Urlaubspiraten
Profile

Wir respektieren deine Privatsphäre

Wir nutzen Cookies, um deine Nutzererfahrung zu verbessern, dir persönlich auf dich zugeschnittene Inhalte liefern zu können und die Nutzung unserer App zu analysieren. Wenn du auf "alle akzeptieren" klickst, stimmst du dem zu und bist damit einverstanden, dass wir diese informationen mit Dritten austauschen und dass deine Daten in den USA verarbeitet werden könnten. Für weitere Informationen, lies bitte unsere .

Du kannst deine Einstellungen jederzeit anpassen. Wenn du ablehnst, werden wir nur die notwendigen Cookies verwenden und du kannt leider keine persönlich auf dich zugeschnittenen Inhalte bekommen. Um abzulehnen, .

airplane, plane

So ändern sich jetzt die Umbuchungsregeln bei den Fluggesellschaften

Überblick über die aktuell geltenden Umbuchungsregeln bei den wichtigsten Airlines

Veröffentlicht von
Tobi·19.9.2023
Teilen

Seit Anfang 2022 lockert ein Land nach dem anderen seine Einreisebeschränkungen oder schafft sie gar ganz ab. Auch die Flugstreichungen werden weniger. Im gleichen Zuge sehen wir aber auch, dass viele Fluggesellschaften ihre kulanten Umbuchungsbedingungen abschaffen, die sie im Laufe der Pandemie eingeführt hatten und an die wir uns gern gewöhnt hatten.

▶️ Aktuelles Beispiel: Die Lufthansa-Gruppe verdoppelte am 20. April die Umbuchungsgebühr für die billigsten Tarifklassen von 35 Euro auf den Vor-Corona-Preis von 70 Euro. Easyjet hatte bereits Anfang des Monats die kostenfreie Umbuchungsmöglichkeit abgeschafft. Bei Emirates und Delta könnt ihr heute noch letztmalig zu besseren Regeln buchen.

Was sonst noch so bei einigen der wichtigsten Fluggesellschaften gerade gilt, haben wir euch hier in einer Übersicht zusammengestellt. Dabei geht es nur um die pauschalen Umbuchungsregeln, die sich auf alle Ticketarten beziehen. Wenn ihr einen teureren Tarif bucht, habt ihr in der Regel ohnehin eine höhere Flexibilität.

⚠️ WICHTIG: „Kostenlose Umbuchung“ bedeutet, dass keine Umbuchungsgebühr anfällt. Wenn die Flüge am neuen Termin bzw. zum neuen Ziel jedoch teurer sind als die alten Tickets, muss der Unterschiedsbetrag aber natürlich gezahlt werden.

Europäische Netzwerk-Carrier

🟢 AirFrance / KLM: Flüge können kostenlos umgebucht werden, eine eventuelle Flugpreisdifferenz muss aber gezahlt werden. Es kann auch ein Gutschein ausgestellt werden, der aber inzwischen nicht mehr ausgezahlt werden kann.

🟢 British Airways: Flugreisen, die bis zum 30. September 2022 abgeschlossen sein werden, können kostenlos umgebucht werden. Eine eventuelle Flugpreisdifferenz muss aber gezahlt werden. Es kann auch ein Gutschein ausgestellt werden.

🟡 Lufthansa-Gruppe (Austrian Airlines, Brussels Airlines, Lufthansa, Swiss, Air Dolomiti und Eurowings Discover): Bei Buchungen seit dem 20. April kostet eine Umbuchung im preiswertesten Tarif (Light) 70€.

🟡 Iberia: Wenn Einreisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen oder ein positiver COVID19-Test vorliegt, kann kostenfrei umgebucht werden oder ein Gutschein ausgestellt werden.

US-amerikanische Netzwerk-Carrier

🟢 American Airlines: Alle internationalen Flüge, die außerhalb Nord- oder Südamerikas beginnen, können kostenlos umgebucht werden. Eine eventuelle Flugpreisdifferenz muss aber gezahlt werden.

🟢 Delta: Flugreisen, die außerhalb Nordamerikas beginnen, können kostenlos umgebucht werden. Nach dem 30. April gilt das anscheinend nicht mehr für den Basic-Economy-Tarif (Angaben auf der Website leider nicht eindeutig).

🟡 United: Bei Flügen ab Europa gelten die normalen Ticketbedingungen, d.h. bei den preiswertesten Tarifklassen fällt eine Umbuchungsgebühr an.

Low-Cost-Carrier / Ferienflieger

🟢 Eurowings: Hier kann auch weiterhin in jedem Tarif kostenlos umgebucht werden.

🟡 Easyjet: Kurzfristige Umbuchungen kosten wie vor der Pandemie online eine Gebühr von 45€, plus die eventuellen Mehrkosten, wenn der neue Termin teurer ist.

🟡 Ryanair: Umbuchungen kosten wie vor der Pandemie online eine Gebühr von 45€, plus die eventuellen Mehrkosten, wenn der neue Termin teurer ist.

🟡 WizzAir: Umbuchungen kosten wie vor der Pandemie online je nach Datum eine Gebühr von 31-41€, plus die eventuellen Mehrkosten, wenn der neue Termin teurer ist.

🔴 Condor: Umbuchungen im günstigsten Light-Tarif sind nicht möglich. Umbuchungen im Economy-Classic-Tarif kosten ab 50€ pro Strecke.

Asiatische Full-Service-Carrier

🟢🟢 Qatar Airways: Flüge bis zum 30. September 2022 stattfinden, können kostenlos storniert werden.

🟡 Emirates: Nur wenn sich die Reisepläne aufgrund von COVID19 ändern, sind bei bis zum 30. April 2022 gebuchten Flügen kostenlose Umbuchungen (ohne Zahlung der Flugpreisdifferenz) oder Rückerstattungen (ohne Steuern und Gebühren) möglich.

🟢 Etihad Airways: Flüge, die bis 30. September 2022 stattfinden, können bis zum 31. Mai 2022 kostenlos umgebucht werden.

🟢 Singapore Airlines: Flüge, die bis 31. Mai 2022 gebucht wurden, können einmal kostenlos umgebucht werden.

Alternative: Versicherung

Wenn ihr kurz vor eurem Flug positiv auf Corona getestet werdet, entstehen euch bei den meisten Fluggesellschaften Kosten für eine Umbuchung oder Stornierung. Gegen diese Kosten könnt ihr euch mit einer Reiserücktrittskostenversicherung absichern. Die ERGO zahlt beispielsweise eure Stornokosten bei positivem PCR-Test (auch wenn das Reiseziel ein Risikogebiet ist).

ℹ️ Habt bitte Verständnis, dass wir nur eine kleine Redaktion sind und nicht auf Kommentare eingehen können, in denen ihr nach den Bedingungen von Fluggesellschaft XY fragt. Am einfachsten findet ihr die Regeln, wenn ihr "[Name der Fluggesellschaft] Umbuchung" googelt.