Urlaubspiraten
Profile

Wir respektieren deine Privatsphäre

Wir nutzen Cookies, um deine Nutzererfahrung zu verbessern, dir persönlich auf dich zugeschnittene Inhalte liefern zu können und die Nutzung unserer App zu analysieren. Wenn du auf "alle akzeptieren" klickst, stimmst du dem zu und bist damit einverstanden, dass wir diese informationen mit Dritten austauschen und dass deine Daten in den USA verarbeitet werden könnten. Für weitere Informationen, lies bitte unsere .

Du kannst deine Einstellungen jederzeit anpassen. Wenn du ablehnst, werden wir nur die notwendigen Cookies verwenden und du kannt leider keine persönlich auf dich zugeschnittenen Inhalte bekommen. Um abzulehnen, .

Kampung Salang Tioman Island, Malaysia, Salang Village

Malaysia stoppt Flughafenprojekt zugunsten des Naturschutzes

Die traumhafte Insel Tioman bleibt unberührt von einem umstrittenen Vorhaben: Ein Milliardär hatte Pläne für einen internationalen Flughafen auf der Insel, doch die malaysische Regierung hat dem Vorhaben eine klare Absage erteilt.

Veröffentlicht von
Blackbeard·12.8.2023
Teilen

Pulau Tioman besticht durch sein türkisblaues Meer, pulsierendes Unterwasserleben, bewaldete Berge und malerische Dörfer. Die 39 Kilometer lange und 12 Kilometer breite Insel vor der Küste Malaysias wird zu Recht als kleines Paradies betrachtet.

Das umliegende Meer mit seinen lebendigen Korallenriffen sowie die vielfältige Tierwelt mit 45 Säugetierarten und 138 Vogelarten sind Teil eines geschützten Ökosystems. Trotzdem besuchen jährlich fast 300.000 Menschen die Insel, was den 300 Einwohnern ein Einkommen verschafft.

Die Unterkünfte reichen von einfachen Hütten bis hin zu luxuriösen Resorts und sind für unterschiedliche Budgets geeignet. Außerdem gibt es zahlreiche Restaurants, Bootsverleihe und Tauchzentren. Es hätten jedoch noch deutlich mehr werden können.

Der malaysische Geschäftsmann Vincent Tan hatte Pläne für einen Flughafen auf Tioman, der ein modernes Terminal, eine 186 Hektar große Anlage, eine 2500 Meter lange Landebahn und Platz für Flugzeuge wie die Boeing 737 oder Airbus A321 umfassen sollte. Dies hätte den internationalen Tourismus erleichtert.

Tan und seine Berjaya-Gruppe hatten vor, den Flughafen komplett aus eigener Tasche zu finanzieren. Der Großteil des Projekts sollte auf aufgeschüttetem Land vor der Küste entstehen. Nach einem ersten gescheiterten Versuch unternahm der Milliardär einen erneuten Anlauf.

Doch nach heftigen Protesten hat die malaysische Regierung Tans Vorhaben nun erneut abgelehnt. Umweltminister Nik Nazmi erklärte: "Der Bau eines neuen Flughafens mag zwar mehr Reisende anlocken, würde jedoch die natürlichen Schönheiten von Pulau Tioman beeinträchtigen und zu nicht nachhaltigem Tourismus führen." Besonders die Schädigung der Korallenriffe durch die Landgewinnung war ausschlaggebend für die Entscheidung.