urlaub_japan_tokio_mount_fuji_amgebote_tippsPin it

Urlaub in Japan - eine Reise in das Land der aufgehenden Sonne

Der Inselstaat Japan im Osten von Asien besticht seine Urlauber durch den westlichen Lebensstandard verbunden mit dem dennoch mystischen und exotischen Charakter des Landes. Unterschiedliche Klimazonen erwarten euch, welche euch die Wahl ermöglichen in Japan zu schwimmen, wandern oder sogar Ski zu fahren. Kulturell bieten euch das Land tausende Tempel, Kaiserstädte und pulsierende Städte wie Tokio mit einer Skyline aus Wolkenkratzern, vielen Shopping-Möglichkeiten und einer einzigartigen Popkultur.

 

Japan ist mehr als Manga und Sushi: Lernt das aufregende und ausgesprochen vielfältige „Land der aufgehenden Sonne“ bei einem ausführlichen Urlaub jenseits der Klischees kennen!

Günstig nach Japan - die neuesten Deals:

Allgemeine Informationen zu Japan

Japan umfasst insgesamt 6.852 Inseln, die sich über eine Fläche von 382.871 Quadratkilometern erstrecken. Die rund 126 Millionen Einwohner leben fast alle auf den vier Hauptinseln Hokkaido, Honshu, Shikoku und Kyushu. Gezahlt wird in Japan mit dem Yen. Die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt plus acht Stunden.

Aufgrund der geografischen Ausdehnung besitzt Japan viele verschiedene Landschaften und Klimazonen von den tief verschneiten Bergen im Norden Hokkaidos bis zu den tropischen Traumstränden von Okinawa im Süden. Als beste Reisezeiten gelten allgemein der Frühling und der Herbst. Im Sommer ist es oft unerträglich schwül-warm.

Einreise und Anreise nach Japan

Wer mit einem deutschen Reisepass als Urlauber nach Japan reist, muss sich so weit keine Gedanken um ein Visum machen. Wenn ihr euch nicht länger als 90 Tage im Land aufhalten wollt, reicht das Ausfüllen einer sogenannten "landing permission", welche ihr lediglich bei der Einreise am Flughafen in Verbindung mit eurem gültigen Reisepass ausfüllen und vorzeigen müsst.

Flüge nach Japan

Flüge in das Land der aufgehenden Sonne findet ihr ab Deutschland schon als Direktverbindung. Beispielsweise gibt es regelmäßige Direktflüge von Frankfurt nach Tokio mit einer Reisedauer von rund 11 Stunden. Aber auch die Großstädte Kyoto und Osaka können ohne Unterbrechung von Frankfurt aus angeflogen werden.

Wohin nach Japan reisen?

Japan bietet duzende tolle Reiseziele mit vielen verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Landschaftssorten. Unsere Top-Empfehlungen für euren Besuch in Japan haben wir euch hier zusammengestellt:

  • Tokio: eine der aufregendsten Metropolen der Welt
  • Kyoto: traditionelle japanische Stadt
  • Hiroshima: Stadt mit junger Landesgeschichte und Auseinandersetzung mit der Zerstörung durch einen Atombombenanschlag im 2. Weltkrieg
  • Itsukushima oder auch Miyajima: Insel, welche bekannt ist durch ihren riesigen Schrein im Wasser
  • Nikko Nationalpark: Park mit Bergen, heißen Quellen und Wasserfällen
  • Mount Fuji: Vulkan mit Schneedecke und der höchste Berg Japans

Japan-Urlaubs-Inspo: So könnte eure Japan Reise aussehen

Die Highlights eurer Japanreise

Je nachdem, wie viel Zeit ihr mitbringt, könnt ihr ganz Japan bereisen oder euch auf einige Highlights konzentrieren. Diese Orte solltet ihr bei eurem Urlaub in Japan auf keinen Fall verpassen:

Die Kaiserstadt Kyoto und ihre Umgebung

Kyoto darf bei keinem Urlaub in Japan fehlen. Die alte Kaiserstadt gilt bis heute als kulturelles Zentrum des Inselstaates und überwältigt mit Hunderten prachtvoller Schreine und Tempel, wie dem goldenen Pavillon (Kinkaku-ji), der Burg Nijo und dem Inari-Schrein mit den von Tausenden roten Torii gesäumten Alleen. In der Altstadt Gion lebt das traditionelle Japan weiter. Lasst euch die Teilnahme an einer klassischen Teezeremonie nicht entgehen!

Von Kyoto aus könnt ihr viele bekannte Sehenswürdigkeit im Rahmen eines Tagesausflugs besuchen:

  • die prächtige Burg Himeji
  • Hiroshima mit dem Friedenspark
  • den Schrein von Miyajima mit dem im Wasser „schwimmenden“ Torii
  • Nara mit den heiligen Sikahirschen
  • das ultramoderne Osaka mit der Partymeile Dotonbori

Die Metropole Tokio

Urlaub in Japan ohne einen Besuch in Tokio? Undenkbar! Da der kaiserliche Hof erst im 19. Jahrhundert nach Tokio (damals noch Edo) umzog, ist die Stadt relativ jung und bietet nur wenige historische Sehenswürdigkeiten. Dafür ist Tokio ein Paradies zum Shoppen und Schlemmen: Im jugendlichen Viertel Harajuku findet ihr die neuesten Modetrends, während Akihabara das Mekka aller Manga- und Technikfans ist. Designerlabels gibt es auf der Edelmeile Ginza.

Piratentipp: Vom 634 Meter hohen Sky Tree genießt ihr die schönste Aussicht über Tokio.

