Ein Schiff am Hafen in Hong Kong

Urlaub in Hongkong: Überraschende Vielfalt

Ein Häusermeer aus Wolkenkratzern und sonst nichts? Mit über sieben Millionen Einwohnern und einem der wichtigsten Wirtschafts- und Finanzsektoren weltweit zählt Hongkong zu den Weltstädten

Lasst euch bei einem Urlaub in Hongkong von der großen Vielfalt der südchinesischen Metropole überraschen!

Und besucht doch auch gleich mal unsere Seite über China, um noch mehr über dieses faszinierende Land zu erfahren.

Informationen zu Hongkong

Von 1841 bis 1997 war Hongkong eine britische Kronkolonie, ehe das Territorium formal an China zurückgegeben wurde. Bis heute hat Hongkong den Status einer Sonderverwaltungszone mit relativ großer Autonomie.

  • Größe: 2755 km²

  • Einwohner: 7,5 Mio.

  • Währung: Hongkong Dollar

  • Sprache: Chinesisch, Englisch

  • Zeitzone: MEZ +7

  • Wetter: Im Sommer bringt der Monsun viel Regen und Luftfeuchtigkeit; im Winter kann es unter 10 Grad kalt werden. Reist am besten im Frühling oder Herbst nach Hongkong.

Entdeckt bei einem Urlaub in Hongkong die große Vielfalt und freut euch auf unvergessliche Tage!

Anreise nach Hongkong

Von Deutschland aus wird Hongkong direkt von Frankfurt und München aus angeflogen. Neben Lufthansa bringt euch die eigene Fluggesellschaft Cathay Pacific hin. Ein Visum ist für Hongkong (und das benachbarte Macau) nicht erforderlich.

Bei der Ankunft am Flughafen von Hongkong erhaltet ihr eine 90-tägige kostenlose Aufenthaltsgenehmigung in den Reisepass gestempelt.

Möchtet ihr aufs Festland weiterreisen, benötigt ihr allerdings ein Visum für die Volksrepublik China!

Urlaub in Hongkong: Citytrip oder Naturerlebnis?



Die Sonderverwaltungszone Hongkong besteht aus der eigentlichen Insel Hongkong, der gegenüberliegenden Halbinsel Kowloon, den geografisch zu Festland gehörenden New Territories und über 200 weiteren Inseln.

Möchtet ihr einen Urlaub in Hongkong verbringen, solltet ihr zunächst überlegen, wo eure Prioritäten liegen:

  • Stehen Kultur, Shopping und Restaurants im Mittelpunkt, bucht ein Hotel in Kowloon oder auf der Nordseite von Hongkong.

  • Möchtet ihr die Natur genießen und am Strand liegen, wählt die Südseite von Hongkong oder Lantau Island.

Lichter und Schilder in Hong Kong

Die Insel Hongkong



Rund um Victoria Harbour findet ihr die höchste Konzentration Wolkenkratzer der Welt. Ein Muss in jedem Urlaub in Hongkong ist die Fahrt mit der „Peak Tram“ auf den 552 Meter hohen Victoria Peak. Von hier genießt ihr den einzigartigen Ausblick auf das Häusermeer von Hongkong und Kowloon.



Auf der Südseite erlebt ihr das andere Hongkong: Sandstrände in Stanley, Repulse Bay und Shek O laden zu entspannten Stunden am Meer ein. Sogar Surfen ist hier möglich!



Die Halbinsel Kowloon

Von der Waterfront in Kowloon habt ihr den schönsten Blick auf die Skyline von Hongkong. Abends ist dies der perfekte Ort um das „Symphony of Lights“-Spektakel zu genießen, bei dem die Wolkenkratzer bei einer imposanten Lichtshow angestrahlt werden.

Auf Kowloon findet ihr auch die wichtigsten Museen der Stadt:

  • wie das Museum of History

  • das Science Museum

  • das Museum of Art

In etlichen Shopping-Malls entlang der Nathan Road werdet ihr eure Hongkong Dollar schnell los. Noch immer ein hinreißendes Erlebnis ist ein Bummel über den Nachtmarkt in der Temple Street.

Lantau Island

Die größte Insel des Territoriums werdet ihr bei einem Urlaub in Hong Kong schon deshalb erleben, weil hier der internationale Flughafen liegt. Daneben lohnt sich ein Tagesausflug zum berühmten Kloster Po Lin und zum 34 Meter hohen Tian Tan-Buddha. Seid ihr mit Kindern unterwegs? Macht sie mit einem Tag im Disneyland Hong Kong glücklich!

Asia, Central and Western District, Hong Kong

Hongkong und seine Sehenswürdigkeiten

Eine Stadt auf einem Urlaub alleine zu entdecken hat einen ganz besonderen Charme.

Jede Reise in die schillerndste Metropole Chinas muss zunächst einen Besuch bei der Peak Tram beinhalten. Sie ist eine der interessantesten Hongkong Sehenswürdigkeiten. 1885 bereits wurde diese Standseilbahn erbaut. Nach einer schwindelerregenden Fahrt bietet sich oben ein wunderbarer Blick über das Stadtpanorama.

Wieder unten angekommen geht es weiter zu den Central Mid-Levels Escalators. Wie es schon der Name verrät, handelt es sich hierbei um Rolltreppen. Aber diese Rolltreppen sind anders als gewöhnliche, denn sie führen vorbei an aller Art interessanter Läden sowie Restaurants aus aller Welt. Sowohl für einen Shoppingbummel als auch für das Mittagessen sind sie interessant.

Nachmittags bietet sich ein Ausflug zum Strand an, der sich bequem in etwa zwanzig Minuten vom Zentrum aus mit mehreren Buslinien erreichen lässt. Die Stadt hat mehrere Strände, die sich alle auf der Rückseite der Halbinsel befinden.

Hongkongs Sehenswürdigkeiten der etwas anderen Art finden sich nahe der Station Mong Kok. Hier geht's zum Shopping unbedingt auf den Ladies' Market.

Panoramaliebhaber hingegen kommen auf den kleinen Inseln nahe der Stadt auf ihre Kosten. Von den Fähranlegestellen im Stadtteil Central aus führen mehrere Fährlinien auf diese Inseln. Auf Lantua Island lässt sich beispielsweise der Tian Tan Buddha bewundern, der eine der fünfgrößten Buddhastatuen Chinas ist.

Wieder zurück in Hongkong muss man abends unbedingt mindestens einmal mit einer der Star Ferries quer durch das Hafenbecken gefahren sein und die glitzernden Hochhauswelten der Stadt bei Nacht bewundert haben.

Das Nachtleben hingegen tobt bei Lan Kwai Fong und SoHo. Aber auch zahlreiche Theater-, Oper- und Akrobatikvorstellungen lassen sich in der Stadt bewundern.

Am Allerschönsten an der schillernden Metropole ist jedoch ihre Atmosphäre, die es auf ihre so eigene, kulturell vielfältige und doch chinesische Art nur hier gibt.

Bleibt noch Zeit? Es gibt mehr als genug Attraktionen, die ihr euch ansehen könnt:

  • Die neue Ngong Ping 360-Seilbahn zur Ngnong Ping Village mit Restaurants und Geschäften auf Lantau

  • Die Avenue of Stars an der Promenade, die das Hongkong Kino feiert

  • Der Ocean Park im Süden von Hongkong Island mit Fahrgeschäften und Shows

  • Das Kloster der 10.000 Buddhas in Sha Tin in den New Territories

  • Die Insel Cheung Chau mit ihren Stränden und einem echten Piratenversteck

Unser Piratentipp: Mit der Fähre seit ihr in einer Stunde in Macau, dem Las Vegas des Ostens. Die ehemalige portugiesische Kolonie solltet ihr nicht verpassen!