Pin it

Urlaub auf Bora Bora: Eine Reise zum Südsee-Paradies

 

Klar, ein Urlaub auf der wunderschönen Insel Bora Bora, die zu Französisch Polynesien gehört ist nicht gerade günstig. Viele verbringen daher dort ihre Flitterwochen, schließlich kann man sich da so eine Luxusreise schon mal leisten...Doch warum warten? Warum nicht jetzt schon das absolute Paradis erleben? Wenn ihr etwas flexibel seid, Zeit für einen Urlaub in ein so weit entferntes Inselparadies habt und dazu noch ein wenig Geld auf der Kante habt, dann könnt ihr euch auch jetzt schon einen Urlaub auf Bora Bora leisten. Erfahrt hier also schon mal was ihr auf Bora Bora neben tiefblauen Lagunen, steilen Berghängen und weißen Sandstränden voller Palmen sonst noch bewundern könnt.

Bora_Bora_Franzoesisch_Polynesien_Urlaub_Reisen_Flitterwochen_Meer_Strand

Anreise nach Bora Bora

Dass Bora Bora nicht mal eben um die Ecke liegt ist euch sicherlich klar. Circa 36 Stunden solltet ihr daher für die Anreise einrechnen. Zwar bieten viele Reiseveranstalter und Airlines Flüge nach Französisch-Polynesien an, jedoch hat Bora Bora lediglich einen kleinen Flughafen für national Flüge. Daher müsst ihr erstmal zum Flughafen Papeete-Tahiti fliegen, von wo aus es dann mit der nationalen Fluglinie zum Flughafen auf Bora Bora geht und dann von dort aus mit dem Boot zu eurem Hotel. Für die Bootsfahrt müsst ihr nochmal ein bis drei Stunden einrechnen.

Unser Piratentipp: Versucht einen Flug zu buchen, der euch am Tage nach Bora Bora bringt, denn ihr werden dadurch einen wirklich spektakulären Blick auf die Insel haben.

Einreise nach Bora Bora

Als deutscher Staatsbürder braucht ihr für die Einreise nach Bora Bora kein Visum, vorausgesetzt ihr bleibt nicht länger als drei Monate. Einen maschinenlesbarer Reisepass, der ab dem Tag der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist, braucht ihr allerdings. Eine Besonderheit auf Bora Bora gibt es allerdings, denn ihr müsst hier für euren Aufenthalt pro Person und Tag eine Aufenthaltssteuer zahlen. Diese kann vor Ort auf der Pazifikinsel mit allen gängigen Kreditkarten gezahlt werden. Die Steuer liegt bei 1,30 € pro Tag. Außerdem solltet ihr bei der Einreise umbedingt die zollrechtlichen Vorschriften beachten um Bußgelder für eingeführte Ware zu vermeiden.

Beste Reisezeit für Bora Bora

Für Bora Bora empfehlen wir euch die Monate zwischen Juni und September, da es zu dieser Zeit kühler und trockener ist. Auch im April, Mai oder Oktober kann man gut auf Bora Bora Urlaub machen. Von November bis März raten wir euch allerdings von einem Urlaub auf Bora Bora ab, da es zu dieser Zeit extrem warm und feucht ist...tropisch eben. ;)

Was muss ich auf Bora Bora gemacht haben?

  • Bade am Matira Beach (schönste Strand in ganz Französisch-Polynesien)
  • Besteige den 727 Meter hohen früheren Vulkan Mont Otemanu
  • Wandere auf dem Mont Pahia in Bora Bora
  • Besuche den Amanahune Strand (dort finden auch faszinierende Tanzshows statt)
  • Tauche in der Rochenstraße und die Korallenbänke im Weißen Tal
  • Gehe in einer polynesischen Piroge paddeln
  • Besuche das Bora Bora Lagoonarium (größte und schönste Meeresmuseum der Südsee)
  • Erkunde die Marae Marotetini, Aehautai & Taharuu (antike Kultstätten der Polynesier)
  • Erkunde das größte Motu Bora Boras – Toopuaie und die Glocke von Hiro

Weitere Aktivitäten und Ausflüge auf Bora Bora

Wer gerne im Voraus planen und direkt buchen möchte, sollte sich die folgenden von uns ausgesuchten Aktivitäten und Ausflüge auf Bora Bora ansehen. 

Wie kommt man günstig nach Bora Bora?

Also, zunächst einmal muss man sagen, dass "günstig" relativ ist. Ein Bora Bora Urlaub wird auch mit dem besten Angebot nicht billig, darüber solltet ihr euch bewusst sein. Wer wirlkich billig verreisen will sollte lieber einen Städtetrip in eine nahegelegene City oder ähnliches buchen. Jedoch können wir euch beruhigen, eine Reise nach Bora Bora muss nicht Luxusurlaub zu unvorstellbaren Preisen sein. Auch Bora Bora kann man relativ (!) günstig bereisen, dafür solltet ihr aber:

Flexibel sein

Flexibel, spontan und unkompliziert zu sein ist bei Low Budget Urlaub wohl das A und O, denn nur wenn ihr flexibel bei der Reisezeit und -dauer seid und spontan ein gutes Flugangebot bucht könnt ihr günsitg nach Bora Bora gelangen. Und nur wenn ihr ganz unkompliziert in einem Schlafsaal anstelle eines Überwasser Bungalows schläft und eben auch mal selber kocht und nicht immer in schicken Restaurants isst, könnt ihr auf Bora Bora günstig Urlaub machen.

Genüg Kleingeld über haben

Trotz Flexibilität & Co kommt man eben nicht für 'n Appel und 'n Ei nach Bora Bora. Zwar könnt ihr an der Unterkunft vor Ort sicherlich einiges sparen, allerdings sind die Flüge trotzdem vergleichsweise teuer: Flüge in die Südsee gibt es um die 500 Euro aufwärts, aber wie gesagt, wenn ihr flexibel bei Reisezeit und -dauer seid und spontan einen Flug bucht wenn er gerade im Angebot ist (vielleicht findet ihr ja sogar eine Error Fare?!), dann kann man sich seinen Traum vom Bora Bora Urlaub schon mal erfüllen.

Zeit haben

Klingt relativ plausibel, wird von vielen aber unterschätzt, denn Bora Bora liegt eben nicht mal um die Ecke: Alleine für die Hinreise von Frankfurt aus müsst ihr mindestens 36 Stunden einplanen. Dazu kommt noch der Hinweg nach Frankfurt, Gepäckaufgabe, Check-In & Co. Da ihr Zwischenstopps einlegen müsst empfehlen wir euch diese zu Nutzen, um auf dem Weg nach Bora Bora auch andere schöne Ecken der Welt kennen zu lernen: Ihr könnt beispielsweise über Asien, Australien und Neuseeland fliegen (da kann man sich auf einer Reise gleich mehrere Lebensträume auf einmal erfüllen) oder Amerika in LA oder Hawaii unsicher machen. Wie auch immer ihr euch entscheidet, wir können euch nur ans Herz legen ein paar Euro mehr zu zahlen und dafür gleich auch noch andere Länder zu entdecken. Das kostet aber eben alles Zeit und wenn man sich schon den Aufwand macht und den weiten Weg nach Bora Bora antritt (ganz abgesehen von dem vielen Geld), dann sollte man vor Ort auch genügend Zeit haben!

Wie lange sollte man auf Bora Bora Urlaub machen?

Damit ihr aus eurem Bora Bora Urlaub das meiste rausholt und auch noch andere schöne Ecken der Welt bei Hin- und Rückreise entdecken könnt, empfehlen wir euch mindestens 3 Wochen oder besser noch 4 Wochen für euren Bora Bora Urlaub. So habt ihr genug Zeit für Zwischenstops, könnt die wunderschönen umliegenden Inseln  und  entdecken und, natürlich auch, die wunderschöne Insel Bora Bora erkunden und an ihren Traumstränden entspannen.

Tipps und Tricks für euren günstigen Bora Bora Urlaub

  • Ihr müsst nich die tollen Überwasser-Bungalows buchen, um in Bora Bora Urlaub zu machen, denn auch hier gibt es deutlich günstigere Unterkunftsarten wie Schlafsäle im Hostel, Camping Spots, Couchsurfing Möglichkeiten oder Privatunterkünfte
  • Wer dann doch nicht ganz auf Luxusurlaub verzichten möchte kann bei einigen Resorts öffentliche Bars besuchen und sich den einen oder anderen Drink genehmigen. Noch mehr Luxus habt ihr bei Hotels wie dem InterContinental, dass auch „Daypasses“ anbietet mit denen ihr euch wie echte Gäste fühlen und euch verwöhnen lassen könnt
  • Beim Essen sparen wir ja nur ungern, aber die Preise auf Bora Bora haben es in sich, da viele der Lebensmittel importiert werden müssen. Wir empfehlen euch daher hauptsächlich lokale Speisen (wie Obst und Fisch) zu kaufen und auch mal selber kocht
  • Das günstigste Fortbewegungsmittel auf Bora Bora habt ihr bereits: eure Füße! Damit könnt ihr auch der schönen Insel schon gut rumkommen und erlebt dabei noch richtig viel. Ansonsten ist auch das Fahrrad eine günstige Variante mit der ihr noch etwas schneller unterwegs seid. Umbedingt ausprobieren solltet ihr auch mal Kayak fahren und so Bora Bora und seine Überwasser-Bungalows vom Meer aus bewundern.

Hier die besten Deals für euren Urlaub in der Südsee: