Urlaub_kos_griechenland_banner_boot_meerPin it

Urlaub auf Kos: Sonne, Strand und Ikonenmalerei

Obwohl die Insel Kos zu den bedeutendsten und beliebtesten Touristenzielen in Griechenland gehört, findet man immer noch romantische leere Sandstrände und Dörfer, die nicht vom Fremdenverkehr geprägt sind. Die Buchten und Strände von Kos sollen zu den schönsten im gesamten Mittelmeer gehören. Kos gehört zu dem griechischen Archipel der Dodekanes-Inseln, die in der Ägäis unweit der türkischen Küste liegen. Kos ist mit 290 Quadratkilometern eher klein, hat aber eine Küstenlinie von 112 Kilometern.

Beste Reisezeit für Kos

Die Saison geht auf Kos von Mai bis Ende Oktober. Die Sommermonate Juli und August können allerdings sehr heiß werden. Außerhalb der Touristensaison versinkt die Insel im Dornröschenschlaf, die Tavernen schließen, viele Hotels sind verlassen.

Anreise nach Kos

Zwischen Mai und Ende Oktober fliegen deutsche Ferienflieger von zahlreichen Flughäfen direkt nach Kos. Mit Athen ist die Insel durch Olympic und Aegean Airways hervorragend verbunden, sodass ihr auch günstig über Athen anreisen könnt.

Unser Piratentipp: Warum nicht einfach mal Zeit lassen? Nach Kos kommt ihr von Piräus aus auch mit dem Schiff! Das dauert zwar seine Zeit, aber ihr schippert durch die gesamte griechische Inselwelt und fühlt euch wie auf einer Minikreuzfahrt! Kos und Griechenland sind sowohl Teil der Europäischen Union als auch der Zollunion. Die Einreise ist daher unproblematisch und es wird lediglich ein gültiger Personalausweis benötigt. Das Zahlungsmittel ist der Euro, EC-Automaten findet ihr an jeder Ecke.

Wo urlauben auf Kos?

Das Leben auf Kos spielt sich an der Küste ab. Hier gilt die Faustregel, je größer die Bucht, je länger der Sandstrand, umso größer das Angebot an Hotels, Nachtleben und Wassersport. Wer es ruhiger mag, der ist im Süden auf der Halbinsel Kefalos gut aufgehoben, dort ist die Landschaft rauer, die Buchten sind kleiner und die Touristen weniger zahlreich.

Pin it

Highlights auf Kos

Kos ist eine Hochburg der orthodoxen Ikonenmalerei. Einen Besuch bei einem Ikonenmaler solltet ihr euch nicht entgehen lassen.</p

Pin it

Kulturelle Besonderheiten auf Kos

Zwar sind die Einwohner von Kos an Touristen vollauf gewöhnt, dennoch wird es nicht gerne gesehen, wenn ohne zu fragen, wild in der Gegend herumgeknipst wird. Bevor ihr also den Packesel oder die alte Witwe fotografiert, fragt kurz um Erlaubnis und ein Einverständnis ist euch gewiss.

Unser Piratentipp: Die Bevölkerung einiger Dörfer auf Kos gehört dem muslimischen Glauben an. Ein Ausflug in das Dorf Platani lohnt beispielsweise schon aufgrund der örtlichen Küche. Die vier Tavernen am Dorfplatz servieren Speisen, die schärfer sind als sonst auf der Insel und haben eine Auswahl vegetarischer Gerichte.

Pin it

Unterkünfte auf Kos

Auf Kos habt ihr eine Reihe an Übernachtungsmöglichkeiten:

  • große Hotelanlagen
  • familiäre Pensionen
  • gemütliche Stadthotels

Letztere haben nicht die luxuriöse Ausstattung der Pauschalangebote, sind dafür aber näher dran am Inselleben und authentischer. Wildzelten ist auf Kos verboten, einen Campingplatz gibt es jedoch nicht. Buchten, Strände, Dörfer und Traditionen: Jede griechische Insel, und so auch Kos, ist eine ganze Welt für sich und will entdeckt werden!


Aktuelle Angebote für euren Urlaub auf Kos findet ihr hier: