Pin it

Kreuzfahrt Hamburg: einmal um die ganze Welt – mit dem Schiff

Meerweh? Wie kaum eine andere Stadt steht Hamburg für die große Freiheit, für Seefahrt und Hafen. Mit Speicherstadt, Hafencity, Landungsbrücken und Fischmarkt bietet die Elbmetropole viele maritime Sehenswürdigkeiten. Hamburg ist zudem einer der bedeutendsten Kreuzfahrthäfen in Europa: Das Einlaufen der Queen Mary 2 in den Hamburger Hafen ist immer wieder ein besonderes Spektakel, das von zahlreichen Schaulustigen bestaunt wird. Hamburger Reedereien bieten Begleitfahrten an, bei denen ihr den Luxusliner hautnah erleben könnt. Unser Piratentipp: Besonders viel los auf dem Wasser ist für See- und Sehleute alljährlich im Mai, wenn der Hamburger Hafen Geburtstag feiert.

Von Hamburg aus in See stechen – diese Kreuzfahrten locken

Wenn ihr von Hamburg aus selbst zur Kreuzfahrt aufbrechen möchtet, habt ihr eine große Auswahl unterschiedlicher Reiseziele.

Von Hamburg einmal um die Welt

Die entspannteste Art, eine Weltreise zu machen, ist auf einem Kreuzfahrtschiff. Solche Weltreisen sind allerdings sehr beliebt – eine frühzeitige Buchung empfiehlt sich unbedingt! Gleich mehrere Schiffe, unter anderem die Queen Victoria oder die AIDAaura, cruisen von Hamburg aus durch die Weltmeere und bringen euch an die faszinierendsten Orte des Planeten. Bester Startpunkt ist im Winter, weil euch dann das Schiff schnell auf die Südhalbkugel und somit in sommerliche Gefilde bringt.

Von Hamburg nach New York

Der Klassiker schlechthin: Brecht auf der legendären Queen Mary auf in die Neue Welt und erlebt die Faszination der traditionellen Transatlantikreisen aus der goldenen Zeit der Schifffahrt. Der Trip dauert zehn Tage mit Zwischenstopp in Southampton. Die Reise lohnt zu jeder Jahreszeit. Mit einigen „Umwegen“ fährt auch die AIDAvita nach New York: Zwischenstopps sind hier unter anderem in Schottland, Island, Neufundland.

Von Hamburg Richtung Norden zu Fjorden und Nordkap

Einmal bis ans Ende der Welt: Verschiedene Kreuzfahrten steuern nördliche Gefilde an. Die Reisen führen in die Fjorde Norwegens, nach Island, Grönland, Spitzbergen oder ans Nordkap. Beste Reisezeit für eine solche Kreuzfahrt ist zwischen Mai und August. Aber auch im Winter hat eine Kreuzfahrt nach Norwegen ihren Reiz, wenn die Polarlichter die Nacht verzaubern. Je nach Reederei und Route dauert eine Kreuzfahrt in den Norden zwischen 7 und 25 Nächten.

Von Hamburg Richtung Süden in die Sonne

Zahlreiche Reedereien fahren im Frühjahr und Herbst von Hamburg aus ins südliche Europa, wo angenehm warme Temperaturen locken. Ziele sind unter anderem Portugal, Madeira, die Kanaren oder Mallorca. Je nach Reiseroute könnt ihr eine Dauer von circa 14 Tagen einplanen.

Von Hamburg aus ins Kreuzfahrtfieber

Ihr ward noch nie auf einer Kreuzfahrt und wisst nicht, ob eine solche Seefahrt das Richtige für euch ist? Probiert es aus! Viele Reedereien bieten Kurzkreuzfahrten an, die euch die Stimmung an Bord vermitteln und euch garantiert mit dem Kreuzfahrtvirus infizieren. Solche Kurzkreuzfahrten dauern zwischen zwei und vier Nächten, Reiseziele sind zum Beispiel London, Dover, Amsterdam, Southampton oder Le Havre.

Macht euch auf die Reise – mit dem Kreuzfahrtschiff ab durch das Tor zur Welt!