Urlaubspiraten
Profile

Wir respektieren deine Privatsphäre

Wir nutzen Cookies, um deine Nutzererfahrung zu verbessern, dir persönlich auf dich zugeschnittene Inhalte liefern zu können und die Nutzung unserer App zu analysieren. Wenn du auf "alle akzeptieren" klickst, stimmst du dem zu und bist damit einverstanden, dass wir diese informationen mit Dritten austauschen und dass deine Daten in den USA verarbeitet werden könnten. Für weitere Informationen, lies bitte unsere .

Du kannst deine Einstellungen jederzeit anpassen. Wenn du ablehnst, werden wir nur die notwendigen Cookies verwenden und du kannt leider keine persönlich auf dich zugeschnittenen Inhalte bekommen. Um abzulehnen, .

Luggage, Luggage and bags

Airline vermietet Kleidung an Reisende

Japan Airlines hat ein unkonventionelles Angebot eingeführt, um CO2 einzusparen: Sie vermietet Kleidung an Reisende.

Veröffentlicht von
Steffi·10.7.2023
Teilen

Einige unter euch werden das Problem kennen: Man packt immer viel mehr in den Koffer, als man im urlaub dann eigentlich benötigt. Doch damit gibt es nicht nur ab und zu Probleme aufgrund der Gewichtsbegrenzungen für Gepäck, auch der CO2-Ausstoß ist dadurch höher. Japan Airlines möchte genau dort ansetzen, um den Ausstoß von Kohlendioxid zu reduzieren.

Die Idee: Mit dem „Any Wear, Anywhere“-Service sollen Reisende Kleidung leihen können, damit sich das Aufgabegepäck reduziert. Insgesamt sollen 8 verschiedene Outfits in drei Stilen zur Wahl stehen. Um den Service in Anspruch zu nehmen, müssen Reisende mindestens einen Monat im Voraus ihre Fluginformationen, Aufenthaltsdauer, Konfektionsgröße und die entsprechende Jahreszeit auf der eigens dafür eingerichteten Website angeben. Die Kleidung wird dann direkt zur Unterkunft des Passagiers geschickt und steht passend zur Ankunft bereit, am Ende der Reise soll sie im Hotel einfach zurückgegeben werden können. Angeboten wird der Service für Reisen von bis zu 2 Wochen auf Flügen nach Japan. Die Leihgebühren liegen zwischen 4000 und 7000 Yen, was in etwa 28 bis 48€ sind.

Das Pilotprojekt ist bereits gestartet und soll bis August 2024 durchgeführt werden, um die Nachhaltigkeit der Fluggesellschaft voranzutreiben. Nach Angaben von Japan Airlines reduziert jedes Kilogramm Gewicht den CO₂-Ausstoß um 0,75 Kilogramm.