United States, us, usa
Sonstiges

­čç║­čçŞ USA-URLAUB WIRD TEURER ­čô░ Dollarkurs bei 1:1 ­čś│

10 Spartipps f├╝r euren n├Ąchsten USA-Urlaub! So urlaubt ihr trotz des Wechselkurses noch im Piraten-Style ­čĹî

Ver├Âffentlicht von
Marc┬Ě20.7.2022
Teilen

Ahoi USA-Piraten! ­čç║­čçŞ

Wie sicher einige von euch mitbekommen haben, ist der Wechselkurs zwischen Dollar und Euro gerade extrem schlecht. F├╝r einen Euro bekommt ihr im Moment gerade mal 1,02$ (Stand: 20. Juli).

Das ist nat├╝rlich f├╝r mich als USA Enthusiast fatal - vor allem, weil ich schon wieder einige Reisen in die Staaten gebucht habe. ­čść

Aber es gibt ein paar kleine Tricks, mit denen ihr vor Ort und schon bei der Buchung sparen k├Ânnt.

Details

USA-Spartipp 1: Ab- & Zielflugh├Ąfen vergleichen

Dieser Tipp bezieht sich sowohl auf den Abflughafen und auf den Zielflughafen. Oft kann es n├Ąmlich sein, dass hier riesige Preisunterschiede anfallen.

Beispiel: Frankfurt - Los Angeles

Direktfl├╝ge kosten euch im Moment um die 800ÔéČ auf dieser Strecke. In Los Angeles selbst gibt es neben dem gro├čen Hauptflughafen (LAX) noch einige kleinere Airports im Stadtgebiet. So kann es sich lohnen, mal nach Fl├╝gen nach Burbank, Ontario oder Long Beach zu schauen. Meist m├╝sst ihr dann innerhalb der USA umsteigen, aber es kann sein, dass ihr hier einige hundert Euro sparen k├Ânnt. Genau so aber auch beim Abflughafen. Stra├čburg, Basel, Amsterdam, Luxemburg... Oft sind die Preise ab dem nahen Ausland besser als ab Deutschland selbst. Wer also grenznah wohnt, kann hier ggf. auch das ein oder andere Schn├Ąppchen machen.

USA-Spartipp 2: - Mietwagenstationen in den St├Ądten & Flughafen vergleichen

Seit der Pandemie sind Mietwagen leider auch sehr viel teurer geworden. Leider auch in den USA. Daher sind Mietwagen ein erheblicher Kostenfaktor, den es zu ber├╝cksichtigen gilt bei der Planung einer USA-Reise.

Hier kann man dank eines einfachen Tipps auch gut und gerne mal einige Euro sparen. Die gro├čen Mietwagenstationen befinden sich ja meist direkt am Flughafen. Doch gerade in Gro├čst├Ądten kann es sich lohnen, auch mal einen Blick auf die Stationen im gesamten Stadtgebiet zu werfen. Oft sind hier die Preise dann g├╝nstiger als direkt am Flughafen. Bedenken solltet ihr aber den Transfer. Ihr m├╝sst ja irgendwie vom Flughafen dann an die Station kommen.

USA-Spartipp 3: - Hotels au├čerhalb der Innenst├Ądte buchen

Unterk├╝nfte sind noch vor dem Flug und dem Mietwagen der gr├Â├čte Kostenfaktor einer USA-Reise. Selbst f├╝r g├╝nstige Kettenhotels wie z.B. dem Holiday Inn zahlt ihr locker mehr als 100ÔéČ pro Nacht - selbst in der Nebensaison. Wenn ihr auf einem Roadtrip unterwegs seid, kann ich euch empfehlen, die Kartenfunktionen der Hotelsuchmaschinen zu nutzen. Oft liegen Hotels au├čerhalb der St├Ądte deutlich unter dem Durchschnittspreis der jeweiligen Stadt. Noch g├╝nstiger wird es, wenn ihr euren Roadtrip so plant, dass ihr wirklich mitten im Nirgendwo ├╝bernachtet. Beispiel: Wer von Las Vegas nach Los Angeles f├Ąhrt, kann z.B. in Barstow ├╝bernachten. Der Ort mitten in der W├╝ste liegt direkt in der Mitte und die Hotelpreise hier sind niedrig.

