Urlaubspiraten
Profile

Wir respektieren deine Privatsphäre

Wir nutzen Cookies, um deine Nutzererfahrung zu verbessern, dir persönlich auf dich zugeschnittene Inhalte liefern zu können und die Nutzung unserer App zu analysieren. Wenn du auf "alle akzeptieren" klickst, stimmst du dem zu und bist damit einverstanden, dass wir diese informationen mit Dritten austauschen und dass deine Daten in den USA verarbeitet werden könnten. Für weitere Informationen, lies bitte unsere .

Du kannst deine Einstellungen jederzeit anpassen. Wenn du ablehnst, werden wir nur die notwendigen Cookies verwenden und du kannt leider keine persönlich auf dich zugeschnittenen Inhalte bekommen. Um abzulehnen, .

Eine malerische Bucht in Malta
Dieses Angebot ist schon ein paar Tage alt. Die hier angezeigten Preise und Verfügbarkeiten können von den jetzigen abweichen.
Sonstiges

Malta bezahlt Touris

Malta will Touristen bis zu 200€ fürs Urlaubmachen zahlen

Veröffentlicht von
Tobi·9.4.2021
Hinzufügen
Teilen

Wow, das sind ja spannende Nachrichten, die uns da vor wenigen Minuten dank unseres Kollegen aus Malta erreichten! Zunächst dachten wir an einen verspäteten Aprilscherz. Aber laut dem Portal "Lovin Malta" hat Tourismusminister Bartolo ein Subventionsprogramm angekündigt, um den Reiseverkehr in Richtung Malta wieder in Schwung zu bringen – und das hat es in sich:

Bis zu 200 Euro sollen Touristen erhalten, die in Malta ihren Urlaub verbringen!

Und so soll das ganze ablaufen: Hotels, die teilnehmen möchten, bewerben sich bei der Tourismusbehörde in Malta. Die Regierung zahlt dann für jede Buchung eine bestimmte Summe, je nach Hotelkategorie, die dann noch vom Hotel verdoppelt werden muss. Demnach würden Reisende folgende Summen bekommen:

  • 5-Sterne-Hotel: 200 Euro

  • 4-Sterne-Hotel: 150 Euro

  • 3-Sterne-Hotel: 100 Euro

Da die Regierung ein Budget von 3,5 Millionen Euro freigegeben hat, könnten also mindestens 35.000 Reisende profitieren (da die Regierung wie gesagt nur die Hälfte der jeweiligen Summe stellt). Allerdings geht nicht klar hervor, ob die Summe pro Reisendem oder pro Zimmer gezahlt wird.

Eine wichtige Bedingung gibt es: Es zählen nur individuelle Reisen (also keine Pauschalreisen) und die Buchung muss direkt beim Hotel (nicht über Portale) erfolgen. Außerdem scheint die Summe nicht ausgezahlt zu werden, sondern auf Übernachtungskosten, Essen und Getränke sowie Zusatzleistungen (z.B. Spa) angerechnet zu werden.

Fazit: Eine schöne Idee um die brachliegende Tourismusbranche wiederzubeleben und im zu erwartenden Wettbewerb der Mittelmeerziele im Sommer zu bestehen. Hoffentlich bleibt es kein ähnliches Luftschloss, wie die Ankündigung Siziliens im letzten Sommer, als man Reisenden Teile ihrer Reise zahlen wollte. Wir bleiben auch gespannt, ob die Hotels dann möglicherweise ihre Preise etwas anpassen werden.

Schlagworte