Urlaub im Oberspreewald

Zu den größten Orten im Oberspreewald zählen unter anderem

Ein beliebtes Ziel für Spreewaldurlauber ist das Städtchen Calau. Erzählungen nach ist diese Stadt Namensgeber für einfache Wortspiele, die Kalauer. Auf diesen Bezug verweist die Stadt mit einem Witzerundweg, der im Jahr 2011 eröffnet wurde und eine Tour durch die Innenstadt mit 25 Tafeln darstellt.

spreewald_deutschland_fluss_brandenburg_wald_reisen_campingPin it

Urlaub im Spreewald – Ferien wie im Märchen

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah – dieses Motto gilt auch für den Urlaub. Denn um Erholung in wunderschöner Natur zu erleben, müsst ihr keine weit entfernten Länder bereisen. Tolles Flair und geheimnisvollen Charme gibt es auch beim Urlaub im Spreewald. In dieser östlichen Region Deutschlands findet ihr alles, was ihr für eine schöne Reise benötigt: eine herrliche Umgebung, ein breites Freizeitangebot und tolle Sehenswürdigkeiten.

Der Spreewald im Südosten Brandenburgs wird von den vielen kleinen Nebenflüssen der Spree durchzogen. Das gesamte Gebiet erstreckt sich auf eine Fläche von rund 475 km². Hier leben etwa 285.000 Menschen. Als Biosphärenreservat Spreewald ist die Region mit ihren Kanälen, Feuchtwiesen und Niederungswäldern von der UNESCO geschützt. Außerdem zählt der Spreewald zu den beliebtesten Urlaubszielen in Deutschland.

Die Anreise in den Spreewald

Um den Urlaub im Spreewald zu verbringen, nutzt ihr verschiedene Möglichkeiten der Anfahrt.

Die Anreise mit dem Zug

Da der Spreewald zentral in Brandenburg liegt und gut an die Großstädte Berlin und Dresden angeschlossen ist, erreicht ihr euer Ziel bequem mit der Bahn. Der Regional-Express RE2 fährt beispielsweise durch dieses Gebiet – er passiert Wismar, Wittenberge, Berlin, Lübbenau und Cottbus. Stündlich verkehren die Züge zu den Bahnhöfen in Vetschau, Lübbenau, Lübben und Cottbus. Wer am Halt in Cottbus die Bahn verlässt, der nimmt von dort aus die Buslinie 47, die unter anderem den Kurort Burg ansteuert.

Mit dem Auto in den Urlaub

Ganz flexibel seid ihr unterwegs, wenn ihr euch für die Anreise mit dem Auto entscheidet. Über die Autobahn A13 ist der Spreewald an Berlin und Dresden angebunden. Um in den Spreewald zu gelangen, nehmt ihr die Ausfahrten Lübbenau, Calau, Duben, Freiwald oder Staakow. Auf Höhe von Lübbenau befindet sich das Autobahndreieck Spreewalddreieck, über das ihr auf die A15 nach Cottbus gelangt.

Wo solltet ihr im Spreewald Urlaub machen?

Beim Urlaub im Spreewald entscheidet ihr euch zwischen verschiedenen Regionen. Das Gebiet teilt sich auf in den Oberspreewald, der etwas größer ist, und den kleineren Unterspreewald. Mittig befindet sich die Stadt Lübben.

Urlaub im Oberspreewald

Zu den größten Orten im Oberspreewald zählen unter anderem

  • Calau,
  • Lauchhammer und
  • Senftenberg.

Ein beliebtes Ziel für Spreewaldurlauber ist das Städtchen Calau. Erzählungen nach ist diese Stadt Namensgeber für einfache Wortspiele, die Kalauer. Auf diesen Bezug verweist die Stadt mit einem Witzerundweg, der im Jahr 2011 eröffnet wurde und eine Tour durch die Innenstadt mit 25 Tafeln darstellt.

