Urlaubspiraten
Profile

Wir respektieren deine Privatsphäre

Wir nutzen Cookies, um deine Nutzererfahrung zu verbessern, dir persönlich auf dich zugeschnittene Inhalte liefern zu können und die Nutzung unserer App zu analysieren. Wenn du auf "alle akzeptieren" klickst, stimmst du dem zu und bist damit einverstanden, dass wir diese informationen mit Dritten austauschen und dass deine Daten in den USA verarbeitet werden könnten. Für weitere Informationen, lies bitte unsere .

Du kannst deine Einstellungen jederzeit anpassen. Wenn du ablehnst, werden wir nur die notwendigen Cookies verwenden und du kannt leider keine persönlich auf dich zugeschnittenen Inhalte bekommen. Um abzulehnen, .

Impressions and Other Assets/Pirates/IMG_1993_fcuhej

🧍‍♀️🌏 Alleine reisen als Frau: Kap Verde 🇨🇻

Ahoi Piratinnen! Seid ihr genau so reisewütig wie wir, aber in eurem Umfeld sieht es leider anders aus? Ihr habt keinen Menschen an eurer Seite, der/die mit euch verreisen könnte? Oder wollt ihr einfach so mal ganz alleine in die weite Welt hinaus? 💪

Dann habt ihr euch vielleicht schon mal gefragt, was eigentlich die besten Reiseziele für alleinreisende Frauen sind! Wo ist es sicher? Welche Ziele eignen sich für Neu-Soloreisende? Wo findet man gut Anschluss? Wo kann man auch mal für längere Zeit remote arbeiten? 🌏

Diese und weitere Fragen wollen wir Piratinnen für euch klären! Dafür stellen wir euch ab jetzt regelmäßig Reiseziele vor, in denen wir selber schon alleine unterwegs waren und berichten euch von unseren Erfahrungen 🧘‍♀️

Heute stellen wir euch Kap Verde vor!

Veröffentlicht von
Gina·2.12.2023
Teilen

Ahoi! Ich bin Gina und seit Anfang 2020 bei den Urlaubspiraten. Davor war ich 1,5 Jahre auf Reisen durch zehn verschiedene Länder und mich hat das Reisefieber gepackt! Seitdem war ich schon an richtig vielen schönen Orten in der Welt. Anfang diesen Jahres ging es für mich dann auf die Kapverden. Meine Eindrücke möchte ich hier mit euch teilen - viel Spaß ✨

Bitte beachtet: Dieser Bericht beruht nur auf meiner persönlichen Erfahrung und kann daher natürlich von den Erfahrungen anderer Menschen abweichen.

Wie lange warst du vor Ort?

Ich war einen Monat in der Stadt Santa Maria auf der Insel Sal.

Wie sicher hast du dich vor Ort gefühlt?

Sehr sicher! Ich war vorher noch nie alleine in Afrika unterwegs, daher war das komplettes Neuland für mich. Ich habe einige alleinreisende Frauen getroffen, die teils auch auf den anderen Inseln unterwegs waren und sich genau so sicher gefühlt haben, wie ich. Ich bin sogar nachts alleine durch die Stadt gelaufen - sollte man aber natürlich nicht unbedingt machen.

Das einzige, woran man sich gewöhnen muss, sind die herumstreunernden Hunde (die aber alle wirklich friedlich sind) und die etwas aufdringlichen Männer in der Haupt-Einkaufsstraße von Santa Maria. Wenn ich keine Lust auf ein Gespräch hatte, hab ich gesagt, ich hätte gerade keine Zeit und bin schnell weitergelaufen. Unsicher habe ich mich dort aber nie gefühlt, es kann nur etwas nervig sein.

Würdest du Kap Verde als Ziel für Remote Work empfehlen?

Jein! In einigen Restaurants gibt es sehr gutes Internet, z.B. im Ocean Cafe. Außerdem gibt es einen Coworking Space mit schnellem Internet, den ich aber nicht sehr gemütlich und auch etwas überteuert fand. In meiner Unterkunft gab es einen tragbaren Router, für den man Guthaben kaufen musste, was wohl sehr verbreitet ist. Zum Arbeiten hat es gereicht, für Video Calls mit Bild meistens nicht... Insgesamt bin ich aber gut zurechtgekommen!

Würdest du Kap Verde auch für erstmalig Alleinreisende empfehlen?

Auf jeden Fall, vor allem, wenn man sich mal an ein Land außerhalb von Europa herantrauen möchte. Die Menschen hier sind total freundlich und offen, man trifft viele andere Alleinreisende, kann surfen lernen oder sich auch gut alleine auf Entdeckungstour begeben.

Wie hast du dich vor Ort fortbewegt?

Zu Fuß! Der Ort ist nicht groß, ihr könnt also überall hin laufen. Auf der Insel bewegt ihr euch am besten mit einem Mietwagen fort, könnt, falls ihr nicht selber fahren möchtet, aber natürlich auch an Touren teilnehmen.

Hast du noch Tipps?

  • La Quinta Loka: Die größte und beste Party in Santa Maria! Sie findet immer donnerstagabends im Funana Casa da Cultura statt. Der Eintritt kostet 5 € und beinhaltet ein Freigetränk eurer Wahl. Wenn ihr nach der Party noch nicht genug habt, könnt ihr ins Calema weiterziehen. Für den Samstagabend kann ich euch außerdem das Ocean Café und danach die Buddy Bar empfehlen 💃

  • Anschluss finden: Wenn ihr Kontakte knüpfen möchtet, geht das in Santa Maria richtig gut über die Couchsurfing App! Hier findet ihr andere Reisende sowie viele sehr nette Locals, die sich immer freuen, neue Leute kennenzulernen ✨

  • Ausflugstipps: Macht auf jeden Fall eine Inseltour und besucht dabei die bunte Hauptstadt Espargos, den Shark Bay, wo euch Zitronenhaie um die Beine schwimmen, das Blue Eye, den Fischerort Palmeira oder die Salinen im Inneren eines Vulkankraters, wo ihr euch im Salzsee treiben lassen könnt 🦈

  • Essen: Wenn ihr gut essen gehen möchtet, findet ihr in Santa Maria so einige Optionen! Zu meinen absoluten Favoriten zählten Sabores & Livros, wo einfach alles gut schmeckt und ihr auch ein echt gutes Cachupa bekommt sowie By Valeria mit hervorragendem italienischen Essen und der herzlichsten italienischen Besitzerin! Falls ihr im extrem beliebten Cape Fruit frühstücken möchtet, müsst ihr um 8 Uhr morgens da sein, wenn das Café öffnet, sonst bekommt ihr keinen Platz mehr 🥘

  • Zeit: Auf Sal ticken die Uhren deutlich langsamer, daran muss man sich gewöhnen. Falls ihr also z.B. in ein Restaurant geht, stellt euch darauf ein, dass ihr teilweise seeeehr lange auf euer Essen wartet 😄 Eilig haben darf man es hier nicht...

  • Hier findet ihr noch meinen Unterkunftstipp!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------