Urlaubspiraten
Profile

Wir respektieren deine Privatsphäre

Wir nutzen Cookies, um deine Nutzererfahrung zu verbessern, dir persönlich auf dich zugeschnittene Inhalte liefern zu können und die Nutzung unserer App zu analysieren. Wenn du auf "alle akzeptieren" klickst, stimmst du dem zu und bist damit einverstanden, dass wir diese informationen mit Dritten austauschen und dass deine Daten in den USA verarbeitet werden könnten. Für weitere Informationen, lies bitte unsere .

Du kannst deine Einstellungen jederzeit anpassen. Wenn du ablehnst, werden wir nur die notwendigen Cookies verwenden und du kannt leider keine persönlich auf dich zugeschnittenen Inhalte bekommen. Um abzulehnen, .

berlin, Fernsehturm, Germany

Die besten kostenlose Aktivitäten in Berlin

Jedes Jahr zieht Berlin mehr als 32 Millionen Besucher*innen aus der ganzen Welt an. Es gibt hier so viel zu sehen, dass ein Besuch alleine gar nicht ausreicht, um alles zu erleben. Was uns an Berlin mit am besten gefällt, sind die vielen kostenlosen Aktivitäten, mit denen man einen Eindruck von der bunten Hauptstadt gewinnen kann. Hier zeige ich euch, wie ihr die Hauptstadt kostenlos erkunden könnt.

Veröffentlicht von
Rachel·5.6.2023
Teilen

Zunächst einmal möchten wir sagen, dass Berlin zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert ist! Es gibt keinen einzigen Monat, in dem eine Städtereise nicht zu empfehlen wäre. Wenn ihr die Stadt mit all ihren Parks und dem bunten Treiben in den Vierteln kennenlernen wollt, dann ist ein Berlin-Urlaub von Mai bis Herbst perfekt. Dann kann man bis spät in die Nacht in den Bars der Stadt sitzen oder ein Späti-Bier am Ufer der Spree genießen.

Geschichte hautnah erleben

Gratis Stadtrundfahrt

Berlin ist reich an Geschichte und eine der besten Möglichkeiten, diese kennenzulernen, ist eine Stadtrundfahrt. Wer ein Tages-oder Wochenticket der BVG hat, muss hier nicht mal draufzahlen. Viele Busverbindungen fahren direkt an einigen der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Berlins vorbei. Beispielsweise die Buslinie 100 kommt unter anderem am Fernsehturm, dem Berliner Dom, dem Brandenburger Tor, dem Reichstag, dem Schloss Bellvue, der Siegessäule, u.v.m. vorbei. Weitere interessante Buslinien & Infos gibt's hier.

Kostenlose Museen

Wenn ihr Geschichte lieber in einem Museum kennenlernen möchtet, habt ihr Glück, denn in Berlin gibt es mehr Museen als Regentage. Viele davon sind auch noch kostenlos und öffentlich zugänglich. Hier sind einige meiner Favoriten:

Spaziergang entlang der East Side Gallery

Mehrere hundert Meter der Berliner Mauer, die Ost- und West-Berlin während des Kalten Krieges unwiderruflich trennte, sind entlang der Spree im Bezirk Friedrichshain erhalten geblieben. Nach der Wiedervereinigung wurde sie von Künstler*innen bemalt, wodurch die längste Freiluftgalerie der Welt entstand. Heute kann man die Mauer kostenlos bestaunen. Wenn ihr mehr über die Geschichte der Mauer und der Galerie erfahren möchten, gibt es kostenlose und kostenpflichtige Führungen an der East Side Gallery.

Besucht einen von Berlins vielen Parks

Man könnte meinen, dass es in einer so großen Stadt nicht viel Freiflächen gibt. Interessanterweise hat Berlin mehr Parks als jede andere Stadt in Europa. Die meisten Parks in Berlin sind kostenlos (oder erheben eine kleine Gebühr, um die Instandhaltung des Parks zu unterstützen). Hier eine Liste meiner liebsten kostenlosen Parks:

  • Monbijoupark - Der Monbijoupark in der Nähe der Museumsinsel an der Spree bietet vielleicht die schönste Aussicht von allen. Er eignet sich perfekt für ein Picknick und ein paar Bierchen, während man den atemberaubenden Blick auf den Berliner Dom genießt.

  • Tiergarten - Die Berliner Version des New Yorker Central Parks, der Tiergarten, erstreckt sich über 520 Hektar in der Mitte Berlins. Er beherbergt den Berliner Zoo, Denkmäler, Liegewiesen, ein Café und einen Biergarten an einem See, auf dem man Boote mieten kann.

  • Tempelhofer Feld - Der ehemalige Flughafen Tempelhof ist heute ein öffentlicher Park, in dem ihr euch den Radfahrer*innen, Jogger*innen und Rollerblader*innen anschließen könnt. Es gibt auch einen Grillplatz und mehrere Hundeausläufe.

  • Mauerpark - Wart ihr überhaupt in Berlin, wenn ihr nicht einen Ausflug in den kultigen Mauerpark gemacht habt? Der öffentliche Park befindet sich in Berlins Stadtteil Prenzlauer Berg, in der Nähe der Gedenkstätte Berliner Mauer. Viele Menschen kommen hierher, um sich zu entspannen, Graffiti zu malen oder Karaoke zu hören. Sonntags findet hier auch ein großer, vielseitiger Flohmarkt statt, mit vielen Vintage- und Kunsthändler*innen und jeder Menge gutem Essen.

  • Thai-Park (Preußenpark) - Den meisten Berliner*innen als Thai-Park bekannt, bietet der Park eine große Freifläche, auf der saisonal thailändische Essensstände zu finden sind.

  • Teufelsberg - Während des Kalten Krieges befand sich auf dem Teufelsberg im West-Berliner Grunewald ein alliierter Horchposten. Heute könnt ihr den verlorenen Ort auf eigene Faust oder im Rahmen einer historischen Führung besuchen.

In einem See baden gehen

Berlin mag zwar viele Parks haben, aber an Seen mangelt es hier definitiv auch nicht! Richtig, in Berlin und dem umliegenden Land Brandenburg gibt es 3.000 Seen, davon fast 100 in der Stadt selbst. Informiert euch, welche Seen und Strände FKK-freundlich sind.

Besucht die Kuppel des Reichstagsgebäudes

Der Reichstag ist das berühmte Gebäude, in dem das deutsche Parlament untergebracht ist. Das steinerne Gebäude wird von einer von Norman Foster entworfenen Glaskuppel gekrönt, die einen 360°-Blick auf die umliegende Berliner Stadtlandschaft bietet. Wenn ihr den Reichstag (kostenlos) betreten und die Kuppel besteigen möchten, müsst ihr euch hierfür im Voraus anmelden. Vergesst nicht, am Tag eures Besuchs, einen gültigen Ausweis mitzubringen.

Einkaufen auf dem Flohmarkt

In Berlin gibt es viele Flohmärkte, sowohl traditionelle, auf denen ihr alte und antike Gegenstände finden könnt, als auch viele, mit unterhaltsamen Ständen, wo ihr Kunsthandwerk und handwerkliche Produkte finden könnt. Einige meiner Favoriten sind:

  • Flohmarkt im Mauerpark

  • Berliner Kunstmarkt an der Museumsinsel

  • Berliner Trödelmarkt an der Straße des 17. Juni (Tiergarten)

  • Flohmarkt am Rathaus Schöneberg

  • Nowkoelln Flowmarkt am Maybachufer

  • Flohmarkt am Boxhagener Platz

  • RAW-Flohmarkt auf dem RAW-Gelände

Noch mehr Tipps für euren Aufenthalt in Berlin:

Fehlender InhaltFehlender Inhalt

Sie müssen die Cookies und die Datenschutzrichtlinie dieses externen Dienstes akzeptieren, um den Inhalt zu sehen