Urlaub in der Hauptstadt des Spreewaldes

Als Hauptstadt der Region gilt die Stadt Lübbenau. Hier befindet sich der große Kahnhafen. Daneben hat dieser Teil des Spreewaldes, der auch als das Eingangstor der Region bezeichnet wird, noch einiges mehr zu bieten. Im ältesten Teil der Stadt findet ihr den Schlossbezirk. Den Mittelpunkt bildet das prunkvolle Schloss, das im Stil des Klassizismus erbaut ist. Der weitläufige Landschaftspark lädt zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Die barocke Stadtkirche St. Nikolai zieht mit ihrer kunstvoll gestalteten Inneneinrichtung im Barockstil in den Bann.

Als Ausgangspunkt für Wanderungen bietet sich Lübbenau ebenfalls an. Denn von hier aus nutzt ihr das gut ausgeschilderte Wegenetz der Region. Nach einem gemütlichen Fußmarsch erreicht ihr beispielsweise das urige Örtchen Lehde. Hier reihen sich alte Blockhäuser aneinander, die mitunter schon 200 Jahre alt sind. Ein kleines Highlight bildet das Freilichtmuseum des Ortsteils.

Ferien am Neuendorfer See im Unterspreewald

Ein Anziehungspunkt für die Freizeitgestaltung in der Region stellt der Neuendorfer See im Unterspreewald dar. Das Gewässer ist etwa 300 Hektar groß. Viele verträumte Buchten laden zum Baden ein. Die Ufer sind sehr flach, sodass hier auch Kinder im kühlen Nass planschen können. Umgeben ist der See von mächtigen Kiefernwäldern. Sportlich aktive Urlauber unternehmen eine etwa 20 Kilometer lange Radtour einmal rund um das Gewässer. Für ein kleines Päuschen macht ihr Rast in einem der idyllischen Biergärten am Wegesrand. Um das gesamte Havelseengebiet zu erkunden, sichert ihr euch einen Platz auf einem der Ausflugsschiffe.

Die typischen Unterkunftsarten in der Region

Beim Urlaub im Spreewald findet ihr verschiedene Hotels, die jedes Komfort- und Preisniveau bedienen. Etwas uriger wird es, wenn ihr euch für eine kleine Pension oder einen Waldhof entscheidet. Ihr verbringt die entspannten Tage in direkter Nähe zur Natur. Campingmöglichkeiten gibt es sogar direkt an der Spree. Ihr schlagt eure Zelte auf einem der Campingplätze am Ufer des Flusses auf.

Unser Piratentipp: Für ein unvergessliches Erlebnis bucht ihr den Urlaub im Spreewald als Ferien auf dem Bauernhof. Groß und Klein bekommen dort einen aufregenden Einblick in den Alltag auf dem Hof. Mitunter ist es sogar möglich, bei den täglich anfallenden Arbeiten selbst mit anzupacken.

Aktivitäten und Ausflugsziele im Spreewald

Ausgiebige Wanderungen oder gemütliche Spaziergänge durch die Dörfer sind immer eine gute Wahl. Daneben gibt es die Klassiker der Freizeitgestaltung im Spreewald.

Eine Kahnfahrt durch die Spreewaldkanäle

spreewald_deutschland_fluss_back_hohe_baeume_gruener_wald_boot_reisenPin it

Kein Besuch im Spreewald ohne eine Kahnfahrt durch die mysteriösen Kanäle der Spree. Diese Aktivität ist ein echtes Muss für Urlauber in der brandenburgischen Region. Die Hauptsaison für die Kahnfahrten beginnt im April. Bis Oktober stehen euch stündliche Touren zur Auswahl. Für die Kahnfahrt solltet ihr etwa zwei Stunden einplanen. Euer Kahnfährmann stakt euch vorbei an verträumten Auen, urigen Spreewaldörtchen und durch dichte Wälder. Weniger lang sind die Winterkahnfahrten angelegt. Diese sind ab November im Angebot. Ihr kuschelt euch ein in eine gemütliche Decke und seit etwa eine Stunde lang auf den Kanälen unterwegs. Dazu gibt es mitunter Glühwein zum Aufwärmen. Zu den Anlegestellen für die Kahnfahrten zählen unter anderem die Orte

  • Alt Zauche,
  • Lehde,
  • Burg,
  • Lübbenau und
  • Raddusch.

