Traumstrand in Grenada

Urlaub auf Grenada: Die würzigste der karibischen Inseln

Einsame Buchten und unberührte Natur, Kraterseen, Wasserfälle und alte Forts, Gewürzplantagen und Regenwald, überragt von einem erloschenen Vulkan - Habt ihr Lust auf ein ganz spannendes neues Traumziel abseits des touristischen Mainstreams bekommen? Dann solltet ihr jetzt hellhörig werden. Grenada gehört zu den kleinen Antillen und ist eine der ursprünglicheren Inseln in der Karibik.

Grenada ist auch als Gewürzinsel bekannt und liefert ein Drittel des Weltbedarfs an Muskat. Eine interessante Flora und Fauna ist euch hier also garantiert, denn hier wächst praktisch alles – von Nelken und Lorbeeren über Vanille und Zimt bis hin zu Safran und Kakao! Doch nicht nur für ihre Gewürze ist die schöne Insel Grenada bekannt, sondern auch für ihre unberührte, pure Natur die euch mit Regenwäldern, Bergen, Vulkanseen und rauschende Wasserfällen begeistern wird. Nicht zu vergessen aber natürlich auch die typischen karibischen Traumstrände mit endlosen weißen Sandstränden, saftigen, grünen Palmen und klarem, türkisfarbenen Wasser. Was genau ihr alles bei einer Reise nach Grenada gesehen haben solltet, erzählen wir euch hier einmal genauer.

Sehenswertes auf Grenada

  • Strände: Levera Beach, Grand Anse, Morne Rouge, La Sagesse und viele weitere

  • Grand Etang Nationalpark mit Kratersee

  • viele Wasserfälle, z.B. Concord oder Seven Sisters Waterfalls, in denen man baden kann

  • Gewürzplantage Dougladston Estate

  • River Antoine Rumfabrik

  • Botanischer Garten Bay Garden

  • St. George's (Hauptstadt)

  • tolle Ausblicke vom Fort George und Fort Frederick

grenada-strand

Was sind die besten Strände auf Grenada?

  1. Anse La Roche

  2. La Sagasse Beach

  3. Black Bay Beach

  4. Sandy Island

  5. Dusquene Bay

  6. Grooms Beach (Parc a Boeuf)

  7. Bathway Beach

  8. Paradise Beach

  9. Grand Anse Beach

Weitere schöne Reiseziele für einen Strandurlaub findet ihr im übrigen hier.

Sauters Bucht am NordKüstes Grenadas

Welche Wasserfälle muss ich auf Grenada gesehen haben?

  1. Royal Mt. Carmel Waterfalls - Auch Marquis Falls genannt, ist mit über 21 Metern der höchste Wasserfall der Insel

  2. Annandale Waterfalls - Wunderschöner Wasserfall umschlossen von Felsen und Pflanzen, nicht einmal 20 Minuten mit dem Auto entfernt von Grenadas Hauptstadt St. George's

  3. Seven Sisters - Zu erreichen durch einen wunderschöne Wanderung mitten durch den Regenwald

  4. Victoria Waterfalls - Am Besten mit einem Tourguide besuchen, da die Wanderung ziemlich herausfordernd ist

  5. Concord Waterfalls - Auch das Erreichen dieses Wasserfalls kann herausfordernd sein, also gut vorbereiten!

Was muss ich sonst noch über Grenada wissen?

Fortbewegung

Mietwagen sind verhältnismäßig teuer. Ein Taxi kostet vom Flughafen zum Grand Anse umgerechnet weniger als 10 Euro (feste Rate). Mit Minibussen kommt ihr für weniger als einen Euro in guten 10 Minuten in die Hauptstadt. Von dort aus fahren Busse auch in alle anderen Teile der Insel.

Klima

Im November klingt die Regenzeit gerade ab und die beste Reisezeit für diesen Teil der Karibik beginnt. Die Luft hat durchschnittlich 29 und das karibische Meer 28 Grad. Am Tag scheint für durchschnittlich 6 Stunden die Sonne.

Einreise

Deutsche Staatsangehörigen brauchen bis zu einem Aufenthalt von einem Jahr kein Visum, stattdessen wird eine Aufenthaltsgenehmigung bei der Einreise ausgestellt, die zunächst vier Wochen gültig ist. Ihr benötigt lediglich euren Reisepass, der wie immer noch 6 Monate über die Reise hinaus gültig sein sollte.

Weitere Reiseziele in der Karibik

Sucht ihr nach weitere Inspiration und Angeboten für Urlaub in der Karibik? Dann haben wir natürlich ebenfalls etwas für euch im Gepäck.