wellness_urlaub_allgaeu_deutschlandPin it

Wanderurlaub im Allgäu: von Bergseen, Wanderdörfern und Wasserfällen

Als Allgäu wird eine Voralpenlandschaft im bayerischen Regierungsbezirk Schwaben bezeichnet. Schon aufgrund der landschaftlichen Vielfalt eignet sich ein Urlaub im Allgäu perfekt für Aktivurlaub und Wanderurlaub

urlaub_allgaeu_wiese_mit_blumen_und_almhuette_in_den_bergen
Pin it

Wohin zum Wanderurlaub im Allgäu?

Welcher Standort sich anbietet, hängt vor allem davon ab, wie hoch hinaus es gehen soll.

Oberstdorf im Oberallgäu

Die Berge des Oberallgäus rund um Oberstdorf sind das größte zusammenhängende Wandergebiet der Region. Oberstdorf ist daher ein perfekter Ausgangspunkt für alpine Wanderungen.

Füssen

Der Kurort Füssen gilt mit seiner romantischen Altstadt, dem Festspielhaus und dem nahen Schloss Neuschwanstein als der Ort Ludwig des Zweiten. Die Alpenseen rund um die Stadt eignen sich für Ausflüge, kleine Wanderungen und zum Baden.

Pfronten

Pfronten gehört zur Kooperation Europäische Wanderdörfer und bieten aufgrund der idyllischen Lage optimale Wanderbedingungen: Inmitten einer sanften Wiesenlandschaft und direkt vor dem mächtigen Gebirgsstock des Venedigerkönigs finden sich romantische Spazierwege durch das Tal und anspruchsvolle Touren zu den Berghütten gleichermaßen.

Wandertrilogie Allgäu

Ihr müsst aber gar keinen festen Ausgangspunkt wählen, sondern könnt euch auf eine Fernwandertour durch das Allgäu bzw. das Tannhäuser Tal begeben: Die Wandertrilogie ist ein Netz aus drei miteinander verbundenen Fernwanderwegen. Die insgesamt 53 Etappen der drei Routen haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und verlaufen in verschiedenen Höhenlagen, lassen sich jedoch frei kombinieren.

Unser Piratentipp: Wer Wanderanfänger ist oder keine Zeit für aufwendige Vorbereitungen hat, der bucht sich einfach in eines der Allgäuer Wanderhotels ein. Diese versorgen euch mit Tourenvorschlägen, Ausrüstung und bei Bedarf auch mit einem Bergführer.

urlaub_allgaeu_schneewanderer_in_den_Bergen_im_Winter
Pin it

Wanderurlaub im Allgäu mit Kindern

Grundsätzlich findet ihr mit Kindern im Allgäu überall das richtige Angebot. Logistik und Infrastruktur sind hervorragend und vielerorts wurden Erlebnispfade oder kindgerechte Touren markiert. Hier ist eine kleine Auswahl:

  • Gleich zwei Burgruinen liegen in der Gemeinde Eisenberg, perfekt für eine Rundwanderung mit anschließender Einkehr.
  • Zu den Buchenegger Wasserfällen führt ein elf Kilometer langer Rundwanderweg ab Oberstaufen. Festes Schuhwerk ist unbedingt erforderlich, der Pfad ist ungefährlich, verläuft aber über kurze Strecken relativ steil. Wer mit Kleinkindern unterwegs ist, der benutzt den Parkplatz oberhalb der Wasserfälle.
  • Rund um Bad Hindelang findet ihr mehrere Familienwanderwege zum Beispiel mit Spielstationen.
  • Mit den zwei Allgäuer Hörnerbahnen geht es von Bolsterlang oder Ofterschwang bequem hinauf in den Naturpark Nagelfluhkette. Dort laden verschiedene Gastwirtschaften in den Hörnerdörfern zur Jause, zum Beispiel in Balderschwang.

Piratentipp: Auch an wanderfreien Tagen ist mit verschiedenen Freizeitangeboten für Abwechslung gesorgt. Entweder ihr besucht das Erlebnisbad Wonnemar in Sonthofen oder ihr nutzt Deutschlands längste Ganzjahresrodelbahn, den Allgäu Coaster bei Oberstdorf.

wanderulraub Deutschland Mädchen Wandern
Pin it

Die beste Reisezeit für den Wanderurlaub

In den Tälern sind Wanderungen schon ab Mitte April möglich. Wen es in höhere Lagen oder auf die Gipfel zieht, der sollte noch einen Monat warten. Von besonderem Reiz ist aufgrund der herbstlich leuchtenden Laubbaumbestände der Oktober.

Das Allgäu, der Klassiker unter den Wanderdestinationen, verblüfft mit landschaftlicher Vielfalt und Routen jedes Schwierigkeitsgrads.