athen_staedtereise_angebot_guenstig__stadtPin it

Städtereise nach Athen – Erlebnis zwischen Geschichte und Gegenwart

Wer Urlaub in Griechenland macht, genießt ein entspanntes Lebensgefühl, herzliche Gastfreundschaft und einzigartige Kultur – ganz besonders auf Städtereisen nach Athen. Nirgends zeigen sich die Verbindungen und Kontraste zwischen Antike und Moderne so spannend wie in der griechischen Hauptstadt.

Athen – die Eckdaten

Bereits im 5. Jahrhundert v. Chr. galt Athen als politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum Griechenlands. Es ist die Mutter der Demokratie und Wiege der modernen Zivilisation. Bis heute hat es nichts an seiner nationalen Bedeutung eingebüßt, darüber hinaus zieht die Stadt Hobbyarchäologen, Abenteurer und Bildungsreisende aus aller Welt in ihren Bann.

Athen liegt im Süden der attischen Halbinsel. Mit rund 3,8 Millionen Einwohnern ist es die bevölkerungsreichste und flächengrößte Stadt Griechenlands. Das Häusermeer erstreckt sich von Gebirgszügen im Hinterland bis zur Küste am Saronischen Golf. Gültige Währung ist der Euro.

Eure Anreise nach Athen

Aus Gründen des Komforts steuert ihr Athen am besten mit dem Flugzeug an. Lufthansa, easyJet und Aegean Airlines bringen euch von mehreren deutschen Flughäfen via Direktflug innerhalb von drei Stunden in die griechische Metropole.

Ein weiterer guter Grund, auf das eigene Auto zu verzichten: Die Fahrt mit Bus, S- und U-Bahn durch Athen eröffnet euch eine spannende Perspektive auf die Besonderheiten der Stadt.

Unser Piratentipp: Einige Metro-Stationen stellen archäologische Exponate und Kunstwerke aus – so wird die Fahrt zur außergewöhnlichen Museumstour. Und mit dem Athen City Pass nutzt ihr die öffentlichen Verkehrsmittel und habt zugleich freien Eintritt in die wichtigsten Attraktionen.

Pin it

Wie viel Zeit einplanen für einen Städtetrip nach Athen

Athen liegt etwa 27 Kilometer vom Eleftherios-Venizelos-Flughafen entfernt und verfügt über eine gute Infrastruktur. Ein Abstecher während eures Griechenland-Urlaubs ist schnell gemacht. Ist Athen das eigentliche Ziel eurer Reise, solltet ihr mindestens drei Tage einplanen. Optimal ist eine Woche, um möglichst viele Seiten der geschichtsträchtigen Stadt kennenzulernen.

Pin it

Die beste Reisezeit für Athen

In Athen herrschen ganzjährig milde Temperaturen und mediterranes Klima. Im Hochsommer kann es dem ein oder anderen bei Hitzewellen mit bis zu 40 Grad jedoch zu heiß für Sightseeing sein. Die ideale Reisezeit sind die gemäßigten Herbst- und Frühlingsmonate, wenn die Durchschnittstemperatur vor Ort etwa 24 Grad beträgt. Doch auch die Winterzeit von November bis März empfiehlt sich für Städtereisen nach Athen, denn das Quecksilber kann durchaus auf angenehme 18 Grad klettern.

Pin it

Was kann man in Athen alles machen?

Coole Streetart, jahrtausendealte Architektur, kulinarische Genüsse und Leben in jedem Winkel der Stadt – all das zeichnet Athen aus.

Shopping in der griechischen Hauptstadt

Das Shopping-Erlebnis in Athen könnte kaum vielschichtiger sein: Kauft ein wie die alten Griechen, jagt Schnäppchen auf Flohmärkten oder durchstöbert angesagte Modeläden!

  • The Mall, Athens größtes Einkaufszentrum mit modernen Boutiquen, Stores und Kino, befindet sich in der Nähe des Olympiastadions.
  • Die Markthallen der Odos Athinas bieten alles von frischem Obst über Wein bis Fleisch und Fisch – inklusive authentischer Atmosphäre inmitten lautstark feilschender Händler.
  • Etwas gediegener geht es auf dem Monastiraki-Platz zu. Er ist beliebter Treffpunkt bei Einheimischen und Touristen. Neben zahlreichen Geschäften in den Gässchen ringsherum findet ihr hier am Sonntagvormittag einen Flohmarkt, auf dem ihr originelle Urlaubsandenken erstehen könnt.

Überzeugt euch selbst! Für jeden Geschmack und Geldbeutel gibt es in Athen die passenden Einkaufsmöglichkeiten.

Die kulinarischen Highlights

Bei einem Athen-Trip sind die Klassiker Pflicht: Souvlaki und Bifteki, Gyros und Moussaka lernt ihr in urigen Tavernen im Altstadtviertel Plaka als unnachahmliche Originale kennen. Wenn ihr der fleischlastigen Küche nicht so zugeneigt seid, probiert ihr in den Restaurants Oroscopo und Avocado leckere vegetarische und vegane Alternativen.

Nach dem Essen lockt das Nightlife

Dank der milden Temperaturen trefft ihr bis spät in die Nacht viele Menschen auf den Athener Straßen. In den hippen Ausgehvierteln Psirri und Gazi reihen sich Kinos an angesagte Clubs und noble Restaurants. Wer Bars und Bistros mit lässigerem Ambiente bevorzugt, den verschlägt es ins Studentenviertel Exarchia.

Eine der gefragtesten Locations ist die Six Dogs Bar in der Nähe des Monastiraki-Platzes. Biergarten und Club in einem, lädt sie zu Konzerten und Abtanzen im Hinterhof ein. Eine fantastische Aussicht und mehr als siebzig Cocktails bietet die Dachterrassenbar 360 Degrees – perfekt zum Abhängen nach einem langen Stadtrundgang.

Ausflüge bringen Abwechslung

Mit Piräus verfügt Athen über den größten Seehafen Griechenlands. Von dort startet ihr Tagesausflüge mit der Fähre zu den vorgelagerten Saronischen Inseln, wo ihr am Strand chillen oder Wassersport treiben könnt.

Kurzweiliges Kontrastprogramm zu euren Besichtigungstouren erlebt ihr im Allou Fun Park. Mit mehreren Achterbahnen, einer Wildwasserbahn und einem Free-Fall-Tower kommen Adrenalinjunkies voll auf ihre Kosten.

Eine Extraportion Kultur gefällig?

Historische Stätten und uralte Bauwerke, verteilt über die ganze Stadt, halten die Geschichte Athens lebendig und machen es zum einzigartigen Freiluftmuseum. Bestes Beispiel ist das älteste Viertel Plaka, das auf den Trümmern des antiken Athen erbaut wurde und in dem ihr Überreste der Hadriansbibliothek bestaunen könnt.

Spektakulär sind Architektur und Exponate des Neuen Akropolis-Museums. Ihr blickt durch Glasböden auf Ausgrabungsstätten, besichtigt antike Statuen und das Glanzstück – den Parthenon-Tempel, der in Originalgröße nachgebaut wurde.

Was ihr sonst nirgendwo erlebt

Must-see auf Städtereisen nach Athen ist der Syntagma-Platz mit dem neoklassizistischen Parlamentsgebäude und dem Grabmal des unbekannten Soldaten. Hier werdet ihr Zeuge der stündlichen Wachablösung der Evzonen. Die Soldaten der Präsidialgarde – bekannt für ihre traditionellen Schnabelschuhe mit Bommeln – zeigen eine aufwendige Choreografie, um anschließend regungslos zu erstarren.

Pin it

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Athen

Zahlreiche historische Ausgrabungsorte, Monumente und Tempelanlagen befinden sich im zentralen Viertel Monastiraki. In Athen braucht es also nicht viele Schritte, um auf sehenswerte Attraktionen zu stoßen. Empfehlenswert für euer Programm sind die folgenden:

  • Das unangefochtene Wahrzeichen Athens und Nationaldenkmal der Griechen ist die Akropolis. Die jahrtausendealte Stadtfestung thront in 156 Metern Höhe über dem Stadtzentrum.
  • Das Panathinaiko-Stadion am Stadtrand ist die richtige Adresse für Sportfans. Der auf Fundamenten des antiken Stadions errichtete Nachbau war Austragungsort der Olympischen Spiele 1986 und 2004.
  • Naturfreunden und Wanderlustigen empfehlen wir einen Ausflug zum Lykabettus-Hügel. Wer den Aufstieg auf den 277 Meter hohen Stadtberg zu Fuß oder mit der Seilbahn absolviert, der wird mit einem sagenhaften Panoramablick belohnt.

Athen ist voller Kontraste und Charakter – eine moderne Metropole mit antiken Schätzen. Schnappt euch den Stadtplan und begebt euch auf eine Reise durch die Zeit!


Hier gibts noch mehr Inspiration für euren Städtetrip nach Athen: