Urlaubspiraten
Profile

Wir respektieren deine Privatsphäre

Wir nutzen Cookies, um deine Nutzererfahrung zu verbessern, dir persönlich auf dich zugeschnittene Inhalte liefern zu können und die Nutzung unserer App zu analysieren. Wenn du auf "alle akzeptieren" klickst, stimmst du dem zu und bist damit einverstanden, dass wir diese informationen mit Dritten austauschen und dass deine Daten in den USA verarbeitet werden könnten. Für weitere Informationen, lies bitte unsere .

Du kannst deine Einstellungen jederzeit anpassen. Wenn du ablehnst, werden wir nur die notwendigen Cookies verwenden und du kannt leider keine persönlich auf dich zugeschnittenen Inhalte bekommen. Um abzulehnen, .

Sonnenuntergang in der Algarve Portugal

Das sind unsere Geheimtipps für euren Algarve-Urlaub

Für Surfer, Romantiker – und Pizzafans: Hier kommen unsere absoluten Geheimtipps für Portugals Urlaubsparadies, die Algarve.

Veröffentlicht von
Inga·22.4.2023
Teilen

Surferstrände, Felsklippen, Fischerdörfer: Die Algarve ist eines der Traum-Urlaubsziele in Europa. Auf kleinem Raum gibt es dort eine Menge zu erkunden. Auch wer schon öfter dort war, entdeckt immer wieder Neues. Hier sind unsere Algarve-Geheimtipps – ist für euch was dabei?

Für Surfer und Surfspotter: Praia do Zavial

Dieser Strand ist nicht so bekannt wie die großen Strände bei Lagos oder Portimão. Er ist klein und liegt etwas versteckt zwischen Luz und Sagres. Am Praia do Zavial chillen vor allem Surferinnen und Surfer – wenn sie nicht gerade auf den Wellen reiten. Auch trefft ihr dort auf ein paar Hunde, Spaziergänger und Sonnenanbeter.

Meistens geht es am Praia do Zavial sehr entspannt zu, aber es gibt trotzdem alles, was einen perfekten Strand in der Algarve ausmacht: raue Felsen, wilde Wellen und ein Restaurant, von dem man aufs Meer blicken kann. Ach ja: Und bei einer ordentlichen Brise macht es wahnsinnig viel Spaß, die Surfer zu beobachten – oder selbst aufs Board zu steigen.

Für Roadtrip-Fans und Wanderer: Ab in die Berge bei Monchique

Die Algarve hat Traumstrände – was viele nicht wissen: Sie hat auch Traumberge. Von den Küstenstädten Lagos oder Portimão könnt ihr mit dem Auto in die Serra de Monchique fahren und die Berglandschaft der Algarve erkunden. Ihr könnt durch das Dorf Monchique schlendern, an verschiedenenen Aussichtspunkten wie dem Miradoura da Fóia stoppen oder eine Wanderung auf den Gipfel des Fóia machen.

Außerdem steigt in den Bergen von Monchique für gewöhnlich immer freitags die legendäre Pizzaparty. Klingt abgefahren, ist aber so: In einer Community in Tojeiro bei Marmelete treffen sich Einheimische und Reisende zum Pizzaessen und feiern.

Für Träumer und Romantiker: Monte Clérigo an der Westküste

Die Westküste der Algarve ist rau, windig und wunderschön. Spektakuläre, beliebte Strände sind zum Beispiel der Praia da Bordeira oder der Praia da Arrifana. Auch in das Surferparadies Aljezur dringen viele Algarve-Fans vor. Aber den Praia de Monte Clérigo mit der kleinen, verschlafenen Siedlung rund um die Bucht ist für viele noch ein Geheimtipp. Dabei ist es sooo schön dort!

Wenn ihr aufs Meer schauen und durchschnaufen wollt, ist der Praia de Monte Clérigo ein super Ziel. Lauft über die Bretterstege zum Strand, genießt den Blick auf die Klippen und lasst euren Tagträumereien freien Lauf.

Für Insel-Fans und Taucher: Armona und Culatra

Ja, die Algarve hat Inseln. Armona und Culatra liegen im Naturpark Rio Formosa nahe der Stadt Olhão. Von dort aus könnt ihr mit der Fähre auf die etwas abgelegenen Düneninseln übersetzen. Schon die Fahrt dorthin ist ein Genuss, weil ihr den herrlichen Blick auf die Küste genießen und den Naturpark kennenlernt.

Vor allem Culatra ist auch unter Wasser ein Paradies und ein spannendes Ziel für Schnorchler und Taucher. Auf Armona oder Culatra könnt ihr einen Tag verbringen oder auch einen kleinen Inselurlaub einlegen. Auf beiden Inseln gibt es keine Autos, kleine Dörfer und wahnsinnig weite Sandstrände.

Für Spaziergänger und Dorfentdecker: Barao de Sao Joao

Faro, Olhão, Lagos: Sie alle sind einen Besuch wert. Aber in der Algarve seid ihr auch wunderbar aufgehoben, wenn ihr auf kleine, süße Dörfer steht. Fahrt doch mal nach Barão de São João. Zugegeben, der Name dieses klitzekleinen Ortes ist schwer auszusprechen. Aber alle, die gerne durch urige Dörfer schlendern und sich hübsche Häuschen anschauen, werden sich in Barão de São João verlieben.

Oberhalb des Ortes liegt außerdem der Wald Mata Nacional do Barão de São João, in dem ihr größere Spaziergänge unternehmen oder auf einem Calesthenic Parc trainieren könnt. Es gibt noch viele weitere kleine Dörfer in der Algarve, die ihr entdecken könnt – schaut einfach auf die Karte und düst los.

Lust bekommen? So kommt ihr preiswert an die Algarve

Die günstigsten Hin- und Rückflüge nach Faro findet ihr hier in der großen Preisübersicht für jeden Abflughafen: