Urlaubspiraten
Profile

Wir respektieren deine Privatsphäre

Wir nutzen Cookies, um deine Nutzererfahrung zu verbessern, dir persönlich auf dich zugeschnittene Inhalte liefern zu können und die Nutzung unserer App zu analysieren. Wenn du auf "alle akzeptieren" klickst, stimmst du dem zu und bist damit einverstanden, dass wir diese informationen mit Dritten austauschen und dass deine Daten in den USA verarbeitet werden könnten. Für weitere Informationen, lies bitte unsere .

Du kannst deine Einstellungen jederzeit anpassen. Wenn du ablehnst, werden wir nur die notwendigen Cookies verwenden und du kannt leider keine persönlich auf dich zugeschnittenen Inhalte bekommen. Um abzulehnen, .

Ski

Das sind die gĂĽnstigsten Skigebiete! đź’°â›·

Ahoi Pirates! Wir haben für euch mal die europäischen Skigebiete unter die Lupe genommen und geschaut, wo ihr am günstigsten urlauben könnt. Natürlich wollen wir euch die Ergebnisse nicht vorenthalten! So könnt ihr euch jetzt noch die besten Schnäppchen für die Skisaison sichern.

Außerdem findet ihr über die Buttons unsere besten Skiangebote (oft inkl. Skipass und/oder Verpflegung) in der jeweiligen Region 🎿

Veröffentlicht von
Gina·21.3.2024
Teilen

Deutschland

Platz 9: Brauneck-Lengries in Bayern (57 € p.P.)

Die Skiregion Brauneck-Lenggrieß wartet mit ganzen 30 Pistenkilometern auf! Für Kinder gibt es drei spezielle Areale. Der Skipass kostet 48 € pro Tag, Unterkünfte gibt's schon für ungefähr 9 € pro Person.

Platz 8: Aschau im Chiemgau (54 € p.P.)

Der kleine oberbayerische Ort Aschau wartet mit 12 Pistenkilometern für alle Schwierigkeitsstufen und vier Skiliften auf. Der Skipass kostet euch 34 €, bei Unterkünften müsst ihr durchschnittlich mit 20 € pro Person rechnen.

Platz 7: Münstertal-Wieden im Schwarzwald (52 € p.P.)

Die Skiregion Münstertal-Wieden verfügt über 10 Pistenkilometer, wovon 30 % als leicht gelten, etwa die Hälfte als mittelschwer und 20 % als schwer. Den Skipass gibt's für 28 € und Unterkünfte im Schnitt für 24 € pro Person.

Platz 6: Wurmberg im Harz (51 € p.P.)

Am Wurmberg liegt das größte Skigebiet Norddeutschlands mit 12 Pistenkilometern und Langlaufloipen. Der Hexenritt ist speziell für erfahrene Skifahrende. Der Skipass kostet 38 €, für Unterkünfte kommen im Schnitt nochmal 13 € pro Person obendrauf.

Platz 6: Todtnauberg im Schwarzwald (51 € p.P.)

Todtnauberg liegt im Hochschwarzwald, nicht weit vom Feldberg. Hier gibt es 13 Pistenkilometer und Abfahrten für alle Niveaus sowie Langlaufloipen, Rodelbahnen und Wanderwege. Den Tagesskipass gibt's für 33 €, Unterkünfte kosten im Durchschnitt 18 € pro Person.

Platz 5: Fichtelberg im Erzgebirge (50 € p.P.)

Die älteste Seilbahn Deutschlands bringt euch auf den Fichtelberg, den höchsten Berg Sachsens. Es erwarten euch 16 Pistenkilometer. 35 € kostet euch der Skipass, Übernachtungen gibt's im Schnitt für 15 € pro Person.

Platz 4: Großer Arber im Bayerischen Wald (49 € p.P.)

Der Große Arber ist der höchste Berg im Bayerischen Wald. Hier könnt ihr euch auf 13 Pistenkilometer freuen. Für die Kleinen gibt es das spezielle ArBär-Kinderland. Der Skipass kostet 36 €, Unterkünfte kosten im Schnitt 13 € pro Person.

Platz 3: Mittagbahn in Immenstadt im Allgäu (48 € p.P.)

Das Skigebiet Mittagbahn hat euch 12 Pistenkilometer sowie einige schöne Wege für Schneeschuhwanderungen zu bieten. Der Skipass schlägt hier mit 26 € zu Buche. Bei Unterkünften müsst ihr im Durchschnitt mit 22 € pro Person rechnen.

Platz 2: Altastenberg im Sauerland (44 € p.P.)

Altastenberg ist mit 770 m der höchste Punkt des Sauerlandes in NRW und liegt damit sogar höher als die Skipisten. Ihr findet hier 17 Pisten für alle Niveaus. Ihr müsst nicht mal Ski fahren, um hier Spaß zu haben: Es gibt auch einen Rodel-Lift und den Family-Fun-Park! Der Skipass kostet 29 €, Unterkünfte gibt's für durchschnittlich 15 € pro Person.

Platz 1: Kreuzberg in der bayerischen Rhön (36 € p.P.)

Kreuzberg in Bayern ist das günstigste Skigebiet Deutschlands und gleichzeitig das größte Skigebiet der Region! Hier gibt es ganze 30 Pistenkilometer mit vielen abwechslungsreichen Strecken. Der Skipass kostet gerade mal 18 €, Übernachtungen im Schnitt 18 € pro Person.

----------------------------------------------------------------------------------------------

Ă–sterreich

Großglockner-Heilgenblut (68 € p.P.)

Das günstigste Skigebiet in Österreich ist Großglockner-Heiligenblut. Hier gibt es 55 Pistenkilometer auf 2.900 m Höhe. Der Skipass kostet hier 53 €, Unterkünfte gibt es um die 15 € pro Person.

----------------------------------------------------------------------------------------------

Schweiz

Obersaxen-Mundaun-Val Lumnezia (95 € p.P.)

In der Schweiz könnt ihr ab 95 € pro Person urlauben - und zwar in Obersaxen-Mundaun-Val Lumnezia auf maximal 2.310 m Höhe! Es gibt sogar drei Babylifte. Der Skipass kostet stolze 65 €, Unterkünfte gibt es hingegen für ungefähr 30 € pro Person.

----------------------------------------------------------------------------------------------

Frankreich

Aussois (55 € p.P.)

Aussois in der Haute Maurienne Vanoise ist das günstigste Skigebiet Frankreichs und besonders für Neu-Skifahrende geeignet, denn mehr als die Hälfte der Pisten sind leicht. Für Profis gibt es drei schwarze Pisten. Den Skipass bekommt ihr für 35 € und Unterkünfte schon für durchschnittlich 20 € pro Person!

----------------------------------------------------------------------------------------------

Italien

Bardonecchia (62 € p.P.)

Ganze 100 Pistenkilometer gibt es in Bardonecchia im Susa-Tal zu befahren! Mehr als die Hälfte der Pisten sind dabei blau gekennzeichnet und somit für Ski-Neulinge geeignet. Der Skipass kostet 40 €, Unterkünfte im Schnitt ca. 22 € pro Person.

Reiseregeln

  • Einreise: Die derzeit gĂĽltigen Bestimmungen fĂĽr die Einreise findet ihr immer auf den Seiten des Auswärtigen Amts.

  • RĂĽckreise: Seit Anfang des Jahres gibt es keine Risikogebiete mehr. Bis mindestens Ende September ist auch kein 3G-Nachweis mehr bei der RĂĽckreise nach Deutschland notwendig.

Ein rechtliches Problem melden