Strand von Daytona Beach

Urlaub in Florida: Angebote & Tipps für den Sunshine State der USA

Tolles Wetter, schneeweiße Sandstrände, aufregende Städte und wunderschöne Natur – all das und mehr findet ihr im Florida Urlaub. Lasst euch vom sonnigen Gemüt der Amerikaner mitreißen und erkundet einen der schönsten und beliebtesten Staaten der USA

Wer sich zwischen Strandurlaub, Städtetrip und Abenteuerurlaub nicht entscheiden kann, ist in Florida genau richtig! Neben Metropolen wie Miami Beach oder Orlando findet ihr hier Traumstrände mit Karibikfeeling. Und wer dann genug vom Entspannen am Strand hat, der kann an Krokodilen vorbei durch die Everglades cruisen oder seinen Adrenalinspiegel in einem der vielen Freizeitparks wie Disneyland oder Universal Orlando in die Höhe treiben. Was ihr während eures Urlaubes in Florida sonst noch auf keinen Fall verpassen dürft, erfahrt ihr hier. Und tolle Florida-Angebote haben wir natürlich auch!

Einreise nach Florida

Um eine Einreise in die USA gewährt zu bekommen, muss ein maschinenlesbarer Reisepass vorliegen, ein vorläufiger Reisepass reicht hier nicht aus. Die Personen, die kein Visum für die Einreise in die USA benötigen, nehmen am US Visum Waiver Programm teil. Das bedeutet, dass du in diesem Fall als Tourist, Geschäfts- oder Transitreisender ohne Visum in die USA einreisen kannst. Allerdings muss man hierfür im Besitz einer elektronischen Einreiseerlaubnis sein. Diese Einreiseerlaubnis, auch Electronic System for Travel Authorization (oder kurz ESTA genannt) muss man online beantragen. Eine solche ESTA für die USA sollte man spätestens 72 Stunden vor dem Flug beantragt haben.

Die Einreisebestimmungen für die USA wechseln jedoch relativ regelmäßig. Ob für die Reise nach Florida ein Visum notwendig ist oder man ohne Visum in die USA einreisen kann, welche Daten genau gerade abgefragt werden und wo man sich genauere Informationen über ESTA USA einholen kann, ist stets aktuell auf den Seiten des Auswärtigen Amtes zu erfahren.

Wetter und Klima in Florida

Warme Temperaturen und Sonne habt ihr im Sunshine State Florida das gesamte Jahr über. Man muss jedoch zwischen zwei verschiedenen Klimazonen unterscheiden:

Im Norden habt ihr ein subtropisch feuchtes Klima mit viel Regen in den Sommermonaten, im Süden Floridas (inklusive Miami, Orlando und Key West) allerdings herrscht ein eindeutig tropisches Klima. Daher habt ihr das komplette Jahr über traumhaft warme Temperaturen und selbst in den Wintermonaten selten unter 24°C. Im Sommer sind bis zu 32°C keine Seltenheit, wobei die gefühlte Temperatur wegen der hohen Luftfeuchtigkeit oft höher liegt. Grundsätzlich empfehlen wir euch einen Florida Urlaub von Ende November bis Mitte Mai, denn da ist die Regenwahrscheinlichkeit am geringsten.

Grundsätzlich lässt sich der Süden der USA gut bereisen, da große Hitze oder Kälteeinbrüche durch den mäßigenden Golfstrom verhindert werden. Grob unterscheiden kann man zwei Klimaphasen, nämlich das warme und trockene Winterhalbjahr sowie den eher heißen und feuchten Sommer. Von Juni bis November dauert die Hurrikan-Saison an, mit dem Höhepunkt im September und Oktober. In der Regel ist die Vorwarnzeit aber groß genug und Einheimische bzw. Hoteliers sind in dem Fall dann gut vorbereitet. Wegen der angenehmen Temperaturen sind Florida Reisen auch gerade als im Winter sehr beliebt, auch Baden ist dann zum Teil noch möglich, nur für abends ist eine Strickjacke empfehlenswert.

Gerade wenn ihr eine Rundreise durch die USA plant, empfehlen wir euch das Klima der verschiedenen Regionen zu berücksichtigen, da sich dieses von Staat zu Staat sehr unterscheidet.

