toronto_kanada_staedtereise_angebot_guenstig_buchen_urlaub_reise_sehenswuerdigkeitPin it

Urlaub in Toronto: Entdeckt die Multikulti-Metropole an der Ostküste Kanadas!

Der CN Tower, das Wahrzeichen der Stadt, begrüßt euch bereits bei der Ankunft am Pearson International Airport und lässt erahnen, was euch auf eurer Städtereise nach Toronto erwartet: Wolkenkratzer und spektakuläre Architektur, aber auch alternative Viertel, Street-Art und eine bunte Mischung aus allen Kulturen der Welt. Toronto ist mit seinen 2,6 Millionen Einwohnern die größte Stadt in Kanada. Sie liegt direkt am Lake Ontario in der gleichnamigen Provinz und ist damit nicht nur Ziel für Städtereisen, sondern auch für herrliche Naturerlebnisse und für einen Trip zu den Niagarafällen, die wenige Kilometer von Toronto entfernt sind. In Kanada bezahlt ihr mit dem kanadischen Dollar. Ein Dollar entspricht etwa 65 Euro-Cent. Die Zeit in Toronto liegt sechs Stunden hinter der in Deutschland.

Pin it

Anreise nach Toronto

Von Deutschland aus fliegt ihr von zahlreichen Airports nonstop nach Toronto – unter anderem von Frankfurt, Düsseldorf, München, Hamburg und Stuttgart. Der Flug dauert rund acht Stunden. Reist ihr aus den USA nach Toronto, könnt ihr den Landweg über Buffalo im Staat New York nehmen. Seit 2016 ist für die Einreise per Flugzeug eine elektronische Einreiseerlaubnis Pflicht, die ihr vor Reiseantritt online beantragt. Reist ihr über den Landweg oder per Schiff ein, benötigt ihr weder Visum noch Einreiseerlaubnis, es genügt der Reisepass, der über die Dauer des Aufenthalts gültig sein muss.

Pin it

Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Toronto

Der kanadische Sommer ist trocken und heiß – im Juli werden Durchschnittstemperaturen von 27 Grad erreicht, oftmals klettert das Thermometer auf über 30 Grad. Der Frühling beginnt an der Ostküste Kanadas dagegen vergleichsweise spät. Es kann noch bis in den April hinein kalt sein. Schätzt ihr moderate Temperaturen, solltet ihr euren Urlaub in Toronto im Mai oder Juni planen. Auch September und Oktober sind ideale Reisezeiten für einen Städtetrip nach Toronto – vor allem, wenn ihr zusätzlich in die Natur fahren möchtet. Der Indian Summer verwandelt die Wälder um die Stadt herum in ein Meer aus Herbstfarben und die Temperaturen steigen oftmals noch auf über 25 Grad.

Pin it

Wie lange sollte man in Toronto bleiben?

Besucht ihr Toronto im Rahmen einer Rundreise oder möchtet euren USA-Roadtrip um ein paar Tage Kanada erweitern, könnt ihr ein Wochenende für Toronto einplanen. In zwei bis drei Tagen habt ihr genügend Zeit, die Highlights der Stadt zu entdecken, euch in den schönsten Vierteln umzuschauen und auch fürs Shopping ist ausgiebig Gelegenheit.

Möchtet ihr mehr von der City sehen, zum Beispiel die hochkarätigen Museen entdecken und die Umgebung erkunden, solltet ihr mindestens eine Woche für euren Urlaub in Toronto einplanen. Langweilig wird euch garantiert nicht, denn die kanadische Metropole hat so vielseitige Ecken, dass hinter jeder ein neues Abenteuer wartet.

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Toronto

Diese Highlights dürft ihr euch bei eurer Städtereise nach Toronto nicht entgehen lassen.

Torontos CN Tower

Aussicht auf die Stadt, den Lake Ontario und die Umgebung: Der 533 Meter hohe Fernsehturm im Herzen von Toronto war bis 2009 der höchste der Welt. Die Aussichtsplattform wartet mit einem Glasboden sowie einem Restaurant mit Panoramablick auf.

