Bunte Häuser in Kopenhagen

Städtereise nach Kopenhagen: Auf in die dänische Hauptstadt!

Kopenhagen, die Hauptstadt Dänemarks, ist eine der bedeutendsten Metropolen Nordeuropas und gleichzeitig auch ein beliebtes Reiseziel für Touristen. Ob Kultur, Tradition, Sightseeing, Shopping oder einfach einen Spaziergang am Hafen – Urlaub in Kopenhagen hat für jeden etwas zu bieten. Am besten ihr beginnt eure Städtereisen-Tour auf dem Rathausplatz von Kopenhagen und begebt euch auf den Rathausturm (100 Meter Höhe). Von hier oben habt ihr einen wunderbaren Blick auf die ganze Stadt und könnt euch so einen ersten Eindruck verschaffen.

Reisezeit, Anreise & Tipps in Kopenhagen

Wetter in Kopenhagen

Das Wetter in der dänischen Hauptstadt zeigt sich typisch nordisch. Im Sommer sind die Tage lang und es kann auch sehr heiß werden, dann sind die Strände nahe der Stadt gut besucht, wie der Amager Strandpark und der Svanemølle Strand im Norden.

Die Winter sind dunkel und kalt, da bleibt Zeit für die hyggeligen Cafés und die vielen Museen der Stadt. Frühling und Herbst sind ebenfalls super Jahreszeiten für eine Reise nach Kopenhagen.

Anreise nach Kopenhagen

In den Kopenhagen Urlaub kommt ihr von Deutschland aus recht schnell und einfach. Ihr habt die Wahl zwischen Auto, Bahn, Fernbus oder dem Flugzeug. Von Norddeutschland könnt ihr bequem das Auto nehmen und braucht zum Beispiel von Hamburg aus nur rund 4 Stunden.

Unser Piratentipp: Wenn ihr sportlich unterwegs seid und mehr Zeit mitbringt, könnt ihr auch mit dem Fahrrad nach Kopenhagen. Von Berlin aus gibt es eine Fahrradstrecke, die euch über tolle Landschaften bis nach Kopenhagen führt. Natürlich dauert diese Strecke mehrere Tage und sollte gut geplant werden, dennoch vielleicht mal eine Überlegung wert :)

Anreise nach Kopenhagen: Flughafen & Flüge

Mit dem Flieger könnt ihr von allen größeren Flughäfen schnell in eure Städtereise nach Kopenhagen starten, in 1 bis 2 Stunden habt ihr die Anreise hinter euch. Landen werdet ihr am Flughafen Kopenhagen Kastrup (CHP), der etwa eine halbe Stunde vom Stadtzentrum entfernt ist.

Ab Berlin könnt ihr mit der Billigairline EasyJet oft günstige Flüge für weit under 100 Euro ergattern. Aber auch die Fluggesellschaften SAS, Norwegian und Lufthansa haben immer mal wieder gute Angebote für Flüge nach Kopenhagen.

Beste Reisezeit für Kopenhagen

Eine beste Reisezeit für Kopenhagen gibt es nicht, jede Jahreszeit ist ganz speziell auf ihre eigene Art und Weise. Seien es die schönen Dekorationen und geschmückten Geschäfte zur Weihnachtszeit oder die vielen Bars entlang der Uferpromenade im Sommer.

Auch im milden Herbst und Frühling kann bei einer frischen Nordseebrise die Stadt am Øresund besuchen. Auf Regen sollte man in Kopenhagen das ganze Jahr gut vorbereitet sein, eine gute Regenjacke gehört hier genauso ins Gepäck wie ein warmer Pulli.

Gründe für eine Reise nach Kopenhagen

Kopenhagen ist die größte Stadt Skandinaviens und somit auch wirtschaftliches, politisches und kulturelles Zentrum der Region. Von seinem Hafen stachen bereits die Wikinger in See, noch heute ist die große Bedeutung Dänemarks in der Vergangenheit an den vielen prunkvollen Fassaden der Stadt ersichtlich. Gründe die Stadt zu besuchen gibt es viele.

In Kopenhagen gibt es die größte Auswahl an Museen in Skandinavien. Zu den absoluten Favoriten gehört das Louisiana Museum of Modern Art, das man nach einer kurzes Zugfahrt direkt am Meer im Norden der Stadt erreicht. Auch kulinarisch hat Kopenhagen viel zu bieten, vom fangfrischen Fisch, über frisch gebackenen Zimtschnecke bishin zum als "bestes Restaurant der Welt" gerankte Noma gibt es hier nahezu alles. Foodies sollten am besten gleich zu den Trovehallerne Markthallen pilgern.

