine super Adresse für einen Restaurantbesuch mit den Freundinnen.

Mein Tipp: Wenn eure Clique Lust auf Kultur hat, geht ins Museum der berühmten Scala. Ein Opernmuseum? Klingt vielleicht nicht aufregend. Dieses Museum hat aber einen hohen Entertainment-Faktor: Ihr lernt dort die größten Stars der Scala kennen.

2. Die kleine Alternative: Porto

Klar, wer an Portugal denkt, hat Lissabon im Kopf. Für ein kurzes Freundinnen-Wochenende eignet sich Lissabons kleine Schwester Porto aber genauso gut, vielleicht noch besser. Denn: Porto ist wunderschön, aber überschaubar. So bleibt euch genug Zeit, um ins Café zu gehen oder an einen der nahe gelegenen Strände zu fahren. Zwei Tage sind für Porto genau passend. Macht eine Tour mit der historischen Straßenbahn, bummelt über den Mercado do Bolhao und besucht die Buchhandlung Livraria Lello. Sie war Inspiration für die Harry-Potter-Bücher und gilt als eine der schönsten Buchhandlungen weltweit. Lasst euch einfach treiben und genießt es.

Mein Tipp: Ein weiterer super Programmpunkt für ein Freundinnen-Wochenende in Porto ist eine Verkostung in einem der berühmten Portwein-Keller der Stadt.

3. Die goldene Mitte: Kassel

Kassel? Jetzt ehrlich? Stimmt, Kassel hat nicht gerade den Ruf einer Traumstadt.

Und ja, die Klassiker für ein Mädelswochenende in Deutschland sind Hamburg oder Berlin. Aber: Es gibt einen guten Grund für Kassel. Die Großstadt liegt ziemlich genau in der Mitte von Deutschland. Wenn eure besten Freundinnen also im ganzen Land verteilt wohnen, kann Kassel ein gerechter Kompromiss für ein Mädelswochenende sein: Die Stadt ist für alle gleichermaßen gut oder schlecht zu erreichen und einige Highlights gibt es auch – zum Beispiel den Bergpark Wilhelmshöhe mit der Herkules-Statue und den spektakulären Wasserspielen. Oder die Grimmwelt, wo ihr euch auf die Spuren der Brüder Grimm begeben könnt.

Mein Tipp: Wer sich nicht für Kassel erwärmen kann, kann für ein Mädelstreffen auf die Alternativen in der Nähe schauen, die auch ziemlich zentral liegen – zum Beispiel das kleine Fulda oder die Studentenstadt Göttingen.

4. Mal was anderes: Bilbao

Noch so eine Überraschungsstadt. Es muss nicht immer Barcelona, Valencia oder Sevilla sein. Auch der Norden Spaniens hat einiges zu bieten. Bilbao im Baskenland eignet sich wunderbar für einen Trip mit Freundinnen, weil man dort herrlich durch die Altstadt bummeln kann. Daneben gibt es eine modernere, interessante Neustadt, in der die Kunst quasi auf der Straße liegt: Überall gibt es Installationen und Skulpturen zu entdecken. Für Freundinnen, die mehr Inspiration suchen, ist ein Besuch im Guggenheim-Museum spannend.

Noch passender für einen Mädelstrip ist die baskische Stadt San Sebastián, weil sie kulinarisch noch aufregender ist. Außerdem gibt es hier einen Strand direkt vor der Stadt, den Playa de La Concha. Leider ist San Sebastián mit dem Flugzeug nicht so leicht zu erreichen wie Bilbao.

Mein Tipp: Bilbao ist eines der Pintxos-Paradiese im Baskenland. Pintxos sind die nordspanischen Tapas, von denen man nie genug bekommen kann – köstlich! In Bilbao könnt ihr herrlich versacken und einen Streifzug durch Pintxos-Bars machen.

5. Die Nummer eins für ein Mädelswochenende: Wien

Gibt es den perfekten Ort für ein Mädelswochenende? Ja, Wien! Hier findet ihr alles, was ein Wochenende mit den Freundinnen nicht nur schön, sondern märchenhaft macht. In Österreichs Hauptstadt könnt ihr wunderbar bummeln, aber auch entspannen: Die traditionellen Kaffeehäuser wie das Café Central oder das Café Hawelka laden zu langen Pausen und guten Gesprächen ein, manchmal sogar mit Livemusik. Auf dem Prater, Wiens Vergnügungspark, findet ihr den Adrenalinkick und beim Genießen auf dem Naschmarkt vielleicht sogar neue Bekannte. Ein besonderes Abenteuer ist es, auf den Spuren der Kaiserin Sisi Wien zu erkunden. Auch wer kein Fan der Sissi-Filme ist, wird staunen, wie bewegt das Leben der Kaiserin war.

Mein Tipp: Wenn ihr tief in Kaiserin Sisis Leben eintauchen wollt, holt euch das ermäßigte Sisi-Ticket. Es gilt für das Schloss Schönbrunn, das Sisi-Museum und die Silberkammer der Hofburg.