Strand von Niza, Cote d'Azure, Frankreich

Entdecke die Côte d'Azur: Urlauben wie Gott in Südfrankreich

Die azurblaue Küste weckt Sehnsüchte: nach langen Sonnentagen, herrlichen Stränden, mediterranen Dörfern und einer wunderschönen Natur. In eurem Urlaub an der Côte d'Azur, mitunter auch Französische Riviera genannt, findet ihr weltbekannte Orte wie Cannes, Nizza und Grasse, das Fürstentum Monaco, eine 120 Kilometer lange Küste mit 150 Stränden und ein Hinterland, das sich bis zu den Seealpen erstreckt – und in dem ihr im Winter sogar Ski fahren könnt. Insgesamt erstreckt sich die Urlaubsregion von Menton im Osten an der Mittelmeerküste entlang bis nach Saint-Tropez im Westen. Die Côte d'Azur gehört zum französischen Bezirk Provence-Alpes-Côte d'Azur, in dem rund fünf Millionen Menschen auf einer Fläche von 31.400 Quadratmetern leben.

Anreisemöglichkeiten an die Côte d'Azur

Mit dem Flugzeug, mit dem Auto oder mit der Bahn: An die Côte d'Azur gelangt ihr auf den verschiedensten Wegen. Die schnellste Anreisemöglichkeit ist die mit dem Flugzeug. Der Flughafen Nizza (NCE) ist das Drehkreuz für Urlauber in die nahe gelegenen Orte. Er ist zugleich der drittgrößte in Frankreich und wickelt täglich rund 300 Flugzeuge ab. Ihr habt von allen großen deutschen Airports Direktverbindungen nach Nizza, zum Beispiel mit Lufthansa oder Eurowings. Andere Fluggesellschaften steuern die französische Küstenstadt mit Umsteigeverbindungen an, darunter Swiss Air via Zürich und Air France via Paris.

Möchtet ihr euer eigenes Auto für Touren in die Umgebung dabei haben, solltet ihr von der deutschen Grenze etwa zwölf Stunden Fahrtzeit einplanen. Der kürzeste Weg führt euch durch die Schweiz, über die Autobahnen A7 und A26 über eine Küstenstraße mit herrlichen Aussichten auf das Mittelmeer

Unser Piratentipp: Rechnet eure Reisekosten mit dem Auto gut durch: Sowohl in der Schweiz als auch in Frankreich werden Autobahngebühren fällig. Die Maut wird in Frankreich meist bei Auf- und Abfahrten sowie beim Wechsel der Autobahn kassiert. Das ist selbst dann der Fall, wenn ihr nur kurz zum Tanken abfahren möchtet – achtet darauf, dass ihr in diesem Fall eine mautfreie Abfahrt nutzt.

Die französische Bahngesellschaft SNCF fährt alle großen Städte an der Côte d'Azur an, darunter Nizza, Cannes und Menton. Von Deutschland aus müsst ihr in der Regel in Paris umsteigen, eventuell erneut in Lyon, Avignon oder Aix-en-Provence, abhängig von eurer gewählten Verbindung. Oder ihr nutzt den Schnellzug TGV, der einmal täglich Frankfurt und Marseille verbindet, und reist von dort aus mit Regionalzügen zu eurem Urlaubsort.

Einreise nach Frankreich: Das müsst ihr wissen

Frankreich gehört zur EU und somit reisen deutsche Staatsbürger ungehindert in das Land ein. Auf dem Landweg ist nicht mit Grenzkontrollen zu rechnen, wenn ihr per Flugzeug anreist, benötigt ihr euren Personalausweis.

Küste von Nizza, Côte d'Azur Mittelmeer, Frankreich
Blick auf Saint Tropez mit Meer

Klima und beste Reisezeit für die Côte d'Azur

An der Côte d'Azur herrscht ein mildes, mediterranes Klima mit warmen Sommern und milden Wintern. Selbst im Januar und Februar kann es an sonnigen Tagen um 20 Grad warm werden – und Sonnentage gibt es in der südfranzösischen Region reichlich, nämlich rund 300 im Jahr. Im Sommer wird es warm, aber nicht unangenehm heiß: Höher als auf 30 Grad klettern die Temperaturen selten und es weht stets eine leichte Brise. Das gilt für die Küstenregion – in den Bergen sieht es schon anders aus. Hier könnt ihr im Winter eure Skier auspacken, denn es gibt Schneegarantie. Für Strand- und Sonnenfans ist die beste Reisezeit von Mai bis September: In diesem Zeitraum gibt es die meisten Sonnenstunden und ihr müsst nicht mit Niederschlägen rechnen. Auch im Frühjahr hat die Region ihre Reize: Bereits im Februar beginnt die Natur aufzublühen und es werden frühlingshafte Temperaturen erreicht.