Klimatabelle Florida nach Regionen

Urlaub in Florida: Beste Reisezeit

Eine beste Reisezeit für Florida zu bestimmen ist kompliziert, da die Meinungen da auseinander gehen. Viele bevorzugen die heißen Sommermonate, andere wiederum meiden diese, da es während dieser Zeit im tropischen Florida viel regnet. Das sehen wir ähnlich, denn zwar habt ihr während der Wintermonate etwas niedrigere Temperaturen (im Schnitt aber eben immer noch 24°C), dafür aber auch kaum Regen. Die allerbeste Reisezeit ist unserer Ansicht nach daher von Mitte November bis Mitte Mai.

Im nördlichen Florida sieht das, aufgrund der verschiedenen Klimazonen, schon wieder ganz anders aus. Hier empfehlen wir euch, trotz erhöhtem Niederschlag, die Sommermonate, sprich Anfang April bis Ende September, da ihr während dieser Zeit angenehme Wassertemperaturen habt. Unsere Klimatabellen zeigen euch, mit welchem Wetter ihr in den Monaten der besten Reisezeit, sowie in den unterschiedlichen Regionen rechnen könnt.

Florida Urlaub mit Auto oder Mietwagen

Die USA sind dafür bekannt, eine besonders auto-freundliche Nation zu sein. So ist das Straßennetz gut ausgebaut, der Benzinpreis niedrig und Parkplätze reichlich vorhanden. All das und die überschaubaren Fahrzeiten zwischen den touristischen Highlights machen Florida zu einem perfekten Ziel für eine Mietwagenrundreise. Was uns aber am besten gefällt: In kaum einem Land der Welt könnt ihr so preiswert die schicksten SUVs und Cabrios mieten. Ab gerade mal 300 Euro bekommt ihr letzteres für eine ganze Woche inklusive aller Versicherungen. Und "Cabrio" bedeutet (zumindest bei den großen renommierten Ketten) meist ein fast fabrikneuer Mustang!

Eine Rundreise durch Florida können wir jedem nur wärmstens empfehlen! Dafür solltet ihr zwei bis drei Wochen einplanen. Jedoch gilt hier, je länger, desto besser, denn alleine in einem Freizeitpark kann man schon mehrere Tage zu bringen. Durch Florida reist ihr am besten mit dem Auto, denn die Entfernungen sind groß und leicht zu unterschätzen. Zudem ist es in den USA nicht üblich viel zu Fuß zu laufen, weshalb es nicht gerade viele Fußwege gibt. Am besten bucht ihr euren Mietwagen schon vor eurem Urlaub zu Hause, da dies meist günstiger ist und ihr euch so kostbare Urlaubszeit sparen könnt.

Unser Piratentipp: Haltet euch unbedingt an die Geschwindigkeitsbegrenzung! Das scheint zwar für manche von euch zwar selbstverständlich, aber dazu müsst ihr wissen, dass man auf den Highways in Florida nur 113 Km/h fahren darf und auf anderen Straßen noch weniger. Als Deutscher ist man dieses Tempo dank unserer Autobahnen eben nicht unbedingt gewohnt... Vorsicht also, denn die amerikanische Polizei kennt da kein Pardon!

Noch mehr Infos für Urlaub in Florida

Ihr plant einen Trip nach Florida? Hervorragende Entscheidung! Viele unserer Piraten waren ebenfalls schon vor Ort und absolut begeistert. Der Sunshine State bietet allerdings viel mehr an als nur Miami und Key West! Erobert stattdessen doch das Herz des Südens. Alles Wichtige, was ihr vor eurer Reise wissen und worauf ihr achten müsst, haben wir vorab in Erfahrung gebracht. Alle Antworten auf diese Fragen erhaltet ihr hier!

Sprache in Florida

Englischkenntnisse sind auf jeden Fall sinnvoll um sich zu verständigen. Selbst wenn es nur Grundlagen sind, zeigen sich US-Amerikaner in der Regel sehr hilfsbereit und geben sich größte Mühe, euch zu verstehen. In manchen Gegenden vor allem in Miami ist aber auch Spanisch sehr verbreitet.

Zeitverschiebung in Florida

In Florida gilt die Eastern Standard Time, das heißt, ihr müsst die Uhren dort um 6 Stunden zurückstellen. Anders ist es nur für zwei Wochen im März und eine im Oktober, weil die Sommerzeit dort früher beginnt und später endet.

Währung in den USA

1 Euro = ca. 1,18 US-Dollar

Momentan verschlechtert sich der Kurs ein wenig, aber im Vergleich der letzten drei Jahre steht er immer noch sehr gut da. Anders als in Deutschland ist die Zahlung per Kreditkarte in den USA sehr verbreitet, selbst für kleinste Beträge. Ansonsten könnt ihr euer Geld gegen Gebühr in Wechselstuben wechseln oder aber an einem der vielen ATMs (Geldautomaten) zum Beispiel am Flughafen Dollars abheben. Im besten Fall habt ihr dafür eine Kreditkarte, die fürs Abheben im Ausland keine Gebühr verlangt.

Adapter für die USA

Für eure Elektrogeräte braucht in den USA einen Adapter vom Steckertyp A oder B (zwei flache parallele Kontakte bzw. noch mit einem Schutzkontakt). Neben der Steckerform sind in den Staaten aber auch die Spannung und die Frequenz eine andere als bei uns, nämlich 110-120 Volt statt 240 und 60 Hertz statt 50. Für eure Smartphones, Laptops und Kameraladekabel sollte das keinen Unterschied machen; zur Sicherheit könnt ihr aber auf dem Netzteil nachgucken, ob dieser Bereich auch abgedeckt ist (also "110-240V~/50-60Hz"). Wenn das nicht der Fall ist, braucht ihr einen Spannungswandler. Es gibt auch Geräte, wie zum Beispiel Reiseföns, bei denen man zwischen beiden Spannungen umschalten kann.

Kosten im Florida Urlaub

Im Durchschnitt sind Kost und Logie in Florida etwas teurer als im europäischen Durchschnitt, zumal an touristischen Hot Spots. Eine preiswerte Möglichkeit, die sich gerade für Rundreisen anbietet, ist es, in einem der vielen etwas außerhalb liegenden Motels zu übernachten. Dort ist meist auch ein immerhin einfaches Frühstück im Preis enthalten.

Fürs Shopping solltet ihr wissen, dass die Preise überall netto ausgezeichnet werden und an der Kasse noch die Steuer darauf gerechnet wird. Trotzdem kann man gerade in den riesigen Outlet Malls ordentliche Schnäppchen machen. In Restaurants legen die Amis großen Wert aufs Trinkgeld - wenn ihr keins gebt, kann es schon sehr irritierte Blicke geben. Mindestens 15 % werden meist empfohlen.

Beispielpreise für den Florida Urlaub:

  • gute 3* Motels außerhalb der Großstädte: 50-80 €

  • 1 Woche Mietwagen inkl. Versicherungen ab ca. 150 €

  • Benzinpreis: derzeit 2,67 $ pro Gallone also 0,59 € pro Liter

Tipps für euren Florida Urlaub

Gut, die Top Spots, die ihr während eurer Florida Reise auf jeden Fall gesehen haben müsst, haben wir schon einmal durch und ihr seht, um alles zu sehen, reicht ein einziger Urlaub schon gar nicht. Trotzdem möchten wir euch ans Herz legen, einige der folgenden Aktivitäten zu machen, um so Florida und die amerikanische Kultur besser kennenzulernen. Wir garantieren euch, ihr werdet es nicht bereuen!

Noch mehr tolle Tipps und Infos findet ihr übrigens auf der offiziellen Florida Seite von Visit the USA.