Lasst euch von den Kirschblüten in Japan verzaubern

Jeden Frühling verwandelt sich Japan in ein Meer aus Rosa und Weiß, denn zwischen Ende März und Anfang Mai kündigt die faszinierende Blütenpracht das Erwachen neuen Lebens nach dem Winter an. Die blühenden Bäume stehen für Neuanfang und Schönheit. Kein Wunder, dass es für die Zeit der Kirschblüte in Japan sogar ein eigenes Wort gibt: Sakura.

Die großen Städte Japans sind dann kaum noch wiederzuerkennen, da fast die Hälfte aller Laubbäume Kirschbäume sind. Während der Kirschblüten werden Feste, Picknicks, Veranstaltungen aller Art organisiert - Hanami (Das Kirschblütenfest) ist definitiv eine jener Erfahrungen, die mindestens einmal im Leben gemacht werden müssen.

Wer Japan im Frühjahr besucht, für den gehört die Kirschblütenschau zum Pflichtprogramm. Bei über tausend bekannten Plätzen fällt die Wahl jedoch schwer. Interessanter als der Wetterbericht ist für viele Japaner und Touristen dann definitiv die Vorhersage der Kirschblütenfront, die jedes Jahr von Süden nach Norden zieht.

Um zum Beispiel in den Parks von Tokio ein Fleckchen Rasen zu ergattern, muss man früh aufstehen: Schon in den Morgenstunden breiten die ersten Gäste nämlich ihre Decken und Planen auf den Grünflächen aus. Beschaulich ist ein Picknick zur Kirschblütenzeit in Tokio also sicher nicht – ein Erlebnis jedoch allemal.

japan_burg_himeji_berg_fuji_urlaub_reisen_asienPin it

Tipps für eure Reiseplanung für den Urlaub in Japan:

Wann ist die beste Reisezeit für Japan?

Tendenziell lässt sich sagen, dass ihr Japan das ganze Jahr über bereisen könnt - je nach dem, was ihr machen wollt. Da das Land über verschiedene Klimazonen von tropischen Breitengraden bis hin zu siebirischen Landzügen verfügt, gibt es jederzeit Regionen, die ihr bereisen könnt. Aber es lässt sich nicht pauschal für das ganze Land "die beste Reisezeit" festlegen. Daher solltet ihr am besten schauen, wo genau ihr hin wollt und euch dementsprechend das Klima der bestimmten Regionen anschauen und die richtige Reisezeit für euch wählen.

Unterkünfte in Japan

Die Unterkünfte in Japan solltet ihr unbedingt im Voraus buchen. Es wird dort nicht so gerne gesehen, wenn ihr einfach spontan im Hotel auftaucht und nach Zimmern fragt. Zudem sind in den Großstädten die Zimmer am Wochenende und an Feiertagen oft ausgebucht, daher solltet ihr vorher anrufen oder online buchen. Das Ganze könnt ihr bei einer längeren Reise natürlich auch währenddessen machen. Doch es gilt: Wer früher bucht, erhält meist die besseren Preise.

Rundreise durch Japan

Wer Japan besucht, sollte eine Rundreise in Erwägung ziehen. Ein Trip durch das Land bietet sich wunderbar an, da ihr so viele verschiedene Landstriche erkunden könnt und bei eigener Organisation oft günstiger reist als mit einem Pauschalangebot. Eine klassische Route wäre beispielsweise der Start in Tokio mit einer Reise Richtung Hiroshima. Auf dem Weg zum Ziel macht ihr dann noch einen Abstecher in der traditionellen Stadt Kyoto. Je nach Zeit könnt ihr natürlich noch viele verschieden Orte erkunden und die Route nach euren Wünschen ändern.

Der Aufstieg auf den Fuji

Möchtet Ihr den berühmten Fuji bei Tokio besuchen? Dieser ist nur von Anfang Juli bis Mitte September ohne Bergführer zugänglich – und dann ist es entsprechend voll. Plant etwa sechs Stunden für den Aufstieg zum Gipfel und den Rückweg ein. 

Die Kirschblüte (Hamami)

Die Kirschblüte dauert von Mitte März bis Anfang April. In dieser Zeit ist halb Japan unterwegs, sodass ihr Hotels weit im Voraus buchen solltet – und mit höheren Preisen rechnen müsst.

Das Essen in Japan – von wegen immer nur Sushi!

Entgegen der landläufigen Annahme ernähren sich Japaner nicht nur von Sushi – im Gegenteil: Sushi in all seinen Spielarten ist eher ein seltenes Festmahl. Viel häufiger findet ihr Nudelgerichte (Ramen), Spieße mit gegrilltem Fleisch (Yakitori) und frittiertes Gemüse (Tempura).

Das Onsen-Bad

Japan pflegt eine uralte Bäderkultur. Die von Vulkanen gespeisten heißen Quellen (Onsen) solltet ihr nicht verpassen. Wichtig dabei: Unbedingt vorher gründlich waschen, ehe ihr in die Bäder steigt!

Strandurlaub in Japan? Klar!

Wusstet ihr, dass ihr auch in Japan am Strand in der Sonne liegen könnt? Allerdings müsst ihr dafür auf die südlichste Insel Okinawa reisen, die für ihre schönen Sandstrände bekannt ist. Ihr könnt hier einige abschließende Strandtage einplanen, ehe ihr die Heimreise über Tokio antretet.

Mit einer Mischung aus Geschichte, Kultur, Shopping und Erholung wird euer Urlaub in Japan ein abwechslungsreiches Erlebnis und eine faszinierende Begegnung mit einem noch weitgehend unbekannten Urlaubsland. Freut euch auf eine unvergessliche Reise!


Hier findest du noch mehr Inspiration für deinen Urlaub in Japan: