Urlaubspiraten
Profile

Wir respektieren deine Privatsphäre

Wir nutzen Cookies, um deine Nutzererfahrung zu verbessern, dir persönlich auf dich zugeschnittene Inhalte liefern zu können und die Nutzung unserer App zu analysieren. Wenn du auf "alle akzeptieren" klickst, stimmst du dem zu und bist damit einverstanden, dass wir diese informationen mit Dritten austauschen und dass deine Daten in den USA verarbeitet werden könnten. Für weitere Informationen, lies bitte unsere .

Du kannst deine Einstellungen jederzeit anpassen. Wenn du ablehnst, werden wir nur die notwendigen Cookies verwenden und du kannt leider keine persönlich auf dich zugeschnittenen Inhalte bekommen. Um abzulehnen, .

Bavaria, bavarian forest, Bayerischer Wald
Dieses Angebot ist schon ein paar Tage alt. Die hier angezeigten Preise und Verfügbarkeiten können von den jetzigen abweichen.
Unterkunft

Pirates on Tour im Bayerischen Wald

2 Nächte im 4* Robenstein Hotel & Spa + unsere Tipps für die Region 🤩

-25%

Veröffentlicht von
Steffi·9.10.2022
Hinzufügen
Teilen

Ahoi! Wir Piraten waren für euch wieder on tour! Mich verschlug es in den Bayerischen Wald. Dort habe ich für euch die Region erkundet und durfte das Robenstein Hotel & Spa genauer unter die Lupe genommen 😎

Doch nicht nur das, ich hab natürlich auch einen coolen Deal für euch mitgebracht: Bucht ihr euren Kurzurlaub auf der Website des Hotels, könnt ihr dank uns Piraten 25 Prozent sparen - dafür benötigt ihr lediglich unseren exklusiven Gutscheincode!

Einlösbar ist dieser allerdings nur die nächsten sieben Tage, also Urlaub einreichen, buchen & loooooos gehts! 🤩

Details

Spart 25 Prozent mit dem Code: Urlaubspiraten25

...und so funktionierts:

1. Klickt auf Buchungscode vorhanden und gebt Urlaubspiraten25 in das Feld ein.

2. Wählt den gewünschten Reisezeitraum und sucht euch das passende Zimmer raus. Der Rabatt wird automatisch nach Eingabe des Rabattcodes abgezogen.

Beispieldatum 30.10. - 1.11.:

Die Preise verstehen sich inkl. Frühstück. Vollpension ist gegen Aufpreis zubuchbar.

Weitere Optionen

Sparen könnt ihr jetzt nicht nur im Bayerischen Wald, sondern auch im Sauerland und im Salzburger Land (AT). Mit dem Gutscheincode Urlaubspiraten25 gibt es 25 Prozent Rabatt auf alle Raten des Landhotel Struck in NRW und im CESTA Grand in Bad Hofgastein in Österreich.

Zusätzliche Informationen

Euer Hotel: Das Robenstein Hotel & Spa

Fangen wir mit der Lage an, diese hat mich nämlich wirklich begeistert. Das Hotel liegt nämlich in Zwiesel, jedoch nicht mitten in der Stadt, sondern im Ortsteil Rabenstein. Dort ist es nicht nur sehr ruhig, ihr habt erhöht gelegen auch einen schönen Blick über die Region. Zudem könnt ihr bereits vom Hotel aus zur ersten Wanderung starten, dazu aber weiter unten mehr.

Zum Hotel gelangt man über eine gepflasterte Auffahrt, das Haupthaus erinnert an ein ehemaliges Herrenhaus und wirkt vom ersten Anblick ziemlich nobel. Neben dem Haupthaus liegt übrigens die historische Villa, in der sich Unterkünfte im Barockstil befinden.

Die Zimmer

Ich bezog ein Doppelzimmer, hatte jedoch am Anfang das Gefühl, ein Upgrade erhalten zu haben, so riesig sind bereits diese Zimmer! Mein Zimmer (Nr. 203) hat ca. 33qm gemessen und war mit einem Doppelbett, einem geräumigen Schrank, einem Schreibtisch und einer Sitzecke in einer Art Erker mit zwei gemütlichen Sesseln mit Blick auf die Region.

Das Bad war ausgestattet mit einer großzügigen Dusche. Auf eurem Zimmer wartet außerdem bereits die Wellnesstasche mit Badeschlappen, Bademantel und Saunatüchern - und diese solltet ihr euch unbedingt schnappen und euch einen Wellnesstag gönnen!

Der Wellnessbereich

Im Robenstein Hotel & Spa gibt es nämlich nicht einen, sondern gleich zwei Wellnesslandschaften, die ich natürlich beide ausgiebig für euch getestet habe. Im Erdgeschoss des Hauses erwartet euch neben einem Innenpool ein SPA mit Infrarotkabine, Finnischer Sauna (90°C), Holzsauna (60°C), ein Dampfbad mit ca. 50°C und Schwalldusche. Es gibt außerdem mehrere Ruhebreiche, einen Außenbereich und eine Vitalbar mit aromatisiertem Wasser und Tee, getrockneten Früchten und Obst.

Wer zu den richtigen Saunafans gehört, sollte das Saunadorf des Hotels aufsuchen. Ja, richtig gelesen, es gibt einen zweiten Wellnessbereich und dieser hat mich wirklich begeistert. Über die Dachterrasse des Hauses gelangt man zum Saunadorf, das aus mehreren Blockhütten inmitten des Waldes besteht. Das ist einmalig im Bayerischen Wald! Saunieren könnt ihr dort in drei verschiedenen Saunen, die verteilt auf dem Gelände sind. Zum Saunadorf gehören außerdem ein Ruheraum, eine Vitalbar und ein Außenwhirlpool.

Meine liebste Sauna in diesem Bereich war übrigens die 100°C warme Latschenkiefer-Sauna etwas Abseits. Diese hatte ich meist für mich alleine, zudem wirkt der Ausblick ins Grüne wirklich sehr beruhigend.

... und irgendwann knurrt der Magen ...

Das Essen

In diesem Fall müsst ihr das Hotel jedoch nicht verlassen, denn ihr werdet dank Verwöhnpension morgens, mittags und abends kulinarisch umsorgt. Bereits bei Ankunft machte man mich darauf aufmerksam, dass ich mich am Mittagsbuffet bedienen dürfe. Dort wartet dann neben verschiedenen Salaten ein Hauptgang sowie Dessert.

Am Abend wird es dann noch üppiger, denn ihr habt gleich die Wahl aus mehreren Hauptgängen. Je nach Saison wird das Abendessen am Tisch serviert (mit Wahl aus mehreren Optionen, darunter auch immer eine fleischfreie Alternative) oder ihr stellt euch euer Essen am Buffet zusammen. Ich konnte mich gar nicht wirklich entscheiden, denn neben der großen Auswahl an frischen Salatvariationen und frisch gebackenem Brot gab es u.a. Geschmorte Backen vom Strohschwein, dazu Selleriepürree, Spätzle, Knödel und Waldpilzragout. Dazu eine Suppe und Desserts, darunter Klassiker wie Bayrisch Creme und zwei Variationen Mousse au Chocolat.

Nach dem Abendessen kann man es sich dann im Bar-Bereich mit Chesterfield-Sofas, der etwas an die Einrichtung in einem alten Herrenzimmer erinnerte, gemütlich machen. Auf der Karte finden sich sowohl regionale Biere, als auch eine gute Weinauswahl und einige Cocktails sowie Longdrinks.

Auch das Frühstück hat keine Wünsche übrig gelassen: Wurst und Käse, Marmeladen und Schokocreme, frische Backwaren, Speck und Ei, Müsli und Joghurt. Wer möchte, kann sich verschiedene Eierspeisen frisch zubereiten lassen.

Die Region: Der Bayerische Wald

Natürlich haben wir nicht die ganze Zeit im Hotel verbracht, denn im Bayerischen Wald kann man einiges unternehmen.

Großer Arber

Wer gerne wandern oder spazieren geht, für den ist ein Ausflug zum Großen Arber ein Muss. Dabei handelt es sich mit 1456 Metern um den höchsten Berg im Bayerischen Wald. Bis zum Gipfel müsst ihr aber nicht unbedingt wandern, für ca. 15€ bringt euch die Bergbahn hoch und wieder zurück ins Tal. Machbar ist beispielsweise der Rundwanderweg mit nur 1,3km Länge. Hier könnt ihr das Panorama genießen und einen Blick auf die zwei Antennenkuppeln auf dem Berg werfen, die während des Kalten Krieges errichtet wurden. Übrigens: Im Winter kann man am Großen Arber sogar Ski fahren.

Zum Spazierengehen lohnt sich auch die Runde um den Großern Arbersee, der etwa 3km entfernt von der Bergbahn zu finden ist. Der Rundweg hat eine Länge von ca. 2km und führt euch immer nah am Wasser entlang durch den Wald und eine Art Moorgebiet.

Meine Tipps für schlechtes Wetter

Eigentlich gibt es kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung. Trotzdem möchte ich euch ein paar Tipps geben, die wetterunabhängig sind.

  • Rund 25 Fahrminuten vom Hotel entfernt, findet ihr das Glasdorf Joska. Das Areal ist riesig und es gibt allerlei Glaserzeugnisse zu kaufen. Wer möchte, kann allerdings auch selbst aktiv werden und sich im Glasblasen probieren.

  • Ihr mögt Kaffee? In Zwiesel findet ihr die Kaffeerösterei Kirmse. Dort könnt ihr die eigens gerösteten Bohnen nicht nur kaufen oder auf einen Kaffee vorbeischauen, es werden auch Verkostungen angeboten. Immer donnerstags geht es um Schokolade, freitags wird Kaffee verkostet.

  • Hochprozentiger wird es in der Bärwurzerei Hieke. Habt ihr Bärwurz schon mal probiert? Ein ziemlich intensiver Kräuterschnaps und definitiv nicht jedermanns Sache. Es gibt aber auch verschiedene Liköre. Meine Empfehlung: Süßes Käferl, ein Nusskrokant-Likör mit Tonkabohne. Und wer eher Fan von Hopfen und Malz ist, stattet der Dampfbierbrauerei in Zwiesel einen Besuch ab. Brauereiführungen finden Dienstag, Donnerstag und Freitag um 14 Uhr nach vorheriger Anmeldung statt.