  • Besucht ein NBA Spiel der Miami Heat

  • Esst Burger und Zwiebelringe (z.B. bei Burger & Beer Joint)

  • Leiht euch ein buntes Cabrio und erkundet die Straßen der Städte Floridas

  • Macht eine Kajaktour am Rainbow River, welcher auch ein Schutzgebiet für Manatees ist

  • Lernt im Florida Urlaub Surfen (z.B. in Boca Raton)

  • Macht eine Radtour durch Miami Beach

  • Für Angelfans: Geht vor Miamis Küste Hochseefischen

  • Entdeckt Floridas Ursprünge in Saint Augustine, der ältesten von Europäern gegründete Stadt der USA

  • Spielt (Mini)Golf, denn Florida ist mit über 1480 Golfplätzen ein wahres Golfparadies und auch die weniger geübten kommen auf den Minigolfplätzen voller Wasserfälle und aufwendigen Themenlandschaften auf ihre Kosten (z.B. im preisgekrönte Castle Golf Minigolfplatz in Fort Myers)

Florida Urlaub mit Kindern

Florida gilt als absolutes Traumziel für den Familienurlaub! Die Kinder werden von Micky Mouse & Co. in den unzähligen Freizeitparks begeistert sein, können an den Traumstränden (vor allem an der Westküste, da hier weniger hohe Wellen sind) tollen und die Natur in den Everglades und anderen Nationalparks entdecken.

Auch Unterkunft und Verpflegung in Florida ist top für den Familienurlaub! Die Zimmergrößen sind im Regelfall größer als in Europa und daher perfekt auf Familien vorbereitet. In vielen Hotels übernachten Kinder sogar kostenlos!

Auch Restaurants sind perfekt auf die kleinen Gäste eingestellt und so gut wie überall gibt es Malstifte und andere Beschäftigungen für die Kleinen. Zwar mag die amerikanische Küche nicht die gesündeste sein, aber eure Kiddies werden sich im Florida Urlaub über Burger, Fries & Co. mit Sicherheit freuen!

Unser Piratentipp: Rechtzeitig die Reisepapiere prüfen und die Pässe entsprechend auch für die Kinder beantragen, denn auch die brauchen einen „richtigen“ Reisepass (Kinderreisepass reicht nicht aus)!

Die tollsten Sehenswürdigkeiten - Was muss ich in Florida gemacht haben?

  1. Miami, die unbestrittenen Metropole Floridas

    Wo fängt man bei der Megametropole Miami am besten an? Vielleicht am Strand? Denn der South Beach Strand am Ocean Drive sind wirklich weltbekannt und Schauplatz vieler Filme und Serien. Hier tummeln sich neben Touris und Einheinheimischen auch jede Menge Promis, Models und Sportler. Absolute Must-Sees sind hier der District Art Deco (eines der beliebtesten Postkarten-Motive Floridas) und der South Pointe Park am südlichen Zipfel von Miami Beach, von wo aus ihr South Beach überblicken könnt. Weitere Highlights sind Little Havanna (da habt ihr dann auch noch das Gefühl als hättet ihr den Kuba Urlaub gleich mitgebucht), das Vizcaya Museum and Gardens, der Bayside Marketplace und, zum Shoppen und Essen, die Lincoln Road Mall. Außerdem solltet ihr auch einmal durch Wynwood und Midtown Miami, das kulturelle Herz Miamis, spazieren, wo ihr neben herausragender Kunst auch noch richtig hippe Parties und Events findet.

  2. Der Everglades-Nationalpark in Florida

    Im Süden Floridas findet ihr die berühmten Everglades, wovon ein Teil als Everglades-Nationalpark geschützt ist und sich somit auch noch als UNESCO-Welterbe behaupten konnte. Es handelt sich dabei um einen "Grassfluss", wobei der Fluss auf den ersten Blick gar nicht unbedingt zu erkennen ist und das, obwohl er bis zu 60 km breit ist! Das liegt daran, dass er oft nur einige Zentimeter tief ist, wodurch mitunter fast die gesamte Fläche von Gras bewachsen ist. Besonders berühmt sind die Everglades aber wohl dank ihrer atemberaubenden Tierwelt, denn ihr findet hier die einzigen wildlebenden Flamingos der USA und viele weitere Vogelarten. Außerdem gibt es hier noch unter anderem Waschbären, Schlangen, Spinnen, Pumas Schwarzbären, Schildkröten und Seekühe. Das größte Highlight der Everglades sind aber wohl all die Alligatoren und Krokodile, die ihr während einer Airboat Tour aus nächster Nähe bestaunen könnt. Das ist vor allem deshalb so besonders, da die Everglades die einzige Region weltweit ist, die sowohl von Alligatoren als auch von Krokodile bewohnt wird.

