kanada rundreise berge see Pin it

Work and Travel in Kanada

Alle Informationen rund um das Working Holiday Visum in Kanada

Oh, Canada - spätestens seit dem Robin Sparkles Hit "Let's go to the Mall" aus der beliebten Fernsehserie "How I met your mother" kennt wohl jeder Kanada, allerdings kann man hier doch so einiges machen, als seine Zeit in einer Mall zu verbringen. Entweder, ihr entscheidet euch für einen Urlaub in Kanada oder ihr nehmt fasst einfach einen längeren Zeitraum in's Auge und entscheidet euch für einenWork and Travel Aufenthalt in Kanada. Kanada ist eines der beliebtesten Reiseziele für eine Work and Travel Reise und warum auch nicht? Es gibt atemberaubende Landschaften, Bergkulissen, welche wirken, als wären sie einem Gemälde entsprungen, eine Vielfalt an Tieren wie Bären, Wölfen und Walen und dann wären da natürlich auch noch die äußerst freundlichen Kanadier selbst. Wir versorgen euch heute mit den wichtigsten Tipps rund um das Work and Travel Visum für Kanada, welche Kosten auf euch zukommen können und was für Jobs man überhaupt bei einer Work and Travel Reise durch Kanada annehmen kann.

Visum_Work_and_Travel_Kanada_Working_Holiday_Reisetipps
Pin it

Vorraussetzungen Work & Travel Visum für Kanada

Solltet ihr euch dazu entscheiden, Freiwilligenarbeit oder Farmarbeit in Kanada anzunehmen, dann müsst ihr euch kein Working Holiday Visum besorgen. Dies kann nämlich auch mit einem normalen Touristenvisum gemacht werden. Für alle weiteren Arbeiten, benötigt ihr jedoch das passende Visum und das ist gar nicht so einfach zu bekommen. Aufgrund der bereits erwähnten Beliebtheit, die sich Kanada unter Work and Travellern erfreut, gibt es nur ein begrenztes Kontingent an Visa. Das Working Holiday Visum wird quasi verlost. Für 2019 zum Beispiel wurde der "Lostopf" von der kanadischen Regierung am vierten Dezember 2018 eröffnet. Ab diesen Zeitraum werden regelmäßig Einladungen an Bewerber geschickt, über welche der Zufall entschieden hat. Klingt ein bisschen verrückt, aber ist vermutlich der einzige Weg, um eine gerechte Auswahl zu treffen.

Erhaltet ihr eine Einladung, müsst ihr euch innerhalb von 10 Tagen zurückmelden und innerhalb von weiteren 20 Tagen die Kosten für das Visum begleichen und die restlichen Unterlagen, die eventuell noch benötigt werden, einreichen.

Habt ihr es erstmal geschafft, bekommt ihr ein Visum, welches für 12 Monate genehmigt wird. Am Flughafen, bei der Einreise nach Kanada, erhaltet ihr noch zusätzlich eine Arbeitserlaubnis. Mit dieser Arbeitserlaubnis, könnt ihr das nächste Jahr an jedembeliebigen Ort in Kanada Arbeit aufnehmen.

Working Holiday Programm Kanada

Für eure Bewerbung zum Working Holiday Visum in Kanada solltet ihr folgende Bedingungen beachten:

  • Ihr müsst zwischen 18 - 35 Jahre alt sein.
  • Ihr müsst im Besitz eines deutschen Passes und der deutschen Staatsangehörigkeit sein.
  • Euer Pass muss aktuell und bis mindestens einen Tag nach der Ausreise gültig sein.
  • Ihr müsst eure Fingerabdrücke bei der kanadischen Botschaft in Berlin oder Düsseldorf abgeben.
  • Das Working Holiday Visum für Australien kostet rund 165€.
  • Ihr müsst ein Rückflugticket bei der Einreise vorweisen können.
  • Ihr müsst außreichend finanzielle Mittel für euren Aufenthalt vorweise können (ca. CAD 2.500 / 1.640€).

Eure Bewerbung könnt ihr auf der offiziellen Homepage des Goverment of Canada einsenden. Hier erhaltet ihr ebenfalls noch weitere Informationen rund um das Working Holiday Programm.

Jobben in Kanada

Wenn ihr erstmal euer Visum für Kanada erhalten habt, dann stellt sich früher oder später natürlich die Frage: Welchen Job soll ich vor Ort annehmen? Vorne weg erst einmal die Ausnahmen. In folgenden Jobs dürft ihr nur arbeiten, wenn ihr eine Ausbildung oder ein Studium nachweisen könnt und zuvor eine Genehmigung beim Human Ressources and Skill Development Department Canada / Service Canada beantragt:

  • Kinderbetreuung
  • Lehramt Grundschule / weiterführende Schulen
  • Gesundheitswesen

Mal abgesehen von den Jobs in Kanada, die eher schwierig zu bekommen sind, ist das Bewerbungsverfahren sehr offen vor Ort. Für einen kanadischen CV benötigt ihr kein Bild und müsst ebenfalls nicht euer Alter angeben, damit Diskriminierung auf keinen Fall ein Problem für die Bewerber ist. Außerdem müsst ihr nur eure letzten fünf Jahre Arbeitserfahrung und / oder Schulausbildung angeben. Der CV sollte natürlich auf englisch oder auch französisch verfasst werden und sollte nicht länger als ein bis zwei Seiten lang sein.

