Berg Bromo in Indonesien

Urlaub in Indonesien: Inseln, Infos & Reisetipps

Die Inselgruppe Indonesien steht bei uns Globetrottern schon längst auf der Bucket List. Das Land, welches aus Tausenden Vulkaninseln besteht, ist Surfer- und Tauchparadies zugleich. Neben Strandurlaub bietet euch der Urlaub in Indonesien aber auch aufregende Dschungeltouren mit wilden Tieren, wie Tigern und Elefanten sowie kulturelle Schätze, wie die javanische Stadt mit Sultanspalast. Überzeugt euch selbst:

Indonesien ist der größte Inselstaat der Welt und liegt in Südostasien. Insgesamt 17.508 Vulkaninseln gehören zu Indonesien. Zudem ist das Land mit mehr als 250 Millionen Einwohnern auch der viertbevölkerungsreichste Staat - und entsprechend groß sind auch die Reisemöglichkeiten. Nicht nur die Vulkanlandschaften sind einzigartig, Indonesien ist auch das Land der Komodowarane, der Tiger und der Orang Utans, des Dschungels und der wunderbar weißen Strände. Die wohl bekannteste Insel Indonesien ist Bali, eines der beliebtesten Reiseziele weltweit. Weitere beliebte Urlaubsregionen in Indonesien sind unter anderem Sumatra im Nordwesten des Staates, Java im Süden von Indonesien und die kleinen Sundainseln, die sich ebenfalls im Süden befinden. Außerdem könnt ihr euren Traumurlaub in Kalimantan auf Borneo verbringen, Sulawesi im Norden von Indonesien erkunden oder den Nordosten aufsuchen: Dort befinden sich die Molukken und West-Neuguinea.

Den Urlaub in Indonesien verbringt ihr an den traumhaften Sandstränden des Landes. Unvergleichlich ist vor allem die farbenprächtige Unterwasserwelt. Und die spektakulären Landschaften laden ein zu ausgiebigen Erkundungstouren im Inselinneren.

Anreise: Wie komme ich nach Indonesien?

Aus Deutschland kommt ihr - na klar - mit dem Flugzeug am besten nach Indonesien. Viele Airlines wie Singapur Airlines oder Qatar fliegen zum Beispiel über Singapur und von dort aus dann weiter auf die Indonesischen Inseln. Weiterfliegen könnt ihr zum Beispiel nach Denpasar auf Bali, Jakarta oder Kuala Lumpur.

Einreise nach Indonesien

Bei der Einreise nach Indonesien legt ihr ein Visa Free Entry vor. Dieses Visum gibt es kostenlos am Flughafen. Ihr müsst dafür einen mindestens sechs Monate gültigen Reisepass vorzeigen, der über zwei freie Seiten verfügt, und das Rückflugticket präsentieren. Das Visum ist allerdings nur für dreißig Tage gültig. Wenn ihr einen längeren Aufenthalt plant, benötigt ihr das sogenannte VoA, das Visa on Arrival. Es ist ebenfalls am Flughafen erhältlich und kostet USD 35. Reisepass und Rückflugticket werden hier ebenfalls benötigt. Eine kostenpflichtige Verlängerung ist möglich.

Klima in Indonesien

Schon aufgrund der Größe der Destination lässt sich die Frage nach dem Klima in Indonesien nicht direkt beantworten. Denn das Wetter in den unterschiedlichen Regionen des Staates ist ganz verschieden. Indonesien erstreckt sich über den Äquator und weist eine hohe Luftfeuchtigkeit auf. Bis zu 95 Prozent werden erreicht, somit müsst ihr mit schwülem Klima rechnen. Da es sich um ein Tropengebiet handelt, herrschen hier meist Temperaturen zwischen 25 und 35 Grad.

Badefreunde freuen sich über die optimalen Wassertemperaturen zwischen 25 und 28 Grad. Im Laufe des Jahres wechseln sich die Trocken- und die Regenzeit in Indonesien ab. Während der Nordwesten von Indonesien ein immerfeuchtes Klima aufweist und hier das ganze Jahr über mit Niederschlägen zu rechnen ist, herrscht im Süden ein wechselfeuchtes Monsunklima.

  • Trockenzeit: Mai bis Oktober

  • Regenzeit: Oktober bis April

  • Trockene Nachmonsunzeit: Mai bis Juni

  • Heiße Trockenzeit: Juli bis September

Pura Ulun Danu Bratan
Palmen und Pool auf Bali Indonesien

Beste Reisezeit für Indonesien

Als beste Reisezeit empfehlen viele Experten die Zeit zwischen Mai und September, denn dann müsst ihr den wenigsten Niederschlag befürchten. Außerdem sind die Temperaturen eher gemäßigt. Schon ab März kann man einen Rückgang der Luftfeuchtigkeit wahrnehmen. Dass sich die Natur nicht immer an diese Regel hält, liegt auf der Hand. Wenn ihr Regen aus dem Weg gehen, aber die Hauptreisezeit vermeiden wollt, empfehlen wir euch die Monate Mai bis Juni. Ruhiger und günstiger als zur beliebten Hochsaison ist es während der Regenzeit in Indonesien, dafür ist das Klima oft drückend, die Luftfeuchtigkeit hoch und die Strände nach starken Regenfällen vermüllt. Temperaturunterschiede gibt es dafür über das Jahr gesehen nur minimal.

Reiseziele in Indonesien: wohin nach Indonesien reisen?

Bei über 17.000 Inseln fällt die Wahl natürlich sehr schwer. Ein Trip durch ganz Indonesien ist kaum durchführbar – der Inselstaat ist einfach viel zu groß. Deswegen sucht ihr euch am besten eine Region in Indonesien aus, die ihr erkunden wollt. Doch welche soll es sein?

Hier sind einige der Highlights für euren Urlaub in Indonesien.

Sumatra

Sumatra im Nordwesten Indonesiens zählt zu den größten Inseln weltweit. Sie weist eine Länge von 1.700 Kilometern auf und ist dabei rund 370 Kilometer breit. Der große Pluspunkt: Sumatra ist von den großen Touristenschwärmen bisher verschont geblieben. Wenn ihr eintauchen wollt in die unberührte Natur von Indonesien, dann seid ihr hier richtig. Die tropischen Regenwälder dieser Region stehen seit dem Jahr 2004 auf der UNESCO-Liste. Die beliebtesten Nationalparks sind:

  • Kerinci-Seblat

  • Gunung Leuser

  • Barisan Selatan

Im Osten von Sumatra liegen die Inseln Batam und Bintan. Ihr habt die Gelegenheit, mit einem Schiff überzusetzen und die herrliche Natur dieser vorgelagerten Inseln zu erkunden. Surfer zieht es nach Teluk Meranti, wo sie im Kampar River auf den legendären Bono Waves reiten.

Sonnenaufgang  Prambanan Tempel Indonesien

Java

Auf der Insel Java liegt die pulsierende Hauptstadt von Indonesien, Jakarta. Eine weitere Metropole bildet die Stadt Bandung. Hier erlebt ihr die Kultur des Landes hautnah. Unweit von Jakarta befinden sich die Thousand Islands. 1.000 Inseln findet ihr hier zwar nicht vor, dafür aber ungefähr 130 kleine Inseln. Das Wasser ist kristallklar und lädt dazu ein, in die geheimnisvolle Unterwasserwelt einzutauchen – im wahrsten Sinne des Wortes. Auf geführten Bootsausflügen fahrt ihr hinaus aufs Meer, um Tauchgänge zu unternehmen. Mit geliehenem Schnorchel, Brille und Flossen gelingt dies ganz leicht. In den weitläufigen Korallenfeldern sind unzählige bunte Fische, Muscheln und eine Vielzahl verschiedener Pflanzen zu Hause. Erfahrt hier mehr zum Thema Urlaub auf Java.

Insel Bali Natur Indonesien

Bali

Bali ist nach wie vor das beliebteste Urlaubsziel in Indonesien. Jährlich verbringen rund 3,5 Millionen Menschen ihre freie Zeit auf der Insel. Hier könnt ihr die grünen Reisfelder durchschreiten und tolle Fotos aufnehmen, ihr habt die Möglichkeit, die historischen Buddha-Tempel zu besichtigen, Vulkane zu erklimmen oder es euch an den malerischen Stränden gut gehen zu lassen. Dies sind die schönsten Strände, die ihr während eures Urlaubs auf Bali nicht verpassen solltet:

  • Padang Padang

  • Dreamland Beach

  • Blue Point Beach

  • Balangan Beach

Welche Insel in Indonesien ist die passende für mich?

Wenn ihr nach Indonesien reist, habt ihr die Qual der Wahl. Auf über 17.500 Inseln erwarten euch traumhafte Strände, Jahrhunderte alte Kultur und faszinierende Naturwelten. Um so schwerer fällt die Entscheidung, welche Insel nun die Richtige für die Indonesienreise ist. Um euch die Reiseplanung etwas zu erleichtern, findet ihr hier eine kleine Zusammenfassung darüber, welche Insel zu welchem bestimmten Reiseziel passt - je nachdem, ob ihr Surfen lernen, einsame Inseln bereisen oder Tempel begutachten wollt!

Die passenden Inseln in Indonesien für Naturliebhaber und Abenteurer

Für Naturliebhaber ist die Insel Sumatra eine wunderbare Wahl. Hier findet ihr ursprüngliche Dschungel mit wunderschönen Wasserfällen sowie glasklare Seen, wohin das Auge reicht. Genau das Richtige für Abenteurer und Entspannungsliebhaber. Wir legen euch besonders den Gunung-Leuser-Nationalpark ans Herz. Der riesige tropische Regelwald beherbergt unzählige Tier- und Pflanzenarten.

Die passende Insel in Indonesien für einsame Strände

Auf der Insel Lombok findet ihr wunderschöne Strände. Fahrt am besten mit dem Roller die Buchten um Kuta ab und sucht euch ein einsames Plätzchen. Wenn ihr es ganz verlassen mögt, solltet ihr auf die umliegenden, (unbekannten!) Gili-Inseln reisen. Neben den drei berühmten und recht überlaufenden Gilis im Nordwesten von Lombok, findet ihr im Südwesten der Inseln noch über zehn weitere. Einige von ihnen sind touristisch völlig unerschlossen und bietet euch vollkommene Ruhe.

Die passende Inseln in Indonesien für Kulturfans

Die bekannten Inseln Bali und Java sind die besten Anlaufstellen für Kulturliebhaber. Hier findet ihr zahlreiche Tempelanlagen, bunte Märkte und kulinarische Köstlichkeiten. Aber auch Naturliebhaber kommen beim Schnorcheln oder Vulkantouren auf ihre Kosten!

Die passende Insel in Indonesien für Surfer

Wer Surfen oder Tauchen möchte, ist in Indonesien genau richtig aufgehoben. Unzählige Inseln bieten sich hierfür an. Für erfahrene Surfer ist Sumatra der richtige Ort, für Anfänger bietet Bali viele Surfschulen und perfekte Surf-Bedingungen. Auf der bevölkerungsreichen Insel Java kommen alle Surfer der verschiedenen Surf-Level auf ihre Kosten. Alle Tipps und Tricks für euren Surfurlaub findet ihr hier.

Welche Insel in Indonesien passt zu mir?

  • Abenteurer und Naturfreunde: Sumatra

  • Strandliebhaber: Lombok

  • Kulturfans: Bali, Java

  • Surfer: Bali, Sumatra, Java

Borobudur Tempel Sonnenuntergang Indonesien

Highlights und Sehenswürdigkeiten in Indonesien

Beim Indonesienurlaub besucht ihr die bekannten Sehenswürdigkeiten des Landes. Ganz oben auf der To-do-Liste stehen die prächtigen Tempelanlagen. Zu den größten buddhistischen Tempeln gehört die Anlage Borobudur im Nordwesten von Yogyakarta auf Java. Seit 1991 zählt die rund 1.200 Jahre alte Anlage zum UNESCO-Weltkulturerbe. Auf dem Gelände steht ein Museum, in dem ihr euch über die javanische Geschichte und Kultur informiert.

Auch der Hindutempel Pura Tanah Lot an der Südwestküste von Bali ist ein kulturelles Highlight. Dieses Bauwerk befindet sich auf einem Felsen im Meer in direkter Nähe zum Ufer. Zu Fuß ist der Tempel nur bei Ebbe erreichbar. Der Zugang selbst bleibt zwar den Gläubigen vorbehalten, als tolles Fotomotiv ist das Bauwerk aber sehr beliebt.

Ebenfalls ein Höhepunkt beim Aufenthalt in Indonesien ist die Stadt Bukittinggi auf der Insel Sumatra. Hier bildet die atemberaubende Landschaft im Umland einzigartige Fotomotive und ihr habt die Möglichkeit, die traditionellen Minangkabau-Häuser mit den spitzen Dächern abzulichten.

Kaffee-Fans nehmen an einer Besichtigung einer Kaffee- und Kräuterplantage auf Bali teil. Während der Tour habt ihr die Gelegenheit, unterschiedliche frische Tees und Kaffees zu probieren.

Beim Urlaub in Indonesien dürft ihr dieses Highlight nicht verpassen: einen Sonnenaufgang auf dem Vulkan Gunung Bromo auf Java. Ein Kleinbus bringt euch von Probolinggo bis auf den Berg hinauf. Ihr genießt nicht nur den tollen Ausblick auf die aufgehende Sonne und die Umgebung, auch die Mondlandschaft am Krater ist imposant.

Urlaub in Indonesien mit Kindern

Für Familien mit Kindern hat der Inselstaat viel zu bieten. Natürlich könnt ihr mit den Kleinen entspannte Tage an den herrlichen Stränden verbringen, die seicht ins Wasser hin abfallen. Ebenso wird die reiche Tierwelt in Indonesien den Nachwuchs in ihren Bann ziehen.

Unser Piratentipp: In dem kleinen Dörfchen Bukit Lawang in Sumatra beobachtet ihr Orang-Utans in freier Wildbahn. Das Dorf selbst versprüht ein herrliches Flair und die Gastfreundschaft der Einwohner gibt euch das Gefühl, zu Hause zu sein.

Das Dorf Tangkahan liegt nördlich der Großstadt Medan in Sumatera Utara. Hier könnt ihr zusammen mit den Kindern Elefanten waschen – ein unvergessliches Erlebnis für Groß und Klein.

Bali Affe Indonesien

Viele Urlauber zieht es in den bekannten Affenwald von Ubud, einem Naturpark auf Bali. Zu den Highlights in diesem Park zählen nicht nur die putzigen Äffchen, sondern auch die Steinfiguren und die hinduistische Tempelanlage.

Neben diesen Eindrücken aus der Natur Indonesiens gibt es verschiedene andere Unternehmungen für Kinder. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Wasserpark Waterboom Park in Kuta auf Bali

  • Kletterpark Bali Treetop Adventure Park mit Geisterhaus

  • Rafting-Touren auf dem Ayung-River auf Bali

Praktische Reisetipps für Indonesien

Ohne Kreditkarte geht gar nichts. Dementsprechend darf diese nicht in eurem Gepäck fehlen – es empfiehlt sich sogar, für den Notfall eine zweite einzupacken. Eine Auslandskrankenversicherung muss im Vorfeld abgeschlossen werden.

Was unter anderem in den Rucksack kommt:

  • Luftige Aladin-Hose

  • Trekking-Kleidung für Wanderungen

  • Mundschutz für Rollertouren in den Großstädten

  • Trockentasche (für die Regenzeit)

  • Reiseapotheke

Um auf Nummer sicher zu gehen, frischt ihr vor dem Urlaub eure Tetanus-Impfung auf. Eine Typhusimpfung sowie Schutz gegen Hepatitis A und B werden empfohlen. Eine Tollwut-Impfung ist ebenfalls sinnvoll.