Edinburgh_Schottland_Urlaub_Staedtereise_Reise_Angebot_guenstigPin it

Städtereise nach Edinburgh: Erkundend die Hauptstadt von Schottland

Eine der schönsten Städte Großbritanniens ist die schottischen Hauptstadt Edinburgh. Edinburgh, das sind schmale Gassen der Altstadt, Pubs und Bars, UNESCO-Weltkulturerbe und im Sommer Festival-Hauptstadt. Seit dem 15. Jahrhundert ist Edinburgh die Hauptstadt Schottlands. Rund 493.000 Einwohner zählt die Stadt am Firth of Forth. Festung am hügeligen Hang bedeutet der schottische Name Dun Eideann.

Und auch, wenn immer der Geist von Unabhängigkeit durch die ehrwürdigen Gassen Edinburghs weht, sind die Schotten Mitglied des Vereinigten Königreichs Großbritannien – bei Städtereisen ist Edinburgh nach London Topdestination Nummer 2 auf der Insel. Das gängige Zahlungsmittel ist das Englische Pfund, gesprochen wird Englisch und Gälisch. Kleiner Tipp vorne weg: Übt schon mal das R-rollen, wenn ihr so richtig punkten wollt mir euren schottischen Akzent. ;)

Die schottische Hauptstadt ist abwechslungs- und facettenreich und hat für alle Geschmäcker etwas zu bieten. Ein Besuch lohnt für einen Wochenend-Kurztrip genauso wie für eine ausgedehnte Städtereise.

Anreise nach Edinburgh

Am einfachsten und günstigsten kommt ihr mit dem Flugzeug nach Edinburgh. Direktflüge gibt es unter anderem von Berlin, Köln, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und Stuttgart. Die Flugzeit beträgt etwa zwei Stunden. Mit dem Flughafen-Shuttle Airlink kommt ihr Tag und Nacht ins Zentrum. Ihr möchtet Edinburgh im Rahmen einer Schottland-Rundreise besuchen? Dann könnt ihr auch mit der Fähre und Pkw oder Wohnmobil nach Edinburgh reisen. Innerhalb der Stadt bewegt ihr euch zu Fuß, mit dem Mietrad, Bussen und Straßenbahnen von einem Ort zum anderen.

Wie lange sollte ich in Edinburgh bleiben?

Edinburgh selbst ist relativ kompakt, sodass ihr auch an einem Wochenende viel zu sehen bekommt. Wenn ihr das Umland in euren Städtetrip einbinden möchtet, sind fünf bis sieben Tage ideal. Verbindet daher eure Edinburgh Städtereise doch am besten mit einer Rundreise durch Schottland.

Wann ist die beste Reisezeit für einen Städtetrip nach Edinburgh?

Die beste Reisezeit für Edinburgh ist von Mai bis September. Allerdings finden im Juni, Juli und August die meisten Festivals in der Stadt statt, was dazu führt, dass sich die Einwohnerzahl in dieser Zeit verdoppelt. Entsprechend rar werden die Unterkünfte.

Unsere aktuellsten Angebote für eure Städtereise nach Edinburgh

Was muss ich in Edinburgh erlebt und gesehen haben?

Sehenswürdigkeiten, Festivals, Shopping, Nachtleben und Restaurants: Edinburgh hat für alle Geschmäcker etwas zu bieten. Also stürzt euch rein ins pulsierende Leben der schottischen Hauptstadt.

Shopping in Edinburgh

Edinburgh ist ein echtes Einkaufsparadies und ihr könnt schöne Sachen in Luxusgeschäften, Designer-Boutiquen oder auf den Bauernmärkten erstehen. Viele Shops und Geschäfte findet ihr in der Princes Street und der George Street. Schicke Designermarken sind in der Thistle Street und Multrees Walk erhältlich. Auch Royal Mile, Grassmarket, West End Village, Morningside oder Stockbridge sind beliebte Ziele, wenn ihr einkaufen wollt.

Essen und Trinken in Edinburgh

Mittlerweile ist Edinburgh für seine gute Küche mit regionalen Produkten bekannt. Vom traditionellen Haggis mit Tatties 'n‘ Neeps bis hin zur preisgekrönten Sterneküche könnt ihr in Edinburgh alles haben. Probieren solltet ihr besagten Haggis, eine Art Grützwurst aus Lamminnereien.

Unser Piratentipp: Der Pub Kilderkin serviert euch sowohl lokale Klassiker als auch Burger, Tortillas und Pizza. Coole Sache: Montagabend kostet die Pizza zum Drink nur ein Pfund.

