wien_staedtereise_oesterreich_historische_GebäudePin it

Städtereise nach Wien: Vienna‘s calling!

Der Flair von Kunst, Intellekt und der Zeit der Kaiserinnen und Kaiser verspürt ihr nirgends so sehr, wie in der Hauptstadt Österreichs - Wien. Die Heimat von bedeutenden Personen wie Mozart und Beethoven verzaubert durch seine historische Altstadt, wunderschönen Sehenswürdigkeiten wie mehrere Schlösser und die Eleganz der Bewohner.

Die österreichische Hauptstadt ist immer eine Reise wert - egal ob zum Sightseeing, auf ein Stück Sacher Torte und eine Melange, oder auf ein Achterl Wein beim Heurigen, es gibt viel zu erkunden während eines Urlaubes in Wien. Romantik und alternative Szene, Shopping, Kultur und Kunst: All das ist Wien. Die österreichische Hauptstadt begeistert mit ihrem geradezu kleinstädtischen Charme und ist zugleich bedeutende Metropole. Wie das zusammengeht? Das solltet ihr selbst erfahren. Packt die schönsten Kleider ein, bucht euren passenden Kurztrip und macht euch auf zur Städtereise nach Wien. Hier findet ihr alle Highlights, vom Prater bis zur Hofburg. Die passenden Flüge für euren Wien Urlaub haben wir euch natürlich auch schon zusammen gesucht!

Damit du auch nichts vergisst, haben wir dir die perfekte Packliste für deine Städtereise zusammengestellt.

Die aktuellsten Angebote für euren Wien Urlaub

Wien in aller Kürze

Die Hauptstadt Österreichs liegt im Osten des Landes direkt an der Donau, umgeben von den Donau-Auen und dem Wiener Wald. Rund 1,8 Millionen Einwohner zählt die Stadt an der Donau, dazu gesellen sich jährlich mehr als 5 Millionen Besucher. Wiener Schmäh, Kaffeehaus-Kultur, Kaiserpalast und Schönbrunn zeigen die eine Seite der Stadt – die herrschaftliche, die ihr vor allem in der Inneren Stadt, dem 1. Bezirk, an jeder Ecke spürt: an der Architektur mit ihren prächtigen Bauten aus der Kaiserzeit, in den Kaffeehäusern und rund um die Hofburg mit der kaiserlichen Hofreitschule. Wien zeigt sich jedoch mit vielen anderen Gesichtern: dem vergnüglichen am Prater, dem entspannten in den Parks und Gärten, dem kulturellen in einer spannenden Museumslandschaft und nicht zuletzt dem konsumfreudigen in den unzähligen Shops und Boutiquen.

Anreise und Flüge nach Wien

Mit dem Flugzeug seid ihr von allen Abflughäfen aus Deutschland in maximal zwei Stunden in Wien. Der Airport Wien-Schwechat liegt rund 20 Kilometer außerhalb der Stadt. In die City gelangt ihr unkompliziert mit der S-Bahn oder dem City Airport Train. Die Deutsche Bahn bietet von vielen Städten in Deutschland ebenfalls Fahrten ohne Umstieg in die Donau-Stadt an. Vor allem aus der Mitte und dem Süden Deutschlands kann die Anreise mit der Bahn somit eine interessante Alternative sein. Last not least könnt ihr auch ins Auto steigen und Wien mit dem eigenen Fahrzeug erkunden. Wien liegt an mehreren Autobahnen, von Deutschland aus fahrt ihr in der Regel über Bayern und die österreichische A1 in die Hauptstadt.

Wie lange Urlaub in Wien machen?

Wochenendtrip oder Sieben-Tage-Tour – wie viel Zeit ihr einplant, entscheidet über euer Programm. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten lassen sich bequem an einem Wochenende entdecken. Die Innere Stadt, wo sich der Großteil der Highlights befindet, kann an einem Tag gemütlich zu Fuß erobert werden und ihr könnt gemütlich die eine oder andere Einkehr einlegen. Selbst an einem Wochenende habt ihr dann noch Zeit für weitere Aktivitäten wie Schloss Schönbrunn, Wurstlprater und Riesenrad, Hundertwasserhaus und Museumsquartier. Wien verfügt über ein hervorragendes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln, sodass ihr bequem von A nach B gelangt.

