Dresden_Staedtereisen_Semper_Oper_Frauenkirche_Urlaub_AngebotePin it

Eine Städtereise nach Dresden – die Elbmetropole erkunden

Ihr könnt bei einer Städtereise nach Dresden eine große Auswahl an Möglichkeiten und beeindruckende Erlebnisse erwarten. Kunst, Kultur und Klassik verschmelzen hier reibungslos ineinander und bieten eine Entdeckungsvielfalt, welche verglichen mit anderen europäischen Metropolen auf höchstem Niveau steht. Kunstliebhaber und kulturinteressierte Besucher finden ganzjährig ein riesiges Spektrum an Unternehmungen und Ideen.

Entdeckt auf eurer Dresden Reise das Elbflorenz, die Landeshauptstadt Sachsens und ihre schönsten Plätze und deren Sehenswürdigkeiten. Ob dieFrauenkirche, die Semperoper oder der Dresdner Zwinger - nehmt euch Zeit für eine Reise durch die City und genießt die tolle Stadt. Dresden ist mit rund 550 000 Einwohnern die zwölftgrößte Stadt Deutschlands und nach Leipzig die zweitgrößte Stadt in Sachsen. Das Stadtgebiet erstreckt sich über fast 330 000 Quadratkilometer.

Entdeckt günstige Städtereisen Dresden-Angebote

Die Anreise mit Bus & co. nach Dresden

Die Großstadt erreicht ihr ganz einfach mit dem eigenen Pkw. Über die Autobahnen A4 , A14 oder A13 steuert ihr Dresden direkt an. Außerdem werden Fernreisen mit dem Bus nach Dresden angeboten. Wer lieber mit der Bahn unterwegs ist, der nutzt eine der vielen ICE-Verbindungen für die Reise nach Dresden und kommt ganz komfortabel am Hauptbahnhof der Elbmetropole an.

Für eine besonders schnelle Anreise empfiehlt sich die Reise per Flugzeug, zum Beispiel aus Dortmund, Hamburg, Köln oder München.

Optimale Reisedauer für Städtetrips nach Dresden

Um die Stadt Dresden zu erkunden, solltet ihr ein Wochenende einplanen. Mitunter ist Dresden sogar als Ziel für einen Tagestrip geeignet. Wer allerdings alle Sehenswürdigkeiten entdecken und ins aufregende Nachtleben der Stadt eintauchen möchte, der bringt mehr Zeit mit. Ihr habt Lust auf Ausflüge ins Umland, zum Beispiel in die nicht weit entfernte Sächsische Schweiz? Dann plant für eure Städtetour nach Dresden besser gleich eine ganze Woche ein.

Die beste Reisezeit für Dresden Reisen

Der Großteil von Dresden liegt im Elbtal. Hier herrscht ein mildes Klima. Insgesamt befindet sich die Stadt in einer eher kühl-gemäßigten Zone. Im Hochsommer liegen die Durchschnittstemperaturen bei über 23 Grad, in der Winterzeit fällt die Temperatur unter den Gefrierpunkt.

Für Musikfans empfiehlt sich eine Städtereise nach Dresden am zweiten Maiwochenende. Dann findet in der Stadt das beliebte Internationale Dixieland Festival statt. In der Vorweihnachtszeit ist der bekannte Striezelmarkt, der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands, ein echter Publikumsmagnet.

Staedtereise_Dresden_guenstig_angebote_Stadtbild
Pin it

Aktivitäten und Ausflugsziele in Dresden

Dresden ist die ideale Stadt, um sich einfach treiben zu lassen. Ihr spaziert entlang der historischen Bauwerke über das urige Kopfsteinpflaster und entdeckt viele kleine Einkehrmöglichkeiten. Wir geben euch aber gerne ein paar Tipps für eure Städtereise nach Dresden mit auf den Weg.

Shopping in Dresden

Eine Shopppingtour sollte bei euer Städtereise nach Dresden eigentlich nicht fehlen. Wer sich auf Schnäppchenjagd begeben möchte, der steuert direkt die große Einkaufsstraße der Stadt an. Sie erstreckt sich vom Hauptbahnhof über die Prager Straße bis zum Altmarkt. Vor allem die klassischen Geschäfte sind hier zu finden, wie zum Beispiel Karstadt oder H&M.

Darf es etwas exklusiver sein? Dann gibt es rund um die Frauenkirche viel zu entdecken.

Das etwas andere Shoppingerlebnis genießt ihr in der Neustadt von Dresden. Diese erreicht ihr mit der Bahn: Steigt einfach am Albertplatz aus und erkundet die Alaunstraße. Kleine Boutiquen und Läden warten auf euch.

Restaurant-Tipps in Dresden

Ein Städtereise nach Dresden, ohne die typische Küche der Region zu probieren? Kaum denkbar! Wir haben für euch ein paar Restaurant-Tipps zusammengestellt: Kehrt ein in das Brauhaus am Waldschlösschen mit seinem romantischen Charme. Ihr kostet die gut bürgerliche Küche und das selbst gebraute Bier. Ebenfalls zu empfehlen ist der Sophienkeller, ein Gewölberestaurant, das nach der Elbflut von 2002 komplett saniert werden musste und sich nun in neuer Pracht präsentiert. Auch in dieser Location steht deftiges Essen auf dem Speiseplan.

Zur Nachmittagszeit gibt es einen leckeren Kaffee, das „Schälchn Heeßn“. Dazu wird ein Napfkuchen („Bäbe“) gereicht, den ihr in den Kaffee eintunkt. Auf jeden Fall müsst ihr die klassische Dresdner Eierschecke probieren. Zur Weihnachtszeit ist der legendäre Dresdner Stollen ein echtes Muss.

Tagesausflüge in Dresden

Mit seiner herrlichen Natur bietet sich der Nationalpark Sächsische Schweiz im Elbsandsteingebirge als Ausflugsziel an. Dieser ist insgesamt fast 100 Quadratkilometer groß und weist eine imposante Felsenlandschaft auf – umgeben von beeindruckender Flora und Fauna. Die Waldwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden führen vorbei an tollen Fotospots – genau das richtige Ziel also, um bei Facebook, Instagram und Co. Grüße an die Freunde zu schicken.

Die größte Festungsanlage Europas liegt nicht weit entfernt von Dresden: Die Festung Königstein ragt auf einem 9,5 Hektar großen Felsplateau imposant in den Himmel. Der kurze Aufstieg ist ein echtes Erlebnis und ein Highlight jeder Dresden Reise. 

Unser Piratentipp: Für die Anreise aus Dresden wird eine Fahrt mit dem Schaufelraddampfer der altehrwürdigen Weißen Flotte angeboten. Auf diese Weise erreicht ihr Königstein in knapp zwei Stunden.

Nightlife - die besten Clubs in Dresden

Ihr plant eine Partyreise nach Dresden? Kein Problem, vor allem die Dresdner Neustadt bietet eine Vielzahl von Ausgehmöglichkeiten. Beliebte Kneipen der Stadt sind unter anderem:

  • der Bierpub in der Radeberger Straße,
  • der Mondfisch mit seiner urigen Einrichtung,
  • Oscar die Filmkneipe mit regelmäßigen Filmvorführungen,
  • das Heavy Duty in der Louisenstraße und
  • der Irish Pub Tír na nÓg, wo am Wochenende Live-Acts auftreten.

Zum Tanzen geht es in die Diskotheken und Clubs im Stadtteil Industriegelände. Hier könnt ihr Party machen in ehemaligen Fabrikhallen. Die Straßenbahnlinie 7 bringt euch direkt an die Party-Spots.

Museumstipps für eure Städtereise nach Dresden

Auch kulturell hat die Stadt an der Elbe einiges zu bieten. So besucht ihr zum Beispiel das Deutsche Hygiene-Museum. Dies wurde im Jahr 1912 gegründet. Die Dauerausstellung „Abenteuer Mensch“ beschäftigt sich mit der menschlichen Gesundheit. Für den Nachwuchs ist das Kindermuseum „Unsere fünf Sinne“ besonders spannend.

Im ehemaligen Bahnbetriebswerk in der Dresdner Altstadt unterhalb der Nossener Brücke erlebt ihr im Eisenbahnmuseum die Geschichte dieses Fortbewegungsmittels zum Anfassen. Weitere beliebte Museen in Dresden sind unter anderem:

  • das Erich Kästner Museum,
  • das Buchmuseum der SLUB und
  • das Fernmeldemuseum.
 Staedtereise_Dresden_guenstig_angebote_Museum
Pin it

Weitere Tipps für die Städtereise nach Dresden

Während eures Trips nach Dresden erkundet ihr die gesamte City am besten bei einer Fahrt mit dem Doppeldeckerbus. Wenn ihr eine solche Stadtrundfahrt bucht, sind Karten für die diversen Sehenswürdigkeiten inklusive.

Was ihr euch nicht entgehen lassen dürft, ist ein gemütliches Stündchen bei Kaffee und Kuchen mit Blick auf das „Blaue Wunder“. Vom Luisenhof aus bietet sich euch eine atemberaubende Aussicht auf die Hängebrücke über der Elbe. Der Luisenhof gilt als der Balkon der Stadt. Ihr erreicht ihn mit der Standseilbahn, die am Körnerplatz startet.

Staedtereise_Dresden_guenstig_angebote_schloss
Pin it

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Dresden

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Dresdens zählen

  • die wiederaufgebaute Frauenkirche,
  • der Dresdner Zwinger mit seinen barocken Verzierungen und
  • die prächtige Semperoper auf dem Opernplatz.

Wie ihr seht, punktet Dresden mit tollen historischen Bauten, vielen Ausgehmöglichkeiten und schönen Aussichtspunkten auf die malerische Elbe. Also auf jeden Fall anschauen, wenn ihr nach Dresden reist!

Eine Städtereise nach Dresden vor Weihnachten

Für die Weihnachtsfans unter euch stellt sich natürlich die Frage: "Dresden oder Leipzig - wo ist es schöner zu Weihnachten?" Ganz klar, in Sachsen habt ihr die Qual der Wahl - Dresdner Striezelmarkt oder Leipziger Weihnachstmarkt inmitten der historischen Altstadt. Doch welcher Weihnachtsmarkt ist besser? In welcher Stadt herrscht die schönere Weihnachtsstimmung? Beide Städte haben ihre Highlights, wir möchten euch aber zeigen, warum schon allein der Dresdner Striezelmarkt eine Städtereise in diese sächsische Landeshauptstadt wert ist.

Der Striezelmarkt zählt zu den absoluten Klassikern unter den Weihnachtsmärkten in Deutschland und lockt jährlich etwa 2,5 Millionen Besucher. Außerdem gilt er als ältester urkundlich erwähnter Weihnachtsmarkt in Deutschland. Ein Höhepunkt ist die mit 14,62 Metern größte erzgebirgische Stufenpyramide der Welt und die Eröffnung mit dem Ökumenischem Gottesdienst in der Kreuzkirche. Der Striezelmarkt hat täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet.

Gebrannte Mandeln, Glühweihn oder Rostbratwürste - all das bekommt ihr natürlich sowohl in Leipzig als auch in Dresden. Am Ende ist es Geschmackssache, welche Stadt euch mehr reizt. Wenn ihr allerdings sowieso eine Städtereise nach Dresden zur Weihnachtszeit plant, solltet ihr den Striezelmarkt natürlich auf keinen Fall verpassen!

Städtereisen nach Dresden: ein Urlaub an der Elbe
Pin it

Und noch mehr Tipps für euren Städtetrip nach Dresden bekommt ihr hier: