Impressions and Other Assets/H-HO-Northern_lights_and_glass_igloos_7_kfz3yv
Reisen

Scandic Nights: Zum Nordlichtzauber im Glasiglu ✨

Abenteuer Lappland: 1 Woche inkl. Flüge, Übernachtung im Glasiglu, Fahrt im Polarzug & mehr

ab 1.499 € p.P.

Veröffentlicht von
Ben·4.2.2023
Teilen

"Nach einem kurzen Sightseeingtrip durch Stockholm sind wir dann mit der Fähre quer durch Schwedens mega Schärenwelt bis nach Helsinki und im Anschluss mit dem Polarexpress direkt zum Polarkreis gefahren. Und als ob das noch nicht aufregend genug war, haben wir dann in diesen Glasiglus, die man von Instagram kennt, inmitten einer einzigartigen Winterwunderlandschaft übernachtet..." 💭

So oder so ähnlich werden sich eure Erzählungen anhören, wenn ihr von dieser einzigartigen Reise wieder heimkehrt. Packt eure Sachen und ab in den Norden, für 1.499 Euro erwartet euch nämlich genau das und noch vieeeeeeles mehr! 🤩

Highlights

Flüge inklusive

Zielort

  • Stockholm
  • Schweden
  • Helsinki
  • Rovaniemi
  • Lappland
  • Finnland

Details

Inklusivleistungen

ℹ️ Bei Buchung des Flex-Tarifs könnt ihr eure Reise bis 6 Wochen vor Abreise kostenlos stornieren und zahlt bei Buchung keine Anzahlung. Beim günstigeren Smart-Tarif könnt ihr nicht kostenlos stornieren und der Reisepreis wird sofort bei Buchung fällig.

👪 Wenn ihr diese Reise mit Kindern buchen wollt, sucht euch zunächst euer passende Reise aus. Am Ende des Buchungsprozesses habt ihr die Möglichkeit weitere Leistungen, wie zum Beispiel Kinder, anzufragen. Eure Buchung wird damit unverbindlich angefragt und nicht sofort fest.

Zusätzliche Informationen

Was euch erwartet

🛃 Einreise: Die aktuellen Bestimmungen für die Einreise findet ihr auf der Seite des Auswärtigen Amts.

Die ersten beiden Nächte bleibt ihr erstmal in Schwedens Hauptstadt, Stockholm, und bekommt genug Zeit die skandinavische Metropole zu entdecken. Schließlich gibt es 14 Inseln, von denen jede ihren eigenen Charme hat. Aber keine Angst, die Inseln sind mit Brücken verbunden, ihr könnt also alles einfach ablaufen. Auf keinen Fall solltet ihr die Altstadt Gamla Stan verpassen! Wie malerische Farbtupfer reihen sich hier bunte Häuser aneinander, urige Läden, Cafés und kleine Gassen mit Kopfsteinpflaster laden zum gemütlichen Bummel ein. Das ist schwedisches Lebensgefühl pur! Auch das Szeneviertel “SoFo” in Södermalm muss man gesehen haben. Das alternative Wohnzimmer für Studenten und Künstler wickelt wirklich jeden Besucher mit viel Retro, Vintage, Plattenläden und lokalen Secondhand-Läden um den Finger.

Doch dann heißt es endlich "Leinen los" und auf Richtung Helsinki. Genießt die Fährfahrt, lasst euch an Deck eine frische Meeresbrise um die Nase wehen und genießt den Ausblick. Vor allem die vielen kleinen Schären, abgeflachte Felseninseln, sind ein echtes Highlight der Fahrt.

Die nächsten beiden Tage bekommt ihr dann die Chance die finnische Hauptstadt, Helsinki, zu entdecken. Startet eure Tour am besten im Herzen der Stadt, am Senatsplatz mitsamt seinem Dom. Die große Kuppel und schneeweißen Säulen sind schon von Weitem sichtbar, denn die Kirche thront 47 Treppenstufen über dem Erdboden. Weiter gehts zur Esplanadi, zwei parallel verlaufende Straßen, die einen Park einrahmen. Eine kleine grüne Oase inmitten der Stadt - herrlich! Hier tummeln sich viele gemütliche Cafés und Restaurants, die zum Verweilen einladen. Weitere Highlights wäre die Uspenski-Kathedrale, die dich mit ihren goldenen Zwiebeltürmen kurz an die imposanten Kathedralen Russlands erinnert und auch die Temppeliaukio-Kirche, eine Felsenkirche, welche geradewegs in den Granitfelsen hineingebaut wurde und durch das Glasdach nur so vom Licht durchflutet wird. Ihr seid hungrig geworden? Dann schnell zur Markthalle! Die Old Market Hall bietet alles, was das Foodie-Herz begehrt: Von lokalen bis internationalen Speisen, frischem Seafood, aber auch Süß- und Backwaren könnt ihr hier schlemmen, was das Zeug hält!

Nächster Halt: Polarkreis! Per Nachtzug geht es höher in den Norden nur wenige Kilometer südlich des Polarkreises nach Rovaniemi, der Hauptstadt von Finnisch-Lappland. Ihr bezieht euer privates Schlafabteil und könnt euch am Abend ein Essen im Bordrestaurant schmecken lassen (optional zahlbar vor Ort). Allerdings werdet ihr so oder so förmlich an der Fensterscheibe des Zuges kleben, wenn Finnlands traumhafte Natur an euch vorüberzieht und der Schnee von Kilometer zu Kilometer zunimmt.

Und dann ist es endlich so weit: Ihr seid im Weihnachtsmanndorf angekommen! Auch wenn es noch lang nicht Weihnachten ist, Weihnachtsstimmung kommt hier auf jeden Fall auf. Doch kommen wir erstmal zum womöglich spektakulärsten Part der Reise, eurem Glasiglu. Selten werdet ihr euch wahrscheinlich so sehr darauf freuen, dass der Tag vorüber ist und ihr endlich ins Bett dürft. Doch bis dahin könnt ihr zB. noch etwas relaxen: Der Wellnessbereich mit mehreren finnischen Saunen und einem Outdoor-Jacuzzi (Eintritt in den Wellnessbereich zahlbar vor Ort) ist definitiv empfehlenswert. Am Abend könnt ihr euch dann auf ein Menü der besonderen Art freuen. Feinste, finnische Kulinarik wird euch hier im traditionellen Kota, einer Grillhütte aus Holz mit großer Feuerstelle mitten im Raum, geboten.

Und dann ist es endlich so weit. Es ist dunkel und ihr könnt endlich ins Bett! Mit ein wenig Glück könnt ihr durch das große Panoramadach die Polarlichter am Himmel tanzen sehen – einfach unglaublich, was sich da abspielt. Die einzige Frage: Wie lange ihr eure Augen offen halten, um kein Licht zu verpassen? Sollte sich zu Beginn noch kein Nordlicht zeigen: Keine Sorge, ihr werdet die Show am Nachthimmel nicht verschlafen, denn die Iglus haben eine Art “Aurora-Alarm”, der euch weckt, wenn es losgeht ;)

Am nächsten Tag startet ihr nach einem ausgiebigen Fürhstück zB. zum nahegelegenen Lehtojärvi-See – natürlich mit Schneeschuehe (die könnt ihr vor Ort kostenlos ausliehen). Diese unvergleichliche Stille, das leuchtende Weiß des Winters und der zugefrorene See lassesn einfach perfektes Winterfeeling aufkommen. Alternativ könnt ihr auch nach Rovaniemi fahren und dort im Arktikum mehr über das Leben der Samen in der Arktis erfahren oder wie bereits erwähnt Santa Claus im gleichnamigen Village einen Besuch abstatten. Anschlißend genießt ihr noch eine zweite Nacht im Glasiglu, bevor es dann am nächsten Tag vom Flughafen in Rovaniemi wieder nach Hause geht.

Schlagworte