Die beliebtesten Reiseziele für euren Urlaub an der Côte d'Azur

Die Côte d'Azur bietet euch herrliche Küstenorte, in denen ihr das französische Lebensgefühl genießen könnt. Wir stellen euch die beliebtesten Ferienziele vor.

Saint-Tropez Port Grimaud Boote Meer

Es war einmal ein Fischerdorf: Saint-Tropez

Erst kamen die Künstler, dann der Jetset: Saint-Tropez ist heute für teure Jachten und seine High Society - nicht nur in Frankreich - bekannt. Doch die Stadt hat viel mehr drauf, und das werdet ihr bei einem Spaziergang durch die engen Gassen der Altstadt schnell spüren: An den Fassaden haben Wind und Wetter ihre Spuren hinterlassen, geradezu windschief schmiegen sich die Häuser aneinander, Stufen führen zu romantischen Plätzen, kleinen Märkten und immer wieder neuen Überraschungen. Flaniert die Hafenmeile entlang, schnuppert den Duft der großen weiten Welt am Jachthafen und genießt eine atemberaubende Aussicht vom Zitadellenhügel hoch über den Dächern der Stadt.

Blick auf Place Massena, Nizza, Frankreich

Nizza: die Perle an der Französischen Riviera

Nizza gilt als eine der schönsten Städte an der Côte d'Azur und zeigt sich mit facettenreichen Gesichtern: Eine einmalige Küstenlinie mit herrlichen Sandstränden, eine romantische Altstadt mit historischen Gebäuden und einer Flaniermeile zum Sehen und gesehen werden, hochkarätige Museen und eine mediterrane Architektur machen das besondere Flair der Stadt in Südfrankreich aus. Spaziert die Promenade des Anglais entlang – für ihre Prachtstraße an der Küste ist Nizza weltberühmt – und schlemmt euch durch die hervorragenden Restaurants, lasst euch im Musee Marc Chagall von den expressionistischen Meisterwerken inspirieren und genießt einen einzigartigen Panoramablick über Nizza, die Provence und das Mittelmeer vom Schlosshügel Colline de Château.

Blick auf die Stadt Cannes mit Yachten

Das mondäne Cannes

Cannes dürfte euch schon allein durch die jährlichen Filmfestspiele etwas sagen, zu denen sich die Schönen und Reichen an der Küste der Côte d'Azur einfinden. Auch das restliche Jahr über ist Cannes eine Reise wert. Vor allem die Altstadt, Le Suquet, gilt mit ihren gut erhaltenden Fassaden als eine der sehenswertesten in der Region an der Küste. Die Küstenpromenade La Croisette lässt sich mit der in Nizza vergleichen, allerdings habt ihr von ihrem östlichen Ende einen herrlichen Blick auf die Landschaft und könnt bei gutem Wetter bis hinauf auf die Seealpen sehen.

Unser Piratentipp: Von Cannes ist es nicht mehr weit zum Badeort Villefranche-sur-Mer, einem absoluten Geheimtipp für einen Strandtag in Frankreich und einen Besuch in einem malerischen Ort an der Küste.

Antibes Stadt Meer Sonnenuntergang

Welche Städte gehören zur Côte d'Azur?

  • Nizza

  • Cannes

  • Saint-Tropez

  • Antibe

  • Menton

  • Toulon

  • Cassis

  • Fréjus

  • Hyères

Gourdon Dorf in der Cote dazure bergdorf

Die schönsten Dörfer an der Côte d'Azur

  • Èze

  • Gourdon

  • Coaraze

  • Peille

  • Saorge

  • Sainte-Agnès

  • Saint-Paul de Vence

Weitere Highlights und Must-dos: Côte d'Azur Tipps

An Highlights ist die Côte d'Azur reich: Romantische Altstädte, einsame Strände und prächtige Promenaden entlang der Mittelmeerküste bringen Abwechslung in euren Urlaub an der Côte d'Azur. Und es gibt einige Highlights, die ihr nicht verpassen solltet. Die gute Nachricht: Die Orte an der Küste der Provence liegen alle nicht weit voneinander entfernt und sind außer mit dem Auto ebenfalls mit dem Zug oder mit Bussen erreichbar.

blick auf die Parfum Stadt Grasse Cote d'azure

Grasse: Hochburg der Parfümeure

Vom Sonnenparadies ins Mittelalter: Die Stadt Grasse versetzt euch direkt ins 12. Jahrhundert und in die Welt der Parfümeure. Weltberühmte französische Düfte haben in der provenzalischen Stadt ihren Ursprung, bis heute gilt Grasse als Welthauptstadt des Parfüms. Auch der Roman „Das Parfüm“ von Patrick Süskind spielt hier in der Altstadt.

Port Vauban Antibes größter Yacht Hafen Frankreich

Port Vauban, der größte Jachthafen Europas

Luxuriöse Jachten sind an der Côte d'Azur allgegenwärtig. Die größte Anzahl findet ihr allerdings nicht in Cannes oder Saint-Tropez, sondern in Antibes. Port Vauban ist der größte Jachthafen Europas mit mehr als 2.000 Liegeplätzen. Am Quai des milliardaires könnt ihr im Hafen einige der teuersten Jachten der Welt bestaunen und auf den Spuren von James Bond wandeln: Die „Flying Saucer“ aus dem Bond-Film „Sag niemals nie“ liegt ebenfalls am Port Vauban – ihr richtiger Name lautet allerdings „Kingdom KR5“.

Karneval Nizza bunter Waagen

Karneval in Nizza

Von Mitte Februar bis Anfang März verwandelt sich die Altstadt von Nizza in ein märchenhaftes Zauberland: Mit Rosen, Nelken und Orchideen geschmückte, kunterbunte Umzugswagen und Kostümierte in allen Farben des Regenbogens streifen durch die Straßen der Stadt, die sich rund zwei Wochen lang im Ausnahmezustand befindet. Wenn ihr im Frühling einen Urlaub an der Côte d'Azur plant, dürft ihr euch den Karneval in Nizza nicht entgehen lassen. Am Abend gehen die Feiern am zentralen Place Massena weiter.

Bunte Straße in Nizza Frankreich

Die Kultur an der Côte d'Azur

Das tiefblaue Meer, der violette Lavendel, die endlosen Sandstrände und die Wärme – eben all das, wofür die Côte d'Azur so beliebt ist, prägt ebenso die Menschen, die dort leben. Mediterrane Gemütlichkeit, die gibt es auch in Südfrankreich. Auf den Straßen spielt man in aller Seelenruhe Boule und Zeit für einen Plausch und einen Kaffee nimmt man sich immer. Nur zu leicht lässt man sich von diesem Laissez-faire anstecken – und so soll es im Urlaub ja auch sein.

Typische Gerichte an der Côte d'Azur

Die französische Küche ist für ihre Feinheiten bekannt – an der Côte d'Azur wird sie mit mediterranen und italienischen Einflüssen vermischt. Dabei kommen leichte, besonders aromatische Gerichte heraus: Gemüse, Fisch und Meeresfrüchte mit herrlich duftendem Thymian, Salbei und Basilikum.

Flüge an die Côte d'Azur

Easyjet fliegt nach wie vor sehr günstig von Hamburg oder Berlin nach Nizza. Checkt am besten die freie Suche von Skyscanner oder ähnlichen Seiten, um euch einen guten Überblick über alle möglichen Abflughäfen und das Preisgefüge zu verschaffen und die günstigste Fluggesellschaft an den von euch gewünschten Flugdaten herauszufinden. Achtet darauf, dass ihr nur Handgepäck ohne Aufpreis im Preis drin habt. Aber Bikini, Shorts und ein paar T-Shirts bekommt ihr da locker rein.

Transfer oder Mietwagen an der Côte d'Azur

Am einfachsten (und günstigsten) ist es natürlich, wenn ihr euch gleich in Nizza am Flughafen einen Mietwagen ausleiht. So könnt ihr euch in Supermärkten günstig mit Lebensmitteln eindecken und seid nicht von den Einrichtungen des Campingplatzes abhängig. Außerdem ist so ein fahrbarer Untersatz natürlich ideal für Ausflüge in die Umgebung.

Achtet auf jeden Fall darauf, dass ihr alle Versicherungen ohne Selbstbeteiligung auswählt. Die Tankregelung solltet ihr mit "voll/voll" wählen, da manche Anbieter euch sonst neben der ersten Tankfüllung auch noch eine überhöhte Servicegebühr berechnen.

Natürlich könnt ihr aber auch mit dem Zug zum Campingplatz fahren. Von Nizza aus benötigt ihr etwa eine Stunde bis Agay, von wo ihr noch etwa 10 bis 15 Minuten laufen müsst. Informationen zu Fahrplan und Fahrpreisen findet ihr bei der SNCF.

Camping an der Côte d'Azur

Ihr könnt natürlich, wenn es noch etwas günstiger sein soll, einfach mit Schlafsack und Zelt losziehen. Wobei die Gepäckkosten im Flieger ganz schön reinhauen. Wenn ihr es etwas bequemer mögt, solltet ihr euch den Campingplatz Vallée du Paradis in Agay näher anschauen.

Mehr Inspiration für deinen Urlaub an der Côte d'Azur