Sonstiges

Rettung für die Reise? Neuer PCR-Test für zu Hause

Ein Deal von , 8. Dez. 2020 18.27 Uhr

Ahoi Piraten,

gestern sind wir schon auf eure häufigste Frage ("Wohin kann ich jetzt noch reisen?") eingegangen, heute folgt die zweithäufigste: Wo bekomme ich denn jetzt rechtzeitig einen negativen PCR-Test her?

Diese Möglichkeiten gibt es bisher:

  • Einfach und schnell geht es auch weiterhin in den Testzentren der großen Flughäfen (Frankfurt, München, Düsseldorf, Berlin, Hamburg), wo ihr den Test ab 59 Euro machen könnt und das Ergebnis meist innerhalb von 24 Stunden bekommt.
  • DER Touristik bietet seinen Kunden seit November in seien Reisebüros einen Gurgeltest an, dessen Ergebnis in der Standard-Variante nach 24 bis 48 Stunden da sein soll; im Expressverfahren bereits innerhalb von 24 Stunden.
  • TUI vermittelt eigenen Kunden PCR-Tests an speziellen Teststationen zum Preis von 84,50 Euro. Das Ergebnis soll innerhalb von 24 Stunden fertig sein. Bisher gibt es die Stationen in Köln, Düsseldorf, München, Frankfurt und Stuttgart. Geplant sind in den nächsten Tagen auch Stationen im Hamburg und Hannover.

Neuer Selbsttest:

Neu dazu gekommen ist jetzt ein Selbsttest, den man in den Lufthansa City Center Reisebüros erwerben kann. Auf unsere Nachfrage hin, steht diese Möglichkeit jedem zur Verfügung, unabhängig davon, wo man seine Reise gebucht hat.

Hier alle Infos dazu:

  • Preis: 99 Euro pro Person, inklusive schriftlichem Laborergebnis, Verpackung und Versand
  • Art des Tests: PCR-Test mit Selbstabstrich zu Hause
  • Labor: Cegat aus Tübingen
  • Bearbeitungszeit: innerhalb von 24 Stunden nach Eingang des Tests im Labor
  • Zielgruppe: Urlaubs- und Geschäftsreisende sowie Reiserückkehrer

Und hier könnt ihr den Test (vermutlich ab Ende der Woche oder ab nächster Woche) bekommen:

  • LCC Reisebüro Reeg in Tübingen
  • LCC Reisebüro Pforzheim
  • Top Service International Reisebüro, Köln
  • Reisebüro Kreuzner, Köln
  • Reisebüro Wüst in Ransbach-Baumbach
  • Reisebüro Berndt in Nordhorn
  • Hamburg-Süd Reiseagentur
  • Premium Travel Reiseagentur in Hamburg
  • Reisebüro Ahlers in Nordenham
  • Urlaubswelten Würzburg
  • Heinrich & Co Reisebüro in Essen
  • Reisebüro Cruising GmbH in Wennigsen
  • Sonnenschein Reisebüro in Saarbrücken und dort am Flughafen
  • Reisebüro Naumann in Gummersbach
  • Reisebüro am Kornhaus in Ravensburg
  • Reisebüro Lagraff in Neuwied, Bad Hönningen und Linz am Rhein.

Wird der Selbsttest für meine Reise anerkannt?

Jetzt kommen wir zum heikelsten Punkt und um es vorweg zu nehmen: Wir können euch hier leider keine verbindliche Antwort geben. Einige Länder schließen einen Heimtest als Nachweis für die Einreise aus. Leider gibt es dafür keine übersichtliche Liste und auch das Auswärtige Amt schreibt meist nichts darüber in seinen Einreisehinweisen. Erst mit etwas Onlinerecherche findet man beispielsweise folgende Infos:

  • Dubai: home testing kits are not accepted
  • Südafrika: PCR tests must be performed by a certified medical practitioner
  • Barbados: home tests are not accepted in Barbados
  • Hamburg: Ein Selbsttest/Schnelltest kann nicht für die Aufhebung der Quarantänepflicht genutzt werden

Wenn ihr für euer Reiseziel sicher gehen wollt, könnt ihr alternativ noch beim Auswärtigen Amt oder der jeweiligen Botschaft (oder beim Tourism Office des Reiseziels) nachfragen.

Ist der Test damit fürs Reisen wertlos? Nicht grundsätzlich, aber er scheint sich zumindest in einer Grauzone zu bewegen. Ein britischer Hersteller solcher Kits argumentiert zum Beispiel damit, dass nur die Probe zu Hause genommen wird, während die Auswertung in einem zertifizierten Labor erfolgt. Somit sei es ein "home sample collection kit" und kein "home test".

Die Untersuchung eines australischen Forscherteams kam außerdem zum Ergebnis, dass PCR-Selbsttests, bei denen der Abstrich von Probanden nach einer Anleitung entnommen wurde und PCR-Tests, bei denen der Abstrich von medizinischem Personal durchgeführt wurde nahezu identische Resultate lieferten. In der Selbsttest-Gruppe wurde sogar eine Infektion mehr erkannt. Laut den Forschern sind Selbsttests damit eine verlässliche Alternative zur Diagnostik von SARS-CoV-2.

Unsere Erfahrungen mit den CentoKits von Centogene, die kürzlich noch bei Amazon verkauft wurden (inzwischen wegen Bedenken der Wettbewerbsbehörde leider nicht mehr), zeigen ein gemischtes Bild: Während auf dem deutschsprachigen Testergebnis klar das Wort "Selbsttest" in rot vermerkt war und auch schon Kunden bei einer Kanarenreise abgewiesen wurden, war auf dem englischsprachigen Resultat kein Hinweis darauf zu finden, dass die Probe zu Hause genommen wurde. Wie aus den Rückmeldungen von Kunden hervorging, sind einige von ihnen damit beispielsweise problemlos in Ägypten eingereist oder wurden an Bord von Flügen mit Etihad gelassen.

Eine Bedingung erfüllen die Tests auf jeden Fall: Inzwischen kann man anscheinend seine Ausweis oder Passnummer angeben, welche dann auf das Ergebnisprotokoll gedruckt wird (Bedingung bspw. für die Einreise auf den Kanaren).

Fazit:

Der Selbsttest hat definitiv große Vorteile, da man die Probe bequem zu Hause nehmen kann und das Kit auch vergleichsweise preiswert ist. In Sachen Anerkennung bewegt er sich allerdings unserer Meinung nach in einer Grauzone. Hier wird es vor allem darauf ankommen, was auf dem Ergebnisprotokoll genau vermerkt sein wird.

Rettung für die Reise? Neuer PCR-Test für zu Hause

Rettung für die Reise? Neuer PCR-Test für zu Hause