Ihr plant mehr Zeit ein? Dann solltet ihr auch der Umgebung von Wien einen Besuch abstatten: Wandern im Wiener Wald oder die Aussicht vom Kahlenberg genießen stehen dann vielleicht auf dem Programm. In den Außenbezirken könnt ihr das mächtige Schloss Neugebäude besuchen oder ihr begebt euch in den Untergrund bei einer Stadtführung auf den Spuren des Kultfilms „Der dritte Mann“.

Die beste Reisezeit für einen Städtetrip nach Wien

Wien hat im Winter einen ebensolchen Reiz wie im Hochsommer. Im verschneiten Wien laden Eisbahnen zu einer Schlittschuhrunde ein und am Museumsquartier trifft man sich zum Glühweintrinken. Wenn im Frühjahr die Natur erwacht, zeigt sich der Schlosspark Schönbrunn in seiner ganzen Pracht. Im Sommer findet das Leben auf der Straße statt. Dann besuchen allerdings auch Scharen von Touristen aus aller Welt die Stadt. Viele Geschäfte haben im Juli und August über Wochen geschlossen, Restaurants machen Ferien und insgesamt finden sich weniger Wiener in der City. Im Herbst ist es weniger trubelig und das Wetter spielt häufig noch mit, sodass ihr die Stadt in Ruhe entdecken und die letzten Sonnenstrahlen in den Praterauen genießen könnt.

Staedtereise_Wien_angebot_SchoenbrunnPin it
Staedtereise_Wien_angebot_guenstig_KirchePin it

Was muss man im Wien Urlaub unbedingt machen?

Shoppen, Sightseeing, Nightlife: Eine Städtereise nach Wien kann ein unvergessliches Abenteuer werden. Die besten Shoppingstraßen, das leckerste Wiener Schnitzel, die coolste Bar der Stadt – lasst euch von unseren Tipps inspirieren.

Shopping in Wien

In Wien gibt es zwei große Einkaufsgebiete. In der Inneren Stadt findet ihr auf der zentralen Kärntner Straße und in den umliegenden Gassen die Flagshipstores großer Designer, aber auch exklusive Boutiquen und internationale Modeketten. Wer auf der Suche nach günstiger Mode ist, der wird auf der Mariahilfer Straße im 7. Bezirk fündig. Hier haben sich zahlreiche Filialen bekannter Ketten niedergelassen. Nur eine Ecke weiter wird es im 7. Bezirk individueller: Die Neubaugasse ist für ihre spezielle Auswahl an Kleidung und Accessoires aller Art berühmt und gilt als erste Adresse für ausgefallene Vintagemode, Strick, Kinderkleidung sowie Hut- und Schuhgeschäfte mit exklusiven Kreationen.

Essen & Trinken im Wien Urlaub

Bei eurer Städtereise nach Wien solltet ihr einem echten Wiener Beisl einen Besuch abstatten. Die Traditionslokale bieten typische Wiener Spezialitäten in einem gemütlich-legeren Ambiente. Schnitzel, Gulasch und Mehlspeisen könnt ihr hier zum Beispiel bei einem Ottakringer Bier genießen. Dies sind die bekanntesten Beisln in Wien:

  • Steman, Otto-Bauer-Gasse, 6. Bezirk
  • Gasthaus Wild, Radetzkyplatz, 3. Bezirk
  • Ubl am Naschmarkt, 4. Bezirk
  • Petz im Gußhaus, Gußhausstraße, 4. Bezirk

Unser Piratentipp: In den frühen Abendstunden lohnt es sich, in die 18. Etage des Sofitels zu fahren. Von der Skybar habt ihr einen fantastischen Blick über die Stadt und genießt leckere Cocktails. Die Skybar ist übrigens auch ein idealer Ort, um ins Nachtleben zu starten.

