mallorca-urlaub-leuchtturm-sonnenuntergangPin it

Beim Wanderurlaub auf Mallorca die Insel von einer neuen Seite erleben

Mallorca kann nur Palmen, Sand und Party? Weit gefehlt! Wer die größte Baleareninsel auf die Feierregion bei El Arenal reduziert, der tut dem Urlaubsziel unrecht. Beim Urlaub auf Mallorca entdeckt ihr einsame Küstenregionen, wandert durch die markanten Berggebiete der Insel oder macht Ausflüge an die Klippen. Und seht die beliebte spanische Ferieninsel von einer ganz neuen Seite!

Mallorca ist als Ziel für einen Wanderurlaub gut geeignet, da es hier eine besonders vielseitige Natur gibt. Außerdem ist das gut ausgebaute Wanderroutennetz auf jeden Geschmack und Anspruch ausgerichtet.

Wohin in den Wanderurlaub auf Mallorca?

Euren Vorlieben entsprechend wählt ihr die Region, in der ihr die Ferien verbringt, und die jeweilige Route für die Wanderung aus.

Die Fernwanderung auf dem Trockenmauerweg

Die Strecke über den Trockenmauerweg in der Serra de Tramuntana gilt als echter Klassiker. Auf der eher anspruchsvollen Strecke durchstreift ihr den Norden der Insel. Dabei bildet diese Route eine tolle Verbindung von kristallklarem Mittelmeer mit dem herrlichen alpinen Gebirgszug.

Ihr startet in Port d'Andratx und wandert von dort über Estellences bis Esporles. Die nächsten Ziele der Wanderreise sind Valldemossa und Deià. Der Fernwanderweg führt euch nach Biniaraix und zum Cúber-Stausee. Insgesamt ist die Route etwa 140 Kilometer lang.

Wandern in der Nähe von Sóller

Bei Wandervögeln hoch im Kurs steht die Region um Sóller. Hier gibt es über einhundert Wanderrouten. So könnt ihr zum Beispiel auf zehn Kilometern eine Küstenwanderung vom Mirador de ses Barques zur Cala Tuent unternehmen. Im Umland der Stadt Sóller entdeckt ihr das Tal des Goldes. Ihr wandert entlang des Tals bis nach Fornalutx, einem urigen Bergdorf, das zu den schönsten auf Mallorca gehört.

Eine Wanderung auf den Puig Major

Mit über 1.400 Metern ist der Puig Major der höchste Berg auf Mallorca. Dieser darf allerdings nicht bestiegen werden, der Gipfel ist gesperrt. Ihr habt aber die Möglichkeit, den Penyal des Migdia an der südlichen Seite seines Kammes zu erklimmen – immerhin der höchste besteigbare Gipfel Mallorcas und ein echter Geheimtipp! Startpunkt ist der Parkplatz bei Kilometer 38 an der Landstraße Ma10. Den Weg nach oben weisen euch die kleinen Steinmännchen am Wegesrand. Mitunter muss man dabei genau hinschauen, da sie von Gras überwachsen sind. Der Aufstieg ist geprägt von felsigen Passagen und eher für Fortgeschrittene geeignet. Insgesamt ist die Tour knapp 5,5 Kilometer lang.

mallorca-urlaub-kap-formentor
Pin it

Wanderurlaub mit Kindern auf Mallorca

Es gibt viele Routen, die auf Kinder ausgerichtet sind. So nehmt ihr beim Familienurlaub

  • den etwa drei Kilometer langen Weg von der Cala Deià zum Piratenturm
  • die Route von der Cala s'Almonia zum Strand Sa Comuna
  • die Strecke von Son Marroig zur Halbinsel Sa Foradada.

Unser Piratentipp: Auf Sa Foradada gibt es ein gleichnamiges Restaurant, das für seine köstlichen Gerichte und seinen freundlichen Service berühmt ist.

Die beste Reisezeit für euren Wanderurlaub

Wenn ihr die herrlich blühende Landschaft beim Wanderurlaub auf Mallorca erleben wollt, plant ihr im Frühjahr eure Reise. Dann passiert ihr beim Wandern die grünen Zitronen- und Orangenbäume mit ihren saftigen Früchten, die einen süßlichen Duft verströmen. Die Temperaturen liegen häufig über 25 Grad – optimales Wanderwetter. Im Sommer hingegen ist es mitunter zu warm für ausgiebige Touren. Daneben ist der Herbst für eine Wanderreise über die Wanderwege der Insel gut geeignet.

Fazit: Ein Wanderurlaub auf Mallorca als unvergessliches Erlebnis

Ein Wanderurlaub auf Mallorca ist für Aktivurlauber ein tolles Erlebnis. Bucht eure Reise im Frühjahr oder im Herbst, um die Wandersaison zu verlängern.


Hier findet Ihr noch mehr Ideen für einen Wanderurlaub: