etna, sicily, Taormina
Sonstiges

Workation auf Sizilien 🇮🇹

Erfahrungsbericht: Wie funktioniert Leben & Arbeiten auf Sizilien? Infos zu Einreise, Kosten, Sicherheit & den besten Spots für Digitale Nomaden!

Veröffentlicht von
Bianka·27.8.2022
Teilen

Ahoi Pirates! 🏴‍☠️

Als chronisch Fernweh-Geplagte machen die Urlaubspiraten liebend gerne Workation! Was das bedeutet? Workation setzt sich zusammen aus "Work" (Arbeit) und "Vacation" (Urlaub), es ist also eine Kombination aus Arbeit und Urlaub. 🤓

Da wir seit einiger Zeit 100% im Home Office arbeiten können, ist es nicht verwunderlich, dass wir bereits einige Länder und Orte testen konnten bezüglich ihrer Workation-Tauglichkeit. Denn es gibt doch dabei einiges mehr zu beachten als im normalen Urlaub... 🤔

In dieser Magazin-Reihe zum Thema Workation wollen wir euch mit Tipps & Tricks versorgen, falls ihr euer Home-Office auch mal für eine Weile nach Bella Italia verlegen wollt! 💛

Unser nächstes Land ist Italien, oder genauer gesagt, Sizilien 🇮🇹 - denn ich war dort mehrere Monate und arbeitete remote!🍕

Ob und warum diese Insel für digitale Nomaden und Workation geeignet ist, wie es mit den Kosten, der Internetverbindung, den Einreisebedingungen und Visa-Bedingungen aussieht und vor allem - welches die besten Orte auf Sizilien sind, um Workation zu machen, erfahrt ihr alles in diesem Artikel!👇

Zum Ende haben wir eine persönliche Bewertung⭐️ anhand verschiedener Kriterien (Internet, Kosten, Wetter, Zeitverschiebung etc.) abgegeben. Es handelt sich hier um eine rein subjektive Einschätzung von uns auf Basis bestimmter Kriterien, die wir für wichtig erachten.

Zielort

  • Catania
  • Sizilien
  • Italien

Details

Einreise & Maßnahmen vor Ort

Italien ist aktuell für deutsche (und internationale) Reisende komplett geöffnet. Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht, genauso wenig wie man einen Impfnachweis vorzeigen muss.

In den meisten Teilen des Landes gilt keine Maskenpflicht in öffentlichen Bereichen (Cafés, Restaurants etc.) und Gebäuden. Bis zum 30. September 2022 besteht die Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken im öffentlichen Personenverkehr (wie z.B. Bus & Bahn und auf Fähren) allerdings fort.

Da sich die Einreiseregelungen und Beschränkungen vor Ort jederzeit ändern können, empfehlen wir wie immer, euch auf der Seite des Auswärtigen Amts zu informieren.

Visum

Die Einreise ist mit einem deutschen Pass oder Personalausweis problemlos möglich. Da Italien ein Mitglied der EU ist, braucht ihr für euren Aufenthalt in Italien kein Visum.

Lebenshaltungskosten

In den begehrten Städten wie Catania, Palermo oder auch Syrakus sind die Mietkosten stark gestiegen. Hier könnt ihr locker mit 700-1000€ im Monat für ein Studio-Apartment rechnen. Wer tageweise etwas über Airbnb mietet, zahlt zwischen 50-120€ pro Nacht. Günstiger ist es in ländlichen Regionen und abseits der Küste. Wenn ihr also ein Auto habt, könnt ihr so auch flexibler in die Stadt und an die Strände kommen.

Essen und Getränke kosten je nach Region mal mehr und mal weniger. Geht ihr zum Beispiel zum berühmten Fischmarkt in Catania, zahlt ihr bereits weniger für Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, etc. als im Supermarkt. Sucht ihr euch aber abgelegenere Märkte, könnt ihr sogar diese Preise unterbieten und z.B. ein Kilo frischen Thunfisch schon ab 8€ kaufen (!). Im Restaurant zahlt man um die 10-14€ für eine Mahlzeit, in den touristisch weniger erschlossenen Gegenden bekommt ihr aber eine Pizza Margharita schon ab 4€. 🔥 Wein und Spirituosen/Cocktails sind teilweise etwas teurer, besonders in touristischen Gegenden, aber das lokale Bier ist meistens sehr günstig. Haltet hier ebenfalls Ausschau nach den Bars, die in kleineren Seitengassen liegen, denn da bekommt ihr Getränke wie Aperol Spritz schon ab 3€. 😉

Zeitverschiebung ⏰

Da Italien in derselben Zeitzone wie Deutschland ist, habt ihr auch keine Einschränkungen, was Arbeitszeiten betrifft. Ihr könnt also ganz gemütlich euren Tag starten, wie ihr es auch in Deuschland machen würdet.

Internet 📶

Die Stabilität des Internets auf Sizilien ist orts- und unterkunftsabhängig. Um sicher zu sein, dass ihr von zu Hause mit dem WLAN arbeiten könnt, empfehlen wir vor einer Buchung immer nach einem Internet-Speedtest zu fragen. Außerdem ist es sinnvoll, sich eine italienische SIM-Karte mit mobilen Daten als Backup zu besorgen, FALLS ihr nicht mit eurem deutschen Handyanbieter genug mobile Daten zum Surfen zur Verfügung habt. Ich hatte in meinem Airbnb nicht die beste Internetverbindung und habe dadurch zwei verschiedene SIM-Karten getestet, da ich quasi vollständig auf mobile Daten angewiesen war. Ich durfte also die Anbieter auf Extremsituationen testen. 😉
Vodafone IT: Für weniger als 20€ erhaltet ihr ein Prepaid-Simkartenpaket. Hierbei habt ihr bereits die Kosten für die SIM-Karte und 100GB im Preis inkludiert. Die Aufladung kostet ca. 10€.
⚠️ Beachtet allerdings, dass in diesem Tarif die Nutzung des Internets via Hotspot auf 40GB begrenzt ist (learned that the hard way...). Für 25€ im Monat könnt ihr das allerdings umgehen, indem ihr euch für den teureren Tarif mit unbegrenztem Internet entscheidet. Dort entfällt diese Begrenzung.

TIM IT: Anschließend habe ich dann noch die Touri-SIM von TIM getestet. Ab 15€ für 30 Tage bekommt ihr (je nach Aktion) zw. 50 - 70GB Highspeedinternet. Sollte hier das Internet nicht ausreichen, könnt ihr sie jederzeit neu aufladen.

Fazit zum mobilen Internet: Während meines Aufenthaltes hatte ich weder mit dem Empfang noch mit der Internetgeschwindigkeit Probleme. Wie ihr euch auch entscheidet, ist natürlich euch überlassen. Beide Anbieter haben mir während meinem Aufenthalt eine top Verbindung geboten, wodurch ich auch Zoom-Meetings über meine SIM gut abhalten konnte. Ihr seid also mit diesen Paketen gut abgesichert, wenn das WLAN mal nicht mitmacht. 😊
Ich empfehle euch generell, vorm Kauf einer Sim-Karte einen kurzen Preisvergleich zu machen (Kosten, Inklusivleistungen, etc.), aber auch vor dem Kauf unbedingt nachzufragen, ob die Tarife gewisse Einschränkungen haben (wie z.B. eine begrenzte Hotspot-Nutzung).

Wetter/Reisezeit ☀️

Die beste Reisezeit für Digitale Nomaden geht von Mai bis September/Oktober. Die Temperaturen sind warm (25-35°C) und angenehm, es gibt viel Sonne und wenig Regen. Allerdings ist gerade im Mai noch mit kühleren Nächten zu rechnen, da sich das Meer und die Luft nach dem Winter noch nicht stark aufwärmen konnte. Nichtsdestotrotz, bietet sich diese Zeit für viele Aktivitäten (z.B. Ätna-Wanderung, Städtetrips, etc.) an, die im Hochsommer wegen der hohen Temperaturen dann doch um einiges anstrengender sind.

Transport 🚌💨

Das Verkehrssystem auf Sizilien ist gut ausgebaut. Alle beliebten Destinationen lassen sich problemlos mit dem Bus, der Bahn oder mit dem Auto erreichen. Die gesamte Zeit habe ich Sizilien entweder zu Fuß oder mit dem Bus erkundet. Das Unternehmen InterBus beispielsweise verbindet alle touristisch attraktiven Destinationen und pendelt mehrmals am Tag auf den jeweiligen Strecken hin und her. Für die Strecke Catania - Taormina zahlt ihr pro Richtung z.B. nur ca. 4,50€. Nach Syrakus kommt ihr von Catania ab 5,50€ pro Richtung. Wenn ihr allerdings mehr herumfahren möchtet, bietet sich mit ein Mietwagen an, da ihr damit deutlich flexibler unterwegs seid und auch viel Zeit spart.
Die authentische "local experience" habt ihr aber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln viel mehr. 😉

Sprache 🎤

Die Landessprache von Sizilien ist Italienisch. In den touristischen Ecken kommt ihr auch gut mit Englisch durch, erfahrungsgemäß hatte ich aber entweder eine Übersetzungsapp parat oder wichtige Sätze auf Italienisch gelernt, da nicht immer Englisch gesprochen wurde (z.B. bei Taxi-Fahrten, am Obst- und Gemüsestand etc.). Die sizilianische Bevölkerung ist außerdem sehr hilfsbereit und geduldig, wenn ihr versucht euch auf Italienisch und mit Händen und Füßen auszudrücken. 🤌💛

Die besten Städte für Workation auf Sizilien 🏆

Catania

Die Stadt liegt an der Ostküste Siziliens, direkt am Fuße des Ätna. Dort kommt ihr ab Deutschland problemlos und günstig hin, denn Catania besitzt einen Flughafen, der mehrmals wöchentlich mit Direktverbindungen angeflogen wird. Die historische Hafenstadt bietet euch ein vielfältiges Angebot in jeder Hinsicht: Kultur, Essen, Partymöglichkeiten, Co-Working-Spaces und Entspannung.

Palermo

Die Hauptstadt Siziliens ist bekannt für die unzähligen kulturellen und historischen Attraktionen. Vom Hafen aus könnt ihr einen traumhaften Sonnenuntergang genießen oder euch in eines der süßen Cafés setzen, wie zum Beispiel das Al Fresco. Die Stadt wurde vor über 3.000 Jahren gegründet und erzählt euch diese lange Geschichte mithilfe vieler verschiedener Bauwerke wie z. B. der Normannenpalast, ein früherer Königssitz aus dem 9. Jahrhundert oder die Kathedrale von Palermo aus dem 12. Jahrhundert mit Königsgräbern.
Außerhalb der Stadt solltet ihr auf jeden Fall Orte wie Cefalù, Capo Gallo oder den beliebten Strand Mondello besuchen. Das Nachtleben bietet euch in Palermo ein abwechslungsreiches Programm, wo ihr nach einem langen Arbeitstag genug Auswahl für einen entspannten Abend habt.

Unser Pirat Yannic hat ein Airbnb für euch auf Workation-Tauglichkeit getestet und hat sich in die Unterkunft mit schöner Dachterrasse, Schildkröten und einer süßen Katze verliebt. Zwar teilt man sich dort das Bad etc. mit ein paar weiteren Menschen, die da auch Einzelzimmer haben, aber die Lage ist super und ihr lernt auch noch schnell viele neue Leute kennen. 😍

💡Weitere Städte, die sich gut für Workation-Aufenthalte eignen, sind unter anderem auch Trapani, Cefalù, Marsala, Syrakus und Messina.

Die Liste basiert lediglich auf Erfahrungen, Empfehlungen und eigener Research-Arbeit. Natürlich gibt es sicher noch andere Orte, von denen aus man toll als Digital Nomade arbeiten kann und die wir hier leider nicht mehr aufführen konnten. Wir freuen uns aber, eure Tipps in den Kommentaren zu lesen. 🔖

Zusätzliche Informationen

Tipps & Tricks

  • Wohnungssuche: Wir empfehlen euch zuerst bei AirBnb zu schauen, wo ihr super Wochen- und Monatsrabatte für Langzeitaufenthalte finden könnt. So habe ich zum Beispiel auch meine Unterkunft in Catania gefunden (oben verlinkt).

  • Community finden: Co-Working-Spaces sind eine super Möglichkeit, um Leute kennenzulernen, die auch für längere Zeit auf Sizilien wohnen und vielleicht sogar in einem ähnlichen Bereich tätig sind. Das Verso Coffice Catania ist z.B. eine Art Café als Co-Working-Space, wo ihr euch einen Schreibtisch für nur 1€ pro 90min buchen könnt, und dabei seid ihr direkt im Zentrum der Stadt und habt ein gemütliches Ambiente.

  • Ohne Auto lieber größere Ortschaften zum Wohnen wählen! Aus persönlicher Erfahrung kann ich euch sagen, dass es deutlich angenehmer ist, in einer größeren Stadt zu wohnen, wenn ihr euch für einen Aufenthalt ohne Mietwagen entscheidet. So habt ihr vor Ort genug Aktivitäten, die ihr zu Fuß erreichen könnt, genügend öffentliche Verkehrsmittel, die die spannendsten Nachbarorte mit eurer Stadt verbinden und euch so eine maximale Flexibilität bietet. In kleineren Ortschaften kann es ohne Auto etwas schwieriger werden, die Insel gut erkunden zu können.

Zusammenfassende Bewertung

👉●●●●● Einreise & Visum

👉●●●●● Aktivitäten & Erlebnisse

👉●●●○○ niedrige Lebenshaltungskosten

👉●●●●○ Internet

👉●●●●● Wetter

👉●●●●○ Internationale Community

👉●●●●○ Sicherheit

*Die Bewertung wurde auf Basis unserer subjektiven Wahrnehmung und Erfahrung gegeben.

Impressionen