Andorra_Urlaub_Bergsee_mit_gruenen_Wiesen_an_sonnigem_TagPin it

Urlaub in Andorra - Der größte der europäischen Zwergstaaten

Urlaub in Andorra – das klingt nach einem ungewöhnlichen Reiseziel? Lernt es kennen: Der Zwergstaat in den Pyrenäen lockt nicht nur als Skiparadies, sondern hat Urlaubern auch im Sommer faszinierende Landschaften und pittoreske Orte zu bieten.

Andorra liegt in einem Hochtal der Pyrenäen zwischen Frankreich und Spanien. Das Land wurde am 8. September 1278 gegründet und ist heute mit 78.000 Einwohnern und 468 km² der größte unter den sechs Zwergstaaten in Europa. Es ist das einzige Land der Welt, in dem zwei ausländische Amtsträger gemeinsam die Funktion des Staatsoberhauptes wahrnehmen. Der Bischof von Urgell aus Katalonien und der Präsident von Frankreich regieren in einer symbolischen Doppelherrschaft. Der Tourismus, insbesondere durch den Wintersport, ist heute der wichtigste Wirtschaftsfaktor.

Pin it

Warum sollte man nach Andorra reisen?

Zugegeben. Andorra ist nicht gerade groß. Allerdings gibt es doch einige Gründe dem Zwergstaat einen Besuch abzustatten. Wenn Ihr entweder in Spanien oder Frankreich unterwegs seid, bietet sich vor allem ein Tagesausflug an. Duty-Free shopping ist immer beliebt. Dank der niedrigen Steuersätze in Andorra könnt Ihr sehr günstig einkaufen!

Der andere große Grund in das kleine Land in den Pyrenäen zu kommen ist wenn Ihr Interesse an Wintersport habt. Andorra ist die größte Wintersportdestination in den Pyrenäen und hat fantastische Skigebiete. Für den Urlaub im Sommer gibt es ausgedehnte Wanderwege und bildschöne Strecken für Radtouren. Sowohl mit dem Rennrad, als auch mit dem Mountainbike habt Ihr eine super Auswahl an klasse Strecken.

Wo in Andorra Urlaub machen?

Als Reisedestination ist Andorra vornehmlich als Skigebiet bekannt. Zentrum für Wintersportler ist der Ort Encamp. Andorra hat außerdem ein kleines, aber feines Weinanbaugebiet, das euch zu Verkostungen einlädt.

Anreise nach Andorra

Nach Andorra kommt ihr über Zubringerstraßen von Frankreich oder Spanien aus. Zugverbindungen existieren nicht; die nächstgelegenen Flughäfen sind auf französischer Seite Toulouse, in Spanien Gerona und Madrid. Von dort bestehen Linienbusverbindungen nach Andorra. Innerhalb von Andorra gibt es ein ÖPNV-Netz, das die Ortschaften miteinander verbindet.

Pin it

Allgemeine Infos und Tipps zu Andorra

Der Zwergstaat Andorra liegt in den Pyrenäen zwischen Frankreich und Spanien. Bei dem Fürstentum mit der Hauptstadt Andorra la Vella handelt sich um eine parlamentarische Monarchie. Amtssprache ist Katalanisch, als Touristen könnt ihr euch auf Spanisch oder Französisch verständigen. Die Währung vor Ort ist der Euro. Auf 468 Quadratkilometern Staatsgebiet leben etwa 78.000 Menschen. Andorras Landschaft ist von großen Waldflächen, in Höhenlagen von schroffen Szenerien geprägt.

Einreiseinformationen

Andorra gehört formal nicht zur Europäischen Union. Für die Einreise benötigt ihr Reisepass oder Personalausweis, die noch mindestens drei Monate gültig sein müssen. Ein Visum brauchen EU-Bürger nicht.

Unterkünfte im Land

In Andorra findet ihr kleinere Campingplätze. Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels aller Kategorien, vor allem in den Skigebieten. Aber auch in den Städten ist für Unterkunft gesorgt.

Ihr wollt das kleine Land in den Bergen entdecken? Ein Urlaub in Andorra wird euch unvergesslich bleiben!

Pin it

Andorra la Vella

Andorra la Vella ist die Hauptstadt und gleichzeitig die größte Stadt Andorras. Sie ist mit einer Höhe von 1.013m die höchstgelegene Hauptstadt Europas.

In Andorra la Vella findet man einige schöne mittelalterliche Gebäude. Am bedeutendsten ist definitiv die Casa de la Vall. Bereits im frühen 16. Jahrhundert erbaut, ist dieses Gebäude nach wie vor von Relevanz. Es ist seit 1707 Regierungssitz und auch Gerichtsgebäude Andorras. Hier habt Ihr nochmal alle interessanten Gebäude in der Übersicht:

  • Casa de la Vall
  • Santa Coloma
  • Sant Esteve
  • Margineda-Brücke
  • Schloss Sant Vicenç d'Enclar
Pin it

Highlights: bekannte Sehenswürdigkeiten von Andorra

Andorra ist zwar winzig; neben der atemberaubenden Natur gibt es aber auch Ziele fürs Sightseeing.

  • Vall del Madriu-Perafita-Claror: Das Tal ist UNESCO-Weltkulturerbe und nimmt etwa 10 Prozent der Landesfläche ein.
  • Romanische Brücken: Solche Bauwerke sind in Andorra la Vella und La Massana zu bewundern.
  • Historische Kirchen: Über ganz Andorra sind sehenswerte kleine Sakralbauten verteilt.
  • Centre Termolúdic Caldea: In der Kleinstadt Escaldes-Engordany mit ihren heißen Quellen befindet sich Südeuropas größtes Thermalbad.
  • Altstadtviertel in Escaldet: Das historische Zentrum lädt zum Bummeln ein.
  • Seilbahn in Encamp: Auch im Sommer könnt ihr von hier aus den Berg hinauffahren. Ein atemberaubendes Panorama erwartet euch.

Unser Piratentipp: In Andorra gibt es viele Museen zu verschiedenen Themen. Eintritt spart ihr mit dem „PassMuseu“, den Fremdenverkehrsbüros und Museen ausgeben.