Den slawischen Siedlern auf der Spur

Wer die Geschichte des Spreewaldes hautnah erleben möchte, den zieht es in die Slawenburg Raddusch. Diese stellt einen Nachbau der alten slawischen Unterkünfte dar. Die Befestigungsanlage wurde im Jahr 1999 errichtet und beinhaltet heute unterschiedliche Ausstellungen. Ihr vertieft euch in die Textdokumente, alten Bilder und archäologischen Funde.

Romantik im Rosengarten

Auf etwa 17 Hektar entdeckt ihr im Ostdeutschen Rosengarten Forst über 800 Rosenarten. Die edlen Blumen und die gepflegte Parklandschaft im Jugendstil schaffen ein romantisches Flair – genau die richtige Umgebung für den gemütlichen Spaziergang mit dem Liebsten.

Ein Ausflug auf den Bismarckturm in Burg

Ein beliebtes Ausflugsziel im Spreewald ist der Bismarckturm in Burg. Wer die 26 Stufen über die steinerne Wendeltreppe erklimmt, der gelangt auf die erste Plattform. Noch imposanter wird der Ausblick, wenn ihr euch weiter nach oben wagt: Vom achteckigen Turmkopf aus lasst ihr den Blick über den Spreewald schweifen. Das Bauwerk stammt aus dem Jahr 1917 und ist insgesamt etwa 28 Meter hoch.

Die kulinarischen Genüsse des Spreewaldes

Wer im Spreewald Urlaub macht, der probiert auch die regionalen Köstlichkeiten. Ihr unternehmt einen Ausflug in eines der vielen Restaurants vor Ort, um den typischen Quark mit Kartoffeln und Leinöl zu kosten. Oder ihr entscheidet euch für ein Fleisch- oder Fischgericht mit Spreewaldsoße oder traditionellem Meerettichdip. Ein echter Klassiker ist die Spreewaldgurke. Das sauer eingelegte Gemüse wird ausschließlich mit Kräutern aus dem Umland gewürzt – dadurch erhalten die Spreewaldgurken ihr ganz eigenes Aroma. Bei den verschiedenen Rezepturen greifen die Hersteller unter anderem auf Zitronenmelisse, Nuss- oder Kirschbaumblätter, Basilikum oder Weinblätter zurück.

Kulinarische Highlights genießt ihr zum Beispiel

  • in der Bordmanns Scheune in Burg,
  • im Strandcafé Lübben,
  • im Meck-Café im Ziegenhof Kolkwitz,
  • in der Gaststätte Deutsches Haus in Burg und
  • in Steffi’s Hafenstübchen in Burg.

Urlaub im Spreewald mit der Familie

Für Familien mit Kindern ist der Spreewald die passende Urlaubsregion. Hier gibt es zahlreiche Attraktionen, die Groß und Klein begeistern.

Kinder lieben Tiere. Gönnt euch ein spannendes Erlebnis und unternehmt einen Ausflug in das Weißstorchzentrum Vetschau. In diesem erfahrt ihr alles über den Weißstorch und seine Schutzbedürftigkeit. Besonderes Highlight: Über eine Kamera beobachtet ihr die Federtiere live in ihrem Nest.

spreewald_gurke_muehle_haus_fluss_deutschland_urban_wiese_gruen_dorf_naturPin it

Oder darf es ein wenig Badespaß sein? Dann macht doch einen Ausflug in das Kur- und Freizeitbad mit der ganzen Familie. Hinein geht es ins Wellenbecken, ihr schwimmt durch den Strudelkanal, wagt euch auf die aufregende Riesenrutsche oder entspannt in der schönen Saunalandschaft.

Fazit – der Urlaub im Spreewald ist ein echtes Erlebnis

Ferien in der Natur erlebt ihr beim Urlaub im Spreewald. Erkundet die herrliche Flusslandschaft und die verträumten Seen der Region und probiert die kulinarischen Genüsse. Bucht euren Aufenthalt im Grünen, der euch lange Zeit in schöner Erinnerung bleibt.


Hier findet Ihr noch mehr Ideen für einen Urlaub in Deutschland!