Urlaubspiraten
Profile

Wir respektieren deine Privatsphäre

Wir nutzen Cookies, um deine Nutzererfahrung zu verbessern, dir persönlich auf dich zugeschnittene Inhalte liefern zu können und die Nutzung unserer App zu analysieren. Wenn du auf "alle akzeptieren" klickst, stimmst du dem zu und bist damit einverstanden, dass wir diese informationen mit Dritten austauschen und dass deine Daten in den USA verarbeitet werden könnten. Für weitere Informationen, lies bitte unsere .

Du kannst deine Einstellungen jederzeit anpassen. Wenn du ablehnst, werden wir nur die notwendigen Cookies verwenden und du kannt leider keine persönlich auf dich zugeschnittenen Inhalte bekommen. Um abzulehnen, .

Impressions and Other Assets/galebove-stijene-strand-pula-optimiert-fuer-das-web-aleksandar-gospic_fa8su7

Nautische Aktivitäten für euren Kroatien-Urlaub 🚤

Dass Kroatien zu einem der schönsten Reiseziele Europas gehört, steht außer Frage! Einer der Gründe dafür, ist beispielsweise das türkisblaue, klare Wasser der Adria - und dieses eignet sich hervorragend für nautischen Tourismus! Hierzu gehören zum Beispiel Segeln, Tauchen, Motorboot fahren...

Wir stellen euch heute die besten nautischen Aktivitäten für euren Kroatien-Urlaub vor!

[Titelbild © Aleksandar Gospić]

Veröffentlicht von
Gina·11.1.2023
Teilen

Segeln

Der beliebteste nautische Sport in Kroatien ist selbstverständlich das Segeln! Das Land stellt dabei eine wahre Segel-Oase dar. Dabei könnt ihr euch an einer schier unendlichen Zahl an Zielorten festlegen. Liegeplätze findet ihr entlang des gesamten Küstenstreifens.

Foto © Hrvoje Serdar

Das milde Klima Kroatiens und der immerzu gut stehende Wind machen das Segelerlebnis im Land so angenehm. Hinzu kommen viele Sonnenstunden! Falls es euch zu warm wird, lohnt sich jederzeit ein Sprung ins kristallklare türkisblaue Wasser.

Übrigens sorgen die Windrichtungen in Kroatien für Sicherheit auf See, weil sie zahlreichen Meerengen und Passagen zwischen den Inseln zugewandt sind.

Foto © Aleksandar Gospic

Nachtsegeln

Wenn man an Segeln denkt, dann natürlich meist im Tageslicht! Aber wie wäre es mal mit einem romantischen Nachttörn? Dass dies nicht so ungewöhnlich ist, zeigen alleine die Leuchttürme, die man in Kroatien verteilt findet. Diese Nachtmarkierungen wurden bereits im Wechsel vom 19. zum 20. Jahrhundert installiert.

Trotzdem wird empfohlen, nur die Gebiete bei Nacht zu besegeln, in denen ihr euch auch schon im Tageslicht auskennt - sicher ist sicher! Profis werden beim Nachtsegeln außerdem viel Freude mit der astronomischen Navigation haben. Weitere Hilfe bietet der Mond!

Genießt in der Nacht das Glitzern des Planktons unter dem Bootsbug und der Sterne über euch sowie die Stille der offenen See. Belohnt euch im Anschluss, im Sommer, mit Nachtbaden in einer schönen Bucht!

Segeln & Klettern

Ihr wollt das Segeln mit noch mehr Action verbinden? Das geht am besten mit einer Klettertour! An der ganzen Küste Kroatiens findet ihr gute Möglichkeiten zum Klettern.

Foto © Ivo Biočina

  • Paklenica: Der Nationalpark Paklenica hat sich zu einem Hotspot für Kletter-Fans entwickelt! Der Fuß des Gebirgszugs Velebit ist ein wahres Kletterparadies; das Boot könnt ihr windgeschützt im Hafen an der Nordseite anlegen. Die Paklenica-Schlucht und der Aufstieg auf Anića Kuk gehören zu den beliebtesten Kletterorten des Landes.

  • Der Raum um Split: Im Raum um Split gibt es insgesamt über 1200 Kletterrichtungen. Sustipan ist der beste Ort für Klettern über tiefem Wasser und in Omiš klettert ihr über Felsen mit Blick auf das grüne Flusstal der Cetina. Auch auf der beliebten Insel Hvar findet ihr Klettermöglichkeiten an der Südseite, nahe des Weilers Sveta Nedjelja.

  • Istrien: Istrien hat mehr als 1200 Kletterrichtungen zu bieten. Das Klettergebiet im Rovinjer Waldpark Zlatni Rt bietet einen tollen Blick auf die Inselgruppe vor Rovinj. Außerdem könnt ihr in Medveja eine der schwersten kroatischen Richtungen erklettern.

Foto © Hrvoje Serdar

Jetboot

Auf der Suche nach Adrenalin? Dann nichts wie ab auf ein Jetboot! Eine spannende Aktivität, während euer Boot irgendwo ankert. Braust mit ordentlich Geschwindigkeit über das Meer, springt über die Wellen und genießt den Wind im Gesicht! Dabei könnt ihr euch entweder für ein 1-Personen-Modell mit richtig Speed oder für einen 3- bis 4-Sitzer für mehrere Personen entscheiden.

Für die Anmietung eines Jetboots müsst ihr in Kroatien mindestens 18 Jahre alt sein und einen entsprechenden Führerschein besitzen. Zur Sicherheitsausrüstung gehören eine Schwimmweste, ein Nassanzug und Wasserschuhe.

Charterboot

Ihr habt kein eigenes Segelboot oder anderes nautisches Gefährt? Kein Problem, denn Kroatien bietet etliche Chartermöglichkeiten! Zahlreiche Chartergesellschaften bieten eine breite Palette von Wasserfahrzeugen an. Dabei könnt ihr euch immer zwischen Booten mit oder ohne Besatzung entscheiden.

Boote ohne Besatzung (Segelboote, Katamarane oder Motorboote) sind meist unter 15 Meter lang. Falls ihr mit Personal chartert, habt ihr einen Skipper und Personen dabei, die für das Manövrieren und die Instandhaltung des Bootes zuständig sind. Dabei habt ihr den Vorteil, dass ihr eine Crew an Bord habt, die das Meeresgebiet ausgezeichnet kennen.

Bei Booten ohne Crew erfreuen sich Segelboote der größten Beliebtheit. Von kleinen 4-Personen-Booten bis zu großen luxuriösen Yachten ist alles dabei! Katamarane sind besonders beliebt bei Personen, die zum ersten Mal ein Boot chartern, da sie über Stabilität und viel Platz verfügen.

Foto © Marjan Radović

Tauchen

Auch Fans des Tauchsports werden in Kroatien glücklich - z.B. in Vis, eine Insel voller herrlicher Strände und Buchten sowie einer faszinierenden Unterwasserwelt. Hier könnt ihr mehrere untergegangene Flugzeuge finden. So beispielsweise 150 Meter vom Polivalo-Kap entfernt an der Südküste der Insel, an der Ausfahrt aus der wunderschönen Rukavac-Bucht, östlich der Insel Biševo oder bei der kleinen Insel Paržan.

Außerdem findet ihr in Kroatien eine Fülle von Unterwasserriffen, Unterwasserwänden und Höhlen. Hier gibt es auch die größte Tauchattraktion an der kroatischen Küste: das Wrack des österreichisch-ungarischen 84 Meter langen Passagierdampfers Baron Gautsch, welches ein Riff gebildet hat und viele Pflanzen und Tiere beheimatet.

Ebenso ist die Unterwasserwelt der kleinen Insel Vodnjak sehr faszinierend! In der Vrulja-Bucht bei Brela findet ihr Steilwände, die mehr als 100 Meter in die Tiefe gehen.