USA-Spartipp 4: - Nationalpark-Pass kaufen

Auf jeder USA-Reise sollte mind. ein Nationalpark stehen! Das ist schon mal klar! Gerade im Westen bietet sich aber auch ein Besuch von mehreren Nationalparks an. Grand Canyon, Joshua Tree, Yosemite, Saguaro, Sequoia uvm. sind alle mehr oder weniger in einem kurzen Zeitraum erreichbar. Die Eintritte pro Park liegen gerne mal bei um die 35$! Wer also plant, mehr als zwei Parks zu besuchen kann sich ├╝berlegen, den "America - The Beautiful" Pass zu kaufen. Dieser erlaubt euch so viele Nationalparks und National Monuments zu besuchen wie ihr wollt. Der Pass kostet 80$ und ist ein Jahr g├╝ltig. Bei einem Eintritt von 35$ pro Park lohnt er sich also schon ab dem zweiten Park. Hier geht's zum Pass.

USA-Spartipp 5: - Zeitverschiebung nutzen

Dieser Tipp ist zugegeben etwas weit hergeholt, aber funktioniert. Nehmen wir mal an, ihr plant eine Hawaii - Westk├╝sten Kombireise. Um euch eine ├ťbernachtung zu sparen, legt den R├╝ckflug von Hawaii so, dass ihr dort abends losfliegt und morgens an der Westk├╝ste ankommt. Schon habt ihr eine ├ťbernachtung gespart. Das Gleiche geht auch bei West- & Ostk├╝stenkombis. Fliegt ihr z.B. von Kalifornien nach New York k├Ânnt ihr durch einen Nachtlug die teuren ├ťbernachtungen in den Hotels sparen.

USA-Spartipp 6: - Meilen f├╝r Inlandsfl├╝ge einsetzen

Vielleicht hat der ein oder andere ja ein paar Vielfliegermeilen. Die bekommt man ja heutzutage mit einigen Kreditkarten oder sogar Payback-Punkte lassen sich in Meilen umwandeln. Eine wirklich sehr gute Einl├Âsung dieser Meilen sind Inlandsfl├╝ge innerhalb der USA. Die niedrigen Steuern sind der Grund f├╝r diesen Spartipp.

Beispiel: Houston - Salt Lake City

Ich habe das Beispiel genommen, weil ich vor Kurzem genau diese Strecke mit Meilen gebucht habe. Der Normalpreis mit United auf dieser Strecke lag bei 300$ f├╝r den 2,5h Flug. Mit Meilen habe ich nur 5,60$ Steuern und Geb├╝hren und 15.000 Meilen bezahlt.

USA-Spartipp 7: Shopping Gutscheine & Rabattaktionen

Jeder hat sicher schon mal von den riesigen Outlet-Centern geh├Ârt, die in der USA gerne zum ausgiebigen Shoppen einladen. Fr├╝her war es dank des Wechselkurses ein absoluter Traum sich hier mit Jeans, Sneakern und allerhand g├╝nstigen Klamotten einzudecken. Leider macht einem der Horror-Wechselkurs hier jetzt einen Strich durch die Rechnung. Trotzdem lassen sich in den Outlet-Malls noch einige Schn├Ąppchen schlagen. Achtet z.B. auf 3=2 Angebote, bei denen ihr z.B. drei Levis-Jeans zum Preis von 2 bekommt.

Eine andere M├Âglichkeit um beim Shoppen zu sparen sind Rabatt-Voucher. Diese findet ihr oft auf der Website der Shoppingmall oder direkt an der Information in der Mall.

USA-Spartipp 8: - Kostenlose Museen

Kostenlos ist doch "des Piraten Lieblingswort" oder? An einigen Tagen im Jahr sind Museen in den USA kostenlos. Oft an Feiertagen. Das gilt ├╝brigens auch f├╝r die Nationalparks

USA-Spartipp 9: - Cityp├Ąsse

Dieser Tipp ist speziell f├╝r Citytrips sehr wertvoll. Fast jede gro├če Stadt in den USA bietet sogenannte City-P├Ąsse an. Diese bezahlt ihr dann einmalig und damit habt ihr oft Verg├╝nstigungen f├╝r verschiedene Sehensw├╝rdigkeiten und mehr. Z.B. in New York oder in Los Angeles lohnt sich der Pass vor allem f├╝r diejenigen, die viel innerhalb der Stadt machen wollen.

Beispiel New York:

USA-Spartipp 10: - Citybikes & andere alternative Fortbewegungsmethoden

Gerade in den US-Gro├čst├Ądten ist die Art der Fortbewegung eine wichtige Frage. Die U-Bahn ist ja gerade im Sommer vielleicht nicht immer der angenehmste Ort, um von A nach B zu kommen. Ein Kollege war gerade erst in New York und hat z.B. von den Citybikes berichtet. Diese sind g├╝nstiger als die U-Bahn. Auch im teuren San Francisco gibt es mittlerweile eine Vielzahl von verschiedenen Roller- und Fahrrad-Sharingangebote. Hier lohnt sich definitiv der Vergleich, Piraten!

Fallen euch noch Spartipps ein? Dann schreibt mir gerne eure Spartipps in die Kommentare.