Hafen in Kopenhagen

Auch Shopping kommt in Kopenhagen nicht zu kurz, erste Anlaufstelle ist die Fußgängerzone Strøget in der Innenstadt, die größte Flaniermeile Europas. Außerdem gibt es hier jedes Wochenende viele Flohmärkte, auf Dänisch Loppemarked, wo ihr das eine oder Schnäppchen landen könnt. Wie wäre es denn mit einem antiken Danish Design Beistelltisch?

Als eine der fahrradfreundlichsten Städte der Welt bietet es sich geradezu an, die Stadt auf zwei Rädern zu erkunden.

Auch die Alternativszene kommt in Kopenhagen nicht zu kurz. Die ehemalige Hippiekommune Christiania liegt direkt im Zentrum und sollte unbedingt auf dem Tagesprogramm stehen.

Was ist Hygge oder Hyggelig?

Hyggelig oder auch Hygge sind ein neuer Modebegriff aus Dänemark und beschreiben die dänische Mentalität. Es heißt so viel wie Wohlbefinden und Gemütlichkeit. Hyggelig kann ein nettes Café sein, selbst Kuchen backen ist hyggelig wie ein gemütlich eingerichtetes Wohnzimmer.

Es wird Zeit von den Menschen in Dänemark zu lernen, denn nicht ohne Grund gehören sie zu den glücklichsten auf unserem Planeten.

Kopenhagen Fortbewegung: Die Copenhagen Card

Ihr wollt möglichst viele Attraktionen wie den Tivoli Freizeitpark nahe der Innenstadt und das Schloss Amalienborg samt Museum besuchen und gleichzeitig mit den öffentlichen Verkehrsmitteln durch die City pendeln? Dann rentiert sich die Copenhagen Card, denn damit habt ihr nicht nur für wahlweise 24, 48, 72 oder 100 Stunden freien Zutritt zu fast 100 Sehenswürdigkeiten der Stadt sondern ihr könnt auch noch alle Nahverkehrsmittel der Stadt, wie Bus, Tram und Metro gratis benutzen.

Ihr habt nicht vor Ausstellungen, Paläste, Schlösser oder Vergnügungsparks zu besuchen? Dann könnt ihr auch das 72 Stunden Ticket am Fahrkartenautomat lösen. Der 72 Stunden City Pass kostet 200 Dänische Kronen, also ca. 27€ und gilt für unbegrenzt viele Fahrten mit Bus, Bahn und Metro bis in die Zone 4, also auch für die Fahrten vom und zum Flughafen Kastrup.

Arielle die Meerjungfrau Statue in Kopenhagen

Wochenendtrip Kopenhagen

Ihr habt nur ein Wochenende Zeit oder wollt Brückentage sinnvoll für einen Kurztrip nutzen? Aufgrund der verhältnismäßig kurzen Anreise könnt ihr euch einen Wochenendtrip nach Kopenhagen auch mal ganz spontan gönnen. Zwar bietet Kopenhagen mehr als genug Sehenswürdigkeiten für einen längeren Urlaub, aber für den ersten Eindruck oder eine kurze Auszeit ist ein entspanntes Wochenende in Kopenhagen ebenso geeignet. Hier sind ein paar Tipps, was ihr in eurem Kurzurlaub in Kopenhagen in den 2 bis 3 Tagen nicht entgehen lassen solltet:

  1. Eine Schiffstour durch die Kanäle von Kopenhagens Altstadt machen und viele Highlights, wie zum Beispiel die kleine Meerjungfrauen Statue, vom Wasser aus bewundern

  2. Einen echten dänischen Hot Dog essen - diese könnt ihr euch überall in Kopenhagen an den berühmten Pølse-Wagen kaufen. Leckerrr!

  3. Den 36 m hohen Turm der Frelsers Kirche im Kopenhagens Stadtteil Christianshavn besteigen - belohnt werdet ihr mit einem fantastischen Überblick über Kopenhagen.

  4. Den Markt in der Torvehallerne besuchen und das neueste Streetfood oder andere Spezialitäten entdecken. Eines der absoluten kulinarischen Must-Dos in Kopenhagen.

Städtereise nach Kopenhagen - Tipps

Schon mal ein Smørrebrød gegessen? Falls nicht, oder ihr es, wie wir, noch nicht einmal aussprechen könnt. Kein Problem: Nach Kopenhagen reisen, Aussprache von den Einheimischen erklären lassen und genießen. Ihr werdet begeistert sein von der dänischen Hauptstadt mit ihrem Wahrzeichen, der Meerjungfrau. Schlendert durch das alternative Viertel "Christiana" und lasst euch von dem "ganz besonderen Flair" überraschen.

Umweltpionier, Fahrradhauptstadt, Mode-Metropole – Urlaub in Kopenhagen ist einiges, aber bestimmt nie langweilig. Dafür sorgen zahlreiche Sehenswürdigkeiten, spannende Museen und idyllische Parkanlagen. Einige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen sind z.B. der Tivoli, das Herzstück der Stadt, Nyhavn, die kleine Meerjungfrau und das Schloss Rosenborg. Oder wie wäre es mit einem Spaziergang durchs Kastell und die ehemaligen Soldatenquartiere oder einem Besuch im bunten Freistaat Christiania. In dem euch jedoch noch viel mehr erwartet;) Aber lasst euch überraschen.

Piraten Tipp: Mietet euch ein Fahrrad und erkundet damit auf eurer Städtereise Kopenhagen. "Kopenhagenerischer" geht es nicht! Reiht euch ein in die zahlreichen Schwärme von Radlergruppen und saust die Kanäle entlang

  • Rathausplatz

  • Rundetaarn-Observatorium

  • Tivoli - Freizeitpark

  • Die kleine Meerjungfrau

  • Erlöser Kirche

  • Ny Carlsberg Glyptotek - Kunstmuseum

  • Nationalmuseum

  • Zoologisches Museum (Staatliches Naturhistorisches Museum)

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen

kleine Meerjungfrau Statue in Kopenhagen

Die kleine Meerjungfrau

Die kleine Meerjungfrau muss man gesehen haben! Die Bronzefigur befindet sich auf einem Stein im Meer vor der Uferpromenade Langelinie. Mit nur 125cm gilt die Figur aus einem Märchen von Hans Christian Andersen als eines der kleinsten Wahrzeichen der Welt.

Tivoli Gardens am Weihnachten in Kopenhagen

Der Vergnügungspark Tivoli

Der Vergnügungspark Tivoli nahe der Innenstadt wurde schon 1843 eröffnet und zählt somit zu den ältesten der Welt. Das 80 Meter Hohe Kettenkarusell Starflyer war noch bis vor kurzem das weltweit höchste seiner Art. Der Vergnügungspark hat von Mitte April bis Ende September geöffnet. Aber auch zu Halloween und in der Vorweihnachtszeit öffnet der Park mittlerweile seine Tore.

Architecture, Building, City

Dänische Nationalmuseum

Das Dänische Nationalmuseum liegt direkt hinter dem Tivoli Freizeitpark. Hier wird den Besuchern die ganze Kulturgeschichte des Landes anschaulich präsentiert. Zu den bekanntesten Exponaten gehört der Sonnenwagen von Trundholm. Für die kleinen Besucher gibt es ein Kindermuseum, in dem Dinge wie ein historisches dänisches Klassenzimmer bestaunt werden können. Dienstags bis sonntags kann man das Nationalmuseum in der Zeit von 10:00 – 17:00 Uhr besuchen. Der Eintritt ist kostenlos.

Bicycle, Building, Capital Region

Die Einkaufsstraße Strøget

Die Einkaufsstraße Strøget war die längste Fußgängerzone der Welt, heute ist sie immerhin noch die längste des Landes. Viele bekannte Shops reihen sich hier aneinander, aber auch viele dänische Labels bei denen es sich lohnt vorbei zu schauen.

Kostenlose Aktivitäten in Kopenhagen

Wer eine Städtereise nach Kopenhagen unternimmt, meint zu Beginn seiner Reise oft, in eine andere Welt einzutauchen. Die dänische Hauptstadt, die zugleich auch Sitz des Königshauses ist und mit gut 1.200.000 Menschen im gesamten Einzugsgebiet die größte Stadt Dänemarks darstellt, überwältigt mit ihrem ganz eigenen Charme und ihrer Geschichte, die weit ins Mittelalter zurückreicht. Nicht umsonst ist Kopenhagen eine der beliebtesten Städte Nordeuropas und ein sehr beliebtes Reiseziel sowohl für Europäer als auch für Touristen aus den USA, Kanada und anderen Teilen der Erde.

Damit ihr das Optimale aus eurer Städtereise nach Kopenhagen herausholen könnt, haben wir für euren Trip nach Kopenhagen einige Tipps für euch gesammelt. Denn wie jede Reise in eine europäische Metropole ist auch eine Städtereise nach Kopenhagen immer mit einigen Ausgaben verbunden. Deshalb hier einige Möglichkeiten, wie ihr in Kopenhagen Sehenswürdigkeiten kostenlos besichtigen und genießen könnt.

Kostenlose Museen in Kopenhagen

Wie in vielen anderen Großstädten Europas auch wird auch in Kopenhagen in verschiedenen Museen kostenloser Eintritt angeboten, entweder nur an bestimmten Tagen oder sogar generell. Hier einmal eine kleine Auswahl von Museen, auf die das zutrifft:

Das Freilichtmuseum im Norden Kopenhagen

Wenn mann Geschichte live erleben möchte, gibt es dafür keinen besseren Platz als das Freilichtmuseum im Norden Kopenhagens. Wer sich für die dänische Geschichte, vor allem aber für die Geschichte der Menschen in Dänemark interessiert, sollte seine Städtereise nach Dänemark unbedingt mit einem Besuch im Freilichtmuseum verbinden. Das Museum ist komplett und ist dienstags bis sonntags von 10:00 – 16:00 Uhr geöffnet.

Das Zeughausmuseum

Das Zeughausmuseum ist die erste Anlaufstelle für Liebhaber der Kriegsgeschichte. Hier findet man eine große Auswahl an Waffen der unterschiedlichsten Gattungen und Arten. Dazu findet man auch eine Vielzahl an Rüstungen, Uniformen und anderen Militärausrüstungsgegenständen. Auch das Zeughausmuseum kann komplett kostenlos besucht werden und zwar dienstags bis sonntags von 12:00 Uhr – 16:00 Uhr.

The Royal Danish Naval Museum

Ein weiteres komplett kostenloses Museum ist das Royal Danish Naval Museum, in dem man eine Menge über Seefahrtsgeschichte Dänemarks erfährt. Dienstags bis sonntags von 12:00 bis 16:00 Uhr kann man hier seinen Wissensdurst stillen.

Kostenloser Fahrradverleih

Keine Sehenswürdigkeit im eigentlichen Sinne, aber doch eine absolutes Muss: Fahrradfahren in Kopenhagen.

Wer eine Städtereise nach Kopenhagen plant und vorher noch einige Tipps einholt, wird schnell auf die wohl günstigste und auch gesündeste Art und Weise der Fortbewegung in Kopenhagen aufmerksam werden. Für Fahrradfahrer wird in außerdem Kopenhagen richtig etwas getan. Breite, gut ausgebaute Fahrradwege stehen in weiten Teilen der Stadt zur Verfügung und an rund 110 Stellen im ganzen Stadtgebiet kann man gegen ein Pfand von 20 dänischen Kronen ein Fahrrad kostenlos ausleihen.

Den Pfand bekommt man natürlich bei Rückgabe des Rades an einer anderen Radstation entsprechend erstattet. So macht das Erkunden einer Metropole gleich noch einmal mehr Spaß.

Radfahrer in Kopenhagen

Die Parks in Kopenhagen – Natur pur und dazu Unterhaltung ohne Ende

Es gibt drei große Parks in Kopenhagen, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind und das ganze Jahr über kostenlos besucht und genutzt werden können. Das sind der Orsteds Park, der Vondelpark und der Frederiksberg Garten. Hier findet man verschiedene Springbrunnen, Skulpturen, kleinere und größere Kunstwerke und immer eine Menge Straßenmusiker, Schausteller und Straßenkünstler, die das Parkleben angenehm auflockern. An sonnigen Tagen auf jeden Fall eine der angenehmsten Arten in Kopenhagen zu entspannen.

Der Wachwechsel am Palast Amalienborg

Es ist eine alte Tradition, die noch heute von der königlichen Garde gepflegt wird. Täglich um 12:00 Uhr erfolgt die Wachablösung vor den Toren des Palastes. Im Rahmen der Vagtparade, die mit Musik und einer Menge Pomp daherkommt, wenn ein Mitglied der königlichen Familie im Schloss oder in der Burg ist, werden die Wachen vor dem königlichen Palast Amalienborg durch ihre Kameraden, die vom Schloss Rosenborg herabkommen, abgelöst.

Kostenlos Tanzen gehen in Kopenhagen

Es gibt einen Club in Kopenhagen, der von Alt und Jung gleichermaßen geliebt und geschätzt wird. Wenn man die Trendsetter der skandinavischen Metropole sucht, findet man sie in der Regel hier: in der VEGA Bar. Im Erdgeschoss befindet sich außerdem ein Salon, die Ideal Bar, die von Mittwoch bis Samstag zu Themenabenden mit Musik, Tanz und Drinks einlädt. Und das Beste ist: Der Eintritt ist völlig kostenlos.

Boat, Building, Canal

Kostenlose geführte Stadtrundgänge

Wenn man das erste Mal eine Großstadt besucht, gibt es kaum etwas Schöneres, als an die Hand genommen und einmal zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten geführt zu werden. Noch besser, wenn man einen wirklich kundigen Guide dabei hat, der einem zu den entsprechenden Sehenswürdigkeiten auch das eine oder andere erzählen kann. Natürlich macht es auch Spaß, Städte selbst und völlig auf eigene Faust zu entdecken. So kann man besser in das hier und jetzt, in das pulsierende Leben einer solchen Stadt eintauchen. Eine Stadtführung ermöglicht es dem Besucher außerdem tiefer in die Geschichte der Stadt einzutauchen und die Atmosphäre nicht nur zu spüren, sondern auch zu verstehen.

Das gilt auch für Kopenhagen: Der Veranstalter New Copenhagen Tours bietet in den Sommermonaten eine kostenlose Tour durch Kopenhagen an. Dieser startet an den Treppen des Rathauses und findet zwischen dem 15. April und dem 31. Oktober eines jeden Jahres täglich statt. Die ehrenamtlichen Guides führen die Besucher durch die Stadt und berichten von der Geschichte Kopenhagens, begonnen bei der Wikingerzeit bis in die Zeit des Zweiten Weltkrieges und darüber hinaus. Die Touren sind auf Spendenbasis.

Wie ihr seht, gibt es in Kopenhagen viel zu entdecken - und einige Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten kann man sogar kostenlos erleben! Das Vorurteil, Skandinavien wäre immer überteuert, wird hiermit wiederlegt. Wenn man die Augen offen hält und unseren Piraten-Tipps folgt, lässt sich die einzigartige Stadt Kopenhagen nämlich auch ohne hohe Ausgaben genießen!

Piraten Insider Highlight: Essen und Trinken im Kopenhagen Urlaub

Kopenhagen ist bekannt für sein extrem beeindruckende kulinarische Szene. Foodies aus der ganzen Welt strömen in die dänische Hauptstadt, die das jahrelang "beste Restaurant der Welt", das NOMA beheimatet. Es gibt nicht nur zahlreiche Superfood- und Bio-Läden, sondern auch typisch „hyggelige“ Cafés und szenige Restaurants in den die wahren Pioniere der Gastroszene arbeiten.

Auch Köche müssen essen: Nach getaner Arbeit treffen sich die Köche nach ihrer Arbeit oft noch auf ein paar Bierchen und einige Leckereien. Diese Spots sind allerdings gutgehütete Geheimnisse, denn die "Gastrobrigade" möchte unter sich sein. Wenn ihr während eures Städtetrips in Kopenhagen im AirBnB untergebracht seid könnt ihr vielleicht einen Tipp zu den Geheimlocations abgreifen.

Ein Cafe in Kopenhagen

Diese Leckereien solltet ihr in Kopenhagen unbedingt probieren

  • Hot Dog mit der leckeren dänischer Remoulade

  • Frisch gebackene Zimtschnecken

  • Ein traditionelles Smørrebrød belegt mit Fisch, Krabben oder Kaviar zum Mittagessen

  • Typisches Gericht nicht nur zu Weihnachten: Schweinebraten mit Schwarte

  • Und natürlich ein Carlsberg Bier, gebraut in der stadteigenen Brauerei

Hotels in Kopenhagen

Ihr sucht für eure Städtereise Kopenhagen noch nach einem Hotel? Viele Kopenhagen Angebote findet ihr bei uns, seien es einfache Unterkünfte, Ferienwohnungen, 3 Sterne Hotels oder luxuriöse 5 Sterne Hotels. Ob in der Innenstadt, im angesagten Viertel Nørrebro oder im gehobenen Stadtteil Østerbro: Wir halten immer die besten Angebote für eure Städtereise parat.