Nightlife in Edinburgh

Vor allem in der Altstadt Edinburghs findet ihr genügend Pubs und Bars, um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen, Clubs sind in der Neustadt angesiedelt. Während der Festivalzeit ab Mitte Juni ist ohnehin Party angesagt. Die bekanntesten sind das Royal Edinburgh Military Tattoo im August, das Edinburgh International Festival und das Edinburgh Festival Fringe.

Unser Piratentipp: Wenn ihr ganz gepflegt durch die Pubs ziehen und neben einer Pint Literatur genießen wollt, dann meldet euch am besten zu einer Edinburgh Literary Pub Tour an.

Museen in Edinburgh

Wenn das Wetter mal nicht mitspielt, legen wir euch diese beiden Museen ans Herz. Der Eintritt ist in beiden Museen frei: 

  • Das National Museum of Scotland wurde 1998 eröffnet und präsentiert euch Ausstellungsobjekte aus ganz unterschiedlichen Bereichen. Das Spektrum reicht von Geschichte über Kunst bis hin zu Technologie.
  • Die Scottish National Gallery hat ihren Schwerpunkt auf den Werken schottischer Künstler vom 17. bis 19. Jahrhundert und zeigt darüber hinaus klassische Meisterwerke.
  • Wer noch mehr entdecken will, dem können wir außerdem das Surgeons' Hall Museum, das Museum on the Mound sowie das National Museum of Flight empfehlen.

Tipps für die Städtereise nach Edinburgh – das solltet ihr nicht versäumen

Wenn ihr das erste Mal nach Edinburgh reist, werdet ihr euch in die Royal Mile verlieben. Die königliche Meile ist das Herzstück der mittelalterlichen Altstadt. Euch erwarten viele kleine Geschäfte, Pubs, die Scotch Whisky Experience und so manche Überraschung. Erkundet auch die vielen kleinen Seitengässchen – es lohnt sich!

Ausflüge rund um Edinburgh

Das Umland von Edinburgh ist sehr reizvoll – startet einen Trip. Reiseveranstalter bieten Tagesausflüge in die Umgebung an, zum Beispiel zu den Scottish Borders, in die Highlands oder zum Loch Ness.

Unser Piratentipp: Es gibt auch Touren, die die Schönheit der Highlands mit der Besichtigung einer Destillerie verbinden, Whiskyprobe inklusive.

Zudem ist es möglich, mit dem Zug Ausflüge zu unternehmen. Nur gut eine halbe Stunde entfernt liegen Linlithgow und North Berwick. Oder nehmt Glasgow ins Visier und fahrt mit dem Zug nach Westen. Mit dem Bus kommt ihr zum Portobello Beach oder zur berühmten Firth of Forth Bridge.

Pin it
Pin it
Pin it

Die besten Sehenswürdigkeiten in Edinburgh

Hier findet ihr noch mehr Sehenswürdigkeiten und Must-Do's für euren Edinburgh-Trip:

Arthur's Seat und Calton Hill in Edinburgh

Arthur's Seat ist ein absolutes Muss während eines Edinburgh Urlaubs! Dieser 251 Meter hohe Berg eignet sich optimal um sich einen Überblick zu verschaffen und bietet euch wohl die schönste Aussicht auf Edinburgh. Hier oben fühlt ihr euch wie in den Highlands und die Stadt liegt euch zu Füßen! Für alle, denen der Arthur's Seat etwas zu hoch ist, empfehlen wir Calton Hill (lohnt sich aber auch, wenn ihr bereits auf dem Arthur's Seat wart). Auch von hier habt ihr eine wunderbare Aussicht und einige der bekanntesten Postkartenmotive Edinburghs sind hier entstanden.

Das Edinburgh Castle

Edinburgh Castle zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in ganz Schottland. Ihr findet es am Ende der Royal Mile und genießt einen wunderbaren Blick über die gesamte Stadt.
Unser Piratentipp: Wenn ihr das Castle besichtigen wollt, lohnt es sich, die Tickets im Internet zu ordern, um Wartezeiten zu vermeiden.

Princess Street Gardens in Edinburgh

Die Princes Street Gardens und das Scott Monument zählen ebenfalls zu den berühmten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Das 61 Meter hohe Gebäude könnt ihr erklimmen und von hier die Aussicht auf die Stadt genießen. Noch mehr Aussicht gibt‘s vom Arthur‘s Seat im Holyrood Park, was dann im Gegensatz zum Scott Monument sogar umsonst ist. Direkt neben den Princess Street Gardens habt ihr die wohl bekannteste Straße Edinburghs: die Princess Street, in der ihr wie schon erwähnt optimal shoppen könnt.

Die dunkle Geschichte Edinburghs

Ihr steht auf Gruselgeschichten und Horror? Wie es sich für eine schottische Stadt geziemt, ist auch Edinburgh Schauplatz zahlreicher Schauergeschichten. Einen der gruseligsten Orte, den Friedhof Greyfriars Kirkyard, könnt ihr im Rahmen einer Führung teilweise besichtigen. Lasst euch zudem eine Besichtigung des Mary King’s Close nicht entgehen. Zahlreiche Gruselgeschichten ranken sich um diesen mystischen Ort. Die Katakomben der ehemaligen Untergrundstadt in Edinburgh eröffnen sich während der „Ghostly Underground“-Tour.

Unser Piratentipp: Wenn ihr auf dem Greyfriars Kirkyard seid, solltet ihr unbedingt nach denGräbern von Tom Riddle und dem McGonagall Grave Ausschau halten. Die Namen kommen euch bekannt vor? Das sind sie auch, schließlich dienten sie damals J.K. Rowling als Vorlage für einige der berühmtesten Harry Potter Charaktere.

Weitere Highlights in Edinburgh

"The Scotch Whisky Experience" solltet ihr bei einem Urlaub in Edinburgh nicht verpassen. Hier lernt ihr viel über schottischen Whisky und die Unterschiede des Whiskys der verschiedenen schottischen Regionen. Außerdem könnt ihr diese natürlich auch selbst testen und die größte Scotch Whisky Sammlung der Welt bestaunen.

Auch Dynamic Earth war ein weiteres unserer absoluten Highlights im Edinburgh Urlaub! Dort unternehmt ihr eine Zeitreise und erfahrt mehr darüber, wie unsere Erde entstanden ist und wie sie sich über die Zeit verändert hat. Auf jeden Fall total empfehlenswert, jedoch nur wenn ihr auch genügend Zeit in Edinburgh habt. Außerdem ist der Eintritt nicht gerade günstig, aber total gerechtfertigt.

Pin it
Pin it
Pin it

Das Edinburgh Fringe Festival im Urlaub erleben

Das Edinburgh Fringe Festival in Edinburgh zieht jedes Jahr im August tausende Besucher und Artisten aus aller Welt an. Und das aus gutem Grund, schließlich ist es das größte Kulturfestival der Welt und besteht bereits seit 1947. Dabei könnt ihr hauptsächlich darstellende Künste, vor allem Theater und Comedy, bestaunen und außerdem live dabei sein, wenn die Edinburgh Comedy Awards verliehen werden.

Dieses Jahr findet das Edinburgh Fringe Festival vom 3. - 27. August 2018 statt.

Neben vielen Aufführungen auf der Straße, finden die meisten Shows in den Theatern von Edinburgh statt. Hier einmal eine kleine übersicht für euch:

Liste der Theater Locations des Edinburgh Fringe Festivals

  • Assembly Rooms
  • Aurora Nova
  • C venues
  • Gilded Balloon
  • Pleasance
  • theSpaceUK
  • Sweet Venues
  • Underbelly

Unser Piratentipp: Bei den über 50.000 Aufführungen gibt es auch viele, die ihr umsonst besuchen könnt und auch diese lohnen sich! Bei unserem Besuch des Edinburgh Fringe Festivals haben wir fast ausschließlich kostenlose Shows besucht und waren nie enttäuscht. Vor allem die Comedy Aufführungen haben es uns angetan. So könnt ihr, obwohl Preise für Unterkunft und Flüge während des Fringe Festivals in Edinburgh steigen, einen relativ günstigen Urlaub erleben.

Unterkunft und Hotels in Edinburgh

Nach Unterkünften müsst ihr in Edinburgh nicht lange suchen, denn die Stadt ist super auf Touristen eingestellt. Allerdings sind Hotels hier nicht gerade günstig. Daher kann es sich durchaus lohnen ein privates Apartment über Airbnb zu buchen oder in einem Hostel unterzukommen, je nachdem wie viel Reisebudget ihr eben habt. Hier könnt ihr auch direkt nach der passenden Unterkunft, Flügen und sogar Pauschalreisen suchen:

Urlaub_Staedtereise_edinburgh_angebot_guenstig

Noch mehr Inspiration und Deals für euren Städtetrip nach Edinburgh