Zakynthos_Urlaub_angebotPin it

Urlaub auf Zakynthos: Blume des Ionischen Meeres

Zakynthos wird von Jahr zu Jahr bekannter und kommt mittlerweile auf gut 400.000 Besucher in der Saison. Zwar ist die griechische Insel kleiner als Kos oder Rhodos, landschaftlich bietet sie jedoch viel und verfügt über eine spektakuläre Steilküste. Einst war Zakynthos ein Stützpunkt der Venezier und diese tauften die Insel auf den Namen „Fior di Levante“ – Blume der Levante.

Günstige Angebote für euren Urlaub auf Zakynthos

Allgemeine Informationen zu Zakynthos

Zakynthos liegt von allen Ionischen Inseln am südlichsten, direkt gegenüber der Westküste des Peloponnes. Die Insel misst etwa 40 Kilometer in der Länge und 20 Kilometer in der Breite und ist damit die zehntgrößte Insel Griechenlands. Im Inselinneren herrscht Landwirtschaft vor, der Tourismus konzentriert sich auf die Küste.

Einreisebestimmungen

Griechenland gehört zur Europäischen Union und für die Einreise wird lediglich ein Personalausweis benötigt. Es gelten die Zollbestimmungen des Schengen-Raumes.

Anreisemöglichkeiten nach Zakynthos

Zakynthos verfügt über einen eigenen internationalen Flughafen und wird von mehreren deutschen Städten während der Tourismussaison (April bis Oktober) direkt angeflogen. Beispielsweise bedient Condor von München, Hamburg und Düsseldorf einmal pro Woche die Insel.

Von Athen aus nehmt ihr entweder einen Inlandsflug nach Zakynthos mit Olympic Air oder den Bus nach Killini. Von dort setzt ihr mit der Fähre innerhalb einer Stunde nach Zakynthos-Stadt über.

Daneben gibt es noch eine andere Möglichkeit: Von Brindisi verkehrt täglich eine Fähre nach Zakynthos Stadt (ital. Zante). Da seid ihr zwar 17 Stunden unterwegs, fühlt euch jedoch wie auf einer Minikreuzfahrt – immer vorausgesetzt, das Wetter spielt mit!

Pin it
Pin it

Welche Urlaubsziele auf Zakynthos eignen sich als Ausgangspunkte?

Die meisten Ferienhotels konzentrieren sich an der Ost- und der Südküste der Insel. Die unwegsame Küste im Nordwesten beeindruckt mit steilen Felsenklippen, dort mangelt es aber an Unterkünften und Strandzugang.

Der Osten: Alykes, Planos und Zakynthos-Stadt

Zwischen der Bucht von Alykes und Zakynthos-Stadt stoßt ihr auf eine große Auswahl an Pensionen und kleinen Hotels. Die Küste fällt sanft in das Meer ab und längere Sandstrandabschnitte laden zum Verweilen ein – wie beispielsweise bei Planos.

Der Süden: Meerespark und Partystrand

Zwischen Laganas und Klamaki ganz im Süden der Insel erstreckt sich der längste Strand der Insel. Zwar ist der Meeresabschnitt als Schutzgebiet beziehungsweise Meerespark ausgewiesen, dennoch reiht sich am Strand ein Hotel an das andere. Laganas gilt daher als Partyhochburg und erfreut sich vor allem bei britischen Urlaubern extremer Beliebtheit.

Der Westen: authentisch und romantisch

Steilküsten und kleine Buchten prägen das Bild im Westen. In den Dörfer Porto Vromi, Kambi und Limnionas herrscht immer noch Landwirtschaft vor, der Tourismus gewinnt jedoch mit jedem Jahr an Bedeutung.

Piratentipp: Wenn ihr vorhabt, euch einen Mietwagen auszuleihen, dann bieten sich auch die Unterkünfte im ursprünglichen Inland an. Mit dem Auto seid ihr schnell überall, das Straßennetz auf Zakynthos ist hervorragend!

Pin it

Welche Highlights und Sehenswürdigkeiten gibt es auf Zakynthos?

Die Insel liegt in einer seismisch hochaktiven Zone und Zakynthos-Stadt wurde in den 1950er-Jahren durch ein Erdbeben nahezu vollständig zerstört. Deshalb gibt es vergleichsweise wenig historische Bauten zu besichtigen, jedoch zahlreiche Naturdenkmäler zu bestaunen:

  • Die Schmugglerbucht gehört zu den berühmtesten Buchten ganz Griechenlands und ziert zahlreiche Cover von Reisemagazinen und Griechenlandbüchern. Nicht nur das dort gestrandete Schiffswrack, die Steilküste und das türkisfarbene Meer bieten spektakuläre Ausblicke. Schon die Anreise hat es in sich, denn die Bucht erreicht ihr nur mit dem Boot.
  • Auch die Blauen Grotten beim Kap Skinari können nur vom Schiff aus bewundert werden. Zahlreiche lokale Anbieter offerieren Ausflüge mit kleinen Booten.
  • Der 135 Quadratkilometer große Nationalpark „Ethniko Thalassio Parko Zakynthou“ im Süden der Insel dient der streng geschützten Meeresschildkröte als Reservat und Rückzugsgebiet.
  • Die orthodoxe Kirche des Dorfes Keri ganz im Südwesten wurde vom Erdbeben des Jahres 1953 verschont und verdient einen Ausflug. Überhaupt bildet Keri mit seinen uralten Olivenbäumen und den der Küste vorgelagerten Kalkfelsen eine sehenswerte, wildromantische Ecke.

Piratentipp: Vom Glockenturm der Kirche Panagia Keriótissa in Keri habt ihr eine wunderbare Aussicht auf das Dorf, das Meer und die Mizítres-Felsen.

Pin it

In welcher Jahreszeit sollte man nach Zakynthos reisen?

Das Klima ist ganzjährig mild, selbst im Januar und Februar können die Temperaturen auf über 15 Grad steigen. Trotzdem gilt der Tourismus auf Zakynthos als saisonales Geschäft und viele Hotels öffnen erst, wenn Anfang Mai die ersten Charterflüge auf der Insel landen.

Ab Mitte Mai herrscht auf der Insel Sonnengarantie und die Meerestemperatur steigt auf angenehme 20 Grad. Im Juli und August wird es regelmäßig über 30 Grad warm.

Unser Piratentipp: Gerade in der Nachsaison ist Zakynthos eine Reise wert. Selbst im Oktober lädt das Meer noch zum Baden ein, noch regnet es kaum und die meisten Touristen haben die Insel bereits verlassen!

Pin it

Kulturelle Besonderheiten von Zakynthos

Ihr werdet überrascht sein, wie viel Deutsch auf Zakynthos gesprochen wird. Die meisten Kellner sprechen ein bisschen Deutsch oder haben sogar in Deutschland gelebt. Auch, wenn es euch die Griechen einfach machen: Wer die eine oder andere Vokabel Griechisch spricht, dem öffnen sich die Herzen.

Schildkröten schätzen übrigens die Ruhe. Daher wird von einer Teilnahme an den „Turtle Tours“ in den Nationalpark abgeraten, obwohl diese vollkommen legal sind.

Pin it

Beliebte Unterkünfte auf Zakynthos

Auf Zakynthos habt ihr die Wahl zwischen familiären Pensionen, kleinen Hotels und größeren Hotelanlagen. Viele der kleinen Pensionen und Tavernen werden von Familien betrieben, sodass ein Urlaub dort automatisch zu Kontakt mit den Einheimischen führt.

Pin it

Fortbewegung auf Zakynthos

Busverbindungen gibt es lediglich zwischen Laganas, Zakynthos-Stadt und der Ostküste. Insofern bieten ein Mietwagen oder ein Scooter die beste Möglichkeit, um in einsame Buchten zu fliehen oder die Insel zu erforschen. Viele Stellen könnt ihr aber selbst mit dem Mietwagen nicht erreichen. Deshalb ist es am sinnvollsten, sich einer der lokalen Inseltouren anzuschließen und mindestens einen Ausflug mit dem Schiff zu unternehmen.

Zakynthos mag kleiner sein als andere griechische Ferieninseln, doch die Natur der Insel zieht euch mit Sicherheit völlig in ihren Bann! Badeurlaub könnt ihr hier hervorragend mit Ausflügen und Schiffstouren verbinden!

Zakynthos_urlaub_angebot_guenstig_stadt