Nightlife in Wien

Abtanzen bis zum Morgen: Das könnt ihr in Wien in den Lokalen an den Stadtbahnbögen. Die sogenannten Gürtellokale unter den vom Wiener Haus- und Hofarchitekten Otto Wagner erbauten U-Bahn-Bögen sind aus dem Nachtleben der Stadt nicht wegzudenken – und heute so gut besucht wie damals. Die bekanntesten Locations zum Tanzen sind

  • das Chelsea und das Loop am Lerchenfelder Gürtel
  • das B72 am Hernalser Gürtel
  • das Shiraz am Döblinger Gürtel

Ausgezeichnete Cocktails gibt es im Halbestadt, der legendären Bar am Währinger Gürtel. Bei einem Drink in die Nacht starten könnt ihr auch im Heuer am Karlsplatz, im Sommer im idyllischen Gastgarten. Stylish und mondän geht es in der Albertina Passage zu, wo ihr bei Fusion-Küche, Livemusik und DJs vor einer futuristischen Kulisse im Stil einer American Bar die Nacht durchfeiert.

Unsere Insidertipps für deinen Städtetrip nach Wien

Feiern in der Grellen Forelle

Den wahrscheinlich angesagtesten Club Wiens und eine der besten Diskotheken Europas findet ihr direkt am Ufer des Donaukanals. Die Grelle Forelle öffnete im Jahr 2011 ihre Pforten. Seitdem ist sie ein fester Bestandteil des Wiener Nachtlebens und begeistert Partygänger an mehreren Abenden pro Woche mit tanzbaren Beats auf zwei Floors. Musikalisch stehen House und Techno im Mittelpunkt, aber auch zu Hip-Hop und Ambient könnt ihr hier feiern.

@Urlaubspirat aus Wien

Die beste Sachertorte in Wien

Die beste Sachertorte in Wien findet ihr im Café Demel – aber Achtung! Eine Reservierung ist hier unerlässlich. Zu der typischen Wiener Torte passen auch toll die vielen Kaffee- und Teespezialitäten des Hauses. Wer lieber eine andere Kuchensorte probieren will (in Österreich als Mehlspeise bezeichnet), wird hier auch auf seine Kosten kommen. Und um allem noch die Krone aufzusetzen, versetzt euch das klassische Ambiente direkt in die Kaiserzeit zurück.

@Urlaubspirat aus Wien

Guter Ausblick & guter Wein

Wien von oben und dazu ein gutes Glas von regionalem Wein: Ein Ausflug zum Kahlenberg ermöglicht beides. Der 484m hohe Berg ist entweder per Linienbus erreichbar, oder ihr unternehmt eine kleine Wanderung durch die Weingärten. Unterwegs findet ihr Möglichkeiten zur Einkehr, bieten die hier verbreiteten Heurigenlokale doch kleine Imbisse und feine Tropfen zu guten Preisen. Vom Gipfel überblickt ihr die ganze Stadt und ihre Umgebung.

@Urlaubspirat aus Wien

Staedtereise_Wien_angebot_SkylinePin it

Ausflüge ins Grüne rund um Wien

Die Umgebung von Wien lockt euch mit vielen zauberhaften Ausflugszielen raus aufs Land. Wandern im Wienerwald, sakrale Kunst im Stift Klosterneuburg und kilometerweite Aussichten vom Kahlenberg: Wenn ihr eure Städtereise nach Wien um ein paar Tage verlängert, könnt ihr neben den wichtigsten Highlights in der City auch das herrliche Umland entdecken. Das sind die spannendsten Ziele:

Der Kahlenberg

Direkt über der Donau liegt der Kahlenberg, an dem einst die zweite Wiener Türkenbelagerung geschlagen wurde. Heute erinnert daran die Josefskirche auf dem Berg. Zudem findet ihr auf einer Höhe von 484 Metern einen Imbiss und Souvenirshops – und eine traumhafte Aussicht über die Stadt und die Donau. Noch mehr Sicht gibt es auf der Stefaniewarte, von der ihr an klaren Tagen den mehr als 2.000 Meter hohen und 70 Kilometer entfernten Schneeberg erblickt.