Fort York

Das historische Fort aus dem 17. Jahrhundert schützte die ersten Siedler vor militärischen Angriffen und entführt euch heute in eine andere Zeit.

Casa Loma in Toronto

Eine Tour durch ein Herrenhaus im viktorianischen Stil – und der Legende nach könnte euch auch ein Geist begegnen. Sehenswert ist die Tour allemal und deshalb ist Casa Loma auch eine der beliebtesten Sightseeing-Ziele in Toronto.

Großstadtleben, spannende Stadtviertel und ein tolerantes Miteinander der Kulturen: Eine Städtereise nach Toronto ist ein Abenteuer mit unvergesslichen Eindrücken.

Highlights & Tipps für die Städtereise nach Toronto

Ihr wart nicht in Toronto, wenn ihr diese Highlights nicht entdeckt und erlebt habt:

Distillery District in Toronto

Das historische Viertel zählt heute zu den besten Ausgeh-Quartieren der Stadt und ist Heimat zahlreicher Künstler und Designer. Die Straßen sind von Häusern im viktorianischen Stil geprägt, die den besonderen Charme dieses Viertels ausmachen und auch außerhalb der Öffnungszeiten der Bars zu einem Bummel einladen. Den Charme des Viertels haben längst zahlreiche Filmemacher für sich entdeckt: Teile des Hitchcock-Klassikers „Die Vögel“ und viele weitere Filme wurden im Distillery District gedreht.

Kensington Market in Toronto

Das bunte Multikulti-Viertel zeigt wie kaum eine zweite Ecke der Stadt, wie viele Kulturen in Toronto miteinander leben. So steht Kensington Market heute auch als Symbol für das tolerante Toronto. In den zahlreichen historischen Gebäuden haben sich Künstler, kleine kreative Boutiquen, Restaurants und Bars niedergelassen und ein Spaziergang durch das Viertel ist immer wieder neu, anders, aufregend und spannend.

Ausflüge bei eurer Städtereise nach Toronto

Das Stadtleben ist aufregend und spannend, doch Toronto hat in der Umgebung noch mehr zu bieten. Wir haben für euch die lohnenswertesten Ausflugstipps zusammengestellt.

Niagarafälle bei Toronto

Ihr erreicht den Ort Niagara Falls mit dem Bus oder mit dem Zug in etwa zwei Stunden. Mit dem Auto seid ihr rund 1,5 Stunden unterwegs. Die Niagarafälle liegen direkt zwischen den USA und Kanada. Die größeren und spektakuläreren befinden sich auf der kanadischen Seite. Den Wassermassen ganz nah kommt ihr bei einer Bootstour auf der Maid of the Mist oder ihr wagt das Adventure behind the Falls: Über unterirdische Gänge gelangt ihr hinter die Fälle – Adrenalin inklusive.

Unser Piratentipp: Möchtet ihr bei dieser Gelegenheit die USA besuchen, vergesst nicht, euren Reisepass einzupacken. Ein kurzer Spaziergang über die Rainbow Bridge bringt euch in den Bundesstaat New York und ihr könnt die Fälle von beiden Seiten bewundern. Die elektronische Einreiseerlaubnis (ESTA) für die USA benötigt ihr bei Einreise über den Landweg übrigens nicht.

Toronto Islands

Ein kurzer Bootstrip bringt euch auf die Inseln auf dem Lake Ontario, die den Einwohnern heute als Freizeitparadies dienen: Viel Grün, Parks und zahlreiche Strände machen die Toronto Islands zum perfekten Ziel für eine kurze Auszeit vom Trubel der Stadt. Ihr erreicht die Inseln von der Harbourfront mit der Fähre oder bucht euch ein Wassertaxi.

Was muss man bei einer Städtereise nach Toronto unbedingt machen?

Shopping, Sightseeing, Nightlife und mehr: Ein Urlaub in Toronto kann voller aufregender Erlebnisse sein. Wir stellen euch die Highlights vor, die ihr keinesfalls verpassen solltet, und geben Tipps für die schönsten Einkaufsmeilen, die interessantesten Museen und besten Restaurants.

Nightlife in Toronto

Essen, trinken, feiern: Torontos Nachtleben ist so vielfältig wie die Stadt selbst. Ihr habt die Wahl zwischen den verschiedensten Vierteln, die alle ihre ganz eigenen Reize haben. Downtown findet ihr rund um die Queen Street einige der besten Clubs und Bars, ebenso ist Little Italy für sein aufregendes Nachtleben bekannt. Die meisten Bars haben bis 2 Uhr morgens geöffnet, in vielen Clubs wird bis in die frühen Morgenstunden getanzt. Da Alkoholausschank in Kanada nur in Lokalen erlaubt ist, die auch Essen anbieten, könnt ihr die besten Bars vorab für ein kanadisches Dinner besuchen.

Museen in Toronto

Toronto ist Kanadas Kulturhauptstadt und bietet euch entsprechend eine abwechslungsreiche Museumslandschaft. Diese sind die besten:

  • Royal Ontario Museum: Kultur, Kunst und Naturgeschichte
  • Ontario Science Centre: Wissenschaftsmuseum für die ganze Familie
  • Art Gallery of Ontario: Kunst aller Epochen auf mehr als 45.000 Quadratmetern
  • Black Creek Pioneer Village: das Leben im 19. Jahrhundert

Shopping in Toronto

Toronto ist Kanadas Mode-Metropole und damit ist Shopping ein Muss. Die neuesten Trends oder Vintage-Klassiker, Luxus-Mode oder Fashion-Paradiese – Toronto bietet alles. Als die besten Einkaufsmeilen gelten diese Straßen und Viertel:

  • Bloor Street: High-Fashion, Flagshipstores großer Modemarken und Luxus-Boutiquen
  • Queen West: Mode und mehr von jungen und etablierten Designern
  • King Street: Outlets, Mode von lokalen Designern und individuelle Fashion-Shops
  • Eaton Centre: größte Shopping-Mall in Toronto mit mehr als 200 Geschäften

Unser Piratentipp: Seid ihr mobil und scheut keine längere Anreise für die besten Schnäppchen, findet ihr in der Dixie Outlet Mall im rund 30 Minuten entfernten Mississauga die größte Outlet-Meile Kanadas mit mehr als 120 Shops.

Essen und Trinken in Toronto

Asiatisch, italienisch oder typisch kanadisch? Die Auswahl kann schwerfallen, denn in Toronto speist ihr in allen Küchen der Welt. In Chinatown etwa, dessen Zentrum sich an der Ecke Dundas Street West und Spadina Avenue befindet, habt ihr die Wahl zwischen zahllosen Restaurants mit asiatischer Küche: Die chinesische ist am häufigsten vertreten, es gibt aber auch hervorragende vietnamesische und thailändische Küche, zum Beispiel im Restaurant Banh Mi Boys an der Queen Street, das als eines der besten vietnamesischen Lokale der Stadt gilt.

Unser Piratentipp: Mögt ihr es lieber typisch kanadisch? Dann solltet ihr unbedingt Poutine probieren, über das ihr in Toronto an jeder Ecke stolpert: Die Pommes mit Bratensoße, Käse und auf Wunsch etlichen weiteren Toppings machen richtig satt und sind ein kanadischer Klassiker.

Wenn in Toronto die Sonne untergeht, ist es Zeit für einen Drink mit Aussicht. Vor allem in Toronto Downtown könnt ihr jede Menge Rooftop-Bars ansteuern, in denen ihr mit einem kühlen Getränk in der Hand die Skyline bewundern könnt. Wir haben die besten für euch zusammengestellt:

  • Sky Yard im Drake Hotel, Queen Street West
  • Toulà Restaurant & Bar, Harbour Square
  • Lavelle, King Street West
  • The Thompson Hotel, Wellington Street West