Sonstiges
RKI-Update: Was sich ändert
Teilen
Astronomy, Colorfulness, Earth

Überraschung: Keine neuen Hochinzidenzgebiete in Europa – Spanien bleibt quarantänefrei, Malediven jetzt ebenso

Ahoi Piraten,

obwohl die Fallzahlen in den letzten Tagen beispielsweise in Spanien angestiegen sind, hat sich die Bundesregierung dazu entschlossen, keine neuen Hochinzidenzgebiete in Europa zu benennen!

Dies kann mehrere Gründe haben

  • Beispielsweise kann es daran liegen, dass gerade in Spanien und den Niederlanden ein großer Teil der Infektionen begrenzte Cluster betrifft (Ansteckungen bei Festivals und Abifeiern) und damit noch nachverfolgbar ist.

  • Möglicherweise ist das bereits die angedachte Abkehr von der reinen Fixierung auf die Inzidenz: Denn da die Impfungen langsam Wirkung zeigen, steigt – anders als in früheren Wellen – die Zahl der Krankenhauseinweisungen und Todesfälle bisher zum Glück kaum an.

  • Oder man beobachtet (wie in der Vergangenheit schon oft) erst eine Woche lang die Stabilität der Entwicklung.

Wie immer haben wir uns die Änderungen für euch angeschaut und zeigen euch, welche Auswirkungen sie für eure Reiseplanung haben können.

Details

Alle Änderungen der Einstufungen gelten für Personen, die ab der Nacht vom kommenden Samstag zum Sonntag um 0 Uhr nach Deutschland einreisen.

Dies sind die wichtigsten Änderungen für Reisende: Hochinzidenzgebiete

Zum Hochinzidenzgebiet erklärt werden nur:

  1. Indonesien

  2. Kuba

  3. Libyen

Für Reisende bedeutet das:

  • 🏠 wer nicht geimpft oder genesen ist, muss nach der Reise für 5 bis 10 Tage in Quarantäne (ab dem fünften Tag kann sie z.B. mit einem negativen Bürgertest beendet werden)

  • 📄 wie bisher auch: alle müssen vor der Rückreise die Einreiseanmeldung ausfüllen

  • 🏥 wie bisher auch: wer nicht geimpft oder genesen ist, braucht vor dem Rückflug einen negativen PCR- oder Antigen-Schnelltest (außer Kinder unter 6 Jahren)

---------------

Welche Änderungen gibt es sonst noch?

Zum einfachen Risikogebiet erklärt werden unter anderem:

  1. Malediven (Verbesserung!)

  2. Sri Lanka (Verbesserung!)

  3. Niederlande – Festland & Sint Maarten

  4. Griechenland

  5. Thailand

Für Reisende bedeutet das keine große Umstellung:

  • 📄 alle müssen nun vor der Rückreise die digitale Einreiseanmeldung ausfüllen

  • 🏥 wie bisher auch: wer nicht geimpft oder genesen ist, braucht vor dem Rückflug einen negativen PCR- oder Antigen-Schnelltest (außer Kinder unter 6 Jahren)

  • ✅ keine Quarantäne

---------------

Und folgende Länder sind ab Sonntag gar kein Risikogebiet mehr:

  1. Norwegen

  2. Schweden

  3. Komoren

Einen Überblick über alle Änderungen bekommt ihr wie immer direkt beim RKI.

Zusätzliche Informationen

In welchen Regionen in Europa sind die Fallzahlen gerade besonders niedrig?

Beliebte Reiseziele mit derzeit niedrigen Fallzahlen (Inzidenz in Klammern) sind

In dieser Karte vom ECDC könnt ihr anhand der Farben gut die sehr unterschiedliche Verteilung der Entwicklung in Europa sehen (Stand 14.7.). Aber nicht wundern: Die angegebenen Werte zeigen die 14-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner. Sie sind also in etwa doppelt so hoch wie der bei uns gebräuchliche Inzidenzwert.

©Bild: ECDC