  3. Die Florida Keys und Key West

    Die Florida Keys sind eine lang gezogene Inselgruppe ganz im Süden des Sunshine States, die abrupt im karibischen Key West endet. Hier könnt ihr einfach mal am Strand entspannen und das tolle Meer und Wetter genießen! Wem das zu eintönig ist, dem empfehlen wir die Florida Keys einmal unter Wasser zu erkunden. Denn hier findet ihr das einzige lebende Korallen-Barriereriff der USA und das drittgrösste Barriereriff der Welt! Auch den Dry Tortugas National Park solltet ihr auf jeden Fall besuchen! An Land könnt ihr jedoch auch viel erleben! Zum Beispiel in Key West, wo etwa ein Drittel der Bevölkerung der Keys lebt. Key West ist für sein Nachtleben berühmt und ihr findet hier viele coole Restaurants, Bars und Clubs. Außerdem könnt ihr von hier aus an einem klaren Tag sogar Kuba am Horizont bestaunen!

  4. Orlando, Floridas Freizeitpark Paradies

    Orlando verbinden die meisten von euch wahrscheinlich direkt mit Freizeitparks...und das zu guter Recht! Kaum eine andere Stadt der Welt hat nämlich so eine hohe Anzahl an Freizeitparks: von Walt Disney World und Magic Kingdom über SeaWorld und der Discovery Cove (wo ihr mit Delfinen schwimmen könnt) bis zu der Universal's Islands of Adventure, dem Universal Orlando und den Universal Studios Florida. Gerade Disney Fans kommen hier auf ihre Kosten, denn neben Disney World und Magic Kingdom gibt es auch noch Disney's Typhoon Lagoon, Disney's Animal Kingdom, Disney's Hollywood Studios und Disney's Blizzard Beach. Und das waren gerade einmal ein paar der fabelhaften Freizeitparks in Orlando. Ihr seht, ein Urlaub hier wird garantiert nicht langweilig!

  5. Fort Lauderdale, das Venedig Amerikas

    Fort Lauderdale, im Südosten Floridas, ist vor allem durch seine Traumstrände und Bootskanäle bekannt, weshalb es auch als "das Venedig Amerikas" bezeichnet wird. Neben Ausflügen zum Strand sowie Boots- und Kanutouren solltet ihr hier aber auch die vielen Museen und den riesigen Flohmarkt besuchen. Aber auch nachts hat Fort Lauderdale einiges zu bieten. Die Stadt begeistert mit einem ausgedehntes Nachtleben und dem weltgrößte Drive-In-Kino mit 14 Leinwänden.

Rosa Löffler in den Everglades
Sonnenuntergang im  Everglades Nationalpark

Reiseziele und Must-Dos für den Florida Urlaub

Hier nochmal zusammen gefasst alle Highlights und Sehenswürdigkeiten, die ihr während eures Urlaubes in Florida auf keinen Fall verpassen solltet...wobei ein einziger Urlaub dafür wohl kaum ausreichen wird. ;)

  • Miami

  • Everglades

  • Florida Keys

  • Key West

  • Orlando

  • Fort Lauderdale

  • Apalachicola

  • Sanibel und Captiva Island

  • Naples

  • Salvador Dalí Museum in St. Petersburg

  • Kennedy Space Center

  • Fort Myers

  • Titusville

  • Kissimmee

  • Amelia Island

  • Ocala bei Orlando

Skyline von Miami
Skyline von Orlando

Welche sind die schönsten Strände Floridas?

