Sonstiges
Infos zum EU Impf- & Testzertifikat
Teilen
corona, covid, Vaccination

Warum ihr euch vor der nächsten Reise mit dem EU-Zertifikat beschäftigen solltet

Ahoi Piraten,

ein kurzer Rückblick: Kaum etwas ändert sich derzeit so schnell, wie die Regeln zum Reisen. Eine große Änderung, die in den letzten vier Wochen über Europa geschwappt ist, war die Anerkennung von Antigen-Schnelltests (Bürgertest) zur Einreise. Während man Anfang des Jahres fast überall noch die teuren und schwer zu beschaffenden PCR-Tests brauchte, reicht in den meisten europäischen Ländern heute (mit ganz wenigen Ausnahmen) schon der kostenlose Test aus dem Testcenter um die Ecke.

Nun scheint sich gerade ein weiterer Trend anzudeuten. Keine Sorge, an den Tests ändert sich nichts, vielleicht aber an den Nachweisen. Zwei Probleme gab es bisher:

  • Die Testergebnisse waren nicht gerade fälschungssicher.

  • Häufig herrschte Unklarheit darüber, welche Angaben darauf stehen müssen: Passnummer? Hersteller des Tests? Und in welcher Sprache?

Beide Probleme soll nun das digitale COVID-Zertifikat der EU lösen. Dabei wird das Testergebnis (oder Impf- bzw. Genesenennachweis) einfach in eine App geladen und kann in allen teilnehmenden Ländern ganz einfach überprüft werden. Während wir anfangs noch annahmen, dass es sich dabei nur um eine ergänzende Option handelt, gewinnt man jetzt den Eindruck, dass sie sich möglicherweise als Nachweis zum Reisen durchsetzen könnte.

So hat am vergangenen Donnerstag bereits Kroatien ohne Vorwarnung entschieden, plötzlich alle Nachweise nur noch per COVID-Zertifikat zu akzeptieren (nur für eine gewisse Übergangszeit werden wahrscheinlich auch noch andere Nachweise anerkannt). Auch in Lettland möchte man das negative Testergebnis (PCR oder Antigen) nun digital sehen. In Norwegen sind Impfung oder Genesung per EU-Zertifikat nachzuweisen. Ihr merkt, es scheint sinnvoll zu sein, sich schon mal mit diesem Zertifikat zu beschäftigen – zumindest, wenn demnächst eine Reise ansteht.

Alles Wichtige über das Zertifikat haben wir euch hier zusammengefasst:

Details

Ab wann gilt das COVID-Zertifikat der EU?

Seit dem 1. Juli soll das Zertifikat das Reisen erleichtern, da es als EU-weit einheitlicher Nachweis dient.

Wo gilt das COVID-Zertifikat?

Nach Anlaufschwierigkeiten sind nun alle EU-Länder bis auf Irland an das System angeschlossen und zusätzlich auch Island, der Schweiz, Liechtenstein und Norwegen.

Welche Auswirkungen hat das neue Corona-Zertifikat aufs Reisen?

Geimpfte, Genesene und Getestete müssen sich nicht mehr fragen, ob ihr Nachweisdokument denn auch in Land XY für die Einreise anerkannt wird. Das neue Zertifikat ist mindestens in allen Ländern der Europäischen Union anerkannt.

Wird das neue digitale Zertifikat zur Pflicht?

Eigentlich war es als freiwilliges, ergänzendes Angebot gedacht, das neben anderen Formen der Nachweise genutzt werden kann. Da aber jedes Land für sich entscheiden kann, welche Nachweise es akzeptiert, kann nicht ausgeschlossen werden, dass es künftig in einigen Ländern notwendig sein wird.

Woher bekomme ich das digitale COVID-Zertifikat?

In Deutschland bekommt ihr das digitale Zertifikat, indem ihr euch die App "CovPass" herunterladet oder die aktuelle Version der Corona-WarnApp.

Wie kommt mein Impfnachweis in die App?

Im Impfzentrum oder in der Arztpraxis wird ein QR-Code erstellt, der mit dem Smartphone gescannt wird und lokal auf dem Gerät gesichert wird.

Wie bekomme ich meinen Impfnachweis nachträglich in die App, wenn ich schon geimpft bin?

Die Nachweise können auch nachträglich erstellt werden. Derzeit können viele Apotheker nachträglich Impfnachweise ausstellen, wenn ihr die Impfung belegen könnt.

Welche Impfstoffe werden anerkannt?

Mindestens alle die, die von der EMA zugelassen sind: Biontech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca und Johnson & Johnson. Darüber hinaus können einzelne Länder auch weitere Impfstoffe zur Einreise anerkennen.

Wie kommen mein negatives PCR- oder Schnelltest-Ergebnis in die App?

Wenn ihr die aktuelle Version der Corona-WarnApp (2.4) habt, könnt ihr damit entweder den QR-Code eures Tests scannen oder ihr legt euch gleich in der App ein Schnelltest-Profil an und zeigt dies bei der Teststelle vor (dann wird das Ergebnis automatisch verknüpft). Ähnlich funktioniert es in der CovPass-App. Welche Testzentren das System bereits unterstützen seht ihr HIER.

Werden die Daten zentral gespeichert?

Nein, sie werden lokal auf dem Gerät gespeichert und können jederzeit gelöscht werden.