Urlaubspiraten
Profile

Wir respektieren deine Privatsphäre

Wir nutzen Cookies, um deine Nutzererfahrung zu verbessern, dir persönlich auf dich zugeschnittene Inhalte liefern zu können und die Nutzung unserer App zu analysieren. Wenn du auf "alle akzeptieren" klickst, stimmst du dem zu und bist damit einverstanden, dass wir diese informationen mit Dritten austauschen und dass deine Daten in den USA verarbeitet werden könnten. Für weitere Informationen, lies bitte unsere .

Du kannst deine Einstellungen jederzeit anpassen. Wenn du ablehnst, werden wir nur die notwendigen Cookies verwenden und du kannt leider keine persönlich auf dich zugeschnittenen Inhalte bekommen. Um abzulehnen, .

Berat Albanien Stadt am Fluss

Die vier spannendsten Städte in Albanien

Wir empfehlen euch vier wunderschöne Städte in Albanien – darunter sind drei absolute Must-Sees und ein Geheimtipp.

Veröffentlicht von
Inga·23.4.2023
Teilen

Wunderschöne Strände und traumhafte Nationalparks – dafür ist Albanien bekannt. Aber auch die spannenden, historischen Städte ziehen immer mehr Touristen an.

Lest hier die Top 4 der zauberhaftesten Städte in Albanien.

1. Berat – eine Stadt wie aus einem Märchen

Berat ist meine Nummer eins: Die Stadt der tausend Fenster, wie sie aufgrund ihrer einzigartigen Architektur genannt wird, ist zauberhaft. Berat liegt am Fluss Osum und besteht aus drei Altstadt-Quartieren. Weiße Häuser aus osmanischer Zeit prägen das Stadtbild. In Berat hört ihr den Ruf des Muezzins, aber auch Kirchenglocken.

Ein Ausflug in diese Museumsstadt, die zum UNESCO-Welterbe gehört, ist wie eine Reise in eine andere Welt. Besonders hervorzuheben ist die Lage Berats inmitten der traumhaften Fluss- und Berglandschaft. Auch sie macht Berat zur schönsten Stadt Albaniens.

Mein Tipp für Berat: Nehmt euch genügend Zeit, um hinauf in die alte Burgstadt Kalaja zu steigen und durch ihre verwinkelten Gassen zu bummeln. Von der Festung habt ihr einen atemberaubenden Blick über Berat, die Berge und das Flusstal.

2. Gjirokastra – Altstadt mit traumhaften Aussichten

Auch Gjirokastra gehört zum UNESCO-Welterbe und ist bekannt als die "Stadt der Steine". Die Altstadt liegt an einem steilen Hang und besteht aus Steinhäusern, die kleinen oder auch größeren Burgen ähneln. Dort könnt ihr wunderbar durch die Gassen bummeln und lokale Produkte und Handwerkskunst shoppen.

Auch könnt ihr in Gjirokastra die Burg und einige der traditionellen alten Häuser wie zum Beispiel das Zekate- oder Skenduli-Haus besichtigen und somit einen Blick hinter die Kulissen werfen. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Ethnografische Museum sowie das Haus von Ismael Kadare, dem berühmtesten Schriftsteller Albaniens.

Mein Tipp für Gjirokastra: Lauft bei gutem Wetter von der oberen Altstadt weiter bis zur Ali-Pasha-Brücke und genießt die traumhafte Aussicht ins Flusstal und Gebirge.

3. Shkodra – das Kulturzentrum in der Nähe des großen Sees

Was Gjirokastra im Süden des Landes ist, ist Shkodra im Norden: ein kulturelles Zentrum mit einer hübschen Innenstadt und einer alten Burg auf einem Hügel. Die Rozafa-Festung ist zum größten Teil zerstört, eine Besichtigung lohnt sich aber – wegen der imposanten Mauern und des aufregenden Blicks in die Landschaft.

Besonders für Kulturfans ist Shkodra ein tolles Ausflugsziel. Ein Highlight ist das "Marubi", das Nationale Museum für Fotografie. Die Marubis waren eine albanische Fotografenfamilie. Das Museum zeigt rund 500.000 Bilder, die das Leben, wichtige Ereignisse und Persönlichkeiten in Albanien im 19. und 20. Jahrhundert dokumentieren.

Mein Tipp für Shkodra: Von Shkodra bietet sich ein Ausflug an den Shkodra-See (deutsch: Skutari-See) an. Er ist der größte See Südeuropas, liegt im Grenzgebiet von Montenegro und Albanien und besticht durch malerische Dörfer, grüne Hügel und klares Wasser. Traumhaft.

4. Elbasan – unser Geheimtipp

Elbasan ist so herrlich normal, vielleicht ist die Stadt das Bielefeld Albaniens. Oder das albanische Dortmund. Wie auch immer – auch in Elbasan gibt es viel zu sehen, die alte Festung, die Königsmoschee, ein lebendiges Altstadt-Viertel, den Basar, Parks und noch mehr. Ansonsten kommt die viertgrößte Stadt Albaniens (hinter Tirana, Durrës und Vlorë) im Vergleich zu Berat, Gjirokastra und Shkodra eher durchschnittlich und angenehm unaufgeregt daher. Dafür kann man dort das Alltagsleben wunderbar genießen und sich ins Einkaufsgetümmel stürzen. Elbasan hat seinen ganz eigenen Charme. Die Stadt liegt zwar nicht wie Durrës oder Vlorë am Meer – ein bisschen schade. Aber von Elbasan aus könnt ihr tolle Trips ins Gebirge unternehmen.

Nicht zu vergessen ist natürlich Albaniens aufregende Haupstadt Tirana. Sieben Gründe, die für eine Reise nach Tirana sprechen, lest ihr hier.

Lust bekommen? Hier gibt's die günstigsten Flüge

Die preiswertesten Hin- und Rückflüge findet ihr in unserer großen Übersicht für jeden Abflughafen.

Tipp: Eine weitere Variante, nach Albanien zu kommen, ist, nach Korfu zu fliegen und dann mit der Fähre rüber nach Saranda fahren.