Bunte Häuser in Kopenhagen

Silvester in Kopenhagen: Neujahr in der dänischen Hauptstadt erleben

Kopenhagen mag vielleicht nicht das typische Ziel für eine Silvesterreise sein, aber gerade das macht es so interessant! Hier geht es an Silvester viel entspannter zu als in anderen Metropolen wie Silvester in Berlin oder Silvester in London. Trotzdem lässt es sich in der Hauptstadt von Dänemark ausgezeichnet feiern und das Ganze lässt sich sogar noch mit einem Urlaub in Schweden verbinden. Was ihr zum Jahreswechsel in Kopenhagen alles erleben könnt, erfahrt ihr hier.

Häuser an der Wasserfront des Nyhavn mit Feuerwerk zu Silvester in Kopenhagen

Silvester Tradition in Kopenhagen

In Kopenhagen feiert man Silvester mit Freunden in den zahlreichen Bars und Restaurants in der Innenstadt. Die Tradition hierbei ist, dass das ganze Land, ob am Radio und vor dem Fernseher, der Neujahrsansprache seiner Königin Margarethe II. lauscht und das letzte Jahr so noch einmal Revue passieren lässt.

Seit dem Zweiten Weltkrieg besteht bereits die Tradition, dass der König oder die Königin von Dänemark zu ihrem Volk spricht. Seit den 60er Jahren kann die Bevölkerung das Ganze auch live am Fernseher mitverfolgen.

Natürlich ist die Ansprache auf Dänisch, aber keine Sorge, auch wenn ihr kein Dänisch könnt, wird euch die Ansprache mit Sicherheit rühren und außerdem dauert sie nur circa sieben Minuten.

Eine weitere Tradition ist es, um Mitternacht die 12 Glockenschläge der Turmuhr des Kopenhagener Rathauses mitzuzählen und dann ins neue Jahr zu hüpfen. Ja, richtig gelesen, in Dänemark hüpft man ins neue Jahr. Ansonsten feiern die Dänen aber genau wie bei uns, mit Feuerwerk, viel Freude und dem ein oder anderen Glas Sekt.

Feuerwerk zu Silvester in Kopenhagen, Dänemark

Silvesterpartys in Kopenhagen

Wie bereits erwähnt, könnt ihr euer Silvester in Kopenhagen auch mit einem Schweden Urlaub verbinden. Ihr könnt sogar in beiden Ländern Silvester feiern! Und zwar, wenn ihr in der Nähe der berühmten Øresund-Brücke feiert. Diese verbindet die beiden Länder miteinander. Feiert zum Beispiel erst ein paar Stunden in Schweden und dann geht's weiter nach Kopenhagen...oder andersrum :)

Einer der Hotspots für Silvester in Kopenhagen ist der Freizeitpark Tivoli. Zunächst einmal findet hier vom 25. bis zum 31. Dezember das Feuerwerksfestival statt. Dementsprechend ist auch das Feuerwerk an Silvester, das allerdings bereits um 23 Uhr startet. Alle Attraktionen und Fahrgeschäfte haben bis 21:30 Uhr geöffnet.

Wer sich bereits für ein Silvester in Kopenhagen entschieden hat, kann dies beispielsweise am Schloss Amalienborg verbringen. Dort hausiert die Königen und hält hier auch ab 18 Uhr ihre berühmte Rede zum Volk. Allerdings kommen um Mitternacht auch viele Dänen und Touristen hierher, um ins neue Jahr zu feiern.

Wie bereits erwähnt, zählen die Dänen die 12 Glockenschläge der Turmuhr des Kopenhagener Rathauses mit. Dies wird im Fernsehen übertragen, aber viele, die sich in Kopenhagen aufhalten, gehen einfach direkt dort hin und feiern auf dem Rathausplatz ins neue Jahr. Hier gibt es für die Silvesterparty dann sogar Livemusik.

Unser Piratentipp: Egal ob Schlossplatz oder Rathausplatz, besorgt euch vorher auf jeden Fall was zu trinken, um aufs neue Jahr anzustoßen und auch um euch warm zuhalten. Auch auf den Brücken in Kopenhagen lässt es sich gut feiern und dazu habt ihr noch eine Hammer Aussicht auf die City. Na dann, hüpft fröhlich ins neue Jahr. ;)