Singlereisen nach Kuba: Solo-Trip in die Karibik

Klar, die Karibik ist der Inbegriff des romantischen Urlaubsziels und erfreut sich seit seiner Öffnung für den Westen aus gutem Grund riesiger Beliebtheit bei verliebten Pärchen. Doch auch als Single könnt ihr die Schönheit der Insel im Karibischen Meer für euch entdecken und dabei unvergessliche Abenteuer erleben. Warum sich Kuba so perfekt für Singlereisen eignet? Das erfahrt ihr hier!

Hier findet ihr günstige Angebote für Kuba:

singlereise nach kuba havanna osterferien singlereisezielPin it

Allein durch Kuba: geführte Reise oder Single-Trip mit Abenteuerfaktor

Solo-Trip auf eigene Faust oder geführte Reise? Beides geht – es kommt ganz auf eure persönlichen Reisevorlieben an. Wenn ihr das faszinierende Land auf eigene Faust entdecken möchtet, steht euch buchstäblich die Insel offen: Freundliche, hilfsbereite Einwohner, ein gut ausgebautes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln und zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten erwarten euch auf Kuba. Es ist allerdings auch ein gewisses Maß an Vorbereitung notwendig:

  • Bucht einen Mietwagen bereits von Deutschland aus. Vor Ort kann es schwierig werden, ein modernes und sicheres Fahrzeug zu erhalten – wenn überhaupt eins verfügbar ist.
  • Hotels gibt es, allerdings entsprechen sie nicht unbedingt dem Standard, den ihr in Deutschland gewohnt seit.
  • Öffentliches Internet ist in den meistens Hotels verfügbar; unterwegs könnt ihr Guthabenkarte erwerben.
  • Kreditkarten sind mittlerweile nahezu flächendeckend üblich, Bargeld (US- oder kanadische Dollar, Euro, mexikanische Pesos) solltet ihr dennoch mit euch führen.

Mehr über Kuba lest ihr übrigens in unserem Artikel Urlaub auf Kuba.

Piratentipp: Single – aber nicht allein!

Das authentische Kuba erlebt ihr, wenn in einer Casa Particulares unterkommt. Dabei bucht ihr ein Zimmer im Haus einer kubanischen Familie – Anschluss und Tipps von Einheimischen inklusive.

Die Alternative zum Road-Trip auf eigene Faust ist die geführte Singlereise, die ihr über verschiedene Anbieter buchen könnt. Neben Havanna ist Varadero ein Hotspot für Single-Reisende: Dort erwartet euch ein reges Nachtleben, Strand- und Wasserspaß. Havanna ist ebenfalls ein Muss, nicht zuletzt aufgrund der berühmten Ausgehmeile „La Rampa“. Eine Fahrt über die Insel bringt euch die Schönheiten der Natur näher: dichte Regenwälder, endlose Tabak- und Zuckerrohrfelder, grüne Täler und bizarre Bergketten und mittendrin die typischen Häuser im Kolonialstil, die das Bild Kubas so stark prägen.

Allein auf Kuba: Tipps für eure Sicherheit

Kuba ist ein sicheres Land, und auch allein reisende Frauen können sich im ganzen Land problemlos bewegen. Kubanische Männer gelten im Allgemeinen als eher zurückhaltend – obwohl Pfiffe oder eine Aufforderung zum Tanz durchaus vorkommen. Mehr Vorsicht solltet ihr walten lassen, wenn ihr mit dem Mietwagen unterwegs seid. Die Straßenverhältnisse sind oftmals ausbaufähig, sodass vor allem nach Regengüssen die Weiterfahrt mitunter erschwert wird – und die treten durchaus selbst in der besten Reisezeit von November bis April immer wieder auf.

Als Single mit Kind auf Kuba?

Ihr seid als Single mit Kind unterwegs? Dann ist Kuba ein tolles Ziel. Die Kubaner lieben Kinder – die Chancen, dass ihr auf Schritt und Tritt auf hilfsbereite Einheimische trefft, stehen gut. Allerdings solltet ihr auch beachten, dass die hygienischen Verhältnisse selbst in den Städten nicht vergleichbar sind mit den hiesigen. Fließend heißes Wasser kann vor allem am Morgen Mangelware sein und ihr solltet mit ausreichend Feuchttüchern, Desinfektionsmittel und Toilettenpapier ausgestattet sein.


Weitere Informationen für euren Single-Urlaub auf Kuba bekommt ihr hier: