Einsame Inseln mit Palmen

Die 10 schönsten Inseln der Welt

Hallo Urlaubspiraten, ihr seid wieder einmal reif für die Insel, wisst aber nicht, welche ihr auswählen sollt. Dann hilft euch vielleicht die von den Lesern des Reisemagazins „Leisure and Travel“ erstellte Liste „Die schönsten Inseln der Welt“, euer Traumeiland für den perfekten Strandurlaub zu finden. Einige Ziele für eure Reise liegen sozusagen gleich um die Ecke, bei anderen müsst ihr schon ein wenig länger fliegen.

Schöne Bucht auf Malta

Platz 10: Malta - der Klippenstaat im Mittelmeer

Malta wurde vor allem durch den Beitritt zur Eurozone bekannt. Dabei hat diese Insel sehr viel mehr zu bieten und gilt vollkommen zu Recht als eine der schönsten Inseln der Welt. Zum einen ist sie mit einer durchschnittlichen Flugzeit von 2,5 Stunden schnell zu erreichen, zum anderen wartet hier eine abenteuerliche Mischung aus Historie, britischem Establishment und orientalischer Betriebsamkeit auf Dich. Im Mittelmeer gelegen, erhebt sich der Inselstaat weit über das Meer hinweg. Kalksteinklippen, Schlösser und alte Burgen aus Zeiten der Kreuzzüge erzählen die wechselvolle Geschichte des Inselstaates. Sie ist außerdem die wärmste der Mittelmeerinseln und Wassertemperaturen bis zu 20 Grad laden zum Baden im Meer ein. Mehr über diese Trauminsel erfahrt ihr auf unserer Seite Urlaub auf Malta. Günstige Flüge nach Malta findet ihr in unserer Flugsuche.

Exotische Fische vor Riff, Great Barrier Reef

Platz 9: Das Great Barrier Reef - 900 Inseln voller Natur

Das Great Barrier Reef in Australien ist für Taucher und Wassersportbegeisterte schon lange ein absolutes Urlaubsparadies. Aber auch immer mehr "normale Urlauber" zieht es an die weißen Sandstrände, die in Korallenbänke mit einer schier unzählbaren Artenvielfalt übergehen. Die Whitsunday Island, die sich vor der Küste Central Queenslands befindet, zählt zu den Orten. Über das Reef verteilt findet ihr insgesamt 900 Inseln, von denen einige bewohnt, die Mehrzahl aber unbewohnt ist. Das typische Verkehrsmittel zwischen ihnen sind kleine Boote. Zum Schnorcheln, Tauchen oder Inselhopping solltet ihr euch immer bei der Great Barrier Reef Marine Authority anmelden. Etwas mehr Zeit solltet ihr ebenso für euren Urlaub einplanen, damit sich die 23 Stunden Flug mit Zwischenstopps und Umsteigen auch lohnen.

Blick auf einsamer Strand und Berge auf Kauai, Hawaii

Platz 8: Kauai - Hollywoods Schatzkiste

Garteninsel – dieser Name kommt nicht von ungefähr. Unvergleichliche Natur, weite Strände und hawaiianische Gastfreundschaft vereinen sich auf Kauai. Kauai ist die älteste der Hawaii-Inseln. Und ihr unvergleichlicher Charme, der vor allem bei Wanderern gut ankommt, aber auch einen unvergesslichen Badeurlaub verspricht, bewirkt, dass sie bereits seit 20 Jahren in der Best-of-Liste der schönsten Inseln der Welt ist. Die Unterkünfte sind klein, aber fein. Gesetzlich wurde festgelegt, dass kein Gebäude höher als die Inselpalmen sein darf. Auch hier solltet ihr ein wenig mehr Zeit einplanen, denn nach 18 Stunden Flugzeit benötigt ihr einige Tage, um euch zu akklimatisieren. Hollywood hat die Insel ebenfalls zu einem beliebten Drehorte erkoren. In den Wäldern Kauais wurden Szenen des Films Avatar gedreht, Godzilla ist hier zu Hause und Jurassic Park entstand, ebenso wie Fluch der Karibik 3 + 4, zum größten Teil auf der Pazifikinsel. Wir wollen wetten, ihr habt jetzt auch Lust auf Hawaii Urlaub bekommen?

Strand auf Maui

Platz 7: Maui - das Surferparadies

Maui hält für jeden Geschmack etwas bereit - von Surfurlaub bis Strandurlaub. Der Haleakalā-Nationalpark bietet mit undurchdringlichen Bambuswäldern und wilden Wasserfällen etwas für Naturliebhaber, goldgelbe Strände laden zum Bad im Pazifischen Ozean ein und Windsurfer sind schon längst davon überzeugt, dass es hier die besten Wellen auf der ganzen Welt gibt. Maui ist die zweitgrößte Insel Hawaiis und wird von zwei Vulkanen dominiert, die das Eiland teilen. In den Bergen Mauis wächst ein ganz besonderes Kraut, das Pakalolo. Von den Inselbewohnern wird es „verrückter Rauch“ genannt, in unseren Gefilden ist es unter dem Namen Marihuana bekannt. Die Flugzeit beträgt ebenfalls 18 Stunden und Du musst mit einigen Zwischenstopps rechnen.

Türkises Meer mit Blick auf Berge, Moorea

Platz 6: Moorea - die kleine Schwester Tahitis

Moorea ist mit rund 17.000 Einwohnern und einer Fläche von 133 Quadratkilometern ein kleiner Traum. Kristallklares, türkisfarbenes Wasser, weiße Strände und tropische Temperaturen sind kennzeichnend für die Insel, die in Sichtweite Tahitis liegt und zu Französisch-Polynesien gehört. Sie ist ebenfalls eine der am weitesten entfernten Trauminseln mit 20 Stunden Flugzeit, Umsteigen und Zwischenstopps. Auf der nur 60 Kilometer langen Rundstraße fährt ein zum Bus umfunktionierter Lkw. An der Nordwest- und Nordküste befinden sich zahlreiche Hotels unterschiedlicher Preisklassen. Der Tourismus ist Haupteinnahmequelle des Eilands. Sie gilt als eine der schönsten Eilande Polynesiens.

Weiße Häuser mit blauen Dächern, Santorini

Platz 5: Santorini - das verlorene Atlantis

Weiße Häuser, blaue Fensterläden, Kuppeldächern und Windmühlen schmiegen sich eng an den Berg. Santorini gehört zu den Kykladeninseln und liegt in der Ägäis, nur drei Flugstunden entfernt. Die schwarzen Strände laden zu einem Spaziergang ein und Fisch ist hier das wohl typischste Gericht in den kleinen, beschaulichen Küstenorten. Auf Santorini scheint das Leben stillzustehen. Ihren Namen hat die Insel von der Heiligen Santa Irene. Wenn ihr auf Santorini Urlaub macht, solltet ihr unbedingt Ia (Oia) mit den atemberaubenden Sonnenuntergängen besuchen.

Steg mit Blick auf Berge, Tasmanien

Platz 4: Mit dem tasmanischen Teufel auf Du und Du

Das australische Tasmanien ist noch weitgehend unbekannt unter europäischen Reisenden. Das liegt wohl unter anderen daran, dass man 24 Stunden fliegend unterwegs ist, bevor man den Urlaub genießen kann. Dafür erwarten euch aber eine fast unberührte Natur und einige Features, die ihr auf keiner anderen Insel finden werdet. Baden am Strand oder in einem der zahlreichen Bergseen gehört unter anderem dazu. Tasmanien ist so einzigartig, dass sie mit keiner anderen Insel vergleichbar ist. Ein Viertel des Eilands ist UNESCO-Weltkulturerbe, das sich aus 18 Naturparks zusammensetzt. Definitiv eine der schönsten Inseln der Welt und einen Besuch wert!

Wasserbungalows im Meer, Malediven

Platz 3: Atolle, Luxus, Tropenklima - Malediven

Sie sind die Trauminseln schlechthin – die Malediven. Kleine Atolle mit weißen Sandstränden, flache Lagunen und kristallklares Wasser machen sie zur drittliebsten Insel in der Umfrage. Mit zehn Flugstunden sind sie außerdem relativ schnell erreicht. Von den insgesamt 1.196 Inseln werden 87 für touristische Zwecke genutzt. Hier stehen einige der Top-Hotels der Welt auf Privatinseln. Neben Relaxen gehören Schnorcheln und Tauchen zu den beliebtesten Aktivitäten im Urlaub auf den Malediven. Inselhopping mit einem der privaten Anbieter ist ebenfalls sehr beliebt. Unsere besten Angebote für Urlaub auf den Malediven findet ihr hier.

Tempel am Wasser in Bali bei Sonnenuntergang

Platz 2: Bali - asiatische Gastfreundschaft erleben

Bereits seit zehn Jahren ist Bali auf der Liste "Die schönsten Inseln der Welt". In diesem Tropenparadies erwarten euch weiße Sandstrände, die zum Baden einladen, Korallenriffe voller tropischer Fische und Schiffswracks. Aber auch die Landseite Balis ist sehenswert. Im dichten Dschungel findet ihr verwunschene Tempel, die von Affen bewohnt werden und auf der ganzen Insel gibt es Workshops, die Silber bearbeiten und Batiken herstellen. Die Kunsthauptstadt Balis ist Ubud und sollte auf jeden Fall auf eurem Besichtigungsprogramm im Bali Urlaub stehen. Der Flug dauert ungefähr 16 Stunden.

Lagune auf den Galapagosinseln

Platz 1: Die Galapagosinseln - Natur pur

Unberührte Natur, die die Abenteuerlust weckt – die Galapagosinseln bieten zwar wenig Komfort, aber eine reiche Flora und Fauna. Die Galapagosinseln liegen ungefähr hundert Meilen vor dem ecuadorianischen Festland. Hier leben Schildkröten, Kormorane und Seelöwen. An der Punta Morena könnt ihr sogar Pinguine beobachten und vor der Insel Isabela werden vor allem in Juli Wale und Delfine gesichtet. Die gesamte Insel ist UNESCO-Weltkulturerbe und die Besucherzahlen werden von der Regierung reglementiert, um das sensible Öko-System nicht zu gefährden. Touristische Zentren sind San Cristobál, Santa Cruz und Isabela. Die Flugdauer beträgt 24 Stunden mit zahlreichen Zwischenstopps.