Das Klosterneuburg

Mit dem Stift Klosterneuburg liegt einer der bedeutendsten sakralen Bauten direkt vor Wiens Haustür. Vor allem der prächtige Verduner Altar ist den Besuch Wert, aber auch die Stiftskirche selbst zeigt sich mit faszinierenden Kunstschätzen.

Der Wienerwald

Die grüne Lunge Wiens lädt zu ausgedehnten Spaziergängen in dichten Wäldern, an grünen Auen und entlang der Wiener Weinberge an. Dem Wienerwald verdankt die Hauptstadt übrigens, dass sie weltweit die einzige ist, die innerhalb der Stadtgrenzen Wein anbaut. Rund 1.350 Quadratkilometer erstreckt sich der Wienerwald von der Stadt bis in die Ausläufer des Alpenvorlands. Mit etwas Glück und Geduld könnt ihr in dem UNESCO-Biosphärenpark zudem spannende Tierbeobachtungen machen: Der seltene Habichtkauz und die bedrohte Smaragdeidechse haben sich dort niedergelassen und dazu mehr als 150 Vogelarten.

Staedtereise_Wien_angebot_SchlossPin it

Museen in Wien

Schlechtes Wetter in Wien? Das muss euch nicht die Laune verhageln, im Gegenteil. Jetzt ist die beste Zeit, eines der vielen Museen zu besuchen – oder auch zwei, denn die Entscheidung dürfte schwerfallen. Allein im Museumsquartier im 7. Bezirk befinden sich neun große Kulturstätten, die sich alle lohnen während eines Wien Urlaubes von euch besucht zu werden! Dazu zählen unter anderem

  • das Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien (MUMOK)
  • das Leopold Museum
  • die Kunsthalle
  • das Architekturzentrum Wien
  • das ZOOM Kindermuseum

Das Museumsquartier ist übrigens auch dann einen Besuch wert, wenn es euch nicht in eine der Ausstellungshallen zieht: Im Sommer finden auf dem zentralen Platz regelmäßig Events und Performances statt, denen ihr in den mittlerweile legendären Loungemöbeln, den Enzis, zuschauen könnt. Im Winter verwandelt sich der Platz in einen Wintermarkt. Im MQ Point könnt ihr die außergewöhnlichsten Dinge shoppen und in den Passagen einen Blick auf die Werke junger Künstler erhaschen.

Staedtereise_Wien_angebot_VogelperspektivePin it

Tipps und Sehenswürdigkeiten für die Städtereise Wien: Das müsst ihr erlebt haben!

Von Kunst und Kultur bis zu kulinarischen Genüssen gibt es jede Menge, Dinge, die typisch Wien sind – und die auch die Wiener lieben. Dazu zählen neben den Sehenswürdigkeiten, die wir euch schon genannt haben, diese Highlights, die ihr während eures Urlaubes in Wien auf keinen Fall verpassen solltet:

  • eine Fahrt mit dem Riesenrad am Wurstlprater
  • die Aussicht vom Turm des Stephansdoms genießen
  • Schloss Schönbrunn und den Schlosspark besichtigen
  • Sachertorte im Café Sacher (ja, jeder kommt rein, ihr solltet aber etwas Wartezeit einplanen)
  • die Hofburg besuchen
  • über den Naschmarkt spazieren und Köstlichkeiten aus aller Welt probieren
  • bei schlechtem Wetter im Schmetterlingshaus am Burggarten entspannen
  • durch den Wiener Prater schlendern (nicht zu verwechseln mit dem Wurstlprater) 

Wie ticken die Wiener?

Zunächst einmal müssen wir eins klar stellen: Wiener ≠ Österreicher! Die meisten Österreicher sind nämlich nicht mal besonders gut auf ihre wunderschöne Hauptstadt und deren Bewohner zu sprechen, weshalb sich in Österreich auch das Zitat "Wie schön wäre Wien ohne die Wiener" etabliert hat. Dem können wir aber nicht zustimmen und müssen auch zugeben, die Österreicher meckern hier auf sehr hohem Niveau!