Florida ist voll mit absoluten Traumstränden inklusive Karibik-Feeling. Sich da zu entscheiden ist gar nicht mal so einfach! Deshalb stellen wir euch hier nun mal unsere Top15 der schönsten Strände in Florida vor:

  • Miami Beach (South Beach)

  • Cape San Blas

  • Sanibel Island

  • Naples (Delnor-Wiggins Pass State Park)

  • Barefoot Beach Bonita Springs

  • Captiva Island

  • Lovers Key

  • Daytona Beach

  • Anna Maria Island

  • Bahia Honda State Park

  • Honeymoon Island

  • Smathers Beach

  • Vero Beach

  • Estero Island

  • Clearwater Beach

Sandstrand in Florida

Rundreise durch Florida - Roadtrip durch den Sonnenstaat

Ein Urlaub in Florida ist ideale für alle, die dem europäischen Schmuddelwetter während der kalten Jahreszeit entfliehen wollen. Der Sonnenstaat im Süden der USA ist nicht nur berühmt für seinen Orangensaft, sondern auch für Traumstrände und spannende Nationalparks wie den Everglades. Wir helfen euch bei der Planung eures Roadtrips durch Florida.

Florida Mietwagen-Rundreise ab Miami

Route: Miami - Fort Lauderdale - Titusville - Orlando - Fort Myers - Miami

Florida eignet sich perfekt, um es mit dem Mietwagen zu erkunden und man bekommt auch des Öfteren mal einen Alligator am Straßenrand zu Gesicht. Viele Parks sind mit dem Auto befahrbar und es gibt eigentlich überall genug Parkplätze. Da man einen Mietwagen hat, müssen die Hotels auch nicht unbedingt am Strand liegen, die USA sind ein sehr autofreundliches Land, es gibt überall genug Parkplätze.

Los geht's in Miami

Wir starten in Miami, der unbestrittenen Metropole Floridas. Nach ein bis zwei Tagen Stadt und Strand geht es weiter auf die Florida Keys, die lang gezogene Inselgruppe ganz im Süden, die abrupt im karibisch anmutenden Key West endet. Einfach am Strand entspannen und das tolle Meer und Wetter genießen!

Fort Lauderdale

Quer durch die Sumpfgebiete geht es danach wieder zurück zur Atlantikküste nach Fort Lauderdale. Hier geht es deutlich entspannter zu als im hektischen Miami. Es sei denn es ist gerade mal wieder ein Mega Sale in der Sawgrass Mills Mall, einer der größten Nordamerikas.

Titusville

Hier könnt Ihr Euch Cape Canaveral, Merrit Island und Canaveral National Seashore anschauen.

Orlando

Orlando heißt Freizeitparks wie Disney World, Sea World und viele andere.

Fort Myers

Hier nicht vergessen die Inseln Sanibel und Captiva zu besuchen. Am Ende des Tages erreicht ihr Naples und damit die Golfküste Floridas. Empfehlenswert ist ein Bootsausflug. Höchstwahrscheinlich werdet ihr zumindest einen Teil der Strecke von Delphinen begleitet, die ihr übrigens auch vom Steg aus sehen könnt. Auch die wunderschönen Strände in den umliegenden State Parks verdienen natürlich eure Aufmerksamkeit.

Miami & Everglades Nationalpark

Nach Miami fahrt ihr direkt durch die Everglades, auf jeden Fall mal auf dem Weg in einen Park reinfahren oder bei einem der ganzen Bootstouren-Anbieter eine Tour machen. Sonst findet Ihr in Miami die größte Outlet Shopping Mall der USA Sawgrass Mills, perfekt zum sehr günstig shoppen. Ja und in Miami natürlich den tollen Strand und die tollen Partys nicht verpassen!

Florida, Florida Keys, Monroe

Schnorcheln und Tauchen in Florida

Auf eurer Rundreise mit dem Auto solltet ihr unbedingt auch einen kurzen Zwischenstopp in einem der Bade- und Schnorchel-Paradiese an der Küste einlegen. Die Florida State Parks bieten sich super für einen entspannten Badetag am Strand an.

Unterkünfte in Florida

Wenn ihr die Grundlage für euren Road Trip durch Florida mit Flügen und Mietwagen gelegt habt, schaut euch am besten im Hotel-Preisvergleich nach passenden Unterkünften um. Natürlich werdet ihr euch vor Ort etwas finden, aber der Qualitäts- und Preisvergleich vom heimischen Sofa aus ist einfach viel komfortabler und die meisten Unterkünfte könnt ihr auch noch kurzfristig stornieren, wenn sich eure Pläne vor Ort ändern.