Urlaubspiraten
Profile

Wir respektieren deine Privatsphäre

Wir nutzen Cookies, um deine Nutzererfahrung zu verbessern, dir persönlich auf dich zugeschnittene Inhalte liefern zu können und die Nutzung unserer App zu analysieren. Wenn du auf "alle akzeptieren" klickst, stimmst du dem zu und bist damit einverstanden, dass wir diese informationen mit Dritten austauschen und dass deine Daten in den USA verarbeitet werden könnten. Für weitere Informationen, lies bitte unsere .

Du kannst deine Einstellungen jederzeit anpassen. Wenn du ablehnst, werden wir nur die notwendigen Cookies verwenden und du kannt leider keine persönlich auf dich zugeschnittenen Inhalte bekommen. Um abzulehnen, .

Impressions and Other Assets/006_Abu_Simbel_tx1zrm

Ägypten bekommt Hochgeschwindigkeits-Bahnnetz

Das Reisen durch Ägypten könnte bald schneller, umweltfreundlicher und entspannter werden.

Veröffentlicht von
Tobi·10.9.2023
Teilen

Ägypten plant den Bau eines 2.000 Kilometer langen Hochgeschwindigkeits-Bahnnetzes, welches alle wichtigen Städte des Landes miteinander verknüpfen wird. Die Züge sollen Geschwindigkeiten von bis zu 230 Kilometern pro Stunde erreichen.

Das Projekt wäre nach der Fertigstellung das sechstgrößte Hochgeschwindigkeits-Bahnnetz der Welt. Betrieben werden soll es von der Deutschen Bahn und die Velaro-Hochgeschwindigkeitszüge werden von Siemens geliefert. Siemens Mobility betont, dass das vollständig elektrifizierte Bahnnetz die CO2-Emissionen im Vergleich zu Bussen und Autos um 70 Prozent reduzieren wird.

Das Netzwerk besteht aus drei geplanten Strecken:

  1. Die erste erstreckt sich über 660 Kilometer entlang des Suezkanals von Ain Sokhna am Roten Meer nach Alexandria und Marsa Matrouh am Mittelmeer.

  2. Die zweite Strecke erstreckt sich über etwa 1.100 Kilometer von Kairo nach Abu Simbel nahe der sudanesischen Grenze und verbindet die Megastadt des Landes mit aufstrebenden Wirtschaftszentren und touristischen Destinationen im Süden.

  3. Die dritte Strecke ist vor allem für Touristen interessant: Sie wird etwa 225 Kilometer lang sein und Luxor's archäologische Stätten mit Hurghada am Roten Meer verknüpfen. Zusätzlich wird die Verlängerung bis zur Hafenstadt Safaga den Güter- und Materialtransport ins Landesinnere effizienter und umweltfreundlicher gestalten.