Die Wiener sind sehr umgänglich und im Vergleich zu Bewohnern anderer Hauptstädte sehr entspannt und auch ein bisschen langsam. Das kann als Großstadtbewohner am Anfang manchmal für etwas Unmut sorgen, aber ganz ruhig, ihr seid ja schließlich im Urlaub! Generell gilt Wien ja auch als Stadt der Entschleunigung und das ein oder andere kann man sich da für den hektischen Alltag in deutschen Großstädten von den Wienern schon mal abgucken. Lernt die Wiener daher am Besten doch einfach mal selber kennen!

Hier noch ein paar kleine Tipps für den Umgang mit Wienern:

Die Wiener sind sehr höflich und man könnte sie, was Höflichkeit angeht, mit Briten vergleichen. So würde euch ein Wiener eigentlich nie sagen, dass er auf etwas keine Lust hat, sondern lieber so etwas wie "Schaun mer mal". Auch wenn er meint, dass ihr ja mal zusammen auf einen Kaffee gehen könnt, heißt das nicht zwangsläufig, dass er das auch wirklich will. Oft hat er dann einfach kein großes Interesse daran sich zu treffen, aber will höflichkeitshalber nicht gleich absagen.

Außerdem finden es Österreicher gar nicht toll, wenn Deutsche ihre typischen, österreichischen Wörter aussprechen zu versuchen. Also haltet euch bei Topfengolatsche, Ohrkatzerl & Co. lieber an Wörter, die ihr auch wirklich kennt. ;)

Wo lernt man am Besten Wiener kennen?

Kennen lernen könnt ihr die Wiener am Besten im Kaffeehaus oder beim Heurigen am Stadtrand. Neben dem regen Treiben voller Kommunikation und Diskussion könnt ihr hier dann auch einige der wahrscheinlich besten Speisen eures Lebens abgreifen, denn Wien wird auch als Feinkostladen Europas gehandelt. An den überlaufenen Touristenorten, wie dem Hotel Sacher oder dem Café Central, werdet ihr hingegen wohl kaum einen Wiener antreffen.

Wohin gehen die Wiener Locals?

  • Frühstück: Wien hat eine beeindruckende Anzahl an Cafés und jeder hat sein eigenes Lieblingscafé, weshalb es schwer ist DAS Wiener Café zu empfehlen. Die Wiener Schickeria trifft sich meist im Café Landtmann; die Intellektuellen im Café Engländer. Ansonsten können wir euch noch das Café Prückel, ein typisches Cafe im 50er-Jahre Stil, das Justizcafe auf dem Dach des Wiener Justizpalastes und die Balthasar Coffee Bar empfehlen.
  • Mittagessen: Bei Sonnenschein schlendern die Wiener gerne durch ihren geliebten Stadtpark, wo ihr auch die Meierei mit dem weltbekannten Steirereck findet. Für Veganer können wir euch vor allem die Swing Kitchen empfehlen und zum Nachtisch noch ein Eis von Veganista. Kleiner Tipp für alle die zum Nachtisch lieber einen Apfelstrudel wollen: Echte Österreicher essen ihren Apfelstrudel pur und nicht mit Vanillesoße.
  • Abendessen und Drinks: Auf dem Kahlenberg kann man wunderbar den Sonnenuntergang und das schöne Wien bewundern...ein Drink könnt ihr euch hier auch gleich noch genehmigen. Ansonsten besucht auf jeden Fall die hippe Innenstadt (der erste Bezirk) und den siebten Bezirk mit seinen wunderschönen Panorama-Terrassen. Auch ein Abstecher in das Tanzcafe Jenseits und die Sky Bar lohnt sich. Zum Essen empfehlen wir euch das Wirtshaus Assmayer, Harvest (vegan) und das Do&Co-Restaurant.

Hier findet ihr weitere Inspiration für eure Städtereise nach Wien