oesterreich_urlaub_angebot_tipps_alpenPin it

Urlaub in Österreich: unterwegs im Alpenland

Du willst dich einmal wie eine echte Kaiserin fühlen und wie Sissi durchs historische Wien flanieren? Oder doch lieber die Weiten der Berge entlang der Alpen bewundern? Ob nun Stadt-, Kultur- oder doch lieber Natururlaub mit Wandern und Skifahren - das liegt ganz bei euch. Ein Urlaub in Österreich lohnt sich allein schon wegen der herzlichen Menschen und der deftigen Küche mit den besten Schnitzeln der Welt.

Schwindelerregende Pisten, atemberaubende Berglandschaften, aber auch romantische Städte und naturnahe Seen: Österreich lockt Erholungssuchende, Städtereisende und Wintersportfans gleichermaßen an. Erfahrt hier alles, was ihr über einen Urlaub in Österreich wissen solltet.

Wenn ihr euren Urlaub sportlich gestalten wollt, findet ihr auf Aktivurlaub Österreich alle wichtigen Tipps. Für Wellness-Fans geht auf Wellness in Österreich.

Allgemeine Infos und Tipps für Österreich

Österreich liegt zwischen Deutschland, der Schweiz, Slowenien, Ungarn und Tschechien – und ist eines der beliebtesten Urlaubsländer der Deutschen. Im Winter rufen die Pisten, im Sommer die Seen und die Städte. Klettern im Vorarlberg, Bergsteigen in Tirol, Wandern im Salzburger Land und spektakuläre Aussichten in Kärnten: Das und noch viel mehr ist Österreich. Für eure Reise müsst ihr in puncto Formalitäten wenig beachten: In Österreich spricht man deutsch und zahlt mit Euro – und da das Land zur EU gehört, braucht ihr für die Einreise lediglich euren Personalausweis.

Anreisemöglichkeiten nach Österreich

Von Süddeutschland aus erreicht ihr Österreich bequem mit dem Auto, zum Beispiel via München über die Autobahn A8 Richtung Salzburg oder über die Autobahn A94, wenn ihr Richtung Innkreis fahren möchtet. Mit dem Flugzeug sind Wien oder Salzburg die beliebtesten Anreiseziele. Direktverbindungen findet ihr von nahezu allen deutschen Flughäfen und von vielen Fluggesellschaften. Lufthansa bietet mehrmals täglich Flüge nach Wien und Salzburg an, des Weiteren fliegen Eurowings und German Wings die österreichischen Metropolen an. Die Deutsche Bahn ist ebenfalls dabei: Von vielen deutschen Städten aus könnt ihr ohne Umstieg nach Wien fahren, zum Beispiel von Köln oder München. Auch nach Tirol, in die Kitzbüheler Alpen oder ins Ötztal gibt es Bahn-Verbindungen. Je nachdem, wo ihr startet, müsst ihr womöglich umsteigen.

Wo in Österreich Urlaub machen? Beliebte Urlaubsziele und Regionen

Bergsteigen oder Sonnenbaden, Stadt oder Land: Österreich bietet vielfältige Möglichkeiten für Sommer- und Winterurlaub. Wir nennen euch die beliebtesten Ziele.

Salzburg und das Salzburger Land: Mozart, Sissi und mächtige Gletscher

Weit braucht ihr von der deutschen Grenze nicht zu fahren, um eine der schönsten Städte des Landes zu besichtigen. Entdeckt das zauberhafte Salzburg mit seinem Schloss, der romantischen Altstadt sowie Mozarts Geburtshaus und unternehmt eine Reise zurück in die österreichische Monarchie: In der Kaiser-Villa in Bad Ischl verliebte sich Sissi einst in ihren Franzl. Natur-Fans zieht es in die Berge: nach Kaprun oder Zell am See mit dem Kitzsteinhorn-Gletscher oder an den Mondsee, der mit Alpenpanorama und Wandermöglichkeiten lockt.

Kärnten: Entschleunigen auf Österreichisch

Tosende Wasserfälle, tiefe Schluchten und der höchste Berg Österreichs: Kärnten ist ein Paradies für Naturliebhaber und Bergwanderer. Eine Besteigung des Großglockners, dem mit einer Höhe von 3.798 Metern höchsten Berg Österreichs, ist selbst für Berg-Profis ein einmaliges Erlebnis. Atemberaubend zeigen sich auch die höchsten Wasserfälle der Alpen: Jungfernsprung, Fallbach- und Grössnitz-Wasserfall stürzen auf Höhen von bis zu 200 Metern ins Tal hinab. Wer lieber am Boden bleibt, findet rund um den Wörthersee und den Millstätter See wunderbare Alpenpanoramen und idyllische Badeseen.

Wien: die Bundeshauptstadt

Wien gilt als eine der schönsten Metropolen Europas. Dabei geht es dort eher beschaulich zu. Die innere Stadt lässt sich bequem zu Fuß durchqueren und bietet zahlreiche Prachtbauten: Hofburg und Burgtheater, das Naturhistorische Museum, Rathaus, Stephansdom und Hermesvilla zählen zu den wichtigsten. Ein Muss ist auch ein Besuch am Wurstl-Prater mit seinem weltberühmten Riesenrad.

Wetter, Klima und Reisezeit: Wann ist die beste Zeit, nach Österreich zu reisen?

Kalte Winter, warme Sommer, ein milder Frühling und Herbst: Nach Österreich könnt ihr das ganze Jahr über reisen. Es kommt eben darauf an, was ihr machen möchtet:

  • Wintersport: Spätestens Ende November habt ihr in weiten Teilen Österreichs Schneegarantie. Vor allem in den Tiroler Alpen und im Salzburger Land beginnt die Skisaison.
  • Städtereisen: Der Frühling beginnt vor allem im Osten des Landes mit milden Temperaturen. Wien kann noch vor Ostern bereits rund 15 Grad erreichen – perfekt für eine Städtereise in die Bundeshauptstadt. Am nahen Neusiedler See beginnt nun übrigens die Surfsaison. Starke Nordwestwinde bieten ausgezeichnete Bedingungen für Wassersportler.
  • Wandern und Baden: Als Ziel für den Sommerurlaub ist Österreich vor allem bei Familien beliebt. In den südlichen Landesteilen wie Kärnten oder Tirol wird es im Juli häufig über 30 Grad warm und die Temperatur des Wörthersees steigt auf rund 27 Grad an. Wanderer können Tirol als Ziel ins Auge fassen: In den Höhenlagen sind die Temperaturen mit 18 Grad ausgesprochen angenehm.
  • Klettern: Der Herbst von September bis etwa Ende Oktober ist für Bergwanderer und Kletterer die perfekte Zeit: Niederschläge sind selten, die Schneesaison hat noch nicht begonnen und das Thermometer zeigt im Durchschnitt 15 Grad an. In Tirol sorgt der Föhn, ein warmer Fallwind, für ausgezeichnete Kletterverhältnisse.

Überblick: die besten Reisezeiten für Eure Aktivitäten

  • November bis April: Wintersport
  • April bis Juni: Städtereisen
  • Juli bis August: Baden und Wandern
  • September bis November: Klettern und Wandern

Österreichs Highlights: die beliebtesten Sehenswürdigkeiten

Zwischen Alpen und Neusiedler See findet Ihr zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die bei einem Österreich-Urlaub Pflicht sind. Das gilt für die Städte wie Wien, Graz und Salzburg ebenso wie für die ländlichen Gebiete und die Alpen. Wir stellen euch die Must-dos in Österreich vor.

Pin it

Die Krimmler-Wasserfälle im Nationalpark Hohe Tauern

Wusstet ihr, dass die fünfhöchsten Wasserfälle der Welt sich in unserem beschaulichen Nachbarland befinden? Die Krimmler-Wasserfälle tosen bis zu 380 Meter in die Tiefe. Und ihr könnt den Wassermassen ganz nah kommen – Gänsehaut inklusive. Um die Fälle herum führt ein rund vier Kilometer langer Wanderweg, der euch erst zu den unteren und anschließend über eine Serpentinenstrecke mit zahlreichen Aussichtspunkten zu den oberen Fällen führt.

Pin it

Der Grazer Schlossberg

Die Altstadt von Graz, der Hauptstadt der Steiermark, ist ohnehin einen Besuch wert. Herrliche Aussichten auf die idyllischen Gassen und historischen Bauten erhaltet ihr auf dem Schlossberg. Diesen könnt ihr hinauf laufen oder den Schlossberglift nutzen. Auf dem Berg erinnert eine Burgruine an die ehemalige Wehranlage, in der noch der historische Glockenturm nebst Uhrturm erhalten geblieben ist. Am Fuße des Berges fahren Märchenfans mit der Grottenbahn durch das unterirdische Stollensystem unter dem Schlossberg, vorbei an beliebten Märchenszenen.

Pin it

Die Festung Hohensalzburg

Hoch über der Stadt Salzburg thront die Burg, die Salzburg seit dem Mittelalter, genauer gesagt seit 1077, vor Angreifern schützen sollte. Wenn ihr den Aufstieg scheut, könnt ihr mit der Standseilbahn hoch hinauf auf die Burg fahren. Ein Rundgang über das Gelände bringt euch nicht nur die wechselvolle Geschichte der Stadt näher, sondern ist auch ein Ausflug in die Historie Österreichs. Die Festung Hohensalzburg zählt zu den am häufigsten besuchten Attraktionen des Landes.

Pin it

Die Wiener Hofburg

Einst residierten hier die Kaiser von Österreich, heute hat der österreichische Bundespräsident seinen Sitz in der Hofburg. Das Gebäude-Ensemble ist zugleich eine der meistbesuchten Areale in Wien: Erbaut wurden die ersten Teile der Hofburg zu Beginn des 13. Jahrhunderts und im Laufe der Jahrhunderte stetig erweitert.

Unser Piratentipp: Heute befindet sich in der Hofburg das Sissi-Museum, in dem ihr in die Privaträume der Kaiserin von Österreich schauen könnt, die Kaiserliche Hofreitschule mit den berühmten Lipizzanern und die Hofschatzkammer mit Hunderten wertvollen Exponaten aus der Kaiserzeit.

Beliebte Unterkünfte in Österreich

Camping oder Luxushotel? Österreich bietet euch beides und ganz viele Unterkunftsmöglichkeiten dazwischen. Die Campingplätze rund um die Kärntner Seen bieten Familien jede Menge Annehmlichkeiten: Spielplätze, Geschäfte, Souvenirläden und natürlich Zugänge zu den Seen. In Wien könnt ihr zwischen einfachen Unterkünften und Pensionen wählen oder es euch in einem luxuriösen Hotel gemütlich machen. Nostalgiker wählen dazu das Hotel Sacher, Schauplatz des Kultfilms „Der dritte Mann“ und allein aufgrund seiner historischen Pracht sehenswert.

Vom Wiener Schmäh bis zu den Höhenpfaden auf dem Großglockner: Österreich ist aus guten Gründen eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen und lockt Besucher mit zahlreichen Attraktionen.

Österreichische Kultur: Wiener Schmäh und ländliche Gelassenheit

Typisch Österreich – was ist das eigentlich? Um die Kultur und Küche im Alpenland ranken sich zahllose Klischees und Gerüchte. Wir stellen sie euch vor.

Von Einspännern, Melange und Mokka: die Wiener Kaffeehauskultur

Das Kaffeehaus ist typisch Wien und gehört seit 2011 sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Tradition reicht zurück bis ins 17. Jahrhundert und hat bis heute nichts von ihrem Reiz verloren: Die historische Innenausstattung, die Marmortische und Thonet-Stühle, die Zeitungen, in denen die Besucher in aller Ruhe schmökern – hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.

Unser Piratentipp: Wenn ihr schon einmal in Wien seid, probiert unbedingt die Sachertorte, und zwar im Original Café Sacher. Keine Sorge, dort kommt jeder rein, ihr müsst euch allerdings zu manchen Tageszeiten ein wenig gedulden, bis ein Platz frei ist. Für Süßmäuler ist auch eine Spezialität aus Salzburg typisch Österreich: die Mozartkugel.

Wiener Schmäh

Und noch einmal Wien: Als Wiener Schmäh wird der spezielle, für viele mitunter gewöhnungsbedürftige Wiener Humor bezeichnet – und der ist schwarz, selbstironisch und manchmal auch makaber.

Österreichische Küche

Von Klassikern wie Wiener Schnitzel über eine reichhaltige Auswahl an Mehlspeisen bis zum Apfelstrudel: Die Küche Österreichs bietet euch jedeMenge Köstlichkeiten. Ihre Einflüsse gehen zu weiten Teilen zurück auf die kaiserliche Monarchie, vor allem aus Ungarn und Böhmen, aber auch aus Norditalien. Ein Beispiel dafür ist das Gulasch, und auch das Wiener Schnitzel kommt ursprünglich nicht aus der Hauptstadt, sondern aus Norditalien. Weitere österreichische Gerichte, die ihr probieren solltet, sind:

  • Krautfleckerln
  • Tafelspitz
  • Steierisches Wurzelfleisch
  • Bratknödln
  • Gemüsestrudel
  • Geselchtes mit Kraut

Hier findest du noch mehr Deals & Inspiration für deinen Urlaub in Österreich: