schweiz_urlaub_guenstig_angebote_tippsPin it

Urlaub in der Schweiz - Erholung im Land der Seen und Berge

Die landschaftliche Schönheit der Schweiz bildete sozusagen den Startschuss: Wegen ihr wurde der Tourismus im vorletzten Jahrhundert erfunden! Aufgrund der Anmut der Berge reisten 1863 die ersten Touristen in das Wallis und zum Matterhorn. Seitdem gilt die Schweiz als das Traumziel in Europa schlechthin und eignet sich für Wellness- und Erholungsurlaub genauso wie für aktive Ferien. Die Eidgenossenschaft hat jedoch viel mehr zu bieten als nur schroffes Bergland: Burgen, Bergbauernhöfe und mittelalterliche Städte finden sich ebenso auf dem Schweizer Territorium wie mediterrane Seenlandschaften – abwechslungsreicher als in der Schweiz kann ein Urlaub kaum sein!

Anreise in die Schweiz

Ob ihr mit dem Auto, der Bahn oder dem Bus anreisen solltet, hängt ganz von der Destination ab. Basel, Zürich und Bern sind leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, Genf wird von zahlreichen Billigfliegern und Linienmaschinen angeflogen. In das Tessin und an den Lago Maggiore kommt man schneller, indem man nach Italien nach Mailand oder Bergamo fliegt und von dort aus mit der Bahn weiterreist.

Einreisebestimmungen für die Schweiz

Die Schweiz gehört zwar nicht zur EU, dennoch reicht ein Personalausweis für die Einreise. Wer seinen Wohnsitz in Deutschland hat, darf sich bis zu drei Monate visumfrei in der Schweiz aufhalten. Für die Schweiz gelten besondere Zollbestimmungen: Insbesondere die Einfuhr von Alkoholika und Zigaretten unterliegt strengen Beschränkungen.

Wohin im Urlaub in der Schweiz? Die schönsten Destinationen

Sämtliche Landesteile der Schweiz sind touristische Ziele, hier folgen die beliebtesten Destinationen.

Städtetrips

Basel, Zürich, Bern und Genf sind jeweils eine eigene Reise wert. Nicht nur wegen des Kulturangebots, sondern auch zum Shoppen zieht es viele in die Schweizer Städte. Schließlich sind dort allerhand exklusive Marken mit eigenen Läden und Outlets vertreten.

Das Berner Oberland

Die Städte eignen sich auch als Ausgangspunkt in die Natur: Das mittelalterliche Luzern liegt am Vierwaldstättersee und inmitten hoher Bergketten. Von Bern aus ist es ein Katzensprung bis zum Thuner See und den Wiesen und Weiden des Berner Oberlandes.

Das Wallis

Genf wiederum ist das Sprungbrett zum Wallis und zum spektakulärsten Gipfel der Schweiz: dem Matterhorn. Man muss aber keine Gipfel stürmen, schon der Walliser Höhenweg bietet Wanderern zauberhafte Bergpanoramen.

Das Tessin

Sanfter ist die Landschaft im Tessin, milder das Klima. Die Seen sind bildhübsch in die Berglandschaft eingebettet, an den Seepromenaden stehen Palmen. Das Tessin erfreut vor allem Genusswanderer und Sonnenhungrige.

schweiz_dorf_mit_alpen_urlaub_reisenPin it

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Schweiz

Highlights gibt es zahlreiche in der Schweiz. Wir nennen hier nur die wichtigsten zur Inspiration.

  • Die Altstadt von Bern steht bereits seit 1983 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Die mittelalterliche Stadtstruktur konnte bis auf den heutigen Tag erhalten werden.
  • Das Matterhorn ist mit 4.478 Metern nicht nur einer der höchsten Berge der Alpen, sondern auch einer der markantesten und gilt als Wahrzeichen der Schweiz.
  • Die Eigernordwand ist nicht weniger beeindruckend – mit dem feinen Unterschied, dass ihr mit den Öffentlichen hinaufkommt: Die Jungfraubahn hält mitten in der Wand und bietet einen sagenhaften Ausblick in Richtung Grindelwald.
  • Mit den Ausläufern der Alpen beginnt bereits der Süden und einen idyllischeren See als den Lago Maggiore kann man sich kaum vorstellen!

Die beste Reisezeit für euren Urlaub in der Schweiz

Die Schweiz ist das ganze Jahr über ein lohnendes Reiseziel. Davos in Graubünden beispielsweise wandelt sich im Winter vom Wanderziel zum Skiresort. Gleiches gilt für Zermatt, Sankt Moritz oder Samnaun. Generell eignen sich die Sommermonate eher zum Wandern, im Winter sind Skifahren und Wellness angesagt.

Schweizer Landeskultur

Das Besondere an der Schweiz sind die Mehrsprachigkeit und der kulturelle Einfluss Italiens im Süden sowie Frankreichs im Westen. Dies lässt sich nicht nur an der jeweiligen Bautradition feststellen, sondern auch am gastronomischen Angebot.

Unterkunftsmöglichkeiten in der Schweiz

Die Schweiz ist mit Unterkunftsmöglichkeiten geradezu gepflastert. Diese reichen von traditionsreichen Grand Hotels über moderne Boutiquehotels und das individuelle Ferienhaus bis zu kleineren Pensionen und bewirtschafteten Almhütten.

Unser Piratentipp: Eine Schweizer Besonderheit sind die Alpenchalets, die sich häufig mitten in der Natur oder auf Hochweiden befinden und perfekte Ausgangspunkte für Ski- und Wandertouren bieten. Ideal für Familien und größere Gruppen!

Wer in der Schweiz Urlaub macht, der braucht sich zwischen Bergen und Seen, zwischen mediterranem und hochalpinem Flair gar nicht erst zu entscheiden: Die Schweiz bietet all das zusammen!