Was für Work and Travel Jobs gibt es in Kanada?

Ganz besonders beliebt ist Saisonarbeit. Vor allem zur Skisaison wird in Skigebieten händeringend nach Unterstützung gesucht. Ihr könnt vor Ort als Kellner, Cocktailmixer, Ski- oder Snowboardlehrer, Souvenierverkäufer oder gar hinter der Rezeption arbeiten. Neben den Skigebieten werden in der Tourismus-Branche, in der Gastronomie, in Hostels und Supermärkten immer helfende Hände gesucht. Solltet ihr euch für ehrenamtliche Arbeit entscheiden, gibt es während der Saison Jobangebote als Flower Picker oder Fruit Picker auf Bio-Farmen.

Planung und Vorbereitung für ein Jahr Kanada

12 Monate Auslandsaufenthalt benötigen einiges an Vorausplanung, daher wollen wir euch ebenfalls mit Tipps und Tricks zu diesem Thema versorgen. Finanziell solltet ihr euch darauf einstellen, dass Kanada ein teures Land ist. Natürlich werdet ihr durch euren Job vor Ort einiges an Geld erhalten, dennoch sollte man mit einem Tagessatz zwischen 29€ und 50€ einplanen - je nachdem, wieviel Zeit ihr mit Reisen verbringen wollt. Ganz besonders Lebensmittel und Alkohol sind hochpreisig. Etwas sparen könnt ihr bei Walmart, hier gibt es günstige Angebote. Ein großer Vorteil ist die günstige Kleidung, die ihr in Kanada kaufen könnt. Hier kostet ein Pullover der gleichen Marke meistens nur einen Bruchteil des Preises, welchen er in Deutschland hätte. Shopping-Alarm!

Work_and_Travel_Kanada_Visum_Working_Holiday_Reisetipps
Pin it

Wichtig ist, dass ihr euch vor eurer Reise nach Kanada umbedingt eine Kreditkarte besorgt, falls ihr noch nicht im Besitz einer seid. Vor Ort wird fast nur noch mit Kreditkarte bezahlt. Ihr könnt noch ein paar kanadische Dollar mit dabei haben, ansonsten geht alles per Plastikgeld. Ganz besonders Flüge, Unterkünfte und auch Mietwägen kann man nicht bar bezahlen oder wenn doch, dann nur äußerst selten. Ihr solltet immer in euer Budgetplanung bedenken, dass Einkäufe erst am Ende des Monats abgerechnet werden und ihr euch so nicht verkalkuliert.

Ein Konto solltet ihr euch ebenfalls eröffnen. Dies geht am besten bei der Bank of Montreal oder bei der Royal Bank of Scotland. Hierfür benötigt ihr euren Reisepass und die Steuernummer, welche ihr mit Arbeit erhaltet. Beachtet jedoch, dass, anders als in Deutschland, mit einer Bankkarte nur 10 Transaktionen (Überweisungen, Zahlungen, Geld abheben) kostenlos sind. Danach müsst ihr für jede Transaktion 0,60€ zahlen - auch eine Erklärung, warum in Kanada alles per Kreditkarte bezahlt wird.

Versicherung für Work and Travel in Kanada

Zu guter Letzt solltet ihr noch da Thema "Versicherung" ins Auge fassen. Nehmt ihr an einem Working Holiday Programm außerhalb der EU teil, dann müsst ihr eine Work and Travel Krankenversicherung für den Fall der Fälle abschließen. Gute Angebote gibt es hierzu unter anderem bei der Hanse Merkur. Auch an eine Haftpflichtversicherung für's Ausland solltet ihr denken, sollte doch mal etwas passieren und ihr wisst ja, wir Deutsche sind gerne abgesichert.

Beachtet ihr diese Punkte steht eurem Abenteuer Work and Travel in Kanada nichts mehr im Weg. Bringt ihr noch etwas Flexibiltät mit, dann könnt ihr noch dazu günstige Flüge nach Kanada erstehen. Teilweise gibt es sogar Angebote ab 300€ nach Montreal und das ab Frankfurt, München oder auch Hamburg. Wir sind uns sicher, ein Jahr Kanada wird euch Erinnerungen, Erfahrungen und jede Menge Spaß und Glück beschweren. Ihr wollt noch mehr und um das Thema Work and Travel erfahren? Dann haben wir natürlich noch mehr für euch zur Auswahl. Also nichts wie los, ahoi und Segel setzen!

von Daniela Krieger