Urlaubspiraten
Profile

Wir respektieren deine Privatsphäre

Wir nutzen Cookies, um deine Nutzererfahrung zu verbessern, dir persönlich auf dich zugeschnittene Inhalte liefern zu können und die Nutzung unserer App zu analysieren. Wenn du auf "alle akzeptieren" klickst, stimmst du dem zu und bist damit einverstanden, dass wir diese informationen mit Dritten austauschen und dass deine Daten in den USA verarbeitet werden könnten. Für weitere Informationen, lies bitte unsere .

Du kannst deine Einstellungen jederzeit anpassen. Wenn du ablehnst, werden wir nur die notwendigen Cookies verwenden und du kannt leider keine persönlich auf dich zugeschnittenen Inhalte bekommen. Um abzulehnen, .

Wunderschöne Bucht in Cala Pi, Mallorca

Oben-ohne-Verbot und Betten-Bremse: Das gilt ab jetzt auf Mallorca

Was ihr beachten müsst, wenn ihr in diesem Jahr nach Mallorca reisen wollt.

Veröffentlicht von
Tobi·19.9.2023
Teilen

Die Balearen-Insel möchte weg vom Party-Image, stattdessen mehr für Entspannung, Nachhaltigkeit und Qualität statt Quantität stehen. Welche Regeln in diesem Jahr beschlossen wurden bzw. welche weiterhin gelten, zeigen wir euch hier im Überblick.

Was gilt in Hotels?

  • Kein unbegrenzter All-Inclusive-Alkohol in Hotels in den Regionen Playa de Palma, S’Arenal und Magaluf (sowie Sant Antoni de Portmany auf Ibiza). Erlaubt sind dort nur je drei alkoholische Getränke zum Mittag- und Abendessen. Auch Happy Hours sind verboten.

  • Ausflüge mit Alkohol auf Partybooten sind verboten.

  • Die Anzahl der Gästebetten ist auf dem jetzigen Stand für zunächst vier Jahre eingefroren. Wenn Hotels renovieren wollen, müssen sie sogar 5% der Kapazität aufgeben.

  • Die Umweltanforderungen an die Hotels steigen (Kreislauf- und Nachhaltigkeitsgesetz).

Was gilt beim Feiern?

  • Schuhe und T-Shirt oder Hemd sind Pflicht. Oben ohne ist unabhängig vom Geschlecht nicht erlaubt, ebenso wie Mankinis.

  • Megafone oder Lautsprecher sowie Kostüme sind verboten.

  • Wer vor dem Eintritt bereits als betrunken oder gewalttätig auffällt oder Nazi-Symbole zeigt, wird abgewiesen oder bekommt dauerhaft Hausverbot.

(Dies sind keine Gesetze, sondern eine freiwillige Selbstverpflichtung der Lokale.)

Was gilt für Raucher?

  • Auf Restaurant-Terrassen sowie beim Gehen auf offener Straße bleibt das Rauchen verboten.

  • In 2023 könnte das Verbot auch auf Strände, Konzerte, Parks und Sportplätze ausgeweitet werden.

Welche Corona-Regeln gelten?

  • Die Maskenpflicht in den meisten öffentlichen Bereichen entfällt nicht vor dem 19. April.

  • Keine Isolationspflicht, wenn keine oder nur leichte Symptome vorhanden sind.

  • Das Einreiseformular muss nicht mehr ausgefüllt werden, wenn man ein digitales COVID-Zertifikat besitzt (das mit dem QR-Code), welches entweder einen negativen Test (PCR bis 72 Stunden oder Antigen-Schnelltest bis 24 Stunden), eine Genesung (bis 6 Monate) oder eine Impfung (bis 9 Monate ohne Booster) nachweist.