Adriatic Sea, Azure, Bay

Urlaub an der Adria – in einer der beliebtesten Ferienregionen Europas

Die Adria ist ein Nebenmeer des Mittelmeers zwischen der Ostküste Italiens und der Westküste der Balkanhalbinsel. Der Golf von Venedig und der Golf von Triest bilden die beiden Hauptbuchten.

Auf einer Länge von rund 800 Kilometern bietet ein Urlaub an der Adria zahlreiche Sandstrände mit klarem Wasser, das bereits in den frühen Sommermonaten mit sommerlichen Temperaturen die Badegäste anlockt.

Beste Reisezeit für die Adriaküste

Bereits im Frühjahr verwöhnt das maritime und subtropische Klima die ersten Urlauber mit angenehmen Temperaturen. Besonders an der italienischen Küste kann das Wasser im Hochsommer bis zu 30 Grad erreichen. An der Küste von Kroatien werden nicht ganz so hohe Wassertemperaturen erreicht und die berühmte Bora, ein kalter Nordwind, kann zeitweise für Abkühlung sorgen. Mit Niederschlägen müsst ihr erst wieder im Herbst und in den milden Wintermonaten rechnen.

Anreise an die Adriaküste

Anreisen könnt ihr auf viele Arten.

Viele Adria-Urlauber treten den Weg über die Alpen mit dem Auto an, als EU-Bürger braucht ihr für die gesamte Region nur den Personalausweis. Allerdings trüben von Juni bis Ende August lange Staus die Urlaubslaune.

Mit dem Zug oder mit dem Flugzeug sind oft günstige Angebote nach Venedig oder Verona verfügbar. Von dort kommt ihr gut per Bus und Bahn zu den Hauptbadeorten der Adriaküste.

Unser Piraten-Tipp: Mit dem Autozug von Hamburg oder Düsseldorf kommt ihr ohne Staustress nach Verona. Dann ist es nicht mehr weit.

Adria, Boat, Croatia

Italien oder Kroatien – wohin im Urlaub an der Adria?

Sowohl Italien als auch die Balkanhalbinsel stellen lohnenswerte Urlaubsdestinationen dar. Ihr könnt euch nicht entscheiden? Unsere Tipps helfen weiter!

Urlaub an der Adria in Italien

Venedig – die berühmteste Lagune der Welt

Pflichtprogramm für jeden Urlaub an der italienischen Adria ist ein Besuch in der größten Lagune der Adria: Venedig. Lasst das Auto vor der Stadt stehen und reist vom Lido mit dem Wasserbus zur Besichtigungstour. Zahlreiche Museen, über 400 Brücken und den berühmten Markusplatz könnt ihr komplett zu Fuß besichtigen.

Unser Piraten-Tipp: Erkundet die schmalen Seitenkanäle mit dem eigenen Boot – ein unvergessliches Erlebnis, denn neben den Hauptattraktionen erstrahlt hier der besondere Charme der Stadt.

Architecture, Boat, Building

Rimini und Bibione – die italienischen Lieblingsorte der Strandurlauber

Rimini ist der bekannteste Badeort der Adria. Lange, feine Sandstrände und ein flaches warmes Meer machen Rimini zum Lieblingsort für Familien.

Ein vielfältiges Angebot an Freizeitaktivitäten, Lokalen und Bars präsentiert bis in die späten Abendstunden ein Programm für jedes Alter. Aber auch Kulturliebhaber kommen auf Ihre Kosten.

Unser Piraten-Tipp: Erkundet Rimini und die umliegende Natur mit dem Fahrrad. Ein großes Fahrradwegenetz erschließt auch das sehenswerte Hinterland.

Als besonders familienfreundlich und gepflegt gilt der Sandstrand des Badeorts Bibione. Hier können Liebhaber angenehmer Wassertemperaturen auf zehn Kilometern Strandlänge erholsame Ferien verbringen. Zahlreiche Angebote für Sport, Wasserspaß und Freizeit am Strand lassen keine Langeweile aufkommen und entschädigen dafür, dass der noch „junge“ Ort nur wenige Sehenswürdigkeiten bietet.

Das Angebot an Unterkünften aller Preislagen ist groß:

  • Campingplätze

  • Ferienhäuser

  • günstige All-inclusive-Hotels

  • 5-Sterne-Hotels mit Wellnessangeboten

  • Privatunterkünfte

Unser Piraten-Tipp: Früh buchen oder Last-minute-Schnäppchen abwarten. Wenn ihr nicht frühzeitig planen müsst, lohnt sich Blick auf die Schnäppchen – hier finden sich günstige Restkontingente. Die Campingplätze sind im Sommer meist ausgebucht.

Emilia